oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Trophies [Explicit]
 
Größeres Bild
 

Trophies [Explicit]

1. Mai 2012 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 23,94, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
0:39
2
3:55
3
3:57
4
3:55
5
4:18
6
2:48
7
4:11
8
2:00
9
4:03
10
4:02
11
4:10
12
3:49
13
4:08
14
3:10
15
3:39
16
2:13

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Mai 2012
  • Label: Mello Music Group
  • Copyright: 2012 Mello Music Group
  • Gesamtlänge: 54:57
  • Genres:
  • ASIN: B007VI0BTE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.449 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H-DUB VINE-PRODUKTTESTER on 30. April 2012
Format: Audio CD
Auf Apollo Brown bin ich ehrlich gesagt erst vor knapp 2 Jahren aufmerksam geworden. Auf seinem Album "The Reset" versammelten sich einige Indie-Rapper aus Detroit, die auch heute noch im Underground sind und gerne bleiben wollen. Als OldSchool Fan von Produzenten wie DJ Premier und Pete Rock, die auf einfache Drums, Samples und Scratches zählen, bin ich bei Apollo Brown praktisch zuhause. Der Sound, und das gibt er offen zu, ist klar J.Dilla geprägt, oftmals melancholisch, chillig, ohne große Aufreger und kein bisschen Aggressiv. Auf seinem neuen Album, dass er zusammen mit der New Yorker Rap-Legende O.C. ( Diggin in tha Crates ) aus dem Hut zaubert, sind eben genau wieder diese Tracks, die mich zum Kopfnicken inspirieren und zusätzlich nachdenken lassen, denn "We the People" und "Disclaimer" sind Tracks, die von einem erwachsenen Mann geschrieben wurden, der Gesellschaft, Politik und Nachbarschaft gleichzeitig im Visier hat. Yep, O.C. ist mittlerweile 40 Jahre alt und kann auf eine ereignisreiche Karriere zurückblicken!

Er und Apollo sind klar "90er" Jahre orientiert, und auch wenn hier vieles "Boom-Bap-Rap" ist, finden wir doch auch "Neuzeit" Elemente in den Songs, was die Instrumentals geht. Das Album kann man im Auto, zuhause auf der Anlage, oder auch einfach nebenbei beim Autowaschen hören, für mich ist es wieder einmal ein Beleg, dass jenseits des Mainstream immer noch viel Liebe ins Detail gesteckt wird, einfach aus Überzeugung zur Kunstform an sich. 15 Tracks mit vielleicht 2 schwächeren ( zB. People's Champ ), die absolut ins Ohr gehen und abgehen!

Absoluter Geheimtipp und für Freunde und Fans von : Masta Ace, Edo G. , Pete Rock, Little Brother, J.Dilla , 9th Wonder , DJ Premier ......
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Orestis Beretis on 1. November 2012
Format: Audio CD
... dass diese Platte so unbekannt ist, und vor allem in Deutschland nicht die Aufmerksamkeit bekommen wird die es eigentlich verdient.

Gut ich muss auch zugeben, ich bin schon ein grosser Fan von Apollo Brown's Beats, und das mit Hassaan Mackey aufgenomme
"Daily Bread" hat es letztes Jahr locker in meine Bestenliste geschafft. Doch mit diesem Album setzen die beiden Protagonisten noch eins drauf. Es freut mich auch ungemein, dass sich Apollo Brown in Person von O.C. diesmal einen unglaublich versierten Rapper ins Boot geholt hat. Habe seit dem grossartigen "Jewelz" nichts mehr von dem New Yorker Veteran gehört. Durch seine mittlerweile 40 Lenzen bringt er natürlich auch einen grossen Erfahrungsschatz mit sich, der sich in der thematischen Vielfältigkeit in seinen Texten wiederspiegelt und dem Album eine gewisse Deepness gibt. Grown Man Stuff halt!

Auch Apollo Brown lässt sich nicht Lumpen und schüttelt straighte und atmosphärische Beats aus dem Ärmel, die dem an sich ausgelutschten Boom-Bap Style neues Leben verleihen, denn es fliessen hier und da doch überraschende und moderne Elemente ein (Paradebeispiel : "Angels Sing"). Trotz ähnlichem Style, werden die Beats niemals langweilig und halten den Hörer von Anfang bis Ende bei der Stange.

Was soll ich noch gross sagen, ausser: Ein Wahnsinnsalbum! Jeder 90s Rap-Fan und Fans von ehrlichem Raw-Hip-Hop sollten hier reinhören. Lil' Wayne, Tyga, Rick Ross und Drake Fans werden mit dieser Platte wahrscheinlich nicht glücklich werden.

Anspieltipps:

Angels Sing
The Pursuit
Disclaimer
Prove Me Wrong
The Formula

Klare Kaufempfehlung! Bis jetzt meine Hip-Hop Platte des Jahres, und lang geht es ja nicht mehr.

P.S.: Kleiner Tip: Die Platte kann man sich frei und legal im Netz anhören, googelt mal nach "apollo brown trophies bandcamp".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden