Troja 2004

Amazon Instant Video

(605)

Im alten Griechenland provoziert die Leidenschaft eines der legendärsten Liebespaare aller Zeiten jenen Krieg, der eine ganze Zivilisation in den Untergang stürzen wird: Paris, der Prinz von Troja, raubt Königin Helena ihrem Mann, dem König Menelaos von Sparta - eine Beleidigung, die der König nicht hinnehmen kann.

Darsteller:
Brad Pitt,Orlando Bloom
Laufzeit:
2 Stunden, 36 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Historienfilm, Action & Abenteuer
Regisseur Wolfgang Petersen
Darsteller Brad Pitt, Orlando Bloom
Nebendarsteller Eric Bana, Peter O'Toole, Sean Bean, Brian Cox, Brenden Gleeson, Diane Kruger, Saffron Burrows, Rose Bryne, Julie Christie, Wolfgang Petersen, Brendan Gleeson, Rose Byrne, Garrett Hedlund
Studio Warner Bros
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

231 von 261 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buntstift am 27. April 2008
Format: Blu-ray
Angaben zum Film:
Studio: Warner Home Video
Format: Singel Disc
FSK: 16 Jahre
Spielzeit: 196 Minuten
Genre: Monumentalfilm
Produktion: USA 2003
Eschienen: 24. April 2008
ASIN: B0013IJ2NY

-----------------------

Story & Meinung zum Film:
Wir schreiben das Jahr 1193 vor Christus. Troja und Griechenland sind erbitternde
Feinde. Vor einer bedeutenden Schlacht entscheiden sich beide Seiten für einen
Zweikampf zwichen den stärksten Kriegern beider Völker. So scheinen zunächst größere
Kriegshandlungen abgewendet. Doch das Blatt wendet sich als Helena, die Frau von
König Menelaos, den trojanischen Prinzen Paris nach Troja folgt um seine Gemahlin
zu werden...

Wolgang Petersen's "Troja" hält sich nicht unbedingt an Geschichtliche Begebenheiten.
So versucht der Regieseur mit Effekten und erstaunlichen Bildern den Zuschauer zu
fesseln. Dies gelang in der Ursprünglichen Fassung, auch wegen der Altersfreigabe,
nicht ganz. So wurde für diesen Monumantarfilm eigens ein Director’s Cut aufgelegt,
der die Nachteile der gekürzten Fassung ins rechte Lot bringen sollte. Mehr Erotik,
mehr Blut, Brutalität und eine aufbereitete Fassung hilft dem Film auf die Sprünge.

Die Blu-ray:
Bei dieser Bewertung handelt es sich um die Kaufversion. Das Design vom Cover macht
richtig Lust auf den Film. Geliefert wird die Blu-ray im schmalen "Slim-Outfit", was
typisch für Warner ist. Leider fehlen hier das Booklet und ein doppelt bedrucktes
Inlay, sodass der Käufer etwas enttäuscht sein kann..
Das tolle Cover-Design tröstet etwas über das fehlende Booklet hinweg.
Lesen Sie weiter... ›
22 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
104 von 120 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Film Fan am 29. September 2007
Format: DVD
Ich bin kein Freund von den sogennannten Direktor`s Cut Versionen, denn
zu 95 % sind Diese nur Abzocke in meinen Augen. Schön das diese DVD zu den restlichen 5 % gehört.

Zum Anfang hier ein dickes Dankeschön an Herrn Petersen. Diesen Film so wie er jetzt ist , hätte von Anfang an ins Kino gehört.

Die Geschichte von Troja ist um vieles verständlicher geworden. Die Figuren bekommen mehr Tiefe und man kann Ihr handeln nachvollziehen.
Man versteht wo der Haß und Verachtung von Achilles zu Agamemnon herkommt,
warum Achilles und Odysseus Freunde sind. Eine tolle Szene von Odysseus in seiner Heimat wurde eingebaut und zeigt wie witzig und schlau er ist,
nicht Machtbesessen und überheblich wie Agamemnon. Schade nur das nicht mehr von Odysseus zusehen ist( gedreht wurden genug Szenen, die man hätte einbauen können ),denn schließlich bring er die Wende in dieser Geschichte
mit seiner Schlauheit (das Trojanische Pferd ).

Die Kampfszene sind gewaltiger und brutaler geworden (nichts für schwache
Mägen). Man zeigt die Brutalität der damaligen Zeit, beim Fall Troja`s werden Babys getötet, Frauen vergewaltigt ...... , die ganze Grausamkeit
vom Krieg.

Aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz, man zeigt das Hinterteil von
Mr. Pitt, Frau Krüger oben ohne.

Tolle Landschaftsaufnahmen und großartige Kulissen.

Die Schauspieler sehr gut ausgewählt. Allen anderen voran für mich
Peter OToole, Brian Cox, Eric Bana und Sean Bean.

Das Bonusmaterial bekommt von mir 10 von 10 Punkte. Tolle Einblicke in die Produktion, man sieht wie der Film entsteht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. K. TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. Juni 2004
Format: DVD
Ich hab vor wenigen Tagen die Kinovorstellung des Films "Trojas" besucht. Insgesamt betrachtet ein empfehlenswerter, unterhaltsamer und actionreicher Film, ohne Frage. Zwar kein neues Monumental-Epos, wie es vielleicht ursprünglich gedacht war, aber sicherlich wird der Film seine Fans ( und gar Nachahmer ) finden.
Film-Fans, die zuvor "Gladiator" oder "Herr der Ringe" gesehen haben und diese als Nonplus-Ultra unter den Schlachtenfilmen sehen, werden mit "Troja" auch ihre Freude haben, sollten aber keinen absoluten Höhepunkt solcher Filme bei diesem Titel erhoffen. Der Film bietet Action, tolle Kamerafahrten, Special Effects en Masse, jedoch vermisse ich einen angemessenen Grad an Tiefgang.
Dass die Story für einen Hollywood-Streifen mit dickem Bugdet entsprechend angepasst werden musste, war logisch. Historisch gesehen hält sich "Troja" nicht 100%ig an die Vorlage von Homer, das Ableben / Überleben einiger Charaktere und der zeitliche Ablauf sind einige Punkte, die bereits in den anderen Rezensionen erwähnt wurden. Aber letztenendes ging es Wolfgang Petersen nicht um eine exakte Wiedergabe des griechischen Geschichtsstoffs, sondern um eine unterhaltsame Version dieses Themas, und die ist ihm eindeutig gelungen.
Die Inszenierung des Films glänzt mit bereits besagten großartigen Action-Szenen, schönen Massenschlachten, beeindruckende Effekte und Bauten. Die Kamera-Fahrten brauchen sich denen des "Herrn der Ringe" nicht zu verstecken. Allein die Musik wirkte auf mich ein wenig schwachbrüstig, hier hatte man meiner Meinung nach quälend bemüht, den Soundtrack von "Gladiator", "Last Samurai" und anderen Filmen mit ähnlichen Thema zu vermischen. Schade, denn ein solches Epos lebt gerade auch von einer guten Musik.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen