In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Träume in Zeiten des Krieges: Eine Kindheit auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Träume in Zeiten des Krieges: Eine Kindheit
 
 

Träume in Zeiten des Krieges: Eine Kindheit [Kindle Edition]

Ngugi wa Thiong'o , Thomas Brückner
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,80  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

"Ich weiß nicht, welchen Platz ich unter den vierundzwanzig Kindern meines Vaters und seiner vier Frauen vom Alter her einnahm, aber ich war das fünfte Kind im Haus meiner Mutter." Ngugi wa Thiong'os liebevolle Mutter Wanjiku ist es, die nach dem Zerwürfnis mit dem Vater dem Heranwachsenden Schutz und Geborgenheit bietet und den Boden für seine Träume bereitet. Indem sie ihm den Besuch einer Schule ermöglicht und er ihr im Gegenzug verspricht, sein Bestes zu tun und sie nicht zu enttäuschen, schließen die beiden einen Pakt, der von nun an das Leben des Jungen bestimmt.

Geboren im ländlichen Limuru-Distrikt in Zentralkenia, wächst Ngugi im Schatten des Zweiten Weltkriegs auf, unter britischer Kolonialherrschaft und der entstehenden Mau-Mau-Befreiungsbewegung, der sich auch sein Bruder "Good Wallace" anschließt.
Vor diesem Hintergrund erzählt Ngugi wa Thiong'o von seiner Kindheit, von einem einfachen, harten und entbehrungsreichen Leben im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Mit vielWärme berichtet er von kindlichen Freuden, herben Enttäuschungen, vom überwältigenden Erlebnis des Lesens und Schreibens, über Ängste, Demütigungen und das allmähliche Gewahrwerden politischer Zusammenhänge.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ngugi wa Thiong’o wurde 1938 als Sohn einer traditionellen Bauernfamilie in Kamirithu/Limuru in Kenia geboren. Nach dem Besuch einer Missionsschule studierte er am Makerere University College in Kampala/Uganda und an der University of Leeds/Großbritannien und begann dort seine schriftstellerische Laufbahn. 1977 wurde er wegen eines Theaterstücks in Kenia verhaftet und ohne Anklage für ein Jahr inhaftiert. Unter der Präsidentschaft von Daniel arap Moi wurden seine Bücher verboten; 1982 musste er sein Heimatland verlassen und ging ins Exil nach London und schließlich in die USA. Mit seinem umfangreichen Romanwerk und vielen literarischen und politischen Essays zählt Ngugi wa Thiong’o heute zu den bedeutendsten Schriftstellern Afrikas. Sein großer Roman „Wizard of the Crow“, der 2011 im A1 Verlag erscheinen wird, und die Autobiographie „Träume in Zeiten des Krieges“ haben seinen Status als herausragender zeitgenössischer Schriftsteller untermauert. 2009 wurde er für sein Lebenswerk für den Man Booker International Prize nominiert. Ngugi wa Thiong’o lebt in Kalifornien, wo er an der University of California in Irvine Englische und Vergleichende Literaturwissenschaften lehrt.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2441 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 261 Seiten
  • Verlag: A1 Verlag; Auflage: 1 (9. November 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00654AUUA
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #109.130 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Ngugi wa Thiong'o wurde 1938 als Sohn einer traditionellen Bauernfamilie in Kamirithu/Limuru in Kenia geboren. Nach dem Besuch einer Missionsschule studierte er am Makerere University College in Kampala/Uganda und an der University of Leeds/Großbritannien und begann dort seine schriftstellerische Laufbahn. 1977 wurde er wegen eines Theaterstücks in Kenia verhaftet und ohne Anklage für ein Jahr inhaftiert. Unter der Präsidentschaft von Daniel arap Moi wurden seine Bücher verboten; 1982 musste er sein Heimatland verlassen und ging ins Exil nach London und schließlich in die USA. Mit seinem umfangreichen Romanwerk und vielen literarischen und politischen Essays zählt Ngugi wa Thiong'o heute zu den bedeutendsten Schriftstellern Afrikas. Sein großer Roman "Herr der Krähen" (Orig. "Wizard of the Crow"), der 2011 im A1 Verlag erscheinen wird, und die Autobiographie "Träume in Zeiten des Krieges" haben seinen Status als herausragender zeitgenössischer Schriftsteller untermauert. 2009 wurde er für sein Lebenswerk für den Man Booker International Prize nominiert. Ngugi wa Thiong'o lebt in Kalifornien, wo er an der University of California in Irvine Englische und Vergleichende Literaturwissenschaften lehrt.

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Ist das das Beste, was du erreichen konntest?" 24. Juli 2013
Von HeikeM TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Ngugi wa Thiong'o wurde 1938 in der kenianischen Provinz Limuru geboren. Seine Mutter war eine von vier Frauen eines traditionellen Bauern, der 24 Kinder hatte. Später, als er sein Land an einen Großgrundbesitzer verlor und er anfing zu trinken, trennten sich die Eltern. Zu Beginn war es ein wenig schwierig, den Überblick über die Geschwister, Halbgeschwister, deren Mütter und die anderen Clanmitglieder zu behalten. Aber spätestens nach einem Drittel des Buches wusste man die Personen zuzuordnen.

Der Autor erzählt von seiner Kindheit in Kenia, die vom 2. Weltkrieg überschattet wurde. Seine Mutter ermöglichte ihm den Zugang zur Schule und erwartete von dem Jungen, dass dieser sein Bestes gibt. Sie möchte ihm damit die Voraussetzungen für ein besseres Leben schaffen. Und Ngugi gibt sein bestes. Schon früh erwacht Ngugis Liebe zu Geschichten, die am Lagerfeuer erzählt werden. "Oliver Twist" ist für ihn neben dem Alten Testament prägend.
Ngugi wa Thiong'o erzählt in diesem Buch mit viel Empathie die Geschichte seiner eigenen Kindheit. Er berichtet vom Leben in der Großfamilie und von den Schwierigkeiten, die seine Mutter als Alleinerziehende hatte. Er berichtet von Armut und den Auswirkungen des 2. Weltkrieges, viele Kenianer kämpften auf Seiten der Engländer. Als sich sein großer Bruder der Mau-Mau-Bewegung anschließt, hält die Angst Einzug in Ngugis Leben. Durch des Bruders politische Aktivitäten drohen der Familie massive Repressalien.

Für mich als Leser war das Buch in zweifacher Hinsicht eine Bereicherung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Klara Fall HALL OF FAME REZENSENT TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ngugi wa Thiong’o, geboren 1938 in Kamirithu/Limuru in Kenia, gilt seit mehreren Jahren als heißer Anwärter auf den Nobelpreis für Literatur. Eines seiner bedeutendsten Werke ist Wizard of the Crow (dt. "Herr der Krähen"), eine großartige Satire, die den Typus des autokratischen afrikanischen Diktators in einzigartiger Weise umschreibt.

"Träume in Zeiten des Krieges. Eine Kindheit" hat - wie der Untertitel es ankündigt - die Kindheit und Jugend des Kenianers zum Thema. Von der Geburt in eine polygame Gemeinschaft hinein bis zum Eintritt in die Oberschule beschreibt der Autor den Alltag in der afrikanischen Provinz Limuru. Der kleine Ngugi wächst gemeinsam mit seinen Brüdern und vielen Halbgeschwistern bei seiner Mutter und weiteren Frauen seines Vaters auf dem väterlichen Grund und Boden auf. Nach innerfamiliären Konflikten und der Pleite des Vaters verlässt die Mutter das Haus und Ngugi und sein Bruder folgen ihr bald. Die Mutter kämpft sich als Alleinerziehende durch und möchte ihren Söhnen ein besseres Leben ermöglichen - durch Schulbildung. Sie stellt hohe Anforderungen und verpflichtet Ngugi dazu, stets sein Bestes zu geben. Dieser Wunsch treibt den Jungen an. Während er tagsüber als Teil einer traditionellen Bauernfamilie eine "normale" kenianische Kindheit durchläuft - mit selbstgebauten Schubkarren und vergnüglichen Kinderspielen, sitzt er nachts über seinen Aufgaben und gibt sein Bestes. Mit Erfolg. Denn er wird später an einer der renommiertesten Oberschulen des Landes aufgenommen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Interessant, interessant... 24. März 2013
Von Ulli
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Der Autor erzählt aus seiner Kindheit wie er im ländlichen Afrika aufwächst. Ich finde vor allem interessant, dass die Verhältnisse in Afrika nicht vom "europäischen" Blickwinkel aus betrachtet werden. Der Autor schildert einfach aus dem Blickwinkel eines aufwachsenden Jungen: So war das damals.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Klara Fall HALL OF FAME REZENSENT TOP 100 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Ngugi wa Thiong’o, geboren 1938 in Kamirithu/Limuru in Kenia, gilt seit mehreren Jahren als heißer Anwärter auf den Nobelpreis für Literatur. Eines seiner bedeutendsten Werke ist Wizard of the Crow (dt. "Herr der Krähen"), eine großartige Satire, die den Typus des autokratischen afrikanischen Diktators in einzigartiger Weise umschreibt.

"Träume in Zeiten des Krieges. Eine Kindheit" hat - wie der Untertitel es ankündigt - die Kindheit und Jugend des Kenianers zum Thema. Von der Geburt in eine polygame Gemeinschaft hinein bis zum Eintritt in die Oberschule beschreibt der Autor den Alltag in der afrikanischen Provinz Limuru. Der kleine Ngugi wächst gemeinsam mit seinen Brüdern und vielen Halbgeschwistern bei seiner Mutter und weiteren Frauen seines Vaters auf dem väterlichen Grund und Boden auf. Nach innerfamiliären Konflikten und der Pleite des Vaters verlässt die Mutter das Haus und Ngugi und sein Bruder folgen ihr bald. Die Mutter kämpft sich als Alleinerziehende durch und möchte ihren Söhnen ein besseres Leben ermöglichen - durch Schulbildung. Sie stellt hohe Anforderungen und verpflichtet Ngugi dazu, stets sein Bestes zu geben. Dieser Wunsch treibt den Jungen an. Während er tagsüber als Teil einer traditionellen Bauernfamilie eine "normale" kenianische Kindheit durchläuft - mit selbstgebauten Schubkarren und vergnüglichen Kinderspielen, sitzt er nachts über seinen Aufgaben und gibt sein Bestes. Mit Erfolg. Denn er wird später an einer der renommiertesten Oberschulen des Landes aufgenommen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden