Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Traditionelle Schifffahrt 2010 [Kalender]

5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.



Produktinformation

  • Kalender: 13 Seiten
  • Verlag: Nautik Historie (September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 392923193X
  • ISBN-13: 978-3929231939
  • Größe und/oder Gewicht: 51,6 x 45,6 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.771.618 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ja, ich "liebe" Schiffe 11. Dezember 2009
Verifizierter Kauf
Zugegeben: Ich liebe Schiffe und ich mag die Seefahrt. Aber ich bin auch nicht so weltfremd, dass ich an die "Romantik der Seefahrerei" glauben würde. Aber ich goutiere doch die "ehrliche Arbeit" bei der Bedienung einer großen Maschine. Und Schiffe sind sehr große Maschinen. Und speziell die älteren Modelle, deren Technik man noch mit Hammer, Schraubenschlüssel und Zange reparieren konnte faszinieren mich. Diese Schiffe, gefahren von Männern mit Schwielen an den Händen finden sich in dem Kalender wieder. Schifffahrt, die noch den ganzen Kerl erforderte und kein Maschinenbaustudium allein für das Lesen der "Gebrauchsanleitung". Dieser Kalender zeigt Schiffe und Häfen und Umschlageinrichtungen wie sie seit der Industrialisierung bis noch in die unmittelbare Neuzeit hinein gebräuchlich waren.

Um Risiken und Nebenwirkungen bei der Betrachtung der Bilder schon im Ansatz zu unterbinden und um gar nicht erst die zu Grunde liegende ehrliche und harte Arbeit mit "romantischen Fantasien" zu verkleistern, empfehle ich das parallele Lesen des Buches "Schiffszwieback, Pökelfleisch und Koje", geschrieben von Jürgen Rath.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar