Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Joe2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Menge:1
EUR 16,39 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Transamerica

4.6 von 5 Sternen 52 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 16,39
EUR 16,24 EUR 1,95
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Joe2000. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Transamerica
  • +
  • XXY
Gesamtpreis: EUR 29,38
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Felicity Huffman, Kevin Zegers, Fionnula Flanagan, Graham Greene, Burt Young
  • Komponist: David Mansfield
  • Künstler: Pam Wise, Griffin Richardson, Mark White, Eve Battaglia, William H. Macy, Duncan Tucker, Franziska Pigulla, Stephen Kazmierski, Linda Moran, Danny Glicker, René Bastian, Ozan Ünal, Regine Albrecht, Sebastian Dungan
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. November 2006
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 99 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 52 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000HWZ9N4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.960 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bree (Felicity Huffman) ist eine konservative transsexuelle (Fast-) Frau. Kurz vor ihrer finalen Operation stellt ein Anruf auf dem New Yorker Jugendgefängnis ihr Leben auf den Kopf. Der Anrufer - Toby (Kevin Zegers) - ist das Ergebnis einer längst vergessenen, experimentierfreudigen Nacht zu High-School-Zeiten, als Bree noch ein Mann war und Stanley hieß. Brees Therapeutin schickt sie nach New York. Erst muss die Vergangenheit abgeschlossen werden, dann gibt es die lang ersehnte OP. Toby hält Bree zunächst für eine christliche Missionarin. Doch Tobys Pläne lösen bei ihr Panik aus: Toby will nach L.A., um Stanley zu finden. In der Hoffnung, ihn unterwegs bei seinem Stiefvater zurücklassen zu können, bietet Bree ihm an, gemeinsam mit ihm an die Westküste zu fahren. Auf dem Weg nach Westen haben beide entgegengesetzte Ziele: Toby will Stanley finden. Und Bree will Stanley für immer hinter sich lassen.

VideoMarkt

Bree steht kurz vor ihrer letzten Operation, die sie endlich vom Mann zur Frau machen wird. Da erreicht sie ein Anruf aus einem New Yorker Jugendknast. Es ist Toby, das Ergebnis eines One-Night-Stands, als Bree noch ein Mann war und Stanley hieß. Auf Anraten ihrer Therapeutin reist Bree von der Westküste nach New York, um Toby in Empfang zu nehmen. Er ahnt nicht, dass die Frau sein Vater ist und lässt sich überreden, mit ihr nach Los Angeles zu fahren, wo er im Pornogeschäft Karriere machen will. Ein kurioser Trip beginnt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Nachdem es mir nicht gelungen war, rechtzeitig ins Kino zu gehen, hab ich mir den Film nun endlich angesehen und ich bin sehr beeindruckt!

Zum Einen von dem fanatastischen schauspielerischen Talent, das Felicity Huffman hierin beweist. Nicht nur, dass sie ihre Stimme (den Film übrigens unbedingt mal mit Orginialton anschauen!)um einige Oktaven niedriger 'stellt', das ist schon eine wahnsinnige Leistung, die viel Übung bedarf, sondern es ist auch die gesamte Darstellung ihres Filmcharakters. Felicity spielt nicht Bree, sie ist Bree. Mit viel Feingefühl und Empathie setzt sie ihre Aufgabe um und wurde zurecht für den Oscar nominiert, und hätte ihn auch sicherlich verdient.

Man sollte nun nicht mit der Erwartungshaltung vor den Fernseher sitzen, dass hier das Thema 'Transsexualität' breit getreten wird. Ja, es ist ein Aspekt des Filmes, aber bei Weitem nicht der wichigste. Das Augenmerk soll vielmehr auf die Entwicklungen der Charaktere gerichtet werden: wer bin ich?, wohin gehöre ich?... Die Frage nach der eigenen Identität und dem erleichternden Gefühl endlich angekommen zu sein und sich in seinem Körper wohl zu fühlen. Die Reise 'trans America' ist somit auch eine Reise zu sich selbst. Der Film ist nicht kitschig und behandelt die Themen sensibel und mit Bedacht. Humor ist zudem die Komponente, die die Geschichte nicht allzu seriös verlaufen lässt.

Alles in allem, ein wunderschöner Film, der mal wieder vom Mainstream-Kino abweicht und gerade deswegen vielleicht so brilliant und v.a. nicht eine Sekunde langweilig ist!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Als ich den Trailer zu diesem Film auf einer DVD gesehen habe, wusste ich, den muss ich sehen. Und es hat sich gelohnt. Felicity Huffman in dieser Rolle zu sehen ist einfach nur gigantisch. Obwohl sie eigentlich eine sehr gut aussehende Frau ist, nimmt man ihr den Mann, der eigentlich eine Frau ist, in jeder Minute des Films ab. Geniale Schauspielerische Leistung. Auch die Beziehung zu ihrem Sohn Toby, die anfangs etwas verklemmt ist, dann aber immer mehr wächst und gedeiht, kommt sehr gut rüber.

Das alles verpackt mit der nötigen Tragik, die ein solcher Film verlangt, aber auch mit einer kleinen Brise Hummor, und fertig ist einer der besten Filme der vergangen Jahre.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich bin über Desperate Housewive Felicity Huffmann auf den Film aufmerkasam geworden. Bisher kannte ich nur die guten Rezensionen und Bewertungen, endlich hab ich den Film gesehen... und ich war schlichtweg begeistert. Mrs. Huffman spielt ihre Rolle mit Bravur ebenso wie Kevin Zegers...sehr beeindruckend. Das kritische Thema des Films wird mit dem nötigen Respekt bedacht und wird von Huffmanns Schauspielkunst meisterhaft untermalt.

Der Film liefert eine beeindruckende Bilder und hat einen sehr unbefangenen Touch der menschlich und real erscheint (Bree als Transexuelle und ihr Sohn als homosexueller Stricher), auch wenn diese Beispiele auf den ersten Blick sehr krass wirken. Der Film handelt von Identität, von sich selbst finden und sich selbst lieben lernen und ist für mich persönlich einer der besten Filme des letzten Jahres gewesen. Respekt!

Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von SliderUSA VINE-PRODUKTTESTER am 21. Februar 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Transamerica ist ein beeindruckender Film, ein Film, der etwas hinterlässt, ein Film der in der Seele bleibt.

Die Darstellung der transsexuellen Bree ist Felicity Huffmann mehr als gelungen, die Oscar-Nominierung war mehr als verdient, leider hat sie ihn nicht erhalten.

Ebenso die Rolle des Filmsohnes, gespielt von Kevin Ziegers, ist überzeugend und realistisch umgesetzt.

Ich hatte mir den Film ohne großartige Erwartungen angeschaut, und wurde wirklich total überrascht.

Die Bewältigung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der Haut eines Menschen, der sich selbst nicht über sein wirkliches Sein bewusst ist, wird intensiv, ohne Klischee und mit viel Liebe dargestellt.

Ein einmaliger Film!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
stanley / bree nimmt schon geraume zeit weibliche hormone und besucht regelmäßig seine / ihre psychotherapeutin, denn sein / ihr sehnlichster wunsch ist endlich aus dem verhassten männlichen körper einen weiblichen machen zu lassen...

dann kommt endlich der langersehnte tag an dem der psychiater grünes licht für die geschlechtsumwandlung gibt.

die freude ist groß und bree bereitet sich auf den spitalsaufenthalt vor, da kommt ein anruf aus der gefangenenanstalt von new york und ein junger mann erkundigt sich nach stanley, seinem verschollenem vater...

die verstörte bree begibt sich nach new york und hinterlegt die kaution für den jungen mann, der wegen drogenbesitzes und prostitution einsitzt.

bree gibt sich nicht als tobys vater zu erkennen , sondern spielt ihm eine christliche missionarin vor, deren anliegen es ist, junge menschen auf den rechten weg zu führen...

nachdem der junge toby auch nach L.A. will, um dort eine filmkarriere als pornodarsteller zu beginnen,

treten die beiden mit einem alten auto die reise gemeinsam an....

toby hat keine ahnung, dass die nette dame mit der er reist, nicht von der kirche zur rettung gestrauchelter jugendlicher geschickt wurde.

die geschichte ist rührend, nicht kitschig ! und felicity huffman ist zum niederknien großartig!!!!

obwohl die beiden charaktere anfangs füreinander die strafe gottes zu sein scheinen, entwickelt sich zwischen ihnen langsam eine familiäre vertrautheit, akzeptanz und letztlich so etwas wie liebe

einer der besten filme der letzten jahre!
Kommentar 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen

Ähnliche Artikel finden