Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Tripods I - Dreibeinige Monster auf Erdkurs. Autorisierte Lesefassung Audio-CD – Audiobook, CD


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Audiobook, CD
"Bitte wiederholen"
EUR 22,94 EUR 22,04
3 neu ab EUR 22,94 1 gebraucht ab EUR 22,04
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Sauerländer Düsseldorf; Auflage: Autorisierte Lesefassung. (15. Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3491241324
  • ISBN-13: 978-3491241329
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,5 x 14,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 287.030 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

Gesprochen werden die Hörbücher von Torsten Michaelis, der Synchronstimme von Wesley Snipes. Michaelis hat schon einige Hörbuch-Titel für LPL-records gelesen und seit 1991 über 400 Filme synchronisiert. Eine kleine Auswahl seines umfangreichen Synchron-Schaffens: Torsten Michaelis ist außerdem die deutsche Stimme von Chris Tucker (in „Das fünfte Element“ und „Jackie Brown“ ), Sean Bean (in „Der Herr der Ringe“) und Benicio del Toro (in „Traffic“).

Ein Kinofilm unter der Regie von Gregor Jordan ist in Planung.

Die Bücher sind im Arena Verlag erschienen.

Ab 12 Jahren und für Erwachsene.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von albert rosenflower am 7. Dezember 2006
Was das ZDF da angerichtet hat, ist ihm gar nicht bewusst gewesen. Aber zu der Zeit, wo die meisten Haushalte in Deutschland nur 3 Programme hatten, wurden scheinbar hunderttausendfach Kinder und Jugendliche durch das Nachmittagsprogramm traumatisiert oder mindestens so nachhaltig fasziniert, dass eine ganze Generation, die in den 80ern die Kindheit verbrachte, selbst 20 Jahre später noch ins Schwärmen gerät.

Leider leider leider hatte die BBC nur die ersten beiden Bücher der Sci-Fi-Saga von John Christopher verfilmt. Die Unvollständigkeit der Geschichte bzw. das bittere und reichlich hoffnungslose Ende der 2. Staffel war dann scheinbar auch der Grund, dass die Serie nach den Achtzigern nie mehr im Fernsehen wiederholt wurde.

Dem Verlag ist der Hörspielfassung der Tripods tatsächlich gelungen, auf die hohen Ansprüche der Fans adäquat zu antworten: Die Rechte der Orginal-Fernsehmusik (tolles Intro), die Orginal-Soundeffekte wurden gesichert, die Bücher werden nicht großartig zusammengestutzt und der Sprecher ist überaus geeignet, die Geschichte spannungsvoll, aber nicht übertrieben zu erzählen, sogar den französischen Akzent von Beanpole kann er fließend einbauen und es entsteht nie der Eindruck, dass er das Buch selbst zum ersten Mal lesen würde (was im schlimmsten Fall zu Interpretationsfehlern, falscher Betonung etc. führen kann).

Verglichen mit dem, was als Bestseller-Hörbuch produziert wurde und wird und teilweise einschläfernd, billig oder fast lächerlich wirkt (z.B. etliche Stephen King-Hörbücher, die Dan Brown-Geschichtchen etc.), ist dieses Hörbuch erstklassig.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JM am 26. Juni 2006
Verifizierter Kauf
Da ich die Buchvorlage und die 80er SciFi-Serie aus dem FF kenne, der Sprecher mir neben seiner Arbeit als Synchronsprecher auch aus diversen Audiobooks bestens bekannt war, habe ich mir das vorliegende Hörbuch blind bestellt und wurde nicht enttäuscht.

Auf die Story will ich nicht weiter eingehen, da sie den meisten wohl bestens bekannt ist, bzw. oben auch außreichend zusammengefasst wurde.

Die literarische Vorlage steht völlig außer Frage (siehe entsprechende Buchrezensionen) und der Sprecher liefert hier auch eine erstklassige Arbeit ab.

Neben David Nathan dürfte Thorsten Michaelis wohl mit zum Besten zählen, was die deutsche U50-Sprecherliga zu bieten hat.

Der Einsatz des Original-Soundtracks stellt vor allem für Fans der BBC-Serie das Sahnehäubchen dar und lässt sie wieder aufleben, die glorreichen 80er :-)

PS: Ich hoffe der Prolog (Buch 0) wird auch noch vertont...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha Krause am 2. Mai 2008
Ich habe nun schon über 400 Hörbücher gehört,aber keins blieb mir so in Errinerung wie Tripods.

Ich habe es meinen Neffen gegeben,der mich angeguckt hat wie ein Pferd.

Von wegen..."was soll ich denn mit sowas??"

Morgens um 5 Uhr hat er mich angerufen und nach dem 2.Teil gebettelt.Auch er sagt, das es das beste war,was er je gehört hat.

In den ersten 30 min. fehlt sicher die Spannung,weil man auch nicht so recht weiss,wie und was da eigentlich vorsich geht.Doch dann kann man nicht mehr aufhören.

Als ich die ersten 2 Teile gehört habe,malte ich mir aus, wie es denn weiter gehen könnte.Bis Dato wusste ich nicht,das es einen 3.Teil gibt.Nur durch Zufall bin ich drauf gestossen und ich dachte ich muss Himmel und Hölle in bewegung setzten, um das Hörbuch zubekommen.Ich (30 Jahre)habe mich seit langem wieder wie ein Kind gefühlt,das umbedingt etwas haben muss.Egal wie.Meine Frau hat mich für Verrückt erklärt,als ihr erklärt habe,das es ja einen 3.Teil gibt und ich den am besten gleich haben muss.ich wollte nicht,ich musste ihn haben.ich musste wissen,wie es weiter geht,da es zwar ein offenes ende gab,aber man dachte,das es jetzt vorbei ist(die das Hörbuch gehört haben,kennen das Ende des 2.Teil's)

Von allen Hörbüchern die ich gehört habe,ist das mit Abstand das beste.Ich habe viele gute gehört,aber nie eins was so war wie Tripods.Ich glaube das ist auch einzigartig.

Egal ob jung oder alt,jeder fiebert bei diesem Hörbuch mit und zieht seine eigenen speziellen Schlüsse aus den Geschichten.Beim Film war es Herr der Ringe,wo ich den 2. und 3. Teil umbedingt sehen musste,Beim Hörbuch war es Tripods.

Und jetzt kommt Tripods auch noch ins Kino*freu*

Kurz um ... wenn ich einmal 6 Sterne geben dürfte,für ein Hörbuch,dann für Tripods.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schulte am 9. September 2006
Langsam, gaaaanz langsam wird der Zuhörer im Rahmen der Geschichte mit der Erkenntnis konfrontiert, das das beschriebene Szenario die Realität einer postapokalyptischen Welt heutiger Prägung darstellt. Das sukzessiv enthüllte Wissen darüber, dass die Herrschaft der Tripoden augenscheinlich Ergebnis der Zerstörung einer menschlichen Zivilisation auf heutigem technischem Stand ist, erstaunt in gleichem Maße, wie es frappiert und erschüttert.

Das genau ist der Grund, warum die Geschichte so perfekt unterhält. Der Zuhörer wird wie der Protagonist bruchstückweise an die oben beschriebene Realität herangeführt und sich dabei erst nach und nach der Katastrophe bewusst, die die Menschheit ereilt hat.

Wenn der junge Will das erste mal auf ein Schild mit der verblichenen Aufschrift Elek … zität triff und damit nichts anzufangen weiß, wenn er auf dem Weg in die weissen Berge zusammen mit seinem Cousin Henry und seinem Freund „Bohnenstange“ eine über jahrhunderte ausgestorbene Metropole findet und hier erstmalig auf hunderte Meter hohe Gebäude, eine Untergrundbahn und verrottende Autos trifft , dann hat dies durchaus etwas ergreifendes.

Der Zuhörer stellt sich hier zwangsläufig die Frage, was bitte genau in der Vergangenheit der Erde passiert ist, dass eine hoch technisierte Welt auf einen mittelalterlichen Entwicklungsstand „zurückgebombt“ wurde. Wer zum Teufel sind die Tripoden? Was bezwecken sie mit der Unterjochung der Menschen? Werden die dreibeinigen Monster gesteuert oder sind es selbstständig denkende Lebensformen?

Fragen, die leider im ersten Teil der Geschichte nicht beantwortet werden.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen