• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Traumtänzer ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,29 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Traumtänzer Gebundene Ausgabe – 1. März 2011


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 24,80
EUR 24,80 EUR 2,64
62 neu ab EUR 24,80 16 gebraucht ab EUR 2,64 1 Sammlerstück ab EUR 19,80

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Ebersbach & Simon; Auflage: 1 (1. März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869150416
  • ISBN-13: 978-3869150413
  • Originaltitel: The Glimpses Of The Moon
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,5 x 19,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 733.894 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Edith Wharton (1862 - 1937) entstammte der New Yorker Patrizierschicht. Als Kind verbrachte sie längere Zeit in Frankreich, Deutschland und Italien, so dass sie, wie sie später meinte, Europa "unausrottbar im Blut" hatte. Sie genoss eine sorgfältige Erziehung, ihre frühen literarischen Neigungen wurden jedoch kaum gefördert; schriftstellerische Ambitionen ziemten sich für Töchter aus ihren Kreisen nicht. Edith Wharton übersiedelte nach einer schwierigen Ehe 1906 nach Paris. Sie widmete sich nun ganz ihrer dichterischen Aufgabe, schrieb Romane, Erzählungen, Reiseberichte, kulturhistorische Essays.
Ihre Vielseitigkeit und ihr Erzähltalent wurden mehrfach geehrt: 1921 erhielt sie den Pulitzerpreis, 1923 verlieh ihr die Yale University als erster Frau die Ehrendoktorwürde; es folgten die Goldene Medaille des National Institute of Arts and Letters und die Aufnahme in die American Academy of Arts and Letters. Edith Wharton gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen Amerikas. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marina Sosseh am 27. Dezember 2012
Format: Taschenbuch
Es ist wirklich lange her, seitdem ich in die Parallelwelt eines Romanes so lustvoll versunken bin, wie bei der Lektüre von "Traumtänzer": zu platt, banal und vorhersehbar ist meist die Unterhaltung, von der man heutzutage überschwemmt wird. Doch genug des Jammerns. Hier verhält es sich nämlich gänzlich anders: Vor dem Hintergrund eines aristokratischen Gesellschaftsportraits wird ein intelligentes Psychogramm einer jungen Frau und ihres ebenfalls mittellosen Ehemannes gezeichnet, das zwischen scharfsinnigen Analysen einer Gesellschaft von gelangweilten Müßiggängern, von deren finanzieller Protektion das junge Paar es vorzieht, abhängig zu sein, die Frage nach der großen Liebe und vor allem dem unvermeintliche Preis des Glücks stellt. "Monumentale" Fragen, die durchaus aktuell sind, werden nicht nur mit Hilfe der leidvollen Erfahrungen der Protagonisten diskutiert, sondern deren Konsequenzen auch an Hand von vielfältigen und durchaus schillernden Nebenfiguren aufgezeigt: Zu welchen Eingeständnissen ist jemand gezwungen, der sich auf die eine oder andere Art verkaufen muss? Führen finanzielle Abhängigkeiten zu einer fast unmerklichen Verweichlichung der eigenen ethischen Überzeugungen? Kann "wahres" Liebesglück Verwerfungen, die uns von der Gesellschaft angetan werden, überwinden oder ist eine "vernünftige" Lebensentscheidung ratsamer? Ich persönlich hätte mir allerdings ein anderes "Ende" der Geschichte gewünscht; wer darüber mit mir intelligent diskutieren möchte, schreibe mir doch eine Nachricht. Selbstverständlich werde ich an dieser Stelle schweigsam sein ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FanOfBooks am 4. Februar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Auf "Traumtänzer" bin ich mehr oder minder zufällig gestoßen in einer Buchhandlung.
Die nette Verkäuferin hat es mir wärmstens und wirklich euphorisch empfohlen ... und ich war kein bisschen enttäuscht!
Die Story ist originell und sehr unterhaltsam.
Man reist durchs Europa der 1920er/1930er Jahre - an der Seite eines junges Paares, das mehr mittellos als reich ist,
sich entscheidet zu heiraten und zu sehen, wie lange es gut geht, als fröhliches, frischvermähltes Paar von einer
befreundeten Haushaltung in die nächste zu ziehen. Im Gegenzug dafür, dass sie ihre Freunde unterhalten und diese
in ihrem Alltag bereichern, bekommen sie anfangs Kost und Logis frei.
Doch schon bald gleiten die Umstände ins negative und die junge Ehe muss sich ersten Prüfungen unterziehen.
Ein toller Roman! Ein Geheimtipp!
Ein wunderbares Geschenk für Frauen - und wie ich finde v.a. auch zur Hochzeit. Passt thematisch bestens.
Habe ich schon mehrfach verschenkt im Freundeskreis - es kam immer super an!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jutta Ortlepp am 5. Dezember 2011
Format: Gebundene Ausgabe
"Traumtänzer" (Glimpses of the moon) ist ein elegantes Gesellschaftsportrait der High Society Europas der 30er Jahre. Es erinnert - auch mit der enthaltenen Ehe-Liebesgeschichte - etwas an "Sam Dodsworth" von Sinclair Lewis.
Brilliant geschrieben, amüsant, kurzweilig = allerbeste Unterhaltung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden