Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 5,52 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • True Romance
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

True Romance

91 Kundenrezensionen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Christian Slater, Patricia Arquette, Dennis Hopper, Gary Oldman, Brad Pitt
  • Regisseur(e): Tony Scott
  • Komponist: Hans Zimmer
  • Künstler: Jeffrey L. Kimball, James G. Robinson, Quentin Tarantino, Bill Unger, Steve Perry, Gary Barber, Samuel Hadida, Bob Weinstein, Harvey Weinstein, Stanley Margolis
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 21. Juli 2011
  • Produktionsjahr: 1998
  • Spieldauer: 115 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B0049EXUAA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 73.394 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

An seinem Geburtstag, den er traditionell im Kino verbringt, läuft Clarence (Christian Slater) ein ganz besonders hübsches Geschenk zu: Das Callgirl Alabama (Patricia Arquette), welches sich nach einer Nacht in Clarence verliebt. Bald darauf heiraten die beiden, doch Clarence hat mit Alabamas ehemaligem abartig fiesen Zuhälter Drexl (Gary Oldman) abzurechnen. Er erschießt ihn in seinem Club und türmt mit einem Koffer voll Kokain im Wert von einer halben Million Dollar. Zusammen mit Alabama will er das Zeug möglichst schnell an den Mann bringen, doch Gangster und die Polizei sind den Beiden stets auf den Fersen...

Quentin Tarantino schrieb das Drehbuch zu "True Romance", als er noch in der Videothek jobbte, es gehört damit zu seinen Ersten. An manchen Stellen wir hier schon deutlich, welches Talent ihn ihm schlummerte, dennoch schafft er es nicht, sich die ganze Zeit auf seinem späterem Niveau zu bewegen. Dazu haben viele Gespräche zu wenig Esprit, um wirklich interessant zu sein. Tarantinos große Stärke, nur mit Dialogen die Spannung aufrecht zu erhalten, kommt in diesem Film noch nicht richtig zur Geltung. Trotzdem gibt es einige Stellen, die echt zitatwürdig sind und von Tony Scott sehr gut umgesetzt wurden. Hervorstechen tut vor allem das 10minütige Verhör von Clarences Vater, ein Highlight des Films. Typisch für Tarantino hier die lakonischen Sprüche und abfälligen Bemerkungen, von Christopher Walken und Dennis Hopper mit einer unglaublichen Coolness gespielt.

Ungewöhnlich ist die Romantik, für die Tarantino nicht unbedingt bekannt ist. Hier ist sie sogar das wichtigste Element, weil der ganze Film auf die (zugegeben nicht gerade realistische) Liebesgeschichte aufbaut. Die gefühlsbetonten Szenen driften dabei oft ins kitschige ab, stören aber dennoch nicht, weil sie so wunderbar inszeniert wurden. Auch der Score von Hans Zimmer, der hier mal nicht nur mit einer Mammutlautsprecheranlage zur Geltung kommt, untermalt die romantischen Sequenzen gut. Keine Ahnung, wieso viele die Musik in "True Romance" kritisieren. Sie ging mir richtig gut ins Ohr und bleibt auch lange nach dem Film noch haften.

Wer jedoch denkt, "True Romance" ist nur eine Liebesgeschichte, liegt völlig falsch. Cool inszenierte Ballereien gibt es zuhauf zu sehen, für Action ist garantiert gesorgt. Der finale Showdown ist wohl als Hommage an ältere Hongkong Actioner zu verstehen, denn Parallelen zu John Woo's alten Perlen sind unübersehbar und auch beabsichtigt. (Es läuft ja an einer Stelle auch eine Szene aus "A better tomorrow 2" im Fernsehen). Die Shootouts wurden mit der nötigen Härte umgesetzt, die meisten Einschusslöcher sind zu sehen. Eine krasse Gewaltszene ist ebenfalls vorhanden, als Alabama verprügelt wird. Hier explodiert die Gewalt richtiggehend, alleine diese Sequenz rechtfertigt die FSK 18 Freigabe. Dafür wurde die 16er Fassung so übelst sinnentstellend verstümmelt, das von der gekürzten Version nur noch abzuraten ist.

Wie so häufig in Tarantinos Filmen ist auch hier ein gewaltiges Staraufgebot versammelt. Brad Pitt, Dennis Hopper, Christopher Walken, Tom Sizemore, Val Kilmer, Christian Slater, Patricia Arquette, Samuel L. Jackson oder Gary Oldman bekommt man nicht in jedem Film zu sehen. In den Hauptrollen überzeugt Patricia Arquette auf jeden Fall, aus Christian Slater werde ich nicht so ganz schlau. Er ist am Anfang ein ziemlich schüchterner Typ, wird dann aber zum eiskalten Mörder und das nur wegen einer Frau. Ein bisschen unglaubwürdig. Außerdem passt sein Milchbubengesicht nicht so recht zu seinem Charakter. Vielleicht war er die falsche Wahl.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Amazon.de

Inszeniert wurde dieser atemberaubende Thriller von Top-Gun-Regisseur Tony Scott. Über allem aber stehen Quentin Tarantinos Ideen. Eigentlich ist True Romance nämlich Teil einer lose zusammenhängenden Trilogie von Filmen, zu denen neben ihm Reservoir Dogs und Pulp Fiction gehören. Sie alle verbindet die Synthese aus rauher Komödie und exzessiver Gewalt. Tarantino hatte das Drehbuch jedoch vor seinem endgültigen Durchbruch mit Pulp Fiction bereits verkauft und Tony Scott hatte an dem Projekt bereits Interesse gezeigt.

Christian Slater spielt Clarence, der eigentlich nur Comics liebt, bis er die betörend schöne Prostituierte Alabama (Patricia Arquette) kennen lernt. Als er ihrem bösartigen Zuhälter (Gary Oldman) begegnet, kommt es zu einer Katastrophe und bevor er sich versieht, befindet er sich auf einer Odyssee durch halb Amerika -- mit Kokain im Wert von fünf Millionen Dollar im Gepäck, das allerdings der Mafia gehört.

Wie für Tarantino üblich, läuft der gesamte Showdown darauf hinaus, dass sich am Ende alle an der Geschichte beteiligten Figuren in einem Zimmer mit gezückten Waffen gegenüberstehen und nur darauf warten, dass einer von ihnen den ersten Schuss abgibt (für diesen von Tarantino ins Extrem gesteigerte Showdown gibt es inzwischen übrigens einen Fachbegriff: "Mexican Standoff")

Aufgrund seiner Brutalität und Geschmacklosigkeit ist der Film leider nicht für jeden Zuschauer zu ertragen. Bei all den großartigen Nebendarstellern, die dieser Film zu bieten hat, wird jedoch eine Garantie dafür übernommen, dass er niemals langweilig wird. So sind in Nebenrollen unter anderen Dennis Hopper, Christopher Walken, Brad Pitt und Val Kilmer (als Geist von Elvis Presley) zu sehen. --Christian Lukas -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von o_beernink@yahoo.de am 4. April 2001
Dieser Film hätte eigentlich durchaus fünf Sterne verdient, nur leider hat eine(r) zu stark mit dem Schneidemesser gefummelt. Den Film habe ich mit Bekannten gesehen, die die Originalversion leider noch nicht kannten. Als wir diesen Film im Nachhinein besprochen haben und ich Ihnen die Szenen erklärte, die in dieser Version nicht vorkamen, waren sie bitter enttäuscht, vor allem da hier das Orginal Ende fehlt. Im übrigen wirkt der Film durch die Schneiderei an spannenden, wichtigen Szenen zu hektisch und leider auch zu unvollständig. Man bekommt teils nicht mit was wirklich passiert ist. Fazit: Schade um den ansonsten sehr guten Film. Ich denke Mr. Scott & Mr. Tarantino würden den Schneidekünstler feuern, wenn sie könnten!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dumpty91 am 24. Juli 2003
Verifizierter Kauf
Wer hat da im Schneideraum das Sagen gehabt? Mitten in der Szene den Film in den Abspann übergehen zu lassen? Nicht einmal anzudeuten, dass das Pärchen zum Schluss mit Kind (namens Elvis!) irgendwo auf einer Insel lebt?????
Diese Version hätte man auch auf RTL sehen können...
Leute, kauft diese DVD nicht, auf der nicht mal die Original Version drauf ist & die hundsmiserabel geschnitten ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
49 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. Dezember 2005
Der Film hat durchaus Potential mehrfach geguckt zu werden und sollte daher meine DVD Sammlung schmücken. Allerdings ist er dramatisch beschnitten und das orginale Ende wurde sogar komplett weggelassen. Daher kann ich nur jedem empfehlen diese Version des Film nicht zu kaufen. Zur Info: der Film endet mit einer Strandsszene und NICHT bereits mit der durchaus gelungenen spektakulären Schiesserei.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 17. Mai 2001
es gibt ja wirklich viele schlechte dvd's aber das ist der absolute höhepunkt !!! das bild ist ganz ok und über die qualität des sound's kann man drüber hinweg sehen. aber das diese idioten den film so zerstückelt haben und ein völlig anderes ende genommen haben finde ich einfach nur scheiße...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von _X_ am 20. Mai 2004
leider handelt es sich hier um die DVD von United Video, bei der es sich um eine beschnittene Version handelt, der vor allem die entscheidende Schlußsequenz fehlt. Wer also den kompletten und damit auch schlüssigen Film sehen möchte, sollte auf die FSK 18 Version aus dem Hause Eurovideo zurückgreifen. Die hier vorgestellte Version ist so unnötig wie Schweinepest in Süd-Oldenburg, nur für die darstellerische Leistung von Gary Oldman, Dennis Hopper und vor allem aber der begnadeten Szene zwischen Dennis Hopper und Christopher Walken gibt es einen Stern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pasteur am 8. September 2003
Der Film ist spitze, wenn er denn auch drauf wäre. Das Ende ist einfach weggeschnitten, nach der Schiesserei in dem Appartment ist der Film auch schon zu Ende. So eine Unverschämtheit! Ich hab mir den Film dann auch nur einmal angeschaut und dann für ein halbes Jahr weggelegt, mittlerweile ist er nicht mal mehr abspielbar. Also tragt Euer Geld lieber ins Kino. Ich würde dieser DVD ja überhaupt keinen Stern geben wenn das möglich wäre, so wird's eben einer. Und ich frage mich ob der Großteil der anderen Rezensenten überhaupt dieses "Machwerk" von DVD gesehen hat. Anders kann ich die hohe Bewertung dieser Scheibe nicht nachvollziehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc am 13. Oktober 2002
Format: DVD
Ich weiss es noch wie heute, als die Zeitschrift CINEMA ihrem Namen nch alle Ehre machte, bekam dieser Film eine Wertung von 100%. Diesen Film, mit dieser Besetzung musste ich einfach sehen. Er hatte die Wertung verdient, ich sah einen Film der bis heute zu meinen absoluten Lieblingsfilmen zählt. Doch dieses zerhackte etwas, dass auf diese DVD gepresst wurde, ist so überflüssig wie alkoholfreies Bier.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Salm am 5. Oktober 2000
Format: Videokassette
Der Film ist meiner Meinung nach hervorragend gelungen. Die Story ist spannend, die Action ist klasse, die Charatere sind glaubwürdig und überzeugend dargestellt. Auch Brad Pitt hat eine kleine Gastrolle. Was mich wiederrum nur nervt ist das unanagemessene Schneiden, selbst bei der FSK 16 Version. Komisch finde ich besonders die Tatsache, dass damals Premiere (Analog) eine FSK 16 Version zeigte, die weit mehr vom Orginal zeigte, als die deutsche Video Version. Ich finde es schade, dass es nicht auch eine FSK 18 Version gibt, ungeschnitten. Ich finde, es hat hier nichts mit der Gier nach Horror, Blut, Eingeweiden o.ä. zu tun. Bei manchen Schnitten frage ich mich, ob man den Film überhaupt so zerstückeln darf. Eine komiche FSK...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen