EUR 24,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Bear Family Records GmbH
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 45,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: EliteDigital DE
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tucson '76
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tucson '76 Import

3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 24,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf und Versand durch Bear Family Records GmbH. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 24,95 1 gebraucht ab EUR 25,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Tucson '76 + Showtime! B'ham/Dallas '76
Preis für beide: EUR 63,13

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. Oktober 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Follow That Dream
  • ASIN: B000053F4L
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.053 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. See See Rider
2. I Got A Woman/Amen
3. Love Me
4. If You Love Me
5. You Gave Me A Mountain
6. All Shook Up
7. (Let Me Be Your) Teddy Bear/Don't Be Cruel
8. And I Love You So
9. Jailhouse Rock
10. Help Me
11. Fever
12. Polk Salad Annie
13. Introductions: Early Morning Rain/What I'd Say/Love Letters/Long Live Rock and Roll
14. Hurt
15. Burning Love
16. Help Me Make It Through The Night
17. Danny Boy
18. Hound Dog
19. Funny How Time Slips Away
20. Can't Help Falling In Love

Produktbeschreibungen



Medium 1
  1. See See Rider
  2. I Got A Woman / Amen
  3. Love Me
  4. If You Love Me
  5. You Gave Me A Mountain
  6. All Shook Up
  7. (Let Me Be Your) Teddy Bear/Don't Be Cruel
  8. And I Love You So
  9. Jailhousec Rock
  10. Help Me
  11. Fever
  12. Polk Salad Annie
  13. Introduction: Early Morning Rain/What I'd Say
  14. Love Letters/Long Live Rock And Roll
  15. Hurt
  16. Burning Love
  17. Help Me Make It Trough The Night
  18. Danny Boy
  19. Hound Dog
  20. Funny How Time Slips Away
  21. Can't Help Falling In Love

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Langer am 30. September 2003
Format: Audio CD
1976 war mit Sicherheit nicht das beste Elvis-Jahr. Der Weltstar war ausgepowert und müde - und trotzdem schickte ihn sein Manager "Colonel" Tom Parker durch ein "Mammutprogramm" von Tourneen und Auftritten in Stateline/Nevada und Las Vegas. Insgesamt gab Elvis in diesem Jahr 122 Konzerte vor mehr als 1,5 Millionen Fans.
Das "Follow That Dream"-Label präsentiert uns mit dieser CD Konzert Nummer 36 des Jahres 1976, alle in weniger als drei Monaten. Es ist nicht das beste Konzert des Superstars, aber eines der besseren des Jahres 1976, das 10.000 Fans am 1. Juni 1976 im Community Convention Centre in Tucson/Arizona zu sehen und hören bekamen.
Doch leider bekommen wir kein komplettes Konzert zu hören. Der Opener "See See Rider" stammt aus der Nachmittagsshow in Odessa/Texas, wo Elvis am 30. Mai zwei Konzerte gab. Und leider wird uns die Eröffnungsfanfare "Also sprach Zarathustra" ganz vorenthalten...
Nach "See See Rider" erfolgt ein Schnitt - und wir befinden uns endlich im Konzert vom 1. Juni. Elvis ist gut drauf, er klingt viel lebendiger als bei "See See Rider". Auch an seinen Scherzen und Kommentaren während des Medleys "I Got A Woman/Amen" merkt man, daß er bei guter Laune ist. Und schon erlebt man den ersten Höhepunkt eines jeden Elvis-Konzerts der späten 70er Jahre: J.D. Sumners einmalige Baßstimme, bevor Elvis noch einmal kurz in "I Got A Woman" einsteigt! Absulut hörenswert (nicht nur in diesem Konzert!)!
Den Eröffnungsblock bringt Elvis gekonnt zum Ende, spricht viel mit den Fans - und kommt zu einem weiteren Highlight der Show: "You Gave Me A Mountain".
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "berneckerj2" am 5. Februar 2003
Format: Audio CD
Mit dieser Ausgabe beschert uns das Elvis Sammler-Label Follow That Dream Records das Konzert vom 1.6.1976 in Tuscon, Arizona. Der Grund für die Veröffentlichung dieses Konzertes liegt eindeutig an der Tatsache, dass Elvis hier zum ersten und letzten Mal die wunderschöne Ballade Danny Boy live sang. Bei allen anderen Konzerten überliess er dies immer seinem Background-Sänger Sherrill Nielson, meist um Verschnaufspausen einzulegen, die Elvis in diesen Jahren während seinen Konzerten immer wieder benötigte. Des weiteren finden wir auf dieser CD noch das relativ selten vorgetragene Help Me Make It Through The Night. Auch eine schöne Version dieses Hits von Kris Kristofferson. Noch erwähnenswert wäre Early Morning Rain, das Elvis hier fast durchsingt, sonst sang er es bei der Vorstellung seines Bassisten Jerry Scheff eigentlich nur an. Ansonsten stellt diese CD ein typisches Elvis-Konzert von 1976 dar. Elvis ist guter Laune, es macht ihm Spass, die Leute zu unterhalten und das Publikum weiss, seine Scherze mit genügend Applaus zu würdigen. Wir haben eine akzeptable Klangqualität und das erste Konzert von 1976, das uns offiziell zugänglich gemacht wird. Für den Hard-Core Elvis-Fan ist diese CD sowieso Pflicht, die nicht so Interessierten können sie ruhig auch in ihrer Sammlung haben, denn Elvis mischt seine Songs so, dass für jeden etwas hörenswertes, diesmal in guter Live-Qualität, dabei ist. Mein Favorit ist eindeutig, na was ?, Danny Boy !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Dirk Welz am 25. Juni 2015
Format: Audio CD
Elvis ist gut gelaunt, geht auf seine Fans ein und singt sogar ein paar Songs außerhalb seines Standard-Programms. Seine Stimme hat jedoch nicht mehr die alte Qualität, einige Töne wirken zittrig, andere verfehlt er komplett. Damals in der Halle werden diese Patzer nicht aufgefallen sein, im heimischen Wohnzimmer tun sie das aber sehr wohl. Zudem agiert der Sänger oft merklich kraftlos, einige Oldies (zum Beispiel ALL SHOOK UP) singt er lustlos herunter. Essenziell ist einzig sein Vortrag von DANNY BOY, denn dieses Lied sang er -soweit wir heute wissen- nur an diesem einen Abend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen