10 Angebote ab EUR 9,55

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 4,69

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Trail of Dead


Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 30,62 8 gebraucht ab EUR 9,55

And You Will Know Us By The Trail Of Dead-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von And You Will Know Us By The Trail Of Dead

Fotos

Abbildung von And You Will Know Us By The Trail Of Dead

Biografie

...Trail Of Dead sind:
Conrad Keely – Gesang, Gitarre, Schlagzeug
Jason Reece – Schlagzeug, Gitarre, Gesang
Kevin Allen – Gitarre

Was wissen wir über Trail Of Dead?

Trail Of Dead sind jedenfalls die, die am Ende des Konzerts ihre Instrumente zertrümmern. Nicht immer, aber oft. Allerdings ist es nicht so, dass Trail Of Dead das tun, wenn die ... Lesen Sie mehr im And You Will Know Us By The Trail Of Dead-Shop


Produktinformation

  • Audio CD (16. Januar 1998)
  • Erscheinungsdatum: 16. Januar 1998
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Trance Syndica (Cargo Records)
  • ASIN: B000004B8W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 262.389 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Richter Scale Madness
2. Novena Without Faith
3. Fake Fake Eyes
4. Half Of What
5. Gargoyle Waiting
6. Prince With A Thousand Enemies
7. Ounce Of Prevention
8. When We Begin To Steal

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:...And You Will Know Us By The Trail Of Dead,...And You Will Know Us By The Trail Of Dead.V

Rezension

Man darf mittlerweile wohl mit einiger Bestimmtheit behaupten, daß sich das in Austin, Texas ansässige "Trance Syndicate"-Label im Laufe der letzten zwei, drei Jahre zu d e r Anlaufstelle für nicht konsensfähige Gitarrenklänge (sprich: eine Vielzahl dessen, was da so gemeinhin unter dem Begriff "Post-Rock" kreucht und fleucht) gemausert hat, und so wartet Syndikatchef King Coffey nach dem letztmonatigen Geniestreich aus dem Hause BEDHEAD auch in diesen Tagen wieder mit der einen oder anderen interessanten Neuerscheinung auf. TRAIL OF DEAD nennt sich eine junge, vielversprechende Combo aus der unmittelbaren Nachbarschaft des Labels, die hier mit dem opulent betitelten "... And You Will Know Us ..." einen Erstling von geradezu monolithischen Ausmaßen ins Rennen schickt: ein dunkler, unheilvoller Wall Of Sound, der mal in atmosphärisch-dichten Epen ("Novena Without Faith", "Gargoyle Waiting"), mal in vehement noisigen Ausbrüchen ("Richter Scale Madness") kulminiert, und sich damit sein ureigenes Plätzchen zwischen SONIC YOUTH und dem Louisvilleschen Erbe sichert ... Hier dürfte eine neue Undergroundlegende heranreifen - bitte im Auge behalten!

Ralf Wetzel / © Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.3 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Phil am 20. Januar 2006
Format: Audio CD
Ist es nicht gerade diese meist rohe Produktion eines Debüt-Albums, die ein Gefühl der Unbefangenheit frei von Ansprüchen und -forderungen, heraufbeschwört, wodurch die Songs - so schwammig die Produktion und das Soundgewand auch sein mögen - einen ganz eigenen Charme bekommen?
Das meist finanziell bedingte Unvermögen, mit einer aufwendigen Produktion die musikalischen Visionen tatsächlich in die Tat umzusetzen (gepaart mit dem einmaligen Privileg dennoch völlig frei aufspielen zu können), vermittelt diese ganz spezielle Ahnung des Potentials, das in der Musik schlummert, ohne jedoch wirklich greifbar zu werden, die sich meist nur auf Debüt-Alben finden lässt.
Und genau das trifft auch für "Trail of Dead"'s Debüt zu. Fernab von für die Ewigkeit in akustischen Stein gemeißelten Songs wie "Another Morning Stoner" gelingt es ihnen mit ihrem sich schon hier und da herauskristallisierenden, einzigartigen Stil außergewöhnliche, da von Herzen kommende Stücke zu schreiben.
Insbesondere "Richter Scale Madness" leidet hörbar in seiner einschränkenden Klangkulisse, an deren Grenze er sich wund windet und aus der der Geruch seines Blutes quillt, der sich wie ein Schemen von dem, was aus dem Song hätte werden können, über das ganze Hörerlebnis legt.
Merkwürdigerweise finden sich die übrigen sieben Songs in repräsentativerer Qualität auf dem Album wieder.
Auf die einzelnen Songs näher einzugehen halte ich für nicht notwendig, da diejenigen, die "...Trail of Dead" bereits kennen, in etwa erahnen können, was sie erwartet, bilden diese acht Songs doch das Fundament, auf dem ihre späteren Werke aufbauen (die Rohschrift sozusagen), während ich für Neulinge eher "Worlds Apart" oder "Source Tags & Codes" als Einstieg empfehlen würde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SEBASTIEN MERCIER am 14. Dezember 2012
Format: Audio CD
This is not an original edition of the album, but a CD-R made on demand with a lousy 2-page booklet. I didn't read the description carefully enough (my German is a bit rusty), so it's my fault. Still, I'm hugely disappointed. Apart from that, the music is great, but I already knew that before buying this item.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Daniel J. "Hearophant" am 24. Februar 2013
Format: Audio CD
...denn bereits hier lässt sich erahnen, zu was ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead noch fähig sein würden.

In jedem Song findet sich mindestens eine Stelle, die aufblitzt und das musikalische Potenzial der Band durchschimmern lässt. Dies wird auch nicht durch die zugegebenermaßen dilettantische Produktion zunichte gemacht, obwohl sie es einem am Anfang nicht leicht macht. So benötigte ich beim Debüt die meisten Hördurchgänge, um zu entscheiden: Gefällt es nun oder nicht? Am Ende siegten die starken Songs und wie mein Vorredner bereits anmerkte: Das Album entfaltet einen ganz eigenen Charme.

Was die Songs angeht: Zum einen gibt es die ungezügelten und lauten, zum anderen die verträumten und ruhigeren. Denkt man beim ersten Hören von "Richter Scale Madness" mitunter noch an bloßen Krach, wird man mit "Novena Without Faith", "Gargoyle Waiting" und "When We Begin To Steal" eines Besseren belehrt. Ein- nicht Schönhören ist das Stichwort. Plötzlich entpuppen sich die auf den ersten Blick simpleren Songs als wahre Perlen, deren Dasein durchaus berechtigt ist. Kein Song ist zuviel, das Album wirkt rund.

Also: Nicht von der Produktion abschrecken lassen. So abgedroschen es klingen mag, das Album entfaltet sich wirklich langsam und zwar langsamer, als all seine Nachfolger. 4 Sterne, weil die wahren Großtaten der Band noch kommen sollten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden