oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Troubadour Live
 
Größeres Bild
 

Troubadour Live

7. Juni 2011 | Format: MP3

EUR 7,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 21,55, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:03
30
2
0:36
30
3
4:36
30
4
4:16
30
5
3:40
30
6
5:09
30
7
5:32
30
8
7:25
30
9
3:34
30
10
3:20
30
11
6:07
30
12
2:48
30
13
3:27

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 7. Juni 2011
  • Label: Telarc
  • Copyright: 2011 Telarc
  • Gesamtlänge: 53:33
  • Genres:
  • ASIN: B004XTIG00
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.198 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mt-Eningen on 11. Juni 2011
Format: Audio CD
Die reine Blues-Ecke war ihm immer schon zu eng. Eric Bibb spaltet denn auch die Hardliner-Fraktionen, mangels fehlender eindeutiger stilistischer Zuordnung. Was natürlich Quatsch ist, denn Bibb ist einer der besten Bluessänger unserer Zeit. Er kann halt nur auch anders. Und besinnt sich auf seine musikalische Sozialisation. So hören wir zur Eröffnung zunächst eine Country-Folk-Ballade. Die bestreitet Bibb noch solo, ehe er Staffan Astner auf die Bühne bittet. Mit ihm im Duett taucht Bibb dann tatsächlich auch tief in Delta-Blues-Gefilden ein, bisweilen mit dezenten Gospel-Anklängen garniert, die Bibb ohnehin ja schon als Kind (er ist der Sohn des Gospel-Sängers Leon Bibb) tief verinnerlichte. Nicht nur beim "Walking Blues Again" erlebt man dann, wie gut diese beiden Musiker miteinander harmonieren, und das gewiss nicht nur an jenem kalten Dezember-Abend 2010, an dem diese Live-Aufnahmen im Katalin - benannt nach der Betreiberin dieses Clubs in Uppsala - entstanden. Mit einem besinnlichen "For You" bedanken sich Bibb und Astner zum Ende der 10 Live-Aufnahmen beim Publikum, und zwar mit einem herausragenden Vocal-Beitrag von Paris Renita, die hier ein kurzes Stelldichein gibt. Danach möchte man nur noch mehr von ihr hören. Mehr gibt es dann tatsächlich, allerdings mit zwei neuen Studio-Aufnahmen, die den Weltenbummler Eric Bibb einmal mehr als einen durch und durch wohltuenden Songwriter ausweisen, der - wie gesagt - auch musikalisch in mehreren Ecken souverän zuhause ist. Der letzte Song, ein Liebeslied mit wunderschönem Refrain, kommt gar mit Reggae-Anleihen daher. Auch das steht Bibb prima - und macht Freude!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Juergen on 14. Juni 2011
Format: Audio CD
Wer Eric Bibb gut kennt, wird meine Worte nachvollziehen können. Mann/Frau MUSS ihn einfach mal live erlebt haben. Was er durch seine Stimme(!), seine hohe Musikalität, seine sehr sympathische Art ausdrückt, ist mehr als nur was besonderes. Kein Bluesmusiker der herkömmlichen Art - er hat seinen Stil gefunden, einen Folk-Blues mit vielen Facetten, den nur er so spielen kann. Und selbst wenn er wie auf dieser Scheibe, einige seiner Songs "wiederholt", so klingen sie doch durch die unterschiedliche Interpretationen immer wieder wie besondere Perlen. Müßig sie aufzuzählen - New Home, Tell Riley, For You, auch Songs mit Gospel-Einfluss (New World Comin' Through) - alles vereint sich zu einer stimmungsvollen Live-Platte! Und das eingefangen in seiner alten Heimat Schweden, denn dort lebte der Musik-Weltenbummler lange Zeit. Und Staffan Astner, ein schwedischer Gitarrist, verleiht der Eric Bibb-Musik eine extra Note.
Auf der CD gibt es übrigens noch zwei Studio-Bonus-Tracks, sogar mit Reggae-Einfluss und Eric spielt das genauso stimmungsvoll und gekonnt.

Ich bekomme beim Hören Gänsehaut, die Scheibe ist das was er auch genau live auf der Bühne umsetzt - und da fällt mir ein, Ende dieses Jahres kommt er wieder in unsere Gefilde - ich möchte diese CD wärmstens empfehlen und natürlich ein LIVE-Konzert - beides wird unvergessen bleiben!
Könnte ich einen Stern mehr vergeben, ich würde jetzt 6 Sterne vergeben wollen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von six strings and more TOP 500 REZENSENT on 8. Dezember 2011
Format: Audio CD
yes you can call him a troubadour...

Bereits 2009 hatte Eric Bibb seine tollen Qualitäten vor Publikum mit dem Album " Live at FIP" unter Beweis gestellt. Gute 2 Jahre später schiebt Bibb eine weitere Live Aufnahme nach und verfolgt den eingeschlagenen Weg "weniger ist mehr". Das Album wurde mit dem schwedischen Gitarristen Staffan Astner eingespielt, der gemeinsam mit Eric Bibb eine schlüssige Einheit bildet. Der Zuhörer registriert erfreut: Keine epischen Sololäufe sondern kluge und sehr variable Solopassagen. Durch perfektes Fingerpicking bekommt man darüber hinaus oft den Eindruck, daß drei Gitarristen auf der Bühne agieren.

Einmal mehr begreift sich Eric Bibb als Geschichtenerzähler". Dabei werden nicht alte Gassenhauer aus dem Mississipi Delta wie bei vielen anderen Interpreten aufgekocht sondern Einfaches mit einem Schuß Ironie und Augenzwinkern aus dem Alltag erzählt. So läßt uns Bibb bei Shavin Talk" an seiner Morgenrasur teilhaben und freut sich, daß seine Frau ihm anschließend den warmen Kaffee serviert.

Wer bei diesem Album ausschließlich schlichten und orginären Blues erwartet sollte etwas in der Vergangenheit des Künstlers forschen. Durch viele Lebenstationen in Amerika und Europa vereint Eric Bibb Einflüsse aus Folk, Gospel und Blues zu einer wirklich einmaligen Mischung. Seine Affinität zum Blues auf dieser Scheibe ist jedoch stets präsent. Tell Riley" würdigt B.B. King, dargeboten auf einer unüblichen Baritonstimmung auf der Gitarre.
Man spürt auf dieser Scheibe, dass dieser Mann einfach sehr gerne gute Musik macht und sich freut, wenn das Publikum dies goutiert.

Troubadour" ist Hörern zu empfehlen, die ehrliches und schlichtes Songwriting schätzen, ein perfekter Begleiter für lange Winterabende! Höchstnote
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden