Menge:1
Tränen der Sonne ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SchwanHM
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchsspuren sind vorhanden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Film_&_Music
In den Einkaufswagen
EUR 5,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tränen der Sonne
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tränen der Sonne

192 Kundenrezensionen

Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
57 neu ab EUR 1,95 54 gebraucht ab EUR 0,01 4 Sammlerstück(e) ab EUR 5,50

Prime Instant Video

Tränen Der Sonne sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Sie haben die Wahl: Dieser Titel erscheint in verschiedenen Versionen.


Wird oft zusammen gekauft

Tränen der Sonne + Black Hawk Down + Jarhead - Willkommen im Dreck
Preis für alle drei: EUR 14,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Bruce Willis, Monica Bellucci, Paul Francis, Johnny Messner, Tom Skerritt
  • Regisseur(e): Antoine Fuqua
  • Komponist: Hans Zimmer
  • Künstler: Steven P. Saeta, Arnold Rifkin, Alex Lasker, Willie D. Burton, Marlene Stewart, Mauro Fiore, Conrad Buff IV, Joe Roth, Mary Vernieu, Naomi Shohan, David Lazan, Mike Lobell, Patrick Cirillo, Ian Bryce
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Sony Pictures Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 10. Februar 2004
  • Produktionsjahr: 2003
  • Spieldauer: 116 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (192 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00015BBR0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.587 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Bruce Willis ist Leutnant A. K. Waters, ein Veteran der Spezialeinheit Navy S.E.A.L., die besonders heikle und gefährliche Missionen durchführt. Diesmal soll er in Nigeria Dr. Lena Kendricks aus einem umkämpften Bürgerkriegsgebiet retten. Doch sie akzeptiert seine Hilfe nur, wenn die Flüchtlinge, um die sie sich kümmert, mitkommen dürfen. Eine nervenaufreibende Flucht durch den Dschungel zur rettenden Grenze nach Kamerun beginnt. Und während dieser Mission entwickelt Waters unerwartet Gefühle für Dr. Kendricks...

Amazon.de

Obwohl er dem Militär-Action-Genre nichts Signifikantes hinzufügen kann, empfiehlt sich Tränen der Sonne durch gutes Schauspiel, exzellente Handarbeit hinter der Kamera und eine überzeugende Ernsthaftigkeit.

Der konventionelle Plot um eine Evakuierungsmission ist dem erfolgreichen Black Hawk Down ähnlich und dreht sich um ein Team amerikanischer Elite-Soldaten, die eine Gruppe unschuldiger Missionare aus den Wirren des nigerianischen Bürgerkriegs und seiner "ethnischen Säuberungen" retten sollen. Mit Bruce Willis als ihrem alternden, sachlich-kühlen Kommandanten begibt sich die Truppe in einen Krisenherd, der noch heißer wird, als ihr "Paket" -- eine Amerikanerin (Monica Bellucci, die Persephone aus den Matrix-Fortsetzungen), welche die abgelegene Missionsstation leitet -- verlangt, 70 nigerianische Dorfbewohner ebenfalls zu retten. Willis' schlechtes Gewissen lässt ihn seine Befehle ignorieren und eine ausgedehnte Rettungsmission beginnen.

In seinem ambitionierten Folgewerk zu Training Day setzt Regisseur Antoine Fuqua auf Spannung, Kraft und viel emotionale Wucht. Ursprünglich geplant als eine mögliche Fortsetzung von Willis' Stirb langsam-Serie und veröffentlicht inmitten der amerikanischen Irak-Krise, verzichtet Tränen der Sonne lobenswerterweise auf überzogenen Hurra-Patriotismus bei seiner mitreißenden Geschichte von persönlichem Gutwillen gegen das politische Böse. --Jeff Shannon

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gunbuster am 15. November 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
....sagt Bruce Willis in dem Film in einem Gespräch mit einem Pfarrer. Und - sieht man sich die Realität dort an, die jegliche unserer Alpträume weit übersteigt, ist man geneigt, ihm zuzustimmen.
Als Anführer einer Eliteeinheit handelt er gegen seine Befehle - und tut, was das Richtige ist. Ein Klassefilm, insbesondere in der Langfassung, die erheblich mehr Substanz hat, als die ursprüngliche Version.

Und alle, die mal wieder meckern, daß es "mal wieder die Amis sind", die die makellosen Helden spielen, sollten daran denken, daß der US-Offizier hier gegen seine Befehle handelt (die zum Tod aller Flüchtlinge geführt hätten). Man kann somit nicht behaupten, daß die US-Armee hier als tugendhafte, lebensrettende Truppe dargestellt wird. Dazu wurde die Einheit nur, da sie sich ihren Anweisungen von eben dieser Armee widersetzte.

Was mir noch auffiel (falls es noch keiner gemerkt hat): Antoine Fuqua hat mit Tränen der Sonne und King Arthur zwei sehr ähnliche Filme in zwei verschiedenen Epochen gedreht. Die Ähnlichkeiten der beiden Filme sind unübersehbar: In beiden Fällen soll eine ziemlich abgehärtete Eliteeinheit einige wenige, bestimmte Personen aus feindlichem Land befreien, in beiden Fällen entschließt sich der Anführer der Truppe, noch eine Menge mehr Menschen zu retten, was dann (aufgrund langsamen Vorwärtskommens) unweigerlich zur Schlacht mit einer (auch in beiden Fällen) riesigen feindlichen Übermacht führt. Ehe es dazu kommt, fragt der Offizier noch seine Truppe nach ihrer Meinung dazu.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 7. Februar 2007
Format: DVD
In Nigeria herrscht Bürgerkrieg.
Die Vereinigten Staaten setzen nun alles daran ihre Staatsbürger aus dem Land zu evakuieren.
Das gilt auch für die angeheiratete US-Bürgerin Dr. Lena Kendricks die in einem Flüchtlingslager, mitten im Dschungel, Verwundete verarztet.
Ein SEAL-Team unter Führung des Raubeins Waters soll Kendricks also rechtzeitig aus dem Gefahrengebiet herausholen und dann nach Kamerun verbringen.
Leider stellt sich dieses Unterfangen als schwieriger heraus als gedacht denn Kendricks denkt nicht daran ohne ihre "Leute" das Camp zu verlassen.
Nun sitzt Waters zwischen allen Stühlen.
Auf der anderen Seite muss er seinen Befehl ausführen und auf der anderen Seite wirft ihm Kendricks Unmenschlichkeit vor.
Als er sich entschließt mit den transportfähigen Camp-Bewohner den Fussweg nach Kamerun anzutreten ahnt er nicht das die feindliche Armee bereits Witterung aufgenommen hat und das der Feind näher ist als es Waters lieb sein kann....

Ähnlich wie bei Windtalkers unterlief mir der Fehler Tränen der Sonne zuerst in der normalen Fassung zu sehen.
Damals fand ich den Film grottig.
Er lief irgendwie nicht Rund und hakte an allen Ecken und Enden.
Dann kam der Director's Extended Cut heraus und auf einmal waren alle Mängel beseitigt.
Man sollte also darauf achten sich diese 137 Minuten Fassung anzuschauen was leider die BD disqualifiziert da diese lediglich die normale Fassung anbietet.....sehr Schade...

Zum Film:
Tränen der Sonne aus dem Jahr 2003, von Antonie Fuqua inszeniert, ist kein SEAL-Propaganda Film der Hurra-Patriotismus verbreitet wie z.b. Act of Valor.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
65 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Meier am 6. April 2010
Format: Blu-ray
Kurz und knapp, auch die Steelbookversion ist die uralte Cut-Version der DVD. Die Special Extended Cut DVD geht ~140 Minuten, diese hier nicht mal 120. Damit wird der Film auf Bluray ein Ladenhüter. Das Marketing da bedarf eines Resets -.-.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fini am 15. Februar 2015
Format: DVD
Ein klasse Film. Neben der mitreissenden Geschichte hat mir besonders den Score (die Filmmusik) sehr gefallen. Der Extended Cut bringt nochmal mehr Tiefe in die Geschichte, und sollte für jeden Filmfan die bevorzugte Fassung sein.

Nur warum gerade Sony - die waren ja die Hauptakteure der Blu-ray Verbreitung - für HD Filmfans nur eine Blu-Kinofassung bereitstellen kann ich nicht nachvollziehen. Dann bleib ich wohl oder übel bei der DVD.

Ps: Ich schreibe das im Jahre 2015. Der Film wäre heut zu Tage undenkbar. Warum? Hollywood hat Angst - und das leider zu Recht. Reale ethnische Säuberungen seitens der Muslimen wird nie wieder ein Thema in Hollywood Filmen sein. Bei Nord Korea tut man sich mittlerweilen auch schon schwer - und China + Atommacht ist auch zu mächtig, um irgendwelche Unrechtsgeschichten zu zeigen. Wo holt an sich die Bösewichter heut zu Tage also her? Südamerika geht immer. Auch alle asiatischen, afrikanischen nicht muslimen Länder sind perfekt. Und die vielen neu enstandenen Länder im Ostblock bieten viel Spielraum. Alt oder Neu Nazis sind immer wieder auch gern genommen - da muss man sich nicht über das Leben der Filmbeteiligten sorgen. Wie gesagt - ich kann Hollywood gut verstehen. Es macht nur wenig Spass sich Filme anzuschauen die mit fiktiven Bösewichtern vollgepackt sind und nicht ein aktuelles Abbild des wahren Grauens darstellen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
wendecover? 0 15.01.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen