Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,19
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Try This [Import]

P!nk Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (99 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,78 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 6,19 bei Amazon Musik-Downloads.


P!nk-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von P!nk

Fotos

Abbildung von P!nk

Videos

P!nk

Biografie

Endlich: nach vier Jahren Spaß im "Funhouse" des Lebens verrät uns Superstar P!NK nun die "Wahrheit über die Liebe". "The Truth About Love" ist der Titel des sechsten Studioalbums der US-Sängerin, das am 14. September erscheinen wird und u.a. die Vorabsingle "Blow Me (One Last Kiss)" enthält, die hierzulande in Rekordzeit auf ... Lesen Sie mehr im P!nk-Shop

Besuchen Sie den P!nk-Shop bei Amazon.de
mit 77 Alben, 21 Fotos, Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Try This + I'm Not Dead + Funhouse
Preis für alle drei: EUR 31,76

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • I'm Not Dead EUR 6,49
  • Funhouse EUR 6,49

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (11. November 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: La Face
  • ASIN: B0000CAQ26
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (99 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 451.541 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Trouble
2. God Is A DJ
3. Last To Know
4. Tonight’s The Night
5. Oh My God Featuring Peaches
6. Catch Me While I’m Sleeping
7. Waiting For Love
8. Save My Life
9. Try Too Hard
10. Humble Neighborhoods
11. Walk Away
12. Unwind
13. Love Song
14. Hooker (hidden track)

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Mit bewundernswerter Zielstrebigkeit hat sich Pink in den letzten Jahren, seit ihrem Debüt Can't Take Me Home, einen Platz an der Spitze erkämpft. Weltweit über zwölf Millionen verkaufte Exemplare von M!ssundaztood sprechen eine deutliche Sprache. Trotzdem denkt sie gar nicht daran, sich auf dem Erreichten auszuruhen. Auf ihrem dritten Album, dem rockigsten ihrer Karriere, überzeugt sie erneut als begnadete Sängerin, die selbst durchschnittliche Kompositionen noch in wahre Song-Perlen verwandelt. Pink hat sich kreative Freiheiten erkämpft, von der viele ihrer Kolleginnen nur träumen können. Entsprechend bunt und farbenfroh fällt auch diesmal der Stilmix aus.

Eröffnet wird der Reigen von "Trouble", der ersten Single, die in Zusammenarbeit mit Tim Armstrong (Rancid) entstand. Weiter geht es dann mit dem wunderbar ironischen "God Is A DJ", das einmal mehr unterstreicht, über welche außergewöhnlichen gesanglichen Fähigkeiten Pink verfügt. Die restlichen zwölf Tracks bieten, vom bluesigen Retro-Rock-Sound bei "Waiting For Love" über entspannte, mit dezenten R&B-Elementen angereicherte Balladen wie "Catch Me While I'm Sleeping" bis hin zu eingängigen Midtempo-Hymnen wie "Tonight's The Night", jede denkbare Art von Entertainment. Höhepunkt des Albums ist aber ohne Zweifel das mithilfe von Rapperin und Selbstdarstellerin Peaches eingespielte Titel "Oh My God", das Pink selbst als den "sexiest song" bezeichnet, den sie je aufgenommen hat. Und das ist, wie immer bei ihr, alles andere als eine Übertreibung. --Norbert Schiegl

Das Label über die CD

P!NK hat sich sicherlich das Recht verdient, das zu tun, was ihr gefällt. Ihr Debütalbum "Can't Take Me Home" aus dem Jahre 2000, aufgenommen als P!NK gerade 18 war, verfügte über drei Top 10-Hits in den USA: "There You Go", "Most Girls", und "You Make Me Sick". Der Longplayer wurde mit Platin in den USA ausgezeichnet und tummelte sich insgesamt 59 Wochen in den Top 200 der US-Billboardcharts. Aber vor allem bescherte P!NK ihr zweites Album "Missundaztood" internationale Berühmtheit und weltweites Kritiker-Lob. "Missundaztood" wurde im November 2001, kurz nachdem sie für ihre Teilnahme an der Hit-Single "Lady Marmalade" mit einem Grammy sowie dem Video Music Award von MTV ausgezeichnet wurde, veröffentlicht und stellte zweifellos P!NKs außerordentliches Talent und ihre erstaunliche musikalische Bandbreite unter Beweis. Die erste Single „Get The Party Started wurde d i e Partyhymne 2002 – und dabei handelte es sich nur um die erste von vier Hitsingles auf dem Album. "Don't Let Me Get Me", "Just Like A Pill" und schließlich "Family Portrait" sorgten dafür, dass sich "Missundaztood" weltweit über zwölf Millionen Mal verkaufte.

Als es Zeit wurde, das neue Album „Try This aufzunehmen, hatte P!NK keine Lust auf eine schlichte Hit-Reproduktion. „Beim letzten Album dachte jeder, dass ich komplett durchgeknallt war. Ich änderte die stilistische Richtung und erntete dafür so gut wie keine Unterstützung, bis zu dem Zeitpunkt, als ich mit der Hälfte des Albums fertig war, erinnert sich P!NK. „Dieses Mal konnte ich tun, was ich wollte," so P!NK. So nutzte P!NK ihre kreative Freiheit, für die sie so hart auf „Missundaztood gekämpft hatte, um sich abermals neu zu erfinden. Während „Missundaztood wie ein Kapitel wirkte, das sie aus ihrem persönlichen Tagebuch herausgerissen und vertont hatte -- schließlich hatte das Mädchen aus Philadelphia sich mit therapeutischer Wirkung ihrer höchst chaotischen Familiengeschichte angenommen, um sich die Dämonen ihrer Kindheit in einer Art Eigen-Exorzismus auszutreiben -- zeigt „Try This eine P!NK, die viel gelöster und relaxter wirkt. "Dieses Album ist textlich bei weitem nicht so schwerverdaulich, erklärt P!NK. „Statt permanent über mich zu schreiben, erzähle ich diesmal vorwiegend Geschichten über andere Leute.

(BMG)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übertrifft alle Erwartungen!!! WOW! 12. November 2003
Format:Audio CD
Ich habe das 3te Album von P!nk seit Wochen sehnsüchtig erwartet. Jetzt ist es endlich da.
Ich muss sagen, nach dem ersten Hören war die Begeisterung eher gedämpft. "Naja", dachte ich. Aber bereits nach dem 2ten hören machte es klick. Und es eröffnete sich mir eine bemerkenswerte Platte die mit Sicherheit zu den besten gehört die ich je gehört habe. Selbst Tracks mit denen ich am Anfang dachte gar nichts anfangen zu können sind jetzt einfach nur genial.
Kein reiner Pop mehr, sondern ein perfekt zu P!nks Stimme passender RetroRock Sound. Diese Stimme ist wirklich einmalig!
Und die Texte sind wie immer direkt, ehrlich und ungekünselt.
P!NK eben.
Ich kann gar nicht mehr aufhören die Platte immer und immer wieder zu hören.
1.Trouble: Die erste Single Auskopplung. Leider etwas kurz und sehr wenig Text, aber die Stimme ist der Wahnsinn hier!
2.God is a DJ: Eigentlich das einzige Lied dass noch an Pop erinnern. Trotzdessen - wahnsinn. Höchstnote!
3.Last to know: Das Lied mit dem ich eigentlich am wenigsten anfangen kann. Trotzdem aber keinesfalls schlecht ist.
4.Tonight's the night: Sehr melodisch. Und der Text ist genial!
5.Oh my God: Colaboration mit Peaches. HÖHEPUNKT! (im wahrsten Sinne...)
6.Catch me while i'm sleeping: Textkenntnis ist hier erforderlich sonst klingt er schnell langweilig.
7.Waiting for Love: Perfekt für ihre Stimme!
8/9.Save my Life/Try too hard: Zwei Track die leider eher so dahinplättschert. Allerdings keinesfalls schlecht.
10.Humble Neighborhoods: Weiterer HÖHEPUNKT dieser Platte.
11.Walk away: Geschrieben für einen verflossenen Lover.
12.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der richtige Weg 8. November 2003
Von Tobias S.
Format:Audio CD
Nach der eher enttäuschenden da belanglosen Erstauskopplung "Trouble" war meine Erwartungshaltung gegenüber "Try This" recht gedämpft. Nachdem ich das Album nun in seiner Gesamtheit gehört habe, kann ich aufatmen, denn die Single "Trouble" ist Gott sei Dank nicht für das gesamte Album repräsentativ und gehört (für mich) zu den schwächsten Tracks. Pink geht mit ihrem neuen Album weiter in Richtung Rock, jede Anbiederung an die momentane R'n'B und Hip Hop Welle scheint ihr zu Wider zu sein. Und so klingt sie auf Songs wie "Unwind" doch fast nach Janis Joplin oder auf "Humble Neighborhoods" nach Joan Jett. Überhaupt scheint "Try This" bis auf ein paar Ausnahmen sehr vom 70's Glam-Rock beeinflusst zu sein. Absolut erwähnenswert auch ihr Duett mit Peaches "Oh my God". Einen solch relaxten Song hat man selten von Pink gehört, die obszönen Textpassagen von Peaches passen perfekt. War schon "Missundaztood" ein gewaltiger Schritt nach vorne, so ist "Try This" ein weiterer Schritt in die richtige Richtung und wird Pink helfen, die "Street Credibility" zu bekommen, die sie verdient. Pink hat es nicht mehr nötig, durch gefällige Texte und Tralala-Liedchen auf sich aufmerksam zu machen und umgeht bewusst den derzeitig übermächtigen R'n'B-Trend (mit den sie ja immerhin berühmt wurde). Sehr mutig, diese Frau. Und sehr sehr gut obendrein!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pink noch fast die Alte 11. November 2003
Format:Audio CD
Nun ja, ich finde „Try this" schon sehr gelungen. Ich verstehe gar nicht warum hier alle der Meinung sind, es wäre zu eintönig. Es sind, wie schon auf dem Vorgänger viele rockige und eben auch ein paar ruhige Lieder. Diese sind zwar weniger als auf „Missundaztood" aber dafür sehr schön (Lovesong, Oh my god...). Ebenso gelungen sind die rockigen Lieder wie „walk away", „trouble" oder „Try too hard". Natürlich übertrifft „try this" die Qualität von „Missundaztood" nicht, aber da „Missundaztood" eben die beste jemals geschriebene CD ist, kann man das auch nicht erwarten. Ich finde „Try this" jedenfalls sehr gut, auch wenn sie in gewisser Hinsicht eben anders ist als der Vorgänger. Was erwartet ihr? Pink ist eben sehr wandelbar!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur: Perfekt! 22. Juni 2004
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Sehnsüchtig habe ich auf das dritte Album gewartet, denn schon die drei Singles "Trouble", "God is a DJ" sowie "Last to know" haben mir einen sehr guten Vorgeschmack auf Alecia Moore's aka Pink's Album "try this" gegeben.
Es fängt an mit "Trouble". Eher ein Partysong, zwar rockig, dennoch ohne den großen Sinn.
Erotik pur ist "God is a DJ" und "Oh My God". Ob das an den beiden "God"'s im Titel liegt? ;-)
Total rockig sind die Songs "Last to know", "Try too hard", "Unwind" und "Humble Neighbourhoods".
Die schönsten und zugleich traurigsten Lieder sind "catch me while I'm sleeping" sowie "Lovesong". Besonders letzteres hat mir schon mehrmals Tränen in die Augen getrieben.
Wie schon gesagt, P!NK hat ihren eigenen, perfekten Stil, den wohl keiner so schnell nachahmen kann.
Ihre einzigeartige Whiskey-Stimme ist einfach perfekt für Rockmusik geeignet, was sich auch in ihrem dritten Album zeigt.
Ich liebe das Album und freue mich auf das hoffentlich noch bessere vierte! ;-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Pinki halt
Nette unterhaltsame CD von ihr - nicht überragen aber auch nicht schlecht... . . . . . . . . .
Vor 21 Tagen von f.ranzerl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Best.
Als Pink Fan ein muss. Von langsam bis schnell ist alles bei. Ein tolles Werk von einer tollen Künstlerin. Love It.
Vor 12 Monaten von ContraDog veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pink
Paket dankend erhalten (ist schon länger her), alles super. Nichts zu beanstanden. Bei diesem Top-Seller bestellen wir gerne wieder. Vielen Dank.
Vor 16 Monaten von Sacha Krattiger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Try This
War für einen Fan als Geburtstagsgeschenk. Gleiche Party gleicher Fan, kam gut an also alles klar.! Bis zur nächsten Party
Vor 17 Monaten von Gabriele Honscheid veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geile Scheibe !!!
Bin VOLL zufrieden !!!
Der Preis war zwar die eine Seite der Medalie...
Aber sonst Richtig... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Der Barde ;-) veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen EInfach Toll!!
Ich bin ein absoluter PINK Fan, also kann ich dazu eh nur sagen dass es ein tolles Album ist, genauso wie alle anderen Alben auch!!! Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von TaMmY veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Try this
Album: Try This
Genre: Pop rock, rock, R&B
Length: 53:00
Label: Arista

Alecia Beth Moore ist der bürgerliche Name von der Rock Göre Pink. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 4. August 2012 von HappyFace
5.0 von 5 Sternen Try This Try This
"Try this" ist mit Abstand das beste Album, das ich in meiner doch recht umfangreichen CD-Sammlung habe. Super Musik zum abrocken, die echt gute Laune verbreitet. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. Februar 2011 von Köppen Markus
5.0 von 5 Sternen pink =)
How do you follow an album that had four top five singles? How do you follow an album that sold twelve million copies world-wide? Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2009 von Are-U
4.0 von 5 Sternen Ehrliche Künstlerin mit ehrlichen Texten!
P!nk's Album "Try This" wurde Ende 2003 veröffentlicht.Mit Hits wie "Trouble"," God is a Dj" oder "Last to Know" konnte sie das Album gut live präsentieren.... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. August 2009 von B. Tino
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar