Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Twenty

Robert Cray Band Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,67 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 23. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,49 bei Amazon Musik-Downloads.


Robert Cray Band-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Robert Cray Band

Fotos

Abbildung von Robert Cray Band

Videos

Artist Video

Biografie

ROBERT CRAY 'NOTHIN BUT LOVE'

2010 wurde Robert Cray in die Blues Hall Of Fame in Memphis aufgenommen, mit fünf Grammys (und insgesamt 15 Grammy-Nominierungen) ist er seit der Veröffentlichung seines Debütalbums „Who´s Been Talkin´“ 1978 ausgezeichnet worden – doch all diese Ehrungen haben den aus Columbus, Georgia, stammenden Musiker ... Lesen Sie mehr im Robert Cray Band-Shop

Besuchen Sie den Robert Cray Band-Shop bei Amazon.de
mit 49 Alben, 9 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Twenty + Shoulda Been Home + Nothin But Love
Preis für alle drei: EUR 35,65

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Shoulda Been Home EUR 13,99
  • Nothin But Love EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (23. Mai 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sanctuary (rough trade)
  • ASIN: B0008G2FU4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.557 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Poor Johnny 5:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. That Ain't Love 4:42EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Does It Really Matter 3:51EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Fadin' Away 3:55EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. My Last Regret 3:50EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. It Doesn't Show 3:54EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. I'm Walkin' 3:54EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Twenty 6:44EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. I Know You Will 4:12EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. I Forgot To Be Your Lover 2:17EUR 0,99  Kaufen 
Anhören11. Two Steps From The End 4:29EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Robert Cray 1986 mit dem Album Strong Persuader die Bildfläche betrat, wurde er flugs zum Popstar unter den Bluesmusikern. Es hagelte Grammies, er landete in den Charts und auf den Titelseiten der angesagten Musikmagazine und alle – von Eric Clapton bis Tina Turner – wollten sie mit ihm ins Studio oder auf die Bühne. Knapp 20 Jahre und ziemlich genau 1.000 Konzerte später ist es deutlich ruhiger um ihn geworden. Der Qualität seiner Musik tut dies dennoch keinen Abbruch – im Gegenteil, wie seine neue CD Twenty belegt.

Twenty ist übrigens nicht, was man ja leicht glauben könnte, Robert Crays 20., sondern erst sein 14. Album. Der Titel bezieht sich auf einen gleichnamigen neuen Song. Eine in bester, nostalgischer Otis-Redding-Tradition gehaltene Soul-Ballade um einen jungen Amerikaner, der im Irak-Krieg ums Leben kommt – ein scharfzüngiger aber irgendwie auch Trost spendender Kommentar zur aktuellen Weltpolitik. Und ein überaus starker Song dazu. Doch Qualität ist bei dieser CD ohnehin Standard. Jeder einzelne der elf Titel besticht durch exzellentes Songwriting, Glaubwürdigkeit, dem gefühlvollen Spiel aller Akteure und natürlich durch Robert Crays seelenvollen Gesangs und seinem relaxten, technisch brillanten Gitarrenspiel.

War Robert Cray schon bei seinem umjubelten Debüt Mitte der 80er Jahre stilistisch schwer einzuschätzen, entzieht er sich bei Twenty nahezu gänzlich jeglicher Formatierungsbemühungen. Klar, die Basis für Cray-Songs ist und bleibt der Blues. Doch anders als bei den meisten streng dogmatisch zu Werke gehenden Bluesern, blickt Cray auch nach links und rechts, nach hinten und nach vorne. Und wie. So greift er mit beiden Händen beim Soul der frühen Tage zu („Fadin‘ Away“, „Forgot To Be Your Lover“); bedient er sich behutsam beim Jazz („My Last Regret“, „Two Steps From The End“), experimentiert er mal mit Reggae-Rhythmen („Poor Johnny“) und lässt er es zwischendrin auch mal im stampfenden Zwei-Viertel-Takt zünftig rockig krachen („Does It Really Matter“). Seine Parade-Disziplin, der Blues, kommt natürlich auch nicht zu kurz. So zum Beispiel bei „I’m Walking“ – eine lakonische, komische, knochentrockene Abrechnung mit der Ex. B.B. King kann endlich in Rente gehen.-- Gunther Matejka

Produktbeschreibungen

DISC 11. POOR JOHNNY2. THAT AINand#039;T LOVE3. DOES IT REALLY MATTER4. FADINand#039; AWAY5. MY LAST REGRET6. IT DOESNand#039;T SHOW7. Iand#039;M WALKINand#039;8. TWENTY9. I KNOW YOU WILL10. I FORGOT TO BE YOUR LOVER11. TWO STEPS FROM THE END

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erst 2, 3mal hören 23. August 2005
Von hound_dog
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich bin zufällig auf Robert Cray gestossen so um 1993 mit der CD "I was warned". Seit dem bin ich ein treuer Fan von ihm und habe Stunden um Stunden mit seinen Liedern sinierend verbracht, wenn ich einer emotionalen Stimmung war. Tolle, lange (!) Texte, passend dazu die Musik. Es gibt CDs mit Ohrwürmern, aber eben auch Stücke, die beim 2., 3. Hören brillieren und einen gefangen nehmen. Spätestens dann kann man die CD nicht mehr vergessen. Er ist irgendwie eine Mischung aus Gary Moore (Still got the Blues) und Sam Cooke, er hat eine berührende Stimme, die Spuren hinterlässt. Ich werde mit ihm alt werden !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ÜBERRAGEND 10. Oktober 2005
Von schmidt
Format:Audio CD
Für mich das mit Abstand beste Album von R.Cray.
Sehr gut abgemischt ein angenehmer Sound und teilweise
hervoragende, eher ruhige - melancholische- Songs, wie z.B.
das Titelstück.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Produktion ist gut 3. Juni 2005
Von Martin Oehri HALL OF FAME REZENSENT
Format:Audio CD
Es ist zwar erst das 14te Album der Robert Cray Band, doch das ist im gewohnten Stil eingespielt. Gestählt von jahrelangem touren wurden die Songs in einem Zug aufgenommen und entsprechend rauh und erdig hört es sich an. Vor knapp 20 Jahren gehörte Cray nach "Strong Persuader" zu den grossen Hoffnungsträgern des Blues, doch irgendwie wollte ihm der Durchbruch nicht gelingen. Und auch "Twenty" ist zu unspektakulär, zu langweilig geraten, als das sich das ändern könnte. Die Produktion ist gut, die Songs o.k. und man kann das Album einfach so an sich vorbei rauschen lassen, es stört nicht weiter. Hier ein jazziger Schlenker ("My Last Regret"), dort ein an Clapton angelehntes Stück ("It Doesn`t Show") und fertig ist ein gefälliges Album.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar