• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Trauernde Jugendliche in ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von modanon
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Auflage: 1 20,4 x 12,4 x 1,2 cm, Taschenbuch Vandenhoeck & Ruprecht, 24.04.2014. 157 Seiten Remittendenexemplar , Kanten evtl. etwas bestoßen, als Mängelexemplar gekennzeichnet / vorrätig, schneller und zuverlässiger Versand garantiert ! modAnOn 9783525402290
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Trauernde Jugendliche in der Familie Taschenbuch – 24. April 2014

4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,99
EUR 14,99 EUR 8,89
60 neu ab EUR 14,99 4 gebraucht ab EUR 8,89

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Trauernde Jugendliche in der Familie + Handbuch Kindertrauer: Die Begleitung von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien (Biosystematics and Ecology)
Preis für beide: EUR 64,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 157 Seiten
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht; Auflage: 1 (24. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3525402295
  • ISBN-13: 978-3525402290
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,2 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 67.227 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 10. Mai 2014
Format: Taschenbuch
Dieses Buch handelt von den unterschiedlichen Situationen Jugendlicher, die einen nahe stehenden Menschen durch Tod verloren haben. Die Autorin kommt nicht aus dem psychologischen oder pädagogischen Berufskontext, sondern hat Philosophie, Romanistik und politische Wissenschaften studiert. Zudem ist sie verheiratet und hat drei Kindern. Sie hat sich zur Trauerbegleiterin ausbilden lassen und verfügt über Erfahrungen als Hospizbegleiterin. Auf diesem Erfahrungshintergrund aufbauend zeigt Stephanie Witt-Loers auf, wie diese Kindern sensibel mit ihren Gefühlen, Gedanken und Sorgen begleitet und unterstützt werden können. Die Autorin versteht es hier in sehr hilfreicher Art und Weise die wesentliche Aspekte von Trauerprozessen darzulegen und die Jugendlichen in ihrer so besonderen Lebensphase ernst zu nehmen. Die unterschiedlichen Erfahrungsberichte Jugendlicher aus verschiedenen Trauerprozessen heraus wirken sehr authentisch und helfen dabei, die Dynamiken und Prozesse in betroffenen Familie stärker zu verstehen. Einzig die häufiger vorkommenden Empfehlungen nach dem Motto "Suchen Sie professionelle Hilfe auf" wirken sehr wiederholend.
Das Buch ist sonst sehr klar aufgebaut, kleinteilig gegliedert und enthält neben den Ausführungen der Autorin die notwendigen Informationen zu Literatur, Internethinweisen, Musikstücken und Filmen. Wenn amn für eine spezielle Situation etwas sucht, ist dies hier leichter zu finden. Auch wenn das Buch natrgemäß keine "Patentrezepte für das richtige Umgehen mit trauernden Jugendlichen" liefert; geht die Autorin doch auf viele, oftmals tabuisierte Gesichtspunkte treffend und offen ein und schafft es so, dass man sich hier angenommen und ernstgenommen fühlt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Müller-Fieberg am 30. November 2014
Format: Taschenbuch
Die Trauer um einen geliebten Menschen umfasst alle Lebensbereiche. Auch und besonders in der Familie ist nach dem Verlust nichts mehr wie zuvor. Jugendliche stehen dabei oft im Schatten der Aufmerksamkeit - doch brauchen gerade sie in ihrer ohnehin schon sensiblen, von Umbrüchen geprägten Lebensphase Zuwendung und Unterstützung. Aus ihrer eigenen Erfahrung als Kinder- und Familientrauerbegleiterin schöpfend hat Stephanie Witt-Loers ein Buch geschrieben, das sowohl die Perspektive der Jugendlichen selbst als auch diejenige ihrer Eltern und Bezugspersonen beleuchtet. Sie beschreibt auf dem Hintergrund neuerer Trauerforschung Erscheinungs- und Ausdrucksformen jugendlicher Trauer und zählt auf, was trauernde Jugendliche für sich selbst als hilfreich, aber auch was sie als unpassend und verletzend empfunden haben. Hinsichtlich der Eltern und nahen Bezugspersonen spricht die Autorin die Zerrissenheit zwischen der eigenen Trauer, den Anfordernissen des Alltags und der Verantwortung für die Kinder besonders an und entwickelt Handlungsperspektiven, die auch die Fürsorge für sich selbst wichtig nehmen. Sie schildert mögliche Auswirkungen, die der Verlust eines nahen Menschen auf das "System Familie" haben kann, und geht auch auf bestimmte Trauersituationen ein (bei alleinerziehenden oder getrennt lebenden Eltern, nach einem Suizid oder einem plötzlichen Todesfall). Besonders berührend, manchmal auch erschütternd, sind die Kapitel des Buches, in denen trauernde Jugendliche und Eltern selbst erzählen, wie es ihnen ergangen ist und was ihnen in ihrer individuellen, persönlichen Situation geholfen hat.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kurt Mellies am 17. Januar 2015
Format: Taschenbuch
Ich habe lange Zeit nach einem Buch über trauernde Jugendliche gesucht. Die Autorin erklärt einfühlsam und verständlich das scheinbar widersprüchliche Verhalten von Teenagern, die einen nahestehenden Menschen verloren haben. Wie passen ausgelassene Feiern und Traurigsein, schroffe Zurückweisung und Gesprächsbedürfnis zusammen?
Dieses Buch hat mir sehr geholfen mit einer solchen Krisensituation fertig zu werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Stephanie Witt-Loers schreibt sehr einfühlsam über die Situation der trauernden Jugendlichen, die noch zusätzlich mit den Problemen der Pubertät konfrontiert sind. Durch die anrührenden Beispiele der Jugendlichen in denen sie über den Verlust eines Ihnen nahestehenden Menschen schreiben, wird sehr deutlich, wie schwer und schmerzlich ein weiteres Leben ohne den Verstorbenen ist.
Des weitern erfährt der Leser , dass die Jugendlichen unterschiedlich trauern und dies sehr häufig auf ihre ganz eigene Art ausdrücken. Es kann somit innerhalb der Familie zu Missverständnissen und Irritationen kommen, was die Situation noch mehr erschwert.
Der Autorin ist es ein Anliegen, dass die Familienmitglieder untereinander Verständnis zeigen und sich gegenseitig in der Unterschiedlichkeit des Trauerns annehmen.
Sensibilität, Fachlichkeit und sachliche Information zeichnen das Buch aus. Es bietet dadurch konkrete Hilfe und Orientierung nicht nur für die Betroffenen sondern auch für die professionelle Unterstützung in der Trauerbegleitung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen