Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Turbulent Indigo

Joni Mitchell Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 8,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Joni Mitchell-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Joni Mitchell

Fotos

Abbildung von Joni Mitchell
Besuchen Sie den Joni Mitchell-Shop bei Amazon.de
mit 68 Alben, 4 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Turbulent Indigo + Night Ride Home + Wild Things Run Fast
Preis für alle drei: EUR 36,17

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Night Ride Home EUR 10,98
  • Wild Things Run Fast EUR 14,24

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (20. Oktober 1994)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner Bros. Records (Warner)
  • ASIN: B000002MVH
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.584 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Sunny Sunday 2:36EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Sex Kills 3:57EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. How Do You Stop 4:09EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Turbulent Indigo 3:34EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Last Chance Lost 3:14EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. The Magdalene Laundries 4:04EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Not To Blame 4:18EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Borderline 4:47EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Yvette In English 5:16EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. The Sire Of Sorrow (Job's Sad Song) 7:07EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Rezension

Die Grande Dame der US-Songwriter-Szene erinnert sich nach 23 Jahren wieder an die tiefe Klangfarbe ihres Karriere-Meilensteins Blue. Ähnlich wie im Jahr 1971 läßt sich die Kanadierin Joni Mitchell auch auf Turbulent Indigo in einfache, durchgehend stark akustisch geprägte, tiefe Song-Strukturen ein. Gefühlstrunken, aber an keiner Stelle pathetisch, zeichnet die Song-Poetin teilweise fast meditative Stimmungsbilder, denen sie mit Piano- und Saiten-Peaks feine Akzente aufsetzt. Ein reifes Album, das von einer gereiften, leicht angerauhten Stimme getragen wird.

© Audio -- Audio

Die sechs äußeren Seiten ihres CD-Booklets aufgeklappt muten an wie ein Bonsai-Austellungskatalog alter Meister. Aber die dramatischen Landschaftsstudien und Stilleben in klassischen Goldrahmen sind alle echte Joni Mitchells, die sich selbst im Stile von Vincent van Goghs Selbstbildnis portraitierte. Es würde sicher zu weit führen, Analogien im Schaffen der beiden Künstler herstellen zu wollen. Aber eines ist klar: Etwas eigenwilliges, herb-realistisches, dann wiederum dunkles-mysteriöses, aber auch impressionistisch-verspieltes, nicht zuletzt expressionistisches hat auch Mitchells Musik. Die Mitchell ist ein Klassiker unter den Songpoeten, eine Komponistin, die mühelos Folk, Jazz und anspruchsvollen Pop mit Lyrik zu komplexen Songs verbindet, die durch geschmackvolle transparente Arrangements doch zugängig bleiben. Joni Mitchell bleibt von Trends und Moden unangetastet die Nr. 1 unter den Songpoeten

©HIFI Test - Detlef Kinsler -- HIFI Test

Mit ihrem 17. Album kehrt Joni Mitchell zu dem Plattenlabel zurück, auf dem sie 1968 als songschreibende Folksängerin ihre Karriere begann. Nach diversen stilistischen Exkursionen in die Gefilde von Rock, Pop und Jazz, in denen sie immer sehr persönliche Ausdrucksformen fand, besann sie sich 1991 mit "Night Ride Home" wieder auf die Tugenden des melodiebetonten, akustischen Musizierens. Daran hält sie auch in den zehn Songs von "Turbulent Indigo" fest. Ihre superb perkussiv gespielte Akustikgitarre ist das tragende Rhythmusinstrument fast aller Titel, deren Struktur und Interpretation allerdings weniger an Joni Mitchells folkige Anfänge, vielmehr an "The Hissing Of Summer Lawns" (1975) und "Hejira" (1976) erinnern. Der neue Song "Borderline" etwa verweist in der Melodik deutlich auf "Amelia" (von "Hejira"). Kongeniale Unterstützung fand die Amerikanerin einmal mehr in dem Co-Produzenten Larry Klein, dessen virtuoses Baß-Spiel neben Wayne Shorters Saxophon die wichtigsten atmosphärischen Akzente setzt. Außer dem brillant gecoverten James-Brown-Hit "How Do You Stop" und dem zusammen mit David Crosby geschriebenen "Yvette In English" stammen alle Stücke aus ihrer eigenen Feder. Besonders mit "Sex Kills", "The Magdalene Laundries" und dem komplexen Schlußtitel "The Sire Of Sorrow (Job's Sad Song)" zeigt sich Joni Mitchell auf der Höhe ihres Könnens.

© Stereoplay -- Stereoplay


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Joni � willkommen zurück 8. Oktober 2002
Format:Audio CD
Was war bloss mit den Achtzigern, dass so viele grosse Künstler in diesem Jahrzehnt Teile Ihrer Qualitäten einbüßten?
Auch Joni Mitchell wurde glatter, synthetischer, produzierter, weniger konzentriert.
Also ein Hoch auf die Neunziger - mit "Turbulent Indigo" kehrt sie mit alten Qualitäten zurück. Altmodisch im allerbesten Sinne, denn die CD erinnert an Ihre Glanzzeiten, an "Blue" und "Court and Spark".
Es bekommt Joni Mitchell, dass die Produktion wieder bescheiden hinter den Liedern zurücktritt. So kommen die grandiosen Songs, die scharfsichtigen Texte und die Stimme perfekt zur Geltung. Und was für eine Stimme; durch unzählige Zigaretten inzwischen von faszinierender Brüchigkeit - meilenweit entfernt von der Hippie-Romantik von "Ladies of the canyon".
Die Instrumentierung ist modern, aber schlicht. Der Bass erinnert an "Hejira", die Synthie-Flächen an "Chalkmarks in the rainstorm". Saxophon-Tupfer und Percussions setzen sparsame Akzente.
Höhepunkt ist das elementare "Borderline" und die Mitchell Version von "Yvette in english", überflüssig das glatte und poppige "How do you stop".
Warum nur vier Sterne? Weil Joni Mitchell bessere Platten gemacht hat und diese Platte zwar dem alten Ideal nahekommt, aber keine neuen Perspektiven öffnet. Aber keine Frage - im Vergleich mit anderen, weniger begabten Künstlern ist diese Platte trotzdem ein Geniestreich. Es kommt eben darauf an, mit welchem Massstab man misst.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Bevor ich dieses Album hörte, verband ich mit Joni Mitchell, ähnlich wie mit Carly Simon, eine in störender Weise von Fragilität geprägte Stimme. Zusammen mit dem vorherigen Songmaterial, bei dem in mir unweigerlich klischeehafte Assoziationen zu den Blumenkindern der 60-er und 70-er Jahre aufkamen, konnte ich, abgesehen von wenigen Titeln, vollends wenig mit dieser Musik anfangen. Das Songmaterial auf "Turbulent Indigo" hingegen wirkt reif, d.h. nachdenklich, und birgt feinfühlige Melancholie, also positive Traurigkeit, die aus mehr oder weniger bewältigten Lebenserfahrungen resultiert, wie sie alle von uns haben. Dabei wirken die Lieder nicht protestlerisch oder aus Programm rebellisch. Es handelt sich vielmehr um eine mit akustischen Instrumenten produzierte moderne Großstadtmusik, die, von tiefer Emotion und Verletzungen beseelt, für den nachdenklich schweifenden Blick in die Nacht und in sich selbst hinein wie geschaffen scheint. Dieses Album ist ein Meilenstein und einzigartig, und hat glücklicherweise auf andere Art in dem neuen Werk von Joni Mitchell "Both Sides Now" einen würdigen Nachfolger gefunden. Ich habe selten Musik auf Anhieb derartig mit Haut und Haaren genossen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dankbare Verneigung 1. November 2007
Von Pearson
Format:Audio CD
Unaufdringliche, aber ausgefeilte Arrangements. Schlichte, aber intelligente Texte. Vor ihren Songs kann ich mich nur dankbar verneigen. Eines ihrer besten Werke. Sadness in perfection: "The Sire Of Sorrow"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar