Tremors - Im Land der Raketen-Würmer 1990

Amazon Instant Video

In HD erhältlichAuf Prime erhältlich
(78)
Trailer ansehen

Der Name t?uscht: "Perfection" ist ein mieses Kaff in der W??ste Nevadas - und zudem auf einem Nest urzeitlicher Raketen-W??rmer gelegen. Die stinkenden Riesenw??rmer bohren sich mit rasender Geschwindigkeit durch die Erde und grapschen mit ihren...

Darsteller:
Fred Ward,Tony Genaro
Laufzeit:
1 Stunde, 35 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Science Fiction, Horror
Regisseur Ron Underwood
Darsteller Fred Ward, Tony Genaro
Nebendarsteller Ariana Richards, Michael Gross, Bobby Jacoby, Charlotte Stewart, Richard Marcus, Reba McEntire, Victor Wong, Kevin Bacon, Finn Carter
Studio Universal Pictures
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel Kolloge am 27. November 2006
Format: DVD
Ron Underwoods Gruselsatire ist zwar relativ unbekannt, genießt aber unter Gruselfans einen hervorragenden Ruf. Und sobald man ihn gesehen hat, weiß man: Zu Recht!

Gespickt mit Slapstick und schwarzem Humor schafft es der Film, Grusel und knisternde Spannung mit Humor und Liebe zum Schrägen zu verbinden.
Die Story ist denkbar einfach: In einem abgelegenen Wüstennest tauchen plötzlich unterirdische Riesenwürmer auf, die alles fressen, was sie in ihre schleimigen Tentakel bekommen.
Sie schneiden die einzige Straße aus dem Ort ab und zwingen die Bewohner zur Anwendung ihres Einfallsreichtums. Zwischendurch noch etwas Slapstick, eine kleine Romanze und total abgedrehte Charaktere, fertig ist der Gruselspaß.
Und dieses Rezept funktioniert wunderbar!

Die Inszenierung ist gelungen, die Effekte bewusst trashig gestaltet. Aber sie verstehen es gerade deshalb, so ungemein zu unterhalten.
Die Atmosphäre des Films ist perfekt, man lässt sich auf die Grundidee, die völlige Isolation der Stadt vom rest der Welt, was die Bewohner zum alleinigen Handeln zwingt, schnell ein und die Charaktere sind zwar absolut eindimensional gestaltet, sind deswegen aber keinen Deut weniger liebenswert.

Trotz seiner absolut undüsteren Stimmung schafft es Regisseur Underwood (City Slickers) beim Zuschauer einen wohligen Grusel zu wecken, ihn aber gleichzeitig köstlich zu amüsieren. Ein sehr gelungenes Kunstück, was in der Qualität nur wenige Produktionen zustande bringen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Rehder am 14. Juli 2005
Format: DVD
Eine abgelegene Gegend, zu Menschenfressern mutierte Insekten, ein Wissenschaftler, eine schöne Frau, ein jugendlicher Held und die Armee als "Problemlöser". Das sind die Zutaten, mit denen vor 50 Jahren Klassiker wie Formicula und Taratula gedreht wurden.
"Tremors" mischt die Zutaten lustig durcheinander: Der Wissenschaftler ist eine schöne Geologie-Studentin, der jugendliche Held ein Tagelöhner und die "Armee" ein durchgeknallter Waffennarr (der letztlich aber nicht selbst die "Probleme" löst). Die Monster sind gigantische Würmer. Der Film bietet sowohl aus den 50ern bekannte Szenen, überraschende Wendungen als auch eine in sich schlüssige Handlung und viele Gags. Der Film signalisiert in jedem Moment: "Nehmt uns bloß nicht ernst!" Eine rundum gelungene Persiflage.
Die nachgelegten Teile Tremors 2-4 nehmen sich im Vergleich leider viel zu ernst und sind wohl eher etwas für Splatter-Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 1. Oktober 2003
Format: DVD Verifizierter Kauf
Also mal ehrlich, normalerweise würde ich bei einem Film mit dem Titel "Im Land der Raketenwürmer" nur absoluten Müll erwarten ...
In diesem Fall drückt der Titel aber genau das aus, was der Film ist: eine gnadenlose Satire auf das Genre der Horror- und Katastrophenfilme, in denen aufrechte, kleinstädtische Amerikaner plötzlich Opfer durchgedrehter Tiere werden. Alle Beteiligten dieser Filmgattung werden bestens karikiert und durch den Kakao gezogen, also arglose Opfer, verschreckte Panikmacher, Ignoranten, Militanten und natürlich unsere wackeren Helden, die selbst ausweglose Situationen meistern und den Untieren in einem grandiosen Showdown den Garaus machen!
Vor vielen Jahren habe ich letztlich durch Zufall (siehe Einleitung oben) diesen Film gesehen und mich gekringelt vor Lachen. Ich freue mich, dass ich es ihn jetzt auch auf DVD gibt und werde mir als nächstes mal die (mir unbekannten) Fortsetzungen antun. Wer nur einen lustigen Familienfilm sehen möchte, sollte die Finger davon lassen, aber wer auf Satire und schrägen bzw. schwarzen Humor steht, wird diesen Film lieben!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan T. am 25. Juli 2008
Format: DVD
Dieser Film mit Kevin Bacon und Fred Ward verdient das Prädikat KULT. Ich hatte ihn bereits vor vielen Jahren im TV gesehen und auf Video aufgenommen - diese Kassette habe ich mir so oft wie kaum eine andere angesehen. Da eine solche Aufnahme natürlich nicht das gelbe vom Ei ist (vor allem mit Werbepausen) bin ich froh, dass es den Film auch auf DVD gibt. Wer hier einen "ernsten" Horrorfilm (was immer das auch sein mag...) erwartet, wird vom Film wohl maßlos enttäuscht sein. Wir haben es hier mit einer Persiflage auf das Monster-Horror-Genre zu tun, die ihresgleichen sucht, allein schon der unsägliche deutsche Titel weist unmissverständlich darauf hin.

Vor allem der gewaltige Wortwitz zwischen den beiden Hauptdarstellern (Ward und Bacon als "Spezialarbeiter", d. h. zwei Typen, die um über die Runden zu kommen jede Arbeit machen, die gerade so anfällt) macht die "Raketenwürmer" so sehenswert. Die Dialoge sind wirklich witzig, dabei jedoch weit vom unfreiwilligen (?) Humor vieler B-Horror-Streifen wie "Braindead" und Konsorten entfernt. Die Spezialeffekte (wenn man die Würmer überhaupt so nennen will), waren wohl auch 1989 nicht mehr akzeptabel, fügen sich aber perfekt ins satirische Gesamtbild ein - vor allem, wenn man beispielsweise an den ernst gemeinten "Weißen Hai" denkt. Aus heutiger Sicht ist es geradezu erfrischend, nicht vom Computer animierte, unförmige Monster zu sehen. Die schauspielerische Leistung ist auch neben Ward und Bacon alles andere als schlecht - die weitgehend unbekannte Truppe liefert sogar sehr gute Arbeit ab und verkörpert die klischeebeladenen, amerikanische Wüsten-Kleinstadtbewohner hervorragend.

Alles in allem ein Film, den Fans der gepflegten Satire unbedingt gesehen haben müssen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen