Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 11,66

oder
 
   
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 25,15
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Tour de France Soundtracks

Kraftwerk Audio CD
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager
Verkauf durch mivendo UG und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kraftwerk-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Kraftwerk

Fotos

Abbildung von Kraftwerk

Biografie

"12345678 Der Katalog"

Meisterwerke aus vier Jahrzehnten

CD, CD-Box Set, Vinyl & Download

Kraftwerk sind seit vier Jahrzehnten weltweit anerkannt als Pioniere der elektronischen Popmusik. Im Oktober 2009 erscheint als Wiederveröffentlichung der Katalog der 8 Kraftwerk Alben, die hierfür allesamt technisch überarbeitet und einem digitalen Kling ... Lesen Sie mehr im Kraftwerk-Shop

Besuchen Sie den Kraftwerk-Shop bei Amazon.de
mit 88 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Tour de France Soundtracks + Autobahn (Remaster) + Die Mensch-Maschine (Remaster)
Preis für alle drei: EUR 51,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (4. August 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Capitol
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B0000A5BXT
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 47.586 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Prologue
2. Tour de France Etape 1
3. Tour de France Etape 2
4. Tour de France Etape 3
5. Chrono
6. Vitamin
7. Aero Dynamik
8. Titanium
9. Elektro Kardiogramm
10. La Forme
11. Regeneration
12. Tour de France

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Egal, was war und egal, was noch kommt: Kraftwerk ist der wichtigste deutsche Musikbetrag seit Beethoven und Karlheinz Stockhausen. Die beiden Musikstudenten Ralf Hütter und Florian Schneider, die sich 1968 an der Akademie Remscheid kennen lernten, können auf einen unglaublichen Gesamtkatalog zurückblicken. Lange, lange leistete die Düsseldorfer Gruppe gegen alle Trends Pionierarbeit, selten klang elektronische Musik so inhuman, maschinenhaft und ergreifend.

Irgendwann aber müssen auch Pioniere erkennen, dass der Boden, den sie eroberten, fruchtbar machten und bestellten, von anderen weiter veredelt wird. Vielleicht haben sich die publikumsscheuen Kraftwerk seit 1986 nach Electric Cafe auch deshalb rar gemacht. The Mix (1991) war ja nur eine -- wenn auch gelungene -- Aufarbeitung alter Hits und Expo 2000 höchstens eine Momentaufnahme. Nun also kehren sie mit Tour De France Soundtracks, nach Autobahn und Trans Europa Express der letzte Teil einer losen Trilogie, endlich wieder zurück.

Passend für die Anhänger von Fahrradrennen zum 100-jährigen Jubiläum der Tour de France, einer ungemein aufregenden und spannenden obendrein. Kraftwerk haben ihr Album fast parallel konzipiert. Es gibt einen Prolog, Etappen und einen Einblick in technische Bereiche. Erst einmal aber beginnt Tour De France Soundtracks nach dem "Prologue" mit einer kleinen Enttäuschung, denn die ersten drei Etappen decken sich doch sehr mit der vorab erschienenen Single "Tour De France 03". Dann aber rollen sie das Feld von hinten auf. Die Texte bestehen wie immer aus losen Begriffen, die sich zu einer Assoziationskette verbinden.

Musikalisch aber verwerfen Kraftwerk alle Bedenken. Hütter und Schneider (weitere Mitglieder sind Fritz Hilpert und Henning Schmitz) gehen auf das Rentenalter zu, und doch überraschen die "alten Männer" mit frischen Sounds. Die typischen Kraftwerk-Klänge und -Soundscapes und prägnanten Melodien werden in die Ist-Zeit transformiert. Sie paaren und vermischen sich insbesondere mit minimalem Techno und reduzierten Elektronik-Sounds sowie punktgenau platzierten Rhythmen. Das kann nach The Modernist, Plastikman, Pole, Kevin Saunderson etc. natürlich nicht mehr innovativ klingen. Trotzdem überraschen Kraftwerk mit einem Album, das sich voll auf der Höhe der Zeit befindet. --Sven Niechziol

kulturnews.de

Angeblich arbeiten sie bis zu 16 Stunden am Tag im Studio. Und nichts vom Output werde verworfen, sondern veröffentlicht. Fragt sich nur, warum es 17 Jahre lang nicht zu einem Album reichte. Was also treiben Kraftwerk wirklich den ganzen Tag im Studio ... ? Jeden Juli jedenfalls kucken sie Fernsehen, die Tour de France (schon 1983 erschien eine gleichnamige Single). Alle fahren Rad, alle sind fasziniert von der austarierten Wechselwirkung zwischen Mensch und Maschine, und austariert ist auch ihr filigraner Elektropop. Das Kapriziöse, Kleinteilige, Hippelige: Das haben sie erfunden - und mit unwiderstehlich monotonen Slogans ("Fahrn, fahrn, fahrn ...") in den Mainstream überführt, ohne es sich mit der Avantgarde zu verscherzen. Einiges davon klappt noch immer, auch wenn sie die unwiderstehlichen Slogans im Materialwagen liegen ließen. Das Meisterliche am neuen Album liegt in der Kraft, mit der es die Techno-€ra - die Kraftwerk ja boykottierte - weiterhin souverän ignoriert und sich selbst als Marke definiert. Und es liegt in einer abgeklärten Andeutung: Wir haben der Maschine den Pop entlockt und uns Menschen das Maschinelle; wir haben die Elektronik minimalisiert, längst bevor ihr ein Knacken zum Beat hochgeloopt habt. Wir lächeln euch zu, sagen sie. Von hoch oben, vom Gipfel des Tourmalet. (mw)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alte Liebe rostet nicht! 12. August 2003
Format:Audio CD
.
Stell Dir vor, Du triffst nach 17 Jahren Deine grosse Liebe wieder - und es funkt gewaltig!
Das erste Date nach langer Zeit beginnt mit Schwierigkeiten: Längst habt Ihr euch weit voneinander entfernt - euch aus den Augen verloren. Kurze Treffen im „Elektrischen Cafe", im „Mix" oder auf der „Expo" zwar, aber Ihr sprecht nicht mehr die gleiche Sprache - nichts ist, wie es einmal wahr ...
Und dann das: Zufällig hörst Du, „Sie ist wieder in der Stadt, möchte Dich unbedingt sehen, sich mit Dir treffen!" - und aufgeregt fragst Du Dich, wie sie wohl aussieht, ob sie sich verändert hat und was sie Dir zu sagen hat, nach all den Jahren ...
Gut sieht sie aus - Ihr sprecht über alte Zeiten: Da war doch mal die Geschichte mit dem Modell, was ist aus dem eigentlich geworden? Dann das Ding im TEE, weisst Du noch? Und erst die vielen Mails am Heimcomputer ... Ja, es war eine aufregende Zeit, damals ...
Schnell wechselt Ihr das Thema: Klar fährst Du Rad! Natürlich hast Du Dir die 100. Tour im Fernsehen angeschaut! Und ganz sicher weisst Du alles über Form, Aerodynamik und Technik!
Plötzlich seid Ihr eins - alle Streitereien längst vergessen ... Langsam nimmst Du sie in den Arm. Und eigentlich hat sie sich überhaupt nicht verändert! Stiller ist Sie geworden, älter, ja reifer - doch ist sie immer noch so schön, so schlagfertig wie früher ...
Das wichtigste aber: Die Dame hat Sex - und ihren Mädchennamen behalten: Kraftwerk! Und schnell gehört Sie wie früher zu Deinem Leben: Ihr sitzt gemeinsam vorm Rechner, fahrt zusammen Auto, schlaft zusammen ein ...
Und Du weisst: Du wirst sie nie wieder verlassen ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alte Liebe rostet nicht! 9. August 2003
Format:Audio CD
Stell Dir vor, Du triffst nach 17 Jahren Deine grosse Liebe wieder - und es funkt gewaltig!
Das erste Date nach langer Zeit beginnt mit Schwierigkeiten: Längst habt Ihr euch weit voneinander entfernt, euch aus den Augen verloren. Kurze Treffen im „Elektrischen Cafe", im „Mix" oder auf der „Expo" zwar, aber Ihr sprecht nicht mehr die gleiche Sprache - nichts ist, wie es einmal wahr...
Und dann das: Zufällig hörst Du, sie sei wieder in der Stadt, möchte Dich unbedingt sehen, sich mit Dir treffen... Und aufgeregt fragst Du Dich, wie sie wohl aussieht, ob sie sich verändert hat und was sie Dir zu sagen hat, nach all den Jahren...
Gut sieht sie aus - Ihr sprecht über alte Zeiten: Da war doch mal die Geschichte mit dem Modell, was ist aus dem eigentlich geworden? Dann das Ding im TEE, weisst Du noch? Und erst die vielen Mails am Heimcomputer, war doch eine aufregende Zeit, damals...
Schnell wechselt Ihr das Thema: Klar fährst Du Rad! Natürlich hast Du Dir die 100. Tour im Fernsehen angeschaut! Und ganz sicher weisst Du alles über Form, Aerodynamik und Technik!
Plötzlich seid Ihr eins - die Streitereien längst vergessen... Langsam nimmst Du sie in den Arm. Und eigentlich hat sie sich überhaupt nicht verändert! Stiller ist Sie geworden, älter, ja reifer - doch ist sie immer noch so schön, so schlagfertig wie früher...
Das wichtigste aber: Die Dame hat Sex - und ihren Mädchennamen behalten: Kraftwerk! Und schnell gehört Sie wieder zu Deinem Leben: Ihr sitzt gemeinsam vorm Rechner, fahrt zusammen Auto, schlaft zusammen ein. Und Du weisst: Du wirst sie nie wieder verlassen ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunder geschehen...! 5. August 2003
Von Stephan
Format:Audio CD
12 Jahre sind mittlerweile seit dem letzten Album The Mix vergangen. Und sogar 17 Jahre seit Electric Cafe, dem letzten wirklich produktiven Werk der Düsseldorfer Kult - Elektroniker. Da kann man schon von einem Wunder sprechen, wenn man ein neues Album der Gruppe in den Händen hält. Sicherlich hat jeder Kraftwerk Fan darauf gehofft, aber daran geglaubt haben wohl nur noch die wenigsten. Das neue Werk heißt Tour de France Soundtracks und kann sich wirklich sehen lassen. Bereits das Intro (Prologue) lässt ein Gänsehaut Feeling entstehen und sorgt gleichzeitig für ein elektronisches Wohlfühlambiente welches sich konstant auch durch die folgenden 10 Tracks zieht. Als 12. Track gibt es dann noch die Neuaufnahme ihrer Single Tour de France aus dem Jahre 1983, welche es vorher nie auf ein Album geschafft hatte. Zwar erreicht die Neuaufnahme dieses Tracks nicht die elektronische Melancholie des Originals, aber sie kann sich trotzdem hören lassen. Im Großen und Ganzen klingt Tour de France Soundtracks unerwartet experimentell, aber trotzdem typisch nach Kraftwerk. Kühl, elektronisch, emotionslos und minimalistisch gut. Wer Songs im Stil wie Das Modell, Autobahn oder gar Der Telefon - Anruf erwartet, wird hier sicher enttäuscht, aber als Gesamtkunstwerk betrachtet ist Tour de France Soundtracks ein wirklich gelungenes Konzeptalbum. Hoffen wir nur, daß wir nicht wieder so lange auf neues Material warten müssen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen END LICH 8. August 2003
Format:Audio CD
ENDLICH die lang erwartete Veröffentlichung!
ENDLICH was Neues?
Auch wenn es einem manchmal unbegreiflich erscheint, dass die beiden hochkreativen und nunmehr ergrauten Köpfe von Kraftwerk in beinahe 17 Jahren Arbeit im Sagen umworbenen Kling Klang Studio nach ELECTRIC CAFE nichts „Neues" veröffentlichten, sollte man dennoch nicht vergessen, dass die Band nach COMPUTERWELT zum Einen von ihren eigenen Visionen eingeholt worden ist und zum Anderen einen Schnitt in der Bandgeschichte verkraften musste.
Dank Kraftwerks steilen Vorlagen mit TRANS EUROPA EXPRESS, MENSCH MASCHINE und COMPUTERWELT entwickelte sich Anfang der 80er Jahre die elektronische Musik mit rasanten Schritten; seit TEE wollte eigentlich JEDER wissen, WIE sie diesen innovativen Sound schaffen! Was wäre die aufkommende DJ Kultur ohne die WERTVOLLEN Samples von Kraftwerk gewesen? Damalige Djs aus der Breakdance Szene haben bei ihrem Set TEE aufgelegt und konnten beruhigt für 10 Minuten den Plattenteller verlassen! Das REPRODUZIEREN war geboren, die Musik erschöpft.
Nach COMPUTERWELT steht ein klarer Break: Hutters schwerer Fahrradunfall verzögert die Fertigstellung der TOUR DE FRANCE Vision, das TEKNO POP Thema wird anschliessend erst Jahre später 1986 halbherzig und zögernd mit ELECTRIC CAFE vollendet. Das Tempo ist raus, der kreative Prozess gelähmt, denn die Zeit zwischen 1982 und 1986 gibt ein hartes Tempo an: Andere Bands schliessen bedrohlich auf, der Konsumer hat die CD!
Wenig später steht schon die Teknobewegung vor der Tür, die Hardware überholt die Software.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Mein (derzeit) liebstes Album von Kraftwerk
Das meiste wurde sicherlich schon gesagt; TdFS ist halt wieder ein stimmiges Konzeptalbum von Kraftwerk, mit einem ordentlichen Sound, eingängigen Melodien anständiger... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von RoHLand veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gute CD in Super zustand!
Vielen Dank, die CD kam zügig und in super Zustand bei mir an! Ich kann diese CD jedem enpfehlen, der gerne Oldschool oder Minimal hört! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Alexander Pöschl veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der Letzte macht das Licht aus...
Zwischen 1974 und 1991 veröffentlichten Kraftwerk regelmässig tolle Alben - dann ging der Band mit dem Ausscheiden diverser talentierter Musiker (Bartos - Flür -... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Replay veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen irgendwie unnötig
17 Jahre nach dem letzten studioalbum kamen sie 2003 mit diesem daher

es ist aber eher enttäuschend

denn neben tour de france aus dem Jahre 1983... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2012 von Emalovic
5.0 von 5 Sternen Ein wahres Kraftwerk
Mir ist die Band oder Musikgruppe "Kraftwerk" schon sehr lange ein Begriff. Lieder wie "Das Model" oder "Autobahn" fand ich schon immer schräg und sehr gelungen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Januar 2011 von Rock-a-Billy
3.0 von 5 Sternen Einfallslos...
... Sind die geworden. Zwar gehört diese CD zu jeder Kraftwerksammlung. Aber hören muss man sie eigentlich nicht. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. August 2010 von M. Arps
5.0 von 5 Sternen Kraftwerk Tour de France Soundtracks CD
Ich bin sehr begeistern von dieser Kraftwerk Tour de France Soundtracks CD
Die neue version von Tour de France(2003) ist auch sehr gut, wie die alte version. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 28. August 2009 von SUPERBESTQUALITYTYPHSTGM
5.0 von 5 Sternen Mont Ventoux
Manches braucht seine Zeit, so wie guter Wein oder eine gute Idee, für die die Welt und oder die Technik noch nicht reif war. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 12. April 2008 von Bruecker
4.0 von 5 Sternen Kraftwerk - wieder am Netz
Nach der Single zur Expo 2000 erscheint jetzt das neuste Album der Mensch-Maschine seit 15 Jahren. Und die Wartezeit hat sich auf jeden Fall gelohnt: die "Tour De France... Lesen Sie weiter...
Am 17. März 2005 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine Wohltat!
Nach ca. einem Jahrzehnt hat Kraftwerk sich neu erfunden. Die Platte ist absolute klasse!
Schon die Single "Expo 2000" war bemerkenswert. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Februar 2005 von "yogi_3"
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar