Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Trinity [Broschiert]

Leon Uris
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Broschiert --  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 717 Seiten
  • Verlag: Heyne (1. Januar 1985)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453008715
  • ISBN-13: 978-3453008717
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,6 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 258.056 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
47 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich großer Roman, 12. November 2002
Von "ansatus"
Format:Broschiert
sowohl was den Umfang und den Inhalt, als auch die Emotionen betrifft, die den Leser unweigerlich erfassen.
Leon Uris erzählt die Geschichte mehrerer Familien in der nordirischen Provinz Ulster, deren Schicksale untrennbar miteinander verbunden sind. Dabei spannt er den Handlungsbogen von der großen Hungersnot Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Zeit kurz vor dem Osteraufstand 1916. Da sind zum einen die Larkins, eine Bauernfamilie, die zusammen mit den anderen katholischen Familien des Dorfes mehr schlecht als recht ihr Dasein fristen. Conor Larkin, der nach dem Willen seines Vaters den Hof übernehmen soll, entscheidet sich im Laufe seiner Jugend, gemeinsam mit seinem Freund Seamus O'Neill, der als Erzähler fungiert, den Kampf für ein unabhängiges Irland gegen die Briten und die königstreuen Unionisten aufzunehmen. Des weiteren die Familien Hubble, aus altem anglo-irischen Adel, und Weed, einem Belfaster Großindustriellen, sowie verschiedene anderen Figuren aus den verfeindeten Lagern.
Es gelingt Leon Uris, die Romanhandlung geschickt in den historischen Kontext einzubetten. Sogar historische Persönlichkeiten wie Charles Parnell und Winston Churchill haben einen Gastauftritt. Dabei wirkt diese Quasi-Gratis-Geschichtsstunde niemals aufdringlich oder belehrend, obwohl sie an der Position des Autors keinen Zweifel lässt.
Man bekommt als Leser ein Gespür für Ursachen des Nordirland-Konfliktes und kann erschreckende Parallelen zur heutigen Zeit feststellen. Bis heute ist dieser Konflikt ungelöst und wird nach wie vor auf dem Rücken Unschuldiger ausgetragen. Und es handelt sich mitnichten um einen religiösen Konflikt. Gleichwohl tragen die Kirchen ihren nicht geringen Teil dazu bei.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Could not put it down!! 18. November 2009
Format:Broschiert
Although I read this a long time ago, I still remember it as one that built plot for 300 pages and then told an incrdible story of love, not only for a woman but also for a country, for the next 500. Highly recommended.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen reale Geschichte lebt in den Charakteren 25. August 2007
Format:Broschiert
Leon Uris beschreibt wunderbar eindringlich und fesselnd den auch heute noch schwelenden Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken in Nord-Irland. Seine Integrität und unvoreingenommene Einschätzung kann man ihm zu hundert Prozent abnehmen, da er keiner dieser beiden Religionen angehört (Uris ist Jude).
Er vermag es das reelle Leben des späten 19. Jahrhunderts in Irland detailgetreu abzubilden. Seine Figuren sind ebenso plastisch wie facettenreich und werden von ihm sehr einfühlsam beschrieben.
Dass dieses Meisterwerk den Gefolgsleuten von Ian Paisley nicht gefällt mag schon stimmen, kein Wunder, denn es erzählt vom systematischen Völkermord und Unterdrückung der einheimischen Iren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!!! 26. Juni 2014
Format:Broschiert
Ich bewerte stets erst nach einiger Zeit des Testens.
Und nach nunmehr einem Jahr und 4 begeisterten Lesern kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar