Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Cushion HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Vinyl|Ändern
Preis:24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. März 2007
Herbie bestes Funkalbum.Jedes einzelne Lied auf dieser genialen Platte ist ein Knüller.

Erst groovt das entspannte " Palm Grease" mit dem perfekten Funkfeeling und einem interessanten Latinbeat.

Dann hört man mit " Actual Proof" wohl die Definition von Funk.Soviel Improvisation, melodische Erfindungsgabe und guten Sound in neun Minuten zu packen, das ist genial.

Mit dem ruhigeren "Butterfly" zeigen Bennie Maupin und Herbie Hancock atmosphärischen Zauber und schaffen es, einen großen Bogen über das ganze Stück zu schlagen.

"Spank-A-Lee" ist ein schnelleres,härteres und aggressiveres Stück, was vor Energie fast zu bersten scheint.

Man kann nicht in Worte fassen, wie absolut wunderbar dieses Album ist, man muss es sich anhören...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2001
Mit "Thrust" hat Herbie Hancock seine vorangegangenen Fusion-Experimente weiter entwickelt, und dabei ist ein Meisterwerk herausgekommen. Die Rhythmus-Arbeit von Schlagzeug, Bass und Percussion ist einmalig, der Groove ist hochkomplex und geht, makellos gespielt, ohne größere Verzögerung in die Beine. Die Krönung sind Herbie Hancocks Keyboard-Parts, in denen er verschiedene Synthesizer und E-Pianos verwendet, perfekt abgerundet durch die von Bennie Maupin gespielten Blasinstrumente. Die meisten Stücke basieren auf pulsierenden Funk-Grooves, etwas ruhiger geht es dafür in "Butterfly" zu. Dieses Stück ist nicht nur Höhepunkt des Albums, sondern eines der besten Stücke von Herbie Hancock überhaupt. Es ist verführerischer Jazz im besten Sinne, der beim Hörer seine Wirkung langsam entfaltet, dann aber durchaus Suchtwirkungen haben kann.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Durchaus auf einer Ebene mit Headhunters. Großartige Musiker. Groovige Riffs.
Mein Lieblingssound: Bennie Maupin mit seiner Baßklarinette. War schon auf "Bitches Brew" der tragende Sound.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2014
Diese Scheibe ist mir damals bei Erscheinen irgendwie nicht untergekommen. Na ja, es gab ja zu der Zeit so richtig viel Neues vor allem im Bereich Fusion. Habe sie mir auf Grund von Rezensionen bei amazon bestellt. Absolute Sahne. Hancock eben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Herbie Hancock, was für eine Bandbreite in seiner Schaffenskraft. Welchen Musikrichtung hat er eigentlich ausgelassen? Allein die Cover sind schon fast den Kauf wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2009
Fusion Jazz á la Hancock - nicht ganz so eingängig wie Headhunters, aber doch genial!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
3,95 €
7,99 €
7,99 €