Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,97

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Trenck - Zwei Herzen gegen die Krone

Ben Becker , Alexandra Maria Lara    Freigegeben ab 12 Jahren   DVD
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,06 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 21. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Trenck - Zwei Herzen gegen die Krone + Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck - Große Geschichten - Neuauflage [3 DVDs] + Der Winter, der ein Sommer war - Die Original-Langfassung in 6 Teilen + BONUS-DVD - Fernsehjuwelen [4 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 45,02

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Darsteller: Ben Becker, Alexandra Maria Lara, August Zirner, Hannes Jaenicke, Rüdiger Klink
  • Komponist: Hans-Peter Ströer
  • Künstler: Dr. Claus Beling, Hugo Leeb, Steffen Malzacher, Gernot Roll, Stephan Bechtle, Walter Kärger, Jan Kadlec
  • Format: PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 13. März 2003
  • Produktionsjahr: 2002
  • Spieldauer: 187 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00008VCG8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 50.511 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

1. Teil Preußen Mitte des 18. Jahrhunderts, zur Zeit Friedrich des Großen: Fasziniert von dessen Kühnheit, holt der Regent den jungen Jurastudenten Friedrich Freiherr von der Trenck in seine königliche Kavallerie nach Potsdam. Von dort ist der Weg zu Friedrichs Lieblingsschwester Anna Amalia, genannt Amelie, nicht weit - die schöne Prinzessin und der schneidige Soldat verlieben sich. Doch dem eifersüchtigen Staatsoberhaupt sind allein die Gerüchte schon ein Dorn im Auge. Als Trenck seine Pflichten vernachlässigt, kommt es zwischen dem König und seinem Günstling beinahe zum Bruch, der vorübergehend durch eine clevere Entscheidung Trencks auf dem Schlachfeld gegen die Österreicher gekittet wird. Als jedoch Trencks Widersacher Graf von Jaschinsky, der es selbst auf Amelie abgesehen hat, die Affäre nachweisen kann und zudem vermeintliche Beweise für Trencks heimliche Kontakte zu den Österreichern liefert, lässt Friedrich II. den Liebhaber seiner Schwester einsperren. 2. Teil Mit der Inhaftierung Trencks glaubt Friedrich, der Affäre zwischen Trenck und Amelie ein Ende gesetzt zu haben. Doch Amelie hält geschickt Kontakt. Als Jaschinsky im kurze Zeit später nach dem Leben trachtet, flüchtet Trenck nach Österreich. Erstmals zweifelt Amelie an der Wahrhaftigkeit Trencks Gefühlen. Durch vertauschte und gefälschte Briefe erhält Trenck den Eindruck, sie würde sich von ihm lossagen - worauf ihn nichts mehr hindert, Maria Theresias österreichische Armee im Kampf gegen Preussen zu unterstützen. Soch sein treuer Diener Nicolai arrangiert mit Hilfe von Amelies Hofdame Marie ein erneutes Treffen in Bayern, bei dem sich alle Mißverständnisse klären. Nach Amelies Abreise aber wird Trenck von Jaschinsky festgenommen und in Magedburg eingekerkert. Aller Hoffnunf beraubt, tritt Amelie als Äbtissin in das Stift Quedlinburg ein.

Produktbeschreibungen

Deutschland Edition, PAL/Region 2 DVD: TON: Deutsch ( Dolby Digital 2.0 ), Deutsch ( Dolby Digital 5.1 ), Englisch ( Untertitel ), BONUSMATERIAL: Bilden Von, Biographien, Filmographies, Szene Zugang, Wechselwirkendes Menü, SYNOPSIS: Preußen Mitte des 18. Jahrhunderts, zur Zeit Friedrich des Großen: Fasziniert von dessen Kühnheit, holt der König den jungen Jurastudenten Friedrich Freiherr von der Trenck in seine königliche Kavallerie nach Potsdam. Von dort ist der Weg zu Friedrichs Lieblingsschwester Anna Amalia, genannt Amélie, nicht weit - die schöne Prinzessin und der schneidige Soldat verlieben sich. Dem eifersüchtigen Staatsoberhaupt sind allein die Gerüchte schon ein Dorn im Auge, doch die militärischen Erfolge Trencks sichern ihm die Gunst des Regenten. Aber als Trencks Widersacher, Graf von Jaschinsky, die Situation durch eine geschickte Intrige von ungeahntem politischem Ausmaß verschärft, lässt Friedrich der II. den Liebhaber seiner Schwester einsperren. ...Trenck ( Trenck - Zwei Herzen gegen die Krone )

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bitte, bitte, die Originalversion von 1973 21. August 2008
Von Manx_cat
Format:DVD
Es ist schön, dass der Film mal wieder an das Trenck-Thema erinnert. Leider weckt er vor allem wehmütige Erinnerungen an den Sechsteiler von 1973. Wer diesen nicht kennt, dürfte den Zweiteiler als solide Unterhaltung empfinden. Kenner der alten Serie dürften aber eher sehnsüchtig weiter auf die Neuauflage der alten Serie warten.

Ich hoffe, dass die Präsenz dieser DVD nicht ein für allemal den Platz für die Neuauflage der alten Serie blockiert. Diese macht nämlich weitaus mehr Spaß und sollte nicht dauerhaft in den Archiven vergraben bleiben.

Es ist keine wehmütige Nostalgie, die mich dazu treibt, diese Zeilen zu schreiben. Dank der alten Videosammlung eines Freundes bin ich erst nach dem Sehen der neuen Verfilmung in den Genuss gekommen, auch den Klassiker zu sehen. Der Vergleich ist also relativ frisch und lässt die Neuversion schlichtweg blass aussehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
42 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schamlose Geschichtsklitterung 23. Mai 2005
Von Ein Kunde
Format:DVD
Regisseur und Drehbuchautor dieses ahistorischen Machwerks übelster Sorte sollte man Spießruten laufen lassen! - Von der hölzernen Fehlbesetzung eines Ben Beckers in der Titelrolle ganz zu schweigen! Fazit: KEIN Vergleich mit dem exzellenten ZDF-Mehrteiler von 1973!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Geschichtsfälschung vom Feinsten 9. Januar 2011
Von Ulimaroan
Format:DVD
Warum man es auf einer historischen Figur basierte ist mir ein Rätsel. Gute schauspielerische Leistungen ohne Frage, auch die Ähnlichkeit des Königs ist sehr gut, aber die Lebensgeschichte ist es wahrlich nur in Umrissen. Das Ende ist vollkommen erfunden. Es ist nicht erwiesen, dass Anna Amalia eine Beziehung mit Trenck hatte, ferner sind sie nicht zusammen in den Sonnenuntergang geritten. Trenck starb auf der Guillotine in Frankreich, und sie wurde eine verbiesterte alte Frau die nur selten im Kloster weilte. Schade, als Film ok, aber wenn es Leute sehen und meinen sie hätten nun was historisch korrektes und wertvolles erfahren, dann ist dem nicht so. Die Gefahr bei solchen Schinken das Volk zu verdummen ist hoch. Wie gesagt unter einem anderen Titel und mit anderen Namen wäre es ok. Schauspieler sollten sich weigern Mittel zur Geschichtsfälschung zu werden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das war wohl nichts 17. Oktober 2011
Von Godwi
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Die Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck erfuhr hier ihre erste Neuverfilmung nach 1972/'73. Viel ist dabei leider nicht herausgekommen. An Fritz Umgelters Fernseh-Sechsteiler, den das ZDF seinerzeit in Auftrag gegeben hatte, knüpft dieses gleichfalls von den Mainzern produzierte Remake in mehrfacher Hinsicht an.

Statt eines neuen Drehbuchs gibt es nur den (wahrscheinlich kostengüngstigen) Zusammenschnitt des alten Skripts von Leopold Ahlsen, was der Kenner der alten Produktion an einer Reihe fast wörtlich übernommener Dialoge und Einstellungen bemerkt. Die Hektik der wesentlich kürzeren Erzählzeit, die einen Zweiteiler zwangsläufig von einem Sechsteiler unterscheiden muss, tut dem Stoff aber nicht gut.

Was "Trenck - Zwei Herzen gegen die Krone" aber vollends ungenießbar macht, zeichnet sich schon im Titel ab: Die Produktion ist eine unerträgliche Liebesschmonzette. Umgelters Mehrteiler von 1972/'73 hatte schon damals eine Episode aus den echten, 1787 erschienenen, Lebenserinnerungen des Friedrich Freiherrn von der Trenck aufgegriffen: Trenck selbst hatte in seinen Memoiren eine engere Vertrautheit mit der Schwester von Preußenkönig Friedrich II. erwähnt, der er seine späteren Probleme mit dem König zuschrieb. Die Nachwelt machte daraus eine Liebesgeschichte, das ZDF eine Schnulze, die nichts anderes kennt als ein pausenloses Kreisen um dieses eine Thema.

Wer eine gute Verfilmung des Trenck-Stoffes sehen möchte, sollte sich die Verfilmung von 1972/'73 anschauen, die unter dem Titel "Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck" auf DVD erschienen ist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Toller Film 6. Juni 2014
Format:DVD|Verifizierter Kauf
tolle Darsteller. Sehenswert. Die traurige Geschichte der Schwester Friedrich des Großen und Trenck wird unterhaltsam gezeigt. Vielleicht nicht ganz wirklichkeitstreu, da das Ende, so wie in diesem Film, nicht so glimpflich verlaufen war.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Na ja ! 8. Januar 2011
Von o.charly
Format:DVD
Hier findet man eine nette Unterhaltung, die man besser in ein Phantasieland übertragen hätte. Die Krux an der ganzen Geschichte ist, dass der Film so tut als ob biografisch und geschichtlich korrekt erzählt wird und das tut er wahrlich nicht. So viele Stockfehler, dass ich den Film am liebsten ausgemacht hätte. Jeder Interessierte/Informierte an der preußischen Geschichte wird wohl erschaudern, wenn er den Film sieht, aber meine bessere Hälfte möchte die Schnulze in dem Film.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein super Film
Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe ... Ben Becker und Alexandra Maria Lara haben ein Meisterwerk mitgestaltet. Bei diesem Film stimmt für mich einfach alles. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Roland Arndt veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Film, der zum Träumen einläd...
Dieser Film begleitet mich schon mehrere Jahre und nun kann ich mich auch als glücklicher Besitzter dieser DVD bezeichnen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. Oktober 2009 von Gesa Goede
2.0 von 5 Sternen Preußen-Kitsch
Nun hat der alte, echte Trenck ja bereits in seinen Memoiren kräfig fabuliert, aber bei dieser Sülz-Variante fallen sämtliche Zacken aus der Preußenkrone. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Januar 2007 von Floetelei
5.0 von 5 Sternen Endlich ein charmanter, rotzfrecher Trenck
Die Handlung mag ja historisch nicht korrekt sein, aber das ist mir bei einem Unterhaltungsfilm herzlich egal, und "hölzern" kann ich Ben Becker in dieser Rolle beim besten... Lesen Sie weiter...
Am 8. März 2006 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach wonderful, ganz wonderful!
Ich hatte den Film auf einem australischen Kulturkanal gesehen und musste die DVD ganz einfach besitzen!Eine wunderschoene Verfilmung. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Januar 2006 von "schafer185"
5.0 von 5 Sternen Unterhaltung vom Feinsten
Sicher ist dieser Film historisch nicht ganz korrekt. Aber darauf erhebt er auch gar keinen Anspruch. Lesen Sie weiter...
Am 14. Juli 2005 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar