oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
True North [Explicit]
 
Größeres Bild
 

True North [Explicit]

18. Januar 2013 | Format: MP3

EUR 9,09 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 8,97, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
1:55
30
2
2:38
30
3
2:53
30
4
1:53
30
5
2:14
30
6
2:00
30
7
3:50
30
8
1:01
30
9
1:59
30
10
2:39
30
11
2:40
30
12
2:06
30
13
1:52
30
14
1:46
30
15
1:28
30
16
2:22

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 18. Januar 2013
  • Erscheinungstermin: 18. Januar 2013
  • Label: Epitaph
  • Copyright: 2013 Epitaph
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 35:16
  • Genres:
  • ASIN: B00AXWWDXM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.575 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

45 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SonataFanatica am 18. Januar 2013
Format: Audio CD
Endlich sind Bad Religion wieder da. Und bereits nach kurzem Hören wird klar: was die Jungs auf "True North" darbieten, hat das Zeug zum absoluten Meilenstein. Nicht dass die letzten Alben der Band nicht auch grandios gewesen wären. Aber "True North" hat etwas, das Viele vermutlich nicht mehr erwartet hätten: es bietet Songs, die es locker mit bisherigen Höhepunkten der Karriere (wie zum Beispiel dem Überflieger-Album "Against The Grain" oder dem nahezu perfekten "Stranger Than Fiction") aufnehmen können. Und das ohne auch nur ansatzweise "alt" zu klingen. Nur etwa die Hälfte der Songs überschreitet die 2-Minuten-Marke, was bei Bad Religion-Songs fast immer eine super Sache ist. Kompakt, schnell, prägnant und immer packend - so kennen wir die Jungs und so lieben wir sie.

Die drei schon vorab präsentierten Songs ließen bereits durchscheinen: hier ist die alte Schule des melodischen Punk Rock vertreten. So klingen einige Songs glatt nach dem 1988er Album "Suffer". Das seltsam beginnende, aber dann doch zum klassischen Bad Religion-Song zurückkehrende "Past Is Dead" erinnert stark daran – wie auch das geniale "Nothing To Dismay". "The Island" kopiert beinah schon das Grundriff des Songs "When?", wartet dann aber doch mit überraschenden Gesangsstrukturen und -melodien auf.

Es ist ein bißchen schwer, das neue Material zu umschreiben. Ich glaube, man wird dem am ehesten gerecht, wenn man sagt: die Grundriffs klingen oftmals sehr vertraut (wie es bei Bad Religion einfach dazugehört, wenn ihr mich fragt), doch die Songstrukturen sind oftmals unvorhersehbar und beinah schon experimentell zu nennen. So schafft es die Band auch nach über 30 Jahren noch, frisch und "neu" zu klingen.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo TOP 1000 REZENSENT am 27. Februar 2013
Format: Audio CD
Verdammte Axt, ich hasse diese Band - und ich hasse dieses Album !!! Schließlich ist der brandneue BAD RELIGION-Rundling "True north" hauptverantwortlich dafür, dass ich auf der letzten FCN-Auswärtfahrt nach Stuttgart (für alle Statistiker: ein glanzloses 1:1) in die erstbeste Radarkontrolle gerast bin...mit Bleifuß, komplett euphorisiert, vollgepumpt mit Adrenalin, Kopf nickend und beide Mundwinkel grinsend bis zum Anschlag. Aber kann man's mir zum Vorwurf machen? Ich denke nicht!
In diesem speziellen Moment fühlte ich mich gleich wieder 20 Jahre jünger - also zurückversetzt in eine Zeit, in der ich noch lange keinen Führerschein besaß. Eine Zeit, in der ich immer wieder klammheimlich die Tape-Sammlung meines Bruders durchstöberte, um ihm zum tausendsten mal dieselbe Kassette zu stibitzen: Ein "Maxell-Chrome-90"-Tape mit den BAD RELIGION-Meisterwerken "Suffer" , "No control" und "Against the grain", welches mein Bruder wie einen großen Schatz hütete. Es war exakt die Zeit, in der meine Eltern das Tragen von provokativen BAD RELIGION-Shirts (das durchgestrichene Kruzifix!) in den eigenen vier Wänden verboten - und zwar unter Strafe! Und außerdem war es die Zeit, in der man als Jugendlicher stundenlang mit dem Walkman im Ohr unterwegs war - auch nur zum Briefkasten! - , und man sich dabei sogar über rote Ampeln freute, da man dadurch noch zwei zusätzliche Songs hören konnte. Ach herrje, war dat schön damals!
Ihr fragt euch jetzt, was meine Jugenderinnerungen mit dem "True north"-Lonplayer zu tun haben? Glasklare Antwort: Einfach alles! Denn der neue 16-Tracker von Gurewitz, Graffin & Co. wirkt wie der sprichwörtliche Sprung in den Punkrock/Hardcore-Jungbrunnen.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. Januar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ah, ein neues Album von Bad Religion. Erwartet hier etwa irgendwer eine Überraschung? Dann hat er sich gar nicht oder kaum mit der Band befasst. Die einzige Überraschung in der Bandgeschichte ist das zweite Album "Into The Unknown" aus den frühen 80ern, und das wurde im Nachhinein unter den Teppich gekehrt. Die Zusammenfassung zu "True North": 16 Songs in 35 Minuten, zahlreiche Ohrwürmer, intelligente Texte, charismatischer Gesang von Greg Graffin, die typischen Backgroundchöre ("oozin' aahs"), kompromissloser melodischer Punkrock. Also tatsächlich alles wie immer. Insgesamt ist "True North" stärker als der Vorgänger "The Dissent Of Man", diesmal gibt es wieder mehr von den großen Mitsingmomenten. Natürlich kopieren sich Bad Religion mehr als einmal selbst, das bleibt bei ihrem Stil halt nicht aus. Alben wie "Against The Grain" oder "Recipe For Hate" werden selbstverständlich nicht erreicht, aber mal ehrlich, das hat auch niemand erwartet. Wer Bad Religion kennt und mag, kann auch hier wieder blind zugreifen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rossy.2 am 23. Februar 2013
Format: Audio CD
Mal ehrlich, wollen wir, dass BR sich ändert? NEIN! Also, auch dieses Mal gibt's geistreiche Texte mit melodischem California-Sound. Und so soll es ja auch sein. Wem das nicht gefällt, der hört halt was anderes. Bei mir bewirkt das Album jedenfalls wie immer gute Laune und beweist auf ein neues, dass es auch in den USA klevere Leute gibt, fern des poppigen Mainstreams. Hoffentlich folgen noch einige weitere Alben von den Jungs. Ich jedenfalls freue mich schon auf die Tour!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden