EUR 8,99 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-dvd-paradies

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Tripomatic Fairytales 3003

Jam & Spoon Audio CD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf und Versand durch cd-dvd-paradies. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Jam & Spoon-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Jam & Spoon-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Wird oft zusammen gekauft

Tripomatic Fairytales 3003 + Tripomatic Fairytales 2002 + Tripomatic Fairytales 2001
Preis für alle drei: EUR 36,98

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (21. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Polydor
  • ASIN: B00013UHUO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 85.867 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Moment Gone (feat. Plavka)
2. Cynical Heart (feat. Jim Kerr)
3. Sett Me Free (feat. Rea)
4. Mirror Lover (feat. Dolores O'Riordan)
5. Bianche Le Mie Mani (feat. Tricky)
6. None Of This (feat. Xavier Naidoo)
7. Vata (feat. Shweta)
8. So Sweet (feat. Virginia)
9. Butterfly Sign (feat. Plavka)
10. Something To Remind Me (feat. Midge Ure)
11. Mary Jane (feat. Marc Gardener)
12. Why (feat. Rea)
13. Blue Moon Tidal (feat. Plavka)
14. Junoon (feat. Shweta, Mike Romeo)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Jam & Spoon gelten als das Dance-Urgestein der deutschen Musikszene, sind sie doch bereits seit Anfang der 90er-Jahre als DJs und Remixer im Geschäft. Tripomatic Fairytales 3003 bietet jetzt 14 neue Tracks des Teams. Statt auf mit Trance versehene Dancetracks, setzen Jam & Spoon diesmal auf Songs mit Gastvokalisten und legen erstaunliche Songwriterqualitäten an den Tag.

Ruhig und mit chilliger Leichtigkeit startet Jam & Spoons Stammvokalistin Plavka mit dem wunderschönen "Moment Gone". Jim Kerr (Simple Minds) folgt mit dem ersten Singlerelease "Cynical Heart", das man einfach als guten Popsong betrachten sollte. Auch Reamonn-Sänger Rea darf sich bei "Set Me Free" poppig austoben. Downbeatlastig, aber doch mit dem typisch flächigen Jam & Spoon-Sound behaftet, grooved sich "Mirror Lover" mit der Stimme von Dolores O'Riordan in die Gehörgänge. "Bianche Le Mie Mani" featured Tricky im erstaunlich ruhigen Gewandt mit sexy Vocals und besonnener, angenehmer Instrumentierung. Auch Xavier Naidoo (singt Englisch), Tom Novy Muse Virginia und gar Midge Ure zeigen sich im loungigen Popsound von Jam & Spoon mal komplett anders.

15 erwachsene Tracks zum Abschalten, Chillen und manchmal auch zum Headbangen werden geboten. Die beiden Frankfurter haben sich noch mehr als beispielsweise Paul van Dyk auf seinem aktuellen Album Reflections in die Poprichtung bewegt, ohne allerdings ihre Dance-Wurzeln zu ignorieren. Und das ist gut gelungen! --Mark Hartmann

Kurzbeschreibung

7th album by the German trance duo. With guest vocalists Midge Ure, Dolores O'Riordan, Jim Kerr, Plavka, Rea, Tricky, etc.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Abwechslung und Können pur! 29. Juni 2004
Format:Audio CD
Bin seit heute stolzer Besitzer dieses Meisterwerks! Kann mich kaum satthören an diesem exzelenten Album. Jam and Spoon haben uns schon oft bewiesen, dass sie das Zeug haben. Aber mit diesem Album toppen sie meiner Meinung nach ihre vergangenen Werke, die natürlich auch echt klasse waren. Ebenfalls finde ich die Auswahl an Gastsängern optimal getroffen für diese Stimmungsmusik. Man kann träumen und feiern zugleich. Optimal für Chill out und Gartenfeiern. Aber auch für gemeinsame Träumstunden ein echtes Muß! Gänsehautfeeling packt einen bei jedem Lied. Man kann sie einfach immer hören.
Viel Spaß, mich hat die Wirkung dieser CD voll erwischt.
Also Freunde der guten musikalischen Unterhaltung.....das ist genau das Richtige für euch!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DIESE MUSIKALISCHE EDEL-MINESTRONE ........ 15. Juni 2004
Format:Audio CD
... SCHMECKT NACH MEHR ! Mitten in der endlosen Popwüste der Mittelmässigkeiten ist ein Musikkoloss entstanden. Vergessen Sie schwedische Colouring Books oder Amazing Alben aus England. Dieses Album gehört in jede Sammlung. Gleich zwei Exemplare kaufen, für daheim und unterwegs. Schon wieder setzen Jam & Spoon Maßstäbe, und dieses Album ist schon zehn Jahre in der Zukunft. J&S haben viel Zeit, Mühe und Liebe in TRIPOMATIC FAIRYTALES 3003 investiert. Die geniale Mischung von Artists und Musikrichtungen ist einmalig. Dieses Album hat wirklich mehr Höhepunkte als Casanovas Tagebücher ! Etwas versteckt (Track 10)ist eine moderne Pop-Hymne zu hören, featuring Pop-Rock-Titan MIDGE URE, "Something To Remind Me". Unser Lieblingstrack des gesamten Albums eigentlich. ALSO, Lautstärkerregler so hoch wie möglich schieben, um mit Ihren Hifiboxen um die Wette zu tanzen. ALBUM DES JAHRES OHNE ZWEIFEL. Hut ab, Rolf und Markus !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supergut ! 7. Juli 2004
Von Holzwurm
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Spitzenklasse kann man nur sagen! Mit diesem Album ist den beiden Frankfurteranern wieder ein großer Wurf gelungen. Eingängige Melodien, gepaart mit astreinen Arrangements und diversen "zeitgenössischen" Interpreten lassen beim Hören die Zeit wie im Fluge vergehen! Langeweile: Fehlanzeige.
Von den (bis auf ein-zwei Ausnahmen) durchweg empfehlenswerten Songs gefallen mir besonders "Set me free" feat. Rae(monn), welches absolutes Hitpotenzial besitzt, "Something remind me" feat.Midge Ure(Ultravox) und last but not least "Why" feat. Rae, welches mir jedesmal "Gänsehaut" verschafft!
Auch das orientalisch angehauchte "Vata" mit Shweta ist sehr schön.
Fazit: Ein Album für alle, die gern moderne Sounds und Arrangements mögen, denen aber Clubsounds zu "wild" sind!
Zugreifen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer Album 3. Juli 2004
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Wow - diese neue Scheibe von J&S ist der Mega Hammer! Am Anfang war ich auch skeptisch da ich mehr Trance erwartet hatte. Aber nun nach mehrmaligen reinhören kann ich mich garnicht mehr satt hören. Jeder Track mit den Gastsängern ein Hammer. Gerade das macht die Scheibe aus. Weil Sänger aus anderen Bereichen mal zeigen das sie auch "anders" können (war ein Bezug auf ein Statement eines Hörers hier das ich gelesen habe). War soll Naidoo nicht mal in Englisch hier seinen Einfluß geben? Warum darf Rea nicht mal einen Poppigen Song singen? Muß denn immer alles so einefahren sein? NEIN! Dieses Album kann man bei jedem Anlaß hören, als Backgroundmusik bei einer Party, zum chillen, auf der Landstraße und lässig rumcruisen! Es paßt immer! Daher volle Punktzahl von mir!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen O mein Gott, was für ein Album!!! 11. Juni 2004
Von Christian
Format:Audio CD
Wow, ist das eine unglaubliche Scheibe! Wirklich unerwartet, denn von den Singles "Cynical Heart" und "Set me free" war ich eigentlich nicht so angetan. Aber was Jam & Spoon auf dem Rest des Albums veranstalten, zeigt einfach ihre unglaubliche Klasse. Sie nehmen Künstler, die ich eigentlich gar nicht leiden kann (Xavier Naidoo, Dolores O'Riordan) und zaubern, ja sie ZAUBERN, eine bemerkenswerte Mischung aus Pop, Dance, Rock und Exotik, die einfach unglaublich klingen. Hammer! Wahnsinn! Kaufen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial 6. Juli 2004
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Dieses Album ist einfach genial. Mehr braucht man nicht hinzuzufügen. Sehr abwechslungsreich, gute Auswahl der Sänger, die teilweise in einem "fremden" Genre singen. Ich hör es ab jetzt 24/7!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantastische Zeitreise.................. 14. Dezember 2003
Von Musicfreak12 VINE-PRODUKTTESTER
Format:Audio CD
Auf eine Zeitreise der besonderen Art begibt man sich beim Hören des ersten Jam&Spoon Albums seit 6 Jahren. „Tripomatic Fairytales" verbindet einfach alles, was man in den letzten 20 Jahren im Pop/Dance Bereich geliebt hat. Und genau diese Kunst, Songs, die von Stars der 80er oder 90er geschrieben wurden, sowohl authentisch als auch nach Jam&Spoon klingen zu lassen, ist etwas, was wohl nur die beiden Frankfurter Soundtüftler zustande bekommen.
Mehr nach Pop klingt dieses neue Album, es wird trotzdem aber auf den Dancefloors Gehör finden, mehr Gitarren gibt es zu hören, und die Vielfalt phantastischer Stimmen von Dolores O`Riordan (Cranberries), Rea (von Reamon), Tricky, Midge Ure (ex Visage, ex-Ultravox), Jim Kerr (Simple Minds), Xavier Naidoo und Plavka, die ja schon auf einigen anderen Produktionen von Jam&Spoon zu hören war. 15 Tracks, die Spaß machen, deren Soundteppiche die Gefühle und Gedanken schweben lassen auf eine Reise durch die Zeit, bei der man sich aber trotzdem immer sicher im Jahr 2003 fühlt. Ladies and Gentlemen, wir haben einen Hit. Anspieltips und Anwärter auf Single Hits: „Cynical Heart" (so gut waren die Simple Minds seit Jahren nicht), „Something to remind me" (Midge Ure`s bester Song seit Jahren) und „Butterfly Sign" mit Plavka, einfach schön.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen jam a. spoon
die cd ist super top. würde sie jederzeit wieder kaufen wennn ich es müsste ingsemant sehr gut top top top
Vor 10 Monaten von stephan veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Geht so!
Zeiten ändern sich - Musik auch!Generell muß das nicht negativ sein allerdings lässt dieses Album schon die Innovation des anderen Tripomatic Fairytales... Lesen Sie weiter...
Am 17. März 2010 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Licht & Schatten
Geniale und schwache Songs wechseln sich auf diesem Album ab.

Absolute geniale Kracher in bester 80's Manier sind meiner bescheidenen Meinung nach "Cynical Heart" mit... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. September 2006 von Stefan Klein
4.0 von 5 Sternen 5-Sterne-Popsongs, aber nur 3 Sterne als Jam&Spoon-Fan
Die neue Tripomatic Fairytales ist die perfekte Pop-CD. Fast jeder Titel hitverdächtig und eingängig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. August 2004 von S. Illi
5.0 von 5 Sternen Cynical Heart
Ich bin begeistert von diesem Titel - im Radio gehört und hin und weg !
Jam & Spoon ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen - sehr
abwechslungsreich und daher... Lesen Sie weiter...
Am 29. Juli 2004 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsalbum!
All diejenigen, die auf Massive, Portishead, Placebo und William Orbit stehen, werden dieses Meisterwerk zu schätzen wissen. Lesen Sie weiter...
Am 19. Juli 2004 veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Einfach eine klasse Scheibe!!
Mir gefallen die Lieder auf diesem Album sehr gut, im Gegensatz zu den Technoprojekten die Jam & Spoon schon laufen hatten ,da war mehr Schrott als Gutes dabei. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2004 von "wurzelschnecke"
1.0 von 5 Sternen Jam & Spoon - ohne jeglichen Pepp oder Anstrengung
Was J&S hier abgeliefert haben ist ein Mainstream-Pop-Album das langweiliger nicht sein könnte. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Juli 2004 von Kai Loh
1.0 von 5 Sternen Das Geld nicht wert
Was für eine Enttäuschung !

Ein einziges Pop-Gedudel.

Während die ersten "Tripomatic Fairytales" bahnbrechnende Scheiben waren, hab ich hier... Lesen Sie weiter...
Am 12. Juli 2004 veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen A bit too Poppy!
Es tut mir leit, aber auf Deutsch schreiben ist nicht einfach für mich. Deshalb auf Englisch:
the album is a bit too 'poppy'. Lesen Sie weiter...
Am 6. Juli 2004 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar