Menge:1
Turn of a Friendly Card ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Turn of a Friendly Card
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Turn of a Friendly Card Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

50 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Vorbesteller-Preisgarantie Weitere Informationen.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
48 neu ab EUR 3,76 19 gebraucht ab EUR 2,28 1 Sammlerstück(e) ab EUR 5,00

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Turn of a Friendly Card + Pyramid + Eve
Preis für alle drei: EUR 19,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. Mai 1988)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: Arista Usa (Sony Music)
  • ASIN: B000IOM1Z0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  DVD-Audio  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.985 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. May Be A Price To Pay
2. Games People Pay
3. Time
4. I Don't Wanna Go Home
5. The Gold Bug
6. The Turn Of A Friendly Card
7. Snake Eyes
8. The Ace Of Swords
9. Nothing Left To Lose
10. The Turn Of A Friendly Card Part 2
11. May Be A Price To Pay (Intro \x{2013} Demo) (Bonus)
12. Nothing Left To Lose (Basic Backing Track)(Bonus)
13. Nothing Left To Lose (Chris Rainbow Overdub Vocal Compilation)(Bonus)
14. Nothing Left To Lose (Early Studio Version with Eric\x{2019}s Guide Vocal)(Bonus)
15. Time (Early Studio Attempt)(Bonus)
16. Games People Play (Rough Mix)(Bonus)
17. The Gold Bug (Demo)(Bonus)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

CD Arista, 258 982, 1988, 9 Track

Amazon.de

Auf dem fünften Album reizte der Bombast-Rocker Alan Parsons das Konzept-Thema fürs erste aus, diesmal drehte sich alles ums Zocken und die damit verbundene geheimnisvolle Welt. Wie gehabt, gab's erneut Opulenz pur, ausgefeilte Melodien und jede Menge schlicht bestechender Harmonien.
Erinnert sei in diesem Zusammenhang nur an die auch als Singleauskopplungen erfolgreichen Pop-Perlen "Games People Play" und "The Gold Bug".

The Turn Of A Friendly Card ist eine Platte, der man bereits bei ihrer Veröffentlichung 1980, also im Zeitalter von Post-Punk und New Wave, Anachronismus vorwerfen konnte. Doch 20 Jahre später ist die Scheibe noch immer nicht aus dem Plattenregal des Progressive Rock-Fans wegzudenken -- dafür ist sie zu gut gemacht, sind die Songs zu bestechend. Und Gast-Sänger wie Lenny Zakatek oder Ex-Earth Band-Mitstreiter Chris Rainbow verfügen einfach über einzigartige Stimmen. --Michael Fuchs-Gamböck


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Billik am 19. September 2006
Format: Audio CD
Dieses Album stellt den Höhepunkt des Projectes dar! Hier sind alle Kriterien eines sehr guten Albums erfüllt: Sehr gute Stücke, die voller Harmonie über Instrumente, Gesang und Produktion gehen! Es gibt wohl kein Werk, das so vollkommen ist! 5 Sterne reichen leider nicht aus! Anspieltips: komplett durchhören und jedesmal wieder was Neues entdecken! Ich besitze das Album seit 1980 (erst als Vinyl-LP, später als CD) und höre es noch heute gerne! Stücke wie "May be a price to pay", "Games people play", "The gold bug", "The turn of a friendly card" sind absolut zeitlos! Fazit: unbedingt kaufen und sich an der Genialität des Duos Alan Parsons und Eric Woolfson erfreuen!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von high end am 17. Oktober 2014
Format: Audio CD
Kritiker und Fans sind sich weitestgehend einig darüber,daß die ersten drei Alben des Alan Parsons Project ("Tales Of Mystery..."/"I Robot"/"Pyramid") die besten des 10 Alben umfassenden Backkatalogs dieser Zusammenarbeit zwischen Alan Parsons und Eric Woolfson (+jeweils diverse Studiomusiker) darstellen.
Das 1980 wieder bei Arista erschienene fünfte Album "The Turn Of A Friendly Card" nimmt zusammen mit seinem Nachfolger "Eye In The Sky" bei den deutlich eingängigeren,kommerzieller ausgerichteten "letzten 7" Alben eine Ausnahmestellung ein,was seine Beliebtheit angeht.Beide sind allgemein deutlich beliebter,als zB "Vulture Culture" oder "Stereotomy",obwohl auch diese gut verkauft wurden.
Tatsächlich kriegt man hier eine etwas größere Bandbreite von Stilen geboten,als auf manchem späteren Werk.
Mal schmachtend ("Time"),dann nett,platt ("The Gold Bug"),dann kurz rockig,auch mal dramatisch,immer eingängig,aber dennoch irgendwie immer originell.Die Melodien sitzen perfekt wie immer.
Auch die gesamte Produktion ist weit überdurchschnittlich,auch was die Aufnahme und daher Klangqualität angeht.
Wie immer versammelten Parsons und Woolfson eine illustre Schar großartiger Musiker um sich,deren Namen dem interessierten Project-Hörer ein Begriff sind: David Paton/Stuart Elliott/Ian Bairnson/Chris Rainbow/Lenny Zakatek...außerdem griff Woolfson hier erstmals selbst zum Mikro;den Titeltrack sang Elmer Gantry.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Johnny Punter am 24. August 2007
Format: Audio CD
The Turn Of A Friendly Card
(1980)

Auf "The Turn Of A Friendly Card" beschäftigt sich Eric Woolfson mit dem Glücksspiel (im allgemeinen Sinn auch) und dem damit verbundenen Risiko, das Menschen eingehen.

Und so mißlungen "Eve" meistens war, so gelungen ist "The turn of a friendly card".
Die Musik klingt frischer denn je und die Melodien fließen mal sanft, mal aggressiv und werden perfekt umrahmt von Andrew Powells Orchester und Alan Parsons' High-Tech Produktion, die mal wieder keine Wünsche offenläßt.

"The Turn..." bietet bombastische, sinfonisch-orchestrale Musik in Reinkultur. Mit dem melancholisch angehauchten "Time" hatte es einen großen Hit - auf dem zum ersten Mal Eric Woolfson selbst den Leadgesang übernimmt. Ansonsten sind die alten Bekannten wieder an Bord: Lenny Zakatek und dazu Chris Rainbow und Elmer Gantry - und natürlich die mittlerweile vertraute Band mit David Paton, Ian Bairnson und Stuart Elliott.

Eigentlich müssen nicht viele Worte um das Album gemacht werden. Es war eines der meistverkauften Alben des Alan Parsons Projects und das zurecht. Die Synthese aus Pop, Rock und Sinfonik, die das Alan Parsons Project stets angestrebt hatte, wurde perfekt zelebriert in einer Zeit als die großen Progbands fast allesamt zerbrochen waren oder aber rigoros den Kurs änderten. Alan Parsons hingegen hielt an seinem Rezept fest.

Neben dem großartigen "Time" oder dem bedrohlichen "May be a price to pay" ist noch das charakteristische Instrumental "The Gold Bug" erwähnenswert, das damals ebenfalls ein kleinerer Singlehit war und sich nach dem Debutalbum "Tales of Mystery and Imagination" erneut eines Werkes von Edgar Allan Poe annimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Somäs am 30. August 2003
Format: Audio CD
..verstaubt, ist dieses werk von 1980.
wie immer bei dem sog. projekt gibts hier bombastosong ohne ende, und zwar diesmal mit der ueberschrift des zockens. aber das thema, wie auch texte waren eingentlich nie sooo wichtig (zumindest nicht fuer mich!), es geht um die umsetzung.
und diese ist auch dieses mal wahrlich gelungen.
am bass (wie so oft) david patton. dasselbe gilt fuer den schlagzeuger stuart elliot und den gitarristen ian bairnson.
an den tasten eric woolfson (der, wie man hoert, kreative teile des projekts - alan war schwerpunktmaessig fuer den klang verantwortlich, also produzent).
unbedingt erwaehnenswert das muenchner kammerorchteser unter leitung von eberhard schoener.
saenger: elmer gantry, lenny zakatek, eric woolfson und chris rainbow - fuer parsons kenner ebenfalls bekannte namen.
die bekanntesten titel sind sicher das ruhige "time", von eric gesungen, und "games people play, von lenny zakatek interpretiert.
die songs sind alle erster guete. popmusik, im besten sinn des wortes. nichts flaches, was nach 3 mal hoeren einem schon zuwider ist.
der sound (sprich hauptpart von alan parsons) bekanntermassen fuer die damalige zeit auf jeden fall der standard schlechtin.
obwohl bis heut ueber 20 jahre vergangen sind, also welten in der studiotechnik, klingt das immer noch sehrgut.
trotzalledem hoert man dem ganzen doch die zeit ein wenig an.
ein remastering waer auf jeden fall wuenschenswert.
am besten vom meister selbst, wie er es ja bei "tales of..." getan hat.
fuer den augenblicklichen preis von unter 10 euro, ein preis bei dem man nix falsch machen kann. wenn man intelligente, sauber produzierte popmusik, pop musik mag.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden