oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 6,05 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Traumstadt - Die andere Seite (Filmjuwelen)

Per Oscarsson , Rosemarie Fendel    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Traumstadt auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie weitere Filme aus der Rubrik Juwelen der Filmgeschichte.

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Traumstadt - Die andere Seite (Filmjuwelen) + Trotta - Die Kapuzinergruft (Filmjuwelen)
Preis für beide: EUR 25,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Per Oscarsson, Rosemarie Fendel, Eva Maria Meineke, Alexander May, Heinrich Schweiger
  • Komponist: Eberhard Schoener
  • Künstler: Johannes Schaaf, Murray Jordan, Heinz Angermeyer, Gérard Vandenberg, Klaus König, Russell Parker
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Filmjuwelen (Alive AG)
  • Erscheinungstermin: 28. März 2014
  • Produktionsjahr: 1973
  • Spieldauer: 124 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00HG3P5K4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 12.676 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Seit drei Tagen folgt ein seltsamer Mann dem Künstler Florian Sand auf Schritt und Tritt. Der Fremde gibt sich schließlich als Agent für eine weit entfernt liegende Traumstadt zu erkennen und er will Florian als neuen Bewohner gewinnen. Dort könnte er ungehindert alle seine Wünsche und Bedürfnisse befriedigen. Der Fremde übergibt dem Künstler das Bildnis seines alten Schulfreundes Patera und einen Scheck. Bald darauf reist Florian mit seiner Frau Anna zur Traumstadt, wo ein Zwerg die Neuankömmlinge in Empfang nimmt. Zunächst erscheint das bunte Treiben neu und ungewöhnlich. Florian zeigt sich besonders von einer jungen Schönen fasziniert. Seltsam ist nur, dass er nicht zu seinem Freund Patera vordringen kann. Dann erleidet Anna einen Nervenzusammenbruch und immer mehr wird die Traumstadt ein heilloser Ort der Ausschweifung, der Verwüstung und des Untergangs.

VideoMarkt

Der Münchener Künstler Florian Sand erhält das Angebot übermittelt, gemeinsam mit seiner Frau Anna in die "Traumstadt" zu ziehen, die sein reicher Freund Patera mitten in der Wüste errichtet hat. Ziel der visionären Siedlung ist es, ihren Bewohnern völlige Freiheit zu gestatten. Nach ihrer Ankunft sind Florian und Anna zunächst fasziniert von den Möglichkeiten der Stadt, aber vor allem Anna hat schnell Probleme, das Gebotene zu verarbeiten.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn Träume zu Alpträumen werden 6. April 2014
Format:DVD
Als ein Fremder den frustrierten Künstler Florian Sand in die weit entfernte Traumstadt einlädt, in der jeder das tun darf, was er mag, klingt das zu schön, um wahr zu sein. Am Ende siegt aber doch die Neugier und er zieht mit seiner Frau an diesen seltsamen Ort. Doch das Ehepaar muss feststellen, dass das nicht der Stoff ist, aus dem Träume gefertigt werden. Je freier die Bewohner bei der Auslebung ihrer Wünsche vorgehen, umso mehr verwandelt sich das unscheinbare Städtchen zu einem echten Alptraum.

Lange Zeit hatte Johannes Schaaf gezögert, ob er wirklich den Roman „Die andere Seite“ von Alfred Kubin verfilmen sollte. Lässt sich eine Geschichte überhaupt für die große Leinwand adaptieren, die eigentlich keine Geschichte ist, mehr eine Aneinanderreihung der seltsamsten Episoden? Bei der nie klar wird, wo Traum und Wirklichkeit ihre Grenzen haben?

Die Antwort lautet ja, wenn auch mit Einschränkungen. Schaaf hält sich nicht sklavisch an das Ausgangsmaterial, nutzt es eher als Inspirationsquelle für eine Parabel um dekadente Gesellschaften, die in ihrer Selbstliebe dem Untergang geweiht sind. Dass sich Schaaf inzwischen selbst kaum mehr erinnern kann, welche Bestandteile von ihm, welche von Kubin stammen, spricht Bände. Denn das zeigt, wie sehr „Traumstadt“ aus einem Guss ist, gleichzeitig aber auch die Willkürlichkeit des Films. Viele Szenen hätte man in einer zufällig ausgewählten Reihenfolge bringen können, ohne dass es jemand bemerkt hätte.

Wer in den Straßen der Traumstadt nach einem roten Faden sucht, wird daher bald in ihr verloren gehen und ebenso an ihr verzweifeln wie Anna und Florian.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Angemessene Kubin-Romanverfilmung aus den 70ern 26. Januar 2014
Von gabriel
Format:DVD
Seit seiner Erstaustrahlung in den 70ern (ZDF, Rezension im Stern?) verschwand der Film in den Archiven, weil es Rechtsstreite gab. In meiner Erinnerung ist es eine langsame Abfolge teils unheimlich-realistischer, teils surrealer Bilder. Statt auf der Bühne (Schaaf ist ein begnadeter Theatermacher)sehen wir die Ereignisse in einer menschenfeindlich umgestalteten (tschechischen) Stadt, die auf mich mittelalterlich wirkte. Wer den Film mit "heutigen Augen" sieht, wird die "Clip-Architektur" und visuelle Effekte vermissen. Es ist ein meditativ-theatralischer Film, der Ruhe und Sehwilligkeit braucht. Passend zu Kubins (selbstillustrierter) Romanvorlage "Die andere Seite". Wenn ich einen Film nach 40 Jahren nicht vergessen habe, kann er eindrücklich genug sein, dass er sich auch für andere lohnt! Wer mit Solaris von Tarkovskij klar kommt (besser, als mit der Hollywood-Neuverfilmung), dem gibt auch Traumstadt was.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Seltsame Gefühle 6. April 2014
Von Almartin
Format:DVD
Das Bild der DVD ist nicht klar und differenziert genug, die Tonspur müsste dringend aufgearbeitet werden, denn teilweise ist es
recht schwer, die Dialoge zu verstehen. Als Bonusmaterial gibt es Trailer und ein teilweise aufschlussreiches Interview mit dem Re-
giesseur.

Der Film wurde nach Motiven aus Alfred Kubins Roman 'Die andere Seite' gedreht. Der Künstler Sand (Per Oscarsson) und seine
Frau, die Börsenmaklerin Anna (Rosemarie Fendel), sind vom Alltag frustriert und ziehen auf Anraten eines Freundes in die Traum-
stadt - eine biedermeierliche, deutsche Kleinstadt, die seltsamerweise mitten in einer arabischen Wüste liegt. Dort kann jeder Mensch
nach seiner Fasson leben, was leider wie vorauszusehen im Chaos endet. Es gibt Formen einer unsinnigen bürokratischen Verwal-
tung, es gibt eine Art Bordell, in der alle möglichen Variationen von Sexualität ausgestellt werden, und es gibt skurrile Schauplätze
wie zum Beispiel eine Theatertruppe, die völlig undiszipliniert ist. Sand, der im Grunde nur an sich selbst interessiert ist, kommt mit
dem Leben hier besser zurecht als die mehr praktisch veranlagte Anna.

Nun zu meiner persönlichen Erfahrung mit dem Film. Ich hatte ihn zuletzt in den 80er Jahren im Kino gesehen und war völlig faszi-
niert, so war ich über die Veröffentlichung auf DVD sehr froh. Doch ich konnte mit dem Film nichts mehr anfangen, alles wirkte zu
künstlich und planlos. Die BIlder sind immer noch schön und beeindruckend, doch die Aussage des Films ist für mich einfach zu
schwammig. Auch kann ich mit den beiden Hauptcharakteren nicht mehr sympathisieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Format:DVD
Nachfolgende Rezension fand ich im News-Ticker Nr. 323 vom 06. Juni 2014 des TITANIC-MUSEUM-GERMANY. Ich stimme dem voll und ganz zu.

(Zitat:) ,,Eine verstörende Geschichte, denn sie wirkt wie Sodom und Gomorra. Und irgendwie ist sie das auch. Johannes Schaaf produzierte den Film im Jahre 1973 und er gewann als „Regisseur des neuen deutschen Kinos“ zahlreiche Preise. Inhaltlich geht es in der Story um die Stadt der Freiheit, einer wahren „Traumstadt“. Jeder kann dort leben wie er mag, ohne gesellschaftliche Zwänge und den Druck, innerhalb der Gesellschaft immer funktionieren zu müssen. Und das hat Folgen für die dort lebenden Menschen. So ergeht es auch dem Künstler Florian Sand (Per Oscarsson), der für die Stadt als neuer Bürger regelrecht angeworben wird. Anfangs gefallen ihm und seiner Frau (Rosemarie Fendel) die schrankenlosen Freiheiten. Doch nach und nach merken sie, dass ohne gesellschaftliche Regeln nichts mehr funktioniert und die Menschen sich nur noch dem Laster und sexueller Gelüste hingeben. Als seine Frau stirbt, begreift er erst das Ausmaß und das die „Traumstadt“ keine ist. Der Film irritiert an manchen Stellen doch sehr und wirkt befremdlich. Ist es der heimliche Wunsch des Zuschauers auch heimlich die schrankenlose Freiheit zu genießen? Wenigstens für eine kurze Zeit? Die Romanvorlage wurde bereits im Jahre 1909 vom Graphiker Alfred Kubin geschrieben und ist eine gesellschaftliche Parabel, die nun auf DVD erschien. Extras gibt es auch, da die DVD in einer hochwertigen Box mit einem Booklet zum Film erschien. Als Bonusmaterial gibt es den Original Kinotrailer und ein Interview mit Regisseur Johannes Schaaf. + + +"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Endlich wieder da!
Lange gesucht und endlich gefunden! Ein Film, der mir seit ich ihn vor Jahrzehnten das erste Mal gesehen habe, nicht aus dem Kopf gegangen ist!
Vor 11 Tagen von hmh veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Fantasy-Film
Toller, Fantasy-Film aus den 60ern. Lohnt sich wirklich diesen anzusehen, auch wenn er schon einige Jahre auf dem Buckel hat.
Vor 4 Monaten von Joachim Schmitz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Traumstadt - Die andere Seite
Manchmal bekomme ich Filme zu sehen, mit denen ich nicht wirklich etwas anfangen kann. Zu diesen Titeln gehört auch der Streifen Traumstadt aus dem Hause Filmjuwelen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von dvd-sucht veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "Traumstadt"...
Mit "Traumstadt“ ist Regisseur Johannes Schaaf schlichtweg die formvollendete Quintessenz filmischen Surrealismus gelungen. So brillant habe ich selten einen Film gesehen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Glubberer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geheimnisvoll, spannend und streckenweise surreal
Ein wirklich interessantes Thema wurde spannend und geheimnisvoll, fast surreal anmutend umgesetzt.
Von dem Film hatte ich noch nie gehört und bin durch den anderen Film... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Technicolor veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Endlich auf DVD
Lange hat es gedauert, aber endlich ist die gelungene filmische Adaption von Kubins phantastischem Roman "Die andere Seite" wieder erhältlich. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Eva Kroecher veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen nach langer Suche
gibt es endlich meinen Traumfilm bei Amazon ! Ich habe ihn gerade erst bestellt, kenne ihn aber. Vorab schon mindestens 5 Sterne. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Gerd48 veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar