Menge:1
True Devotion ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • True Devotion
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

True Devotion


Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
12 neu ab EUR 7,92 4 gebraucht ab EUR 6,27

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

True Devotion + Suicide Medicine + Makers
Preis für alle drei: EUR 35,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (26. Februar 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Defiance (Cargo Records)
  • ASIN: B0035KGW9A
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 113.743 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Lucky Clover Coin
2. Fragments
3. Red River
4. Eyes Like Static
5. Sparklers
6. Instrument
7. What Waited For Me
8. Sun Devil
9. Don't Be Angry
10. Where We Started

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Rocky Votolatos rauhe Stimme und instrospektiven Texte verleihen ihm einen ganz besonderen Status in der Armada derer, die vormals als Punkrocker unterwegs waren und dann den akustischen Weg einschlugen: Votolato schreibt anmutige, unauffällige, menschliche Songs, die eindrücklich demonstrieren, dass Einfachheit noch immer eine Option für Songwriter ist, die ihr Handwerk verstehen. Seine letzten beiden Releases, Makers von 2006 und The Brag&Cuss von 2007, waren eine Homage an Folk und Country, die Votolatos Kindheit in Texas prägten. True Devotion ist eine leidenschaftliche, reduzierte und meist akustische Reflexion über Momente seines Lebens. Dort, wo er hingeht, scheint es besser zu sein, als dort, wo er herkommt: in den Jahren, die auf The Brag&Cuss folgten, nahm Votolatos lebenslanger Kampf mit Depressionen und Beklemmungen noch einmal so Fahrt auf, dass sie nicht mehr verbergen konnte. Votolato war weder in der Lage, Musik zu schreiben, noch auf Tour zu gehen und kapselte sich total ab. Er verbrachte seine Zeit damit, existentielle Philosophie zu ergründen und über Geschichte, Physik und Theologie zu lesen, was ihm schließlich dabei half, seine Dämonen zum Schweigen zu bringen. Er schrieb wieder Musik und fand im Schreiben eines neues Albums (fast ausschließlich allein aufgenommen und dann abgemischt von den alten Freunden Casey Foubert [Sufjan Stevens, David Bazan] und John Goodmanson [The Blood Brothers, Sleater-Kinney]) das Verständnis, das er brauchte. True Devotion ist trügerisch einfach und würzt impressionistische Erzählbögen mit lyrischen Weisheiten, die einem die Luft wegbleiben lassen.

motor.de

Rocky Votolato hat mit seinem neuen Album eine langwierige Depression überwunden. Am Ende steht die seltene Erkenntnis: "Ich bin glücklich."

Am Anfang vom ersten Lied sind es die Geigen, die einem schroff übers Gemüt fahren. Ein traurig-dämmerndes Streicherquartett, aus dem dann die akustische Gitarre wie ein Sonnenstrahl hervorbricht. Die ersten Momente von "Lucky Clover Coin", dem Eröffnungssong des neuen Albums "True Devotion". Musik als Selbsttherapie, ein Topos fast so alt wie die moderne Popmusik selbst.

Am Anfang unseres Gesprächs sitzt Rocky Votolato (es ist tatsächlich KEIN Künstlername) in seinem Haus Nahe Seattle und ruft noch schnell E-Mails ab. Der Familie (Ehefrau, zwei Kinder) des 32-jähirgen geht es gut. Vor einigen Jahren lebten sie vorübergehend getrennt voneinander. Eine Depression hatte den Songwriter, der schon seit Ende der Neunzigerjahre bei Waxwing rockte und früh heiratete, brutal erwischt und aus der Bahn geworfen. Auch Selbstmordgedanken schwirrten im Kopf umher. Statt Pillen zu schlucken oder zum Therapeuten zu rennen, hielt es Votolato mit der Selbst-ist-der-Mann-Attitüde. Er las viel chinesische Philosophie und den deutschen Spiritualisten Eckhart Tolle. Für Votolato war es wohl die richtige Medizin. "Vieles von dem, was mich damals umtrieb, hatte mit einem Missverständnis des Lebens zu tun. Irgendwann begriff ich, dass das Wichtigste im Leben der innere Frieden ist. Die Gesellschaft, in der ich aufgewachsen bin, ist doch alles in allem sehr materialistisch und rationalistisch orientiert. Ich musste mich eine Zeit aus diesem Kontext ausklinken, um den Blick frei zu bekommen." Als er innerlich schon auf dem Weg der Besserung war, gab es dieses schöne, kleine Erlebnis am Strand, als sein Sohn eine Münze im Sand aufhob und meinte: "Das bringt doch Glück, oder?!" Das war der Moment, der Startschuss für den ersten Song und die Arbeit am aktuellen Album, das ruhiger und geschmeidiger klingt als alles, was Votolato zuvor aufgenommen hatte. Nur sein Gesang, die akustische Gitarre, ein paar Pianos oder Streicher hier und da, nicht zu viel. "Stimmt, ich wollte einen organischen Sound. Nur akustische Instrumente."

Es war die Rückkehr zu den Songwritern, deren Alben schon bei seinen Eltern im Plattenschrank lagerten und ihn prägten. Die großen, nordamerikanischen Poeten mit Gitarre: Dylan, Springsteen, Neil Young, Kris Kristofferson. Wie er mal in einem frühen Waxwing-Song treffend schrieb: "All the prophets of my youth were singers of sad songs." "Als ich mit dem Schreiben der Songs anfing, wusste ich es noch nicht, aber am Ende wurde es fast eine Art Konzeptalbum über jemanden, der erst sehr verloren ist und dann nach und nach seinen Frieden mit sich und der Welt macht. Ein Drahtseilakt zwischen Autobiographie und Fiktion."

Die ersten Takte des Openers "Lucky Clover Coin" sind jedenfalls schutzlose Offenheit. Der Beginn eines zehn Songs umfassenden Reigens um Glück und Schmerz, Verlust und Neubeginn, Erinnerungen an die Kindheit und Lust auf das, was noch kommen mag. "Es war wie gesagt der erste Song, den ich für das neue Album überhaupt geschrieben habe. Ich ging mit meinem Sohn am Strand entlang und er hob diese Münze auf, wo ein dreiblättriges Kleeblatt vorne drauf war - eine ‚Lucky Clover Coin" eben. An diesem Lied zu schreiben hat mich endgültig zurück in die Spur gebracht - ans Album und zurück ins Leben. Es ist ein Song für ihn. Und durch diesen Song habe ich auch erst begriffen, dass es viel mehr im Leben gibt als das, was ich bis dahin geglaubt hatte vom Leben begriffen zu haben. Es ist der Anfang einer Befreiung für mich."

Währen alle Musiker so höflich und auskunftsbereit wie Rocky Votolato, der Job wäre ein Kinderspiel. Er ist derart redselig, dass ich nicht anders kann, als eine dieser tumben Musikjournalistenfragen zu stellen, die man normalerweise nur dann aus dem Hut zaubert, wenn man das Eis brechen muss: ob er sich als Teil der gerade so florierenden Neofolk-Szene fühle. Er muss lachen, schon wieder: "Ach weißt du, eigentlich nicht. Aber irgendwie ist ja jeder ein Teil von irgendetwas." Poetische Klarheit. Vielleicht ein Teil des großen Glücks.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Konstantin Grassl am 26. Mai 2010
Format: Audio CD
Es gibt ja auch Bands, die muss man nicht mögen. An Oasis scheiden sich ja z.B. trotz, einiger sicherlich hervorragender Platten, in Sachen Sympathie gerne mal die Geister. Bei Rocky Votolato passiert das nicht, den mag jeder. Selbst wenn man ihn nicht kennt, ihn noch nie gesehen, noch nie von ihm gehört hat, sobald er nach einem kurzen Geigenintro auf "Lucky Clover Coin" fast flüsternd beginnt einzuzählen mag man ihn. Es setzen die ersten Töne der Akustikgitarre ein die einen über die nächsten 10 Songs hinweg begleiten werden, er fängt an zu singen und man ist als Rezensent dazu geneigt all die pathetisch-kitschigen Phrasen auszupacken, die man sonst überhaupt nicht leiden kann: dass man mit so einem Album nie allein ist, dass diese Platte zu einem guten Freund geworden ist, dass sich ein Hördurchlauf wie Urlaub anfühlt. Ein Lied wie "Sparkles" klingt nicht wie Urlaub, "Sparkels" ist Urlaub. 3 Minuten in der U-Bahn, in denen das tägliche Gedränge nicht stört, 3 Minuten in der Fußgängerzone in denen man nicht in Eile ist, weil einem gerade der Meereswind um die Ohren bläst, weil man gerade Muscheln sammelt, weil einem die Sonne in die Augen scheint und man dabei das zufriedene Grinsen einfach nicht aus dem Gesicht bekommt.
Egal ob man bei schnelleren Songs wie "Red River" mit dem Fuß wippt oder bei reduzierten wie "Instrument" Gänsehaut bekommt, man fühlt sich hier wohl und dass wahrscheinlich vor allem deshalb, weil hier nichts beliebig ist, weil da kein Lied ist das man überspringen würde, weil eben alles richtig klingt so wie es ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Bartel am 5. Juli 2010
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Ein muss für jeden, der ein gerne Musik in den Richtungen Folk, Rock, Country und Singer/Songwriter hört. In den letzten Wochen hat sich die Platte zu meinen Lieblingsplatten entwickelt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Schmitz VINE-PRODUKTTESTER am 10. Juni 2010
Format: Audio CD
Von einem Songwriter wie Rocky Votolato erwartet man keine Wunderdinge, sondern einfach nur ein paar gute Songs. Das hat bei "Makers" vor vier Jahren ein paarmal ganz gut geklappt. Und das klappt auch bei "True Devotion" ein paarmal. Doch man muss auch mal ehrlich sein: Votolatos raue Stimme, meist nur begleitet von simplem Gitarrenspiel - das kann klappen. Aber dann müssen auch die Songs stark genug sein - und das sind sie in den meisten Fällen nicht. Besonders am Anfang der Platte plätschern die - zum Glück recht kurzen - Songs vor sich hin, ohne echte Emotionen hervorzurufen. Erst am Ende traut sich Votolato aus seinem Schildkrötenpanzer heraus, es tröpfeln ein paar Piano-Klänge, eine Gitarrenmelodie schlängelt sich durch einen Song. Dann zeigt der Texaner endlich, dass er tolle Lieder schreiben kann. Um "True Devotion" dann aber noch zu einer tollen Platte zu machen, dazu ist es dann zu spät.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden