1 Sammlerstück(e) ab EUR 49,99

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,59

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Triumph & Agony [Musikkassette]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Triumph & Agony [Musikkassette] Import

28 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 Sammlerstück(e) ab EUR 49,99

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Hörkassette (1. Januar 1987)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mercury
  • ASIN: B000001FN2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (28 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 97.080 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 1. Dezember 1999
Format: Audio CD
"Triumph And Agony" ist der Name des 1987'er Albums der deutschen Heavy Rocker. Und es ist gleichzeitig auch mein Lieblingsalbum von Warlock. Denn auf diesem Album befindet sich einmal der Megakracher "All We Are", daneben aber auch die wunderschöne Ballade "Für Immer". Hinzu kommen noch so hervorragende Metalstücke wie "I Rule The Ruins", "East Meets West" oder auch "Three Minute Warning". Und man kann es daher auch kaum anders sagen, aber was Warlock hier zustande gebracht haben ist schlicht atemberaubend. Und die wunderschöne und gleichsam kraftvolle Stimme von Frontfrau Doro Pesch macht dieses Album schließlich zu einem ganz besonderen im Bereich des Heavy Metal. Ich kann das "Triumph And Agony"-Album daher jedem nur wärmstens empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Neumann am 24. November 2014
Format: Audio CD
Die Rezi bezieht sich auf die 1987er CD.

Zum Cover: von Gillespie, meiner Meinung nach supergut gelungen, schöne Optik, der Fokus liegt auf dem Warlock (Hexenmeister), Doro ist allerdings auch zu sehen. Rückseite: Frontalaufnahme von Doro, mittig angeordnet. Im Hintergrund, dezent in blau gedruckt nochmals das Frontcover. (P.S: Gillespie zeichnete damals noch ein weiteres Cover: Doro & Warlock "Rare diamonds"). Seinerzeit absolut beeindruckend da Kunst (Artwork) für eine CD! (damals wurden sonst meist Bandfotos oder komische Schriftzüge benutzt)

Booklet: schönes Artwork und innendrin: Songtexte (Lyrics) und immer wieder Zeichnungen vom Warlock (diesmal in Rot) samt Bandfoto am Ende.

Genug zur Optik.

Sound:
Gut und deutlich vernehmbar; da nuschelt niemand, es gibt keine akustischen Störgeräusche. Ob man es damals hätte noch besser machen können, ist mir nicht geläufig. Ich finde den Klang top. Allerdings ist die Aussteuerung einen kleinen Tick niedrig, d.h. man sollte halt die Lautstärke hochdrehen für satten Sound.

Lieder/Musik:
Starke Musik von Deutschlands bekanntester (Hard-)Rock-Lady und Ikone des Metal. Doro. Muss man eigentlich nicht mehr viel zu sagen, meine ich. Doro kennt man ja nun einmal, sie kann auf eine über 30-jährige Karriere zurückblicken (mit und ohne Warlock). Die Zusammenarbeit mit Warlock steht allerdings auch immer für eine härtere, schnellere Gangart. Tougher als Doros Solo-Alben. Das hört man schon ganz klar heraus. Es wird teils mächtig Pace gemacht, doch es gibt auch einige Balladen. Das Album hier ist allerdings nicht so kompromisslos ungeschlacht und roh wie bspw. "Burning the witches".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von starfish am 9. Dezember 2011
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Vor über 20 Jahren habe ich mir die LP im Schallplattenladen gekauft, von einem Leben mit Internet, amazon.de, MP3 oder Downloads ahnte noch niemand etwas. Nun, den Laden gibt es schon ewig nicht mehr, weiß der Geier wo meine LP geblieben ist und ich hatte die ganzen Lieder schon fast vergessen. Daran merke ich, dass ich mit fast vierzig Jahren doch ein alter Sack geworden bin...aber die Lieder sind genauso klasse wie damals mit 17 Jahren. Und Warlock hört sich an als wäre das Album letzte Woche rausgekommen..wahnsinn!!!

Für alle, die mal mit einem Schmunzeln vor dem Notebook eine Zeitreise in Ihre Jugend starten wollen kann ich das Album nur wärmstens empfehlen - allen anderen natürlich auch, vorausgesetzt man kann mit guten Drums, ner Extraportion E-Gitarre und ner gesangsstarken Doro Pesch etwas anfangen :)

Nicht nur wegen der tollen Musik, sondern auch wegen des echt gelungenen Covers volle Punktzahl.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Kolb am 20. September 2010
Format: Audio CD
Diesen Mai hatte ich wieder einmal das Vergnügen Doro Pesch live zu bewundern. Neben einem Reigen aus Hits präsentierte sie dabei nicht weniger als 5 Songs von "Triumph and Agony", welche standesgemäß abgefeiert wurde. Dieses vierte und letzte Album der Band "Warlock" ist bis heute DAS Highlight im sonst an starken Veröffentlichungen nicht armen Katalog von Doro. Schade eigentlich dass diese Band-Konstellation nach diesem Album auseinanderfiel. Schade eigentlich. Wer weiß wie viel stärker "Force Majeure" oder das etwas glattgebügelte "Doro" -beides die Nachfolger - geklungen hätten?

Die Songs im Einzelnen:

All we are
Es gibt kein Doro-Konzert, auf welchem nicht früher oder später dieser Song angestimmt wird. Eine knackige Up-Tempo-Nummer mit simplen, aber eingängigem Refrain: "All we are, all we are, we are, we are all, all we need". Hinzu kommt ein knackiges Gitarrensolo.
5 Sterne

Three Minute warning
Metal in seiner pragmatischsten Form. Ein schneller, einfach strukturierter Metal Song, der keinen Anspruch erhebt, große Kunst zu sein, sondern einfach nur geradlinig nach vorne rockt. EIn klasse Headbanger also, auch wenn er aufgrund seiner Länge bzw. Kürze eigentlich "Two-and-half-Minute Warning" heißen müsste.
4 Sterne

I rule the ruins
Nach zwei direkten Nummern folgt nun ein raffinierterer Song. Das knackige Riff weist auf einen weiteren Up-Tempo-Metal-Track hin, doch die Strophen sind recht stoisch und im Mid-Tempo-Bereich gehalten. Der Refrain dagegen ist sehr hymnisch und wirkt durch die dezenten Keyboards ein wenig mystisch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen