Towers of Midnight (The Wheel of Time Book 13) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Towers of Midnight (Wheel... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Deal DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Dieses Buch ist in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

Towers of Midnight (Wheel of Time) (Englisch) Gebundene Ausgabe – 2. November 2010

23 Kundenrezensionen

Alle 15 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 28,62
EUR 25,56 EUR 17,33
6 neu ab EUR 25,56 7 gebraucht ab EUR 17,33 4 Sammlerstück ab EUR 21,10

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Towers of Midnight (Wheel of Time) + The Gathering Storm: Book Twelve of the Wheel of Time + Wheel of Time 14. Memory of Light
Preis für alle drei: EUR 75,22

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 861 Seiten
  • Verlag: Tor Books (2. November 2010)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0765325942
  • ISBN-13: 978-0765325945
  • Größe und/oder Gewicht: 16,4 x 6,4 x 24,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 94.884 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

The battle scenes have the breathless urgency of firsthand experience, and the . . . evil laced into the forces of good, the dangers latent in any promised salvation, the sense of the unavoidable onslaught of unpredictable events bear the marks of American national experience during the last three decades, just as the experience of the First World War and its aftermath gave its imprint to J. R. R. Tolkien's work. (The New York Times on The Wheel of Time®)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Jordan was born in 1948 in Charleston, South Carolina. He taught himself to read when he was four with the incidental aid of a twelve-years-older brother, and was tackling Mark Twain and Jules Verne by five. He is a graduate of The Citadel, the Military College of South Carolina, with a degree in physics. He served two tours in Vietnam with the U.S. Army; among his decorations are the Distinguished Flying Cross with bronze oak leaf cluster, the Bronze Star with ""V"" and bronze oak leaf cluster, and two Vietnamese Gallantry Crosses with palm. A history buff, he has also written dance and theater criticism and enjoyed the outdoor sports of hunting, fishing, and sailing, and the indoor sports of poker, chess, pool, and pipe collecting.

Robert Jordan began writing in 1977 and went on to write The Wheel of Time®, one of the most important and best selling series in the history of fantasy publishing with over 14 million copies sold in North America, and countless more sold abroad.

Robert Jordan died on September 16, 2007, after a courageous battle with the rare blood disease amyloidosis.

BRANDON SANDERSON grew up in Lincoln, Nebraska. He lives in Utah with his wife and children and teaches creative writing at Brigham Young University. In addition to completing Robert Jordan's The Wheel of Time®, he is the author of such bestsellers as the Mistborn trilogy, Warbreaker, The Alloy of Law, The Way of Kings, Rithmatist, and Steelheart. He won the 2013 Hugo Award for "The Emperor's Soul," a novella set in the world of his acclaimed first novel, Elantris.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Puppa am 12. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Während "Gathering Storm" sich großteils mit Rand und Egwene befasste, konzentriert sich "Towers of Midnight" auf Perrin, Elayne, und natürlich Mat.
Ich empfehle beide Bücher zeitnah zu lesen da v.a. Perrins Plot in ToM großteils zeitgleich mit GS spielt und so den anderen Kapiteln merklich zeitlich hinterher hinkt.
Wie es das US-Cover schon verrät, wird auch endlich der Plot fortgeführt, auf den denke ich JEDER Fan insgeheim seit "Shadow Rising" gewartet hat: Was ist wirklich mit Moiraine geschehen? Und was erwartet Mat im Tower of Ghenjei?
Zwar war ich überrascht, dass auf diesem Plot deutlich weniger Fokus lag als erwartet, dennoch würde ich sagen, dass das Warten sich gelohnt hat =)!

Wie auch schon in GS werden wieder einige Erzählstränge aufgelöst und Stück für Stück fügen sich auch die für viele (leider) abschreckenden Bände 9 und 10 in ein stimmiges Gesamtbild. So verstehen wir mehr und mehr die verschiedenen Prophezeiungen und bekommen so langsam eine Vorstellung davon wie Tarmon Gaidon aussehen könnte und warum vieles bisher so kam wie es kommen musste.
Dank Rand's Wandel in GS gibt es in ToM viele rührende und grandiose Momente (bsp. "Apples First") und die Hoffnung hält endlich wieder Einzug in die Herzen der Protagonisten - wirklich sehr bewegend! Aber es ist auch nicht alles eitel Sonnenschein und so erfahren wir mit Aviendha's Reise nach Rhuidean m.E. eine der schlimmsten/traurigsten Enthüllungen der Reihe bisher.
Sehr gut gefällt mir auf jedenfall Nynaeves Entwicklung. Ich hatte schon immer einen Faible für sie und bin froh dass sie endlich "erwachsen" geworden ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Kessenrbrock am 7. November 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Tarmon Gai'don rückt unaufhaltsam näher und die letzten Figuren werden in Position gebracht. Das sind in ToM hauptsächlich Perrin, dessen Geschichte weniger zäh und nervend ist als zuvor, und Mat, der wieder zu seinem alten Selbst zurückgefunden hat. Zweizeiler Witze und Slapstickeinlagen gehören der Vergangenheit an. Der Humor läuft wieder in alten Bahnen.
Allgemein ist das Buch im Anfang eher mittelmäßig, gewinnt aber an Fahrt nach einigen hundert Seiten. Gelegentlich kommt das Gefühl auf, dass Sätze fehlen oder zu kurz geraten sind verglichen mit RJ Schreibstil. Es beinhaltet m.E. einige sehr starke Kapitel über Aviendha und selbst Perrin hat einen guten Auftritt mit seinem Hammer. Mats lang erwarteter Besuch im Tower of Ghenjei bei den "betrügerischen Füchsen" ist eher enttäuschend, hält aber zwei bisher, wenigstens von mir und anderen, völlig übersehenes Elemente bereit(Und ich meine NICHT die Identität des dritten Mannes. Die war von Anfang an klar!). Die im Nachhinein natürlich offensichtlich waren aber ... sehr clever angelegt Mr.Jordan.
Besonders gut haben mir die kurzen Einschübe von Aan'allein und Rodel Ituralde gefallen. Die immer wieder Auftauchen und dem Buch eine würzige Note verleihenen.
Ob man das Buch kaufen muss, steht außer Frage. Das Buch ist mit einigen Abstrichen unterhaltsam und bewegend geschrieben. Es schließt einige Handlungsstränge ab und bereit das Feld fürs Finale.
The Last Charge of the Golden Crane. The fall of the Malkieri.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andre Sitter am 4. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Die Romane des Rads der Zeit sind sicherlich eine der schönsten Erinnerungen an meine Jugend. Sie waren in den neunziger Jahren, auch dank mangelnder Konkurrenz, die führende Fantasyreihe und setzten Standards.Wie Millionen anderer Leserinnen und Leser freute ich mich bereits Monate im voraus auf das Erscheinen eines weiteren Bandes. Doch so wie Saidin von der Verderbnis des Dunklen Königs befallen war, so schien zunehmend ein Schatten auf der Serie zu liegen. Während die ersten sechs Bücher ein hohes Tempo im Erzählstil vorgelegt hatten und sich die Ereignisse überschlagen, wurde die Geschichte in den Bänden sieben bis acht gedrosselt und kam in den Bänden neun und zehn gar fast zum Erliegen. Noch schlimmer: Es legte sich auch ein Schatten auf das Leben des Autors und nach dem durchaus gelungenen elften Buch verstarb er tragisch. Eine überwältigend und wunderschöne Geschichte würde wohl nie ein Ende finden.

Den zwölften Band kaufte ich dann auch unter großen Bedenken und aus vorrangig nostalgischen Gründen. Zu oft hatte ich gesehen wie eine alte Serie durch einen mittelmäßigen neuen Autor ruiniert wurde. Doch Sanderson wusste zu überraschen. In einem fulminanten Buch schaffte er es nicht nur den Staub von Jordans Lethargie abzuschütteln, sondern führte die Charaktere Rand und Egwene zur letzten Schlacht und löste gleich ein ganzes Bündel vergangener Handlungsstränge auf. Umso größer war daher meine Erwartung an Towers of Midnight und ich wurde nicht enttäuscht. In diesem Buch gelingt es dem Autor die Handlungsstränge um Perrin, Mat und die Familie Trakand nahezu komplett abzuarbeiten.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen