In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Traumreisen - Wanderungen zwischen den Welten auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.
ODER
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Traumreisen - Wanderungen zwischen den Welten [Kindle Edition]

Charlotte Halink
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 3,27 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
 
Kindle Unlimited Leihen Sie diesen Titel kostenfrei aus, und Sie erhalten mit dem Kindle Unlimited Abonnement unbegrenzten Zugriff auf über 700.000 Kindle eBooks. Erfahren Sie mehr

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet
  • Länge: 185 Seiten (geschätzt)
  • Prime-Mitglieder können dieses Buch ausleihen und mit der Leihbibliothek für Kindle-Besitzer auf ihren Geräten lesen.
Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 3,27  
Taschenbuch --  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Erzählungen für den Band Traumreisen schrieb ich in den achtziger und neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts.
Es sind Texte, die sich mit esoterischen Theorien und auch Praktiken beschäftigen; insofern sind sie nicht reine Fantasie, sondern haben durchaus reale Hintergründe. Doch habe ich das Thema spielerisch mit viel Freude am Fabulieren aufgearbeitet.
Einige Geschichten haben auch die Absicht, geführte Meditationen zu sein, wobei das Entführen in andere Welten – in die Anderwelten – generell das Ziel war.

Dieser Band ist nichts für Menschen, die gern Action und Thriller mögen, denn das Gegenteil soll durch diese Erzählungen erreicht werden – Kontemplation. Das ist selbst bei der eher humorvollen Geschichte „New Age“ der Fall, die die damalige Esoterik-Szene aufs Korn nimmt.

Ganz ohne Zweifel handeln viele Geschichten auch vom Jenseitigen und somit vom Tod, der meiner Meinung nach die Brücke in andere Realitäten ist, in die unsere Seele eintreten wird. Wer keine Seele hat, dem mag das natürlich als Unfug erscheinen, für den kann ich auch nicht sprechen oder schreiben. Doch ich selbst habe eine Seele, das weiß ich zweifelsfrei aus entsprechenden Grenzerfahrungen heraus. Diese Seele ist unsterblich und nur vorübergehend an den Körper und unsere jetzige Realität gebunden.

Auch von diesem Buch waren die Daten übrigens längst verloren, ich habe das letzte Exemplar des seinerzeit von mir im Selbstverlag gedruckten Buches gescanned und die Texte noch einmal leicht überarbeitet und mitunter etwas präziser umformuliert.
Allerdings auch mit den m. E. nicht so präzisen Beschreibungen haben mich viele Leser auf die verschiedenen Örtlichkeiten angesprochen, obwohl die Geschichten im Sauerland, Rheinland wie auch im gesamten Taunus spielen.
So wusste zu meiner Verblüffung eine Freundin nach einer mehrstündigen gemeinsamen Wanderung, welches die Feenwiese mit den Feenpferden war, ohne dass ich das auch nur mit einem Wort erwähnt hatte. Eine andere Leserin erkannte den Aussichtsturm und auch das Restaurant und amüsierte sich köstlich über die Geschichte, denn sie war ebenfalls dort einmal eingekehrt und fand die Bedienung genau wie beschrieben außerordentlich unfreundlich.
Mir selbst haben die ja auch von mir schon ziemlich vergessenen Erzählungen beim Überarbeiten erneut Freude bereitet. Ich liebe sie, auch wenn sie etwas ganz Anderes sind als die übliche spektakuläre Literatur.
Und ich überlege, ob ich nicht noch einen weiteren Band schreibe von anderen magischen Orten und Plätzen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 474 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 185 Seiten
  • Verlag: Escritor-Verlag G. Hölling (4. Februar 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00BBFU8P0
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #29.413 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Charlotte Halink ist ein Pseudonym, das ich wählte, weil mein Vater uns Kindern sagte, dass die aus dem Westfälischen stammenden Höllings im dreizehnten Jahrhundert Haling geheißen hätten, später Halling geschrieben, woraus dann Hölling wurde. Es habe in seiner Kindheit noch immer einen uralten Haling-Hof gegeben.
Warum ich das "g" in ein "k" umwandelte, kann ich nicht sagen - das war nur so ein Einfall, den ich Ende der achtziger Jahre auf meine Manuskripte setzte, die aber zu dem Zeitpunkt nicht veröffentlicht wurden.
Charlotte ist mein erster Name, doch wurde ich auf Wunsch meines Vaters stets mit meinem zweiten Namen gerufen: "Giesela". Dieser Name wäre dem männlichen Namen Geiselher vergleichbar und beruhe auf dem Begriff Geisel. Eine Geisel sei eine wertvolle, hochstehende Person, so erklärte mein Vater.
Ich krampfte mich innerlich stets zusammen, wenn ich mit diesem Namen gerufen wurde, ich hasste die Vorstellung, eine Geisel, eine Gefangene zu sein, hasste somit diesen Vornamen.

Im Alter von vierzig Jahren reiste ich für ein knappes Jahr nach Indien. Bei Rückkehr beschäftigte mich zunächst das Leben, Arbeitsstellen, meine späte Heirat...
Erst Mitte der neunziger Jahre war ich einigermaßen wieder im Tritt und veröffentlichte die ersten zwei Bücher "Begegnungen in Indien und Nepal", ein Reisebericht, und "Schwierige Pferde - schwierige Menschen", Pferdeerzählungen. Dabei überdachte ich das Pseudonym gar nicht mehr.
Ich hatte leider nicht mitbekommen, dass in der Zeit eine Autorin mit einem ganz ähnlichen Autorennamen auf dem Buchmarkt erschienen war: Charlotte Link.
Mein Pseudonym war nun nicht mehr zu ändern, ohne Verwirrung zu stiften, da inzwischen bereits auch das dritte Buch (Traumreisen - Wanderungen zwischen den Welten) unter diesem Namen erschienen war.

Warum überhaupt ein Pseudonym? Mich selbst verstecken wollen war nicht der Grund, sondern eher die Faszination, eine andere Person zu sein oder zu werden. Das alte Ich abstreifen zu können mit einer Namensänderung. Aber auch das Bedürfnis, zu mir selbst Abstand zu gewinnen, zu meiner eigenen Beobachterin zu werden.
Ganz wichtig war und ist mir, zu meinem ersten Vornamen zurück gekehrt zu sein, keine Geisel, keine Gefangene mehr zu sein, sondern ein freier Mensch -auf jeden Fall so frei, keinen ungeliebten Namen mehr zu tragen.

Wer mehr biografische Angaben von mir möchte, sollte vielleicht eines meiner Bücher lesen.
"Die Steppenwölfin" ist eine Beschreibung meines wechselhaften Lebens, doch gibt es noch zahlreiche andere Bücher von mir, die sehr biografische Züge haben. Eine Aufstellung von mir veröffentlichter Titel findet sich zum Beispiel ganz hinten in der "Steppenwölfin".

Der Begriff Steppenwolf nach dem Titel von Hermann Hesse, so wie Hesse ihn beschreibt, ist ein einsames Tier, welches nicht im Rudel läuft, sondern sozusagen immer etwas neben der Spur. Er ist nicht sehr gesellig, der Steppenwolf, sondern menschenscheu. Er denkt viel und feiert wenig. Zwar reißt er sich ab und an zusammen und mischt sich unters Volk, aber so recht behagt ihm das nicht, er fühlt sich auf Dauer in Gesellschaft nicht wohl und lebt dann wieder sein einsames steppenwölfisches Leben. Den meisten Menschen ist er deshalb etwas suspekt, er bleibt ihnen fremd, auch wenn er sich Mühe gibt, "normal wie sie" zu scheinen.

Charlotte Hölling alias Charlotte Halink

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach schön 20. Februar 2013
Von Wolfgang
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Immer fängt alles ganz normal und harmlos an, um sich dann unmerklich in eine ganz andere Richtung zu entwickeln. Irgendwie werden im Buch Dinge und Situationen beschrieben, die an ganz tiefe vergessene Wünsche und Träume rühren. Und immer kann es genauso sein oder auch nicht, das wird nie klar bei diesen Erzählungen, das ist für mich das Faszinierende daran. Was für eine Fantasie, aber sie nimmt mit, man bleibt nicht außerhalb während des Lesens. Man sitzt mit im Führerhaus der Lokomotive in „Das alte Gleis“ – meine absolute Lieblingsgeschichte. Seit ich das Buch gelesen habe, wandere ich wieder mehr, und ich schaue ganz anders dabei um mich, als ich es bisher getan habe.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reise in die Anderwelt 26. September 2013
Von niha
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Die Erzählungen in "Traumreisen" sind von einer Eloquenz geprägt, die die Worte zauberhaft-magisch in allen Farben und Empfindungen des Universums strahlen lässt. Sie sind aus behutsam gezeichneten, sanft leuchtenden, lebendig pulsierenden, substanzvoll satten und doch hauchzarten Bildern gewoben, die durch ihre Weisheit das eigentlich Unvermittelbare vermitteln, dem Leser psychologisch feinsinnig den Spiegel vorhalten, auf das Wesentliche im menschlichen Innern verweisen, wie Schmetterlingsschwingen an die Seele rühren, diese wie lichte Glückseligkeit durchdringen und ihr die Unendlichkeit weisen.

Dabei lösen sie Grenzen auf, läutern und legen eine innere Reinheit frei, die unerkannt immer schon da war. Aus dieser erwächst eine Sehnsucht, die den Leser lockt, tiefer einzutauchen in die Bilder, in sich selbst, in die Anderwelt - jenem fernen, unfassbaren und doch jederzeit zum Greifen nahen Ziel entgegen, das man nur im freien Fall erreicht. Traumreisen fürwahr und doch weit mehr. Ein hochgradig empfehlenswertes Werk für alle, die die Klänge des Herzens vernehmen und deren Lebensfreude keinen anderen Anlass als das Sein als solches benötigt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden