In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Transport auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Transport [Kindle Edition]

Phillip P. Peterson
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (89 Kundenrezensionen)

Kindle-Kaufpreis: EUR 2,99
Preis für Prime-Mitglieder: Dieses Buch mit dem Kindle gratis ausleihen Prime berechtigt

  • Einschließlich kostenlose drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

Für Kindle-Besitzer

Als Mitglied bei Amazon Prime können Sie dieses Buch ohne zusätzliche Kosten mit Ihrem Kindle ausleihen. Sie sind noch kein Prime-Mitglied? Jetzt anmelden.

Mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft können Kindle-Besitzer jeden Monat kostenlos, ohne Rückgabefristen und Wartezeiten eines von mehr als 200.000 Kindle eBooks ausleihen. Mehr über die Kindle-Leihbücherei.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 2,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

„Transport? Transport wohin, Sir?“, fragte Russell skeptisch.
„Möglicherweise direkt in die Hölle“, antwortete General Morrow.

Vor der Küste Kaliforniens wird ein außerirdisches Artefakt geborgen, das Menschen zu anderen Sternensystemen transportieren kann.

Der zum Tode verurteilte Russell Harris und neun andere Häftlinge bekommen als Versuchspersonen für den Teleporter die Chance, ihr Leben zu retten. Doch das Unternehmen entpuppt sich als gnadenloses Todeskommando, nachdem der erste Freiwillige auf grauenhafte Weise stirbt. Russell und seinen Kameraden wird klar, dass sie das Projekt nicht überleben werden. Der einzige Ausweg besteht darin, das Geheimnis des Artefakts zu lüften. Aber auch das scheint hoffnungslos – denn von den Erbauern fehlt jede Spur.

Stargate meets Die Fliege meets Das dreckige Dutzend - ein ungewöhnlicher und spannender Science-Fiction-Roman von einem deutschen Newcomer.

---------------------------------------------------------------------------------------

Leserstimmen:



"Voller Ideen, naturwissenschaftlich orientiert [...] und ein Hauch von Sense of Wonder!" - Lorenz Christiansen aus Bremen

"Eines der Bücher, die man nach den ersten Seiten nicht mehr weglegen kann." - Maximilian Prasek auf Amazon

"Phillip Peterson hat es geschafft, mit diesem Buch einen spannenden Thriller zu schreiben, der nicht nur wissenschaftlich korrekt ist, sondern auch interessante Charaktere, schwierige Entscheidungen und überraschende Wendungen in eine fantastische Story einzubauen." - Christian Gonzales aus München

"...was sich hinter den Toren verbirgt, ist so reichhaltig und verschieden, dass man jedem Transport entgegenfiebert." - Thomas Wendt bei Amazon

"Eine Mahnung an die Wissenschaft und Politik, nicht mit Technik zu hantieren, die sie nicht versteht, eingepackt in eine spannende Story" - User KrG bei Amazon

"Wer gerne SF liest und nicht unbedingt riesige Raumschlachten oder mörderische Aliens benötigt, sondern intelligente Auseinandersetzungen von und mit Menschen, der liegt hier richtig." - Lothar Szych bei Amazon

"Ich kenne ja einiges aus der SciFi-Literatur; aber dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen." - User Tomline bei Amazon

"Nicht so komplex und umfangreich wie Der ewige Krieg, doch erinnert mich Transport sehr an den Klassiker [...]. Kurzweilig geschrieben, mit vielen technischen und physikalischen Details gespickt, liest sich das Buch leicht in einem Rutsch. Viele moralische Fragen werden behandelt, bis hin zur letzten Wieviel Veranwortung darf man in die Hände der Menschheit legen? Aus einer völlig aussichtslosen Situation ergibt sich Hoffnung für die Zukunft." - Thomas Schelenz bei Amazon

"Nach einigen Fehlkäufen trotz guter Bewertungen endlich mal wieder ein Buch, welches seinen Bewertungen gerecht wird." - Samara W. auf Amazon

Produktinformation


Mehr über den Autor

Phillip P. Peterson arbeitet als Ingenieur an Satellitenprogrammen. Neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen schrieb er als Autor für einen Raumfahrtfachverlag. "Transport" ist sein erster Roman. Trotz seines technischen Hintergrunds stehen bei Peterson die Charaktere und die Spannung im Vordergrund. Zu seinen literarischen Vorbildern gehören die Hard-SF-Autoren Stephen Baxter, Arthur C. Clarke und Larry Niven. Peterson ist verlagsloser Indie-Autor, gönnt seinen Texten aber ein professionelles Lektorat.

Seine Homepage mit weiteren Infos zu seinen Büchern:

www.raumvektor.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung für einen entspannten Nachmittag 3. August 2014
Von Birdy
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Eigentlich wollte ich ja keine "billigen" Romane mehr lesen, nachdem ich schon einige eher schlechte Erfahrungen gemacht habe, ich bin froh, dass ich hier eine Ausnahme gemacht habe.
Schon dass die Rechtschreibung und der Satz deutlich besser ist, als dies bei den "billigen" Stories aus dem Kindle Shop gibt einen Extra-Stern bei der Bewertung von mir.
Gut, die Idee ist ein bisschen "Stargate" und ein bisschen "Sphere" ... aber sehr unterhaltsam.
Die Geschichte ist Intelligent und flüssig geschrieben und nicht ganz so an den Haaren herbeigezogen, auch wenn viele Sachen einfach gar nicht gelöst werden.
Zum Schluss geht es etwas zu schnell und plötzlich ist alles sehr schwarz/weiß - aber das ist besser als eine in die Länge gezogene Story.
Ich wünsche mir KEINE Fortsetzung. Die Handlung hat einen guten Abschluss-Punkt gefunden und die (überlebenden) Protagonisten haben es sich verdient in Ruhe gelassen zu werden. Ich wünsche ihnen jedenfalls "lebt wohl".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend und faszinierend 14. September 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ja, man kann das Buch (den kindle) nicht mehr weglegen.
Was die Fremden hinterließen ist dermaßen überlegen unserer Technik, dass es sehr schwer ist etwas mit dem Artefakt anzufangen. Nur wenige können aufgrund ihres Gehirnaufbaus in das Geheimnis eindringen.
Wie die Menschen halt sind wird auf der Erde der Zugang verhindert.
Dennoch, einige kommen weiter.
Der Schluss hätte noch etwas raffinierter gestaltet werden können, aber einmal muss ja Ende sein.
Super! Sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen solide Unterhaltung 11. September 2014
Von Why-Not
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Eine Gruppe zum Tode Verurteilter bekommt die Chance, sich bei der Erforschung eines außerirdischen Artefakts, eines Transporters, eine Amnestie zu verdienen. Wie sich schnell herausstellt, sind ihre Chancen allerdings minimal, die Erforschung zu überleben. Ein Großteil der Geschichte spielt sich in diesem Setting ab. Die Entdeckung exotischer Welten wird dagegen erst zum Ende hin kurz angerissen. Am Schluß gibt es noch eine unerwartete (überraschend wäre zu viel gesagt) Wendung.

Die Geschichte ist solide aufgebaut und flüssig erzählt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Handlung und weniger auf der Ausarbeitung der Charaktere, was in Anbetracht der Art der Handlung Einiges an Potential verschenkt.

Die Festlegung des Plots auf die realitätsnahe Beschreibung des Umgangs mit einer unbekannten Technologie hat einerseits die Chance verschenkt, etwas ganz Neues und Phantastisches zu erzählen, andererseits allerdings auch die Gefahr abgewendet, sich in abstrusen Spinnereien zu verfangen.

Das Buch zählt nicht zu denen, die mich nach dem Lesen noch beschäftigen, aber ich trauere auch nicht dem Geld und vor allem nicht der Zeit nach, die ich auf das Lesen verwandt habe.

Alles in allem bietet das Buch solide Unterhaltung zu einem fairen Preis.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Science in der Fiktion 18. Juli 2014
Von M. W. Broscheit TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Gibt es aus meiner Sicht etwas negatives über den Roman zu sagen? Ja, er ist zu kurz!

Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person aus der Sicht eines zum Tode verurteilten amerikanischen Soldaten, der kurz vor der Vollstreckung des Urteils eine letzte Chance in Form eines Himmelfahrtskommandos geboten bekommt. Wie wörtlich die Sache mit der Himmelsfahrt wird, ahnt er zunächst nicht.
Die Handlung spielt in der allernächsten Zukunft, nur dass die USA mal wieder einen neuen Präsidenten haben, der die Todesstrafe für das alleinseligmachende Mittel hält die Kriminalität zu bekämpfen. So befinden sich auch Leute in den Todeszellen, die im Affekt gehandelt haben, die ihr Recht auf Notwehr überschritten oder ganz aktuell, sogenannte Vaterlandsverräter sind ; so unwahrscheinlich ist diese Prämisse bei unseren Freunden aus Übersee nicht.
Science Fiktion ist der Fund eines Artefaktes, der den Weg zu den Sternen ermöglicht und der vom Militär in eine streng geheime Einrichtung gebracht wurde und nun erforscht, ge-und benutzt werden soll.
Wem dies bekannt vorkommt, der hat wahrscheinlich schon etwas von der Stargate Serie gehört und die Älteren unter uns SF-Freunden dürften sich auch an die Gateway Romane von Frederik Pohl erinnern. Der Protagonist heißt sicherlich auch nicht nur zufällig Russell Harris in Anlehnung an den Schauspieler Kurt Russell, der in dem Film Star Gate von Roland Emmerich den Truppführer der Forschergruppe zum ersten Stargate Ziel gespielt hat.
Bei aller Ähnlichkeit ist es aber doch eine eigenständige Geschichte geworden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "MUSS" für Stargate und SF-Fans 25. September 2014
Format:Taschenbuch
Viele Worte sind meinen schon vorweggenommen, daher einfach und ganz kurz: Sehr empfehlenswert. Die 5 Sterne sind wirklich verdient, ohne Abzug.

Über das zwar sicherlich etwas schnelle Ende lässt sich diskutieren, aber besser als totgeredet, bzw. -geschrieben. Ich persönlich würde mir schon eine Fortsetzung wünschen, Technik und Know How sind ja bereits "dort".

Wo ich nicht übereinstimmen kann sind die Worte wie "Billigroman". A) 9,99 für ein Taschenbuch mit unter 300 Seiten sind alles Andere als billig und auch der Inhalt ist absolut nicht mit billig zu bezeichnen.
B) 2,99 für Kindle ist absolut im Bereich des Normalen. Es ist zwar nicht das Thema für diese Rezession, aber hier passt das Verhältnis. Eine Digitalausgabe welche die Hälfte oder mehr der Printausgabe kostet, ist für mich absolut nicht nachvollziehbar.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Nicht herausragend nicht schlecht
Ich weiss ja nicht wie alt dieser Roman ist aber die Geschichte ist so neu nicht. Doch leicht zu lesen. Genau richtig für mich wenn ich mit der Bahn länger unterwegs bin. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Stunden von Rene veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen SciFi Kurzgeschichte für zwischendurch
Eine leicht zu lesende SciFi kurzgeschichte die aber trotzdem mit netten Charakteren ausgestattet ist und technisch schlüssig wirkt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Tag von Gerhard Eßbach veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen kreativer Science Fiction
Das Buch baut eine sehr gute Spannung auf - die Geschichte ist in ähnlicher Form sicher schon erzählt worden, trotzdem hebt sich dieser Roman von den vielen anderen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von Amazon Customer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gutes Buch
das ich jedem Science Fiction-Fan nur empfehlen kann. Wie einige schon vor mir geschrieben haben kann man das Buch als eine Kreuzung aus "Stargate" und "Das dreckige... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Tagen von S. Noack veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen spannende Science fiction
eine spannende und schnörkellose Geschichte die zwar mit einigen Klischees aufwartet aber durchweg stimmig und spannend erzählt wird.

Klare Empfehlung
Vor 3 Tagen von Andreas veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Zukunfts-Thriller
Super Zukunfts-Thriller, nur der Schluss war etwas kurz gehalten. Der Rest war spannend zu lesen.
Bin schon gespannt auf mehr vom Autor.
Vor 4 Tagen von Tanja B. veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehen Sie nach den Sternen.
ich habe echt keine Lust, ständig 400 neue Zeichen (Leerzeichen nicht mitgezählt) hier reinzuklopfen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Leser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlung!
Wirklich gut und rasant geschriebener Titel, der trotz der thematischen Nähe zu 'Stargate' alles andere als eine billige Kopie ist:
Stimmige Story, packend erzählt... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von B&B online veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen tolle Idee!
Die Idee ist klasse. Eine sehr interssante Geschichte, ich wollte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von syracus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung
...mit wissenschaftlichem Hintergrund.

Das Ende ist mir zu schnell erzählt und zu kitschig.
--------------- --- --- --- --- --- ---
Vor 8 Tagen von M.K. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden