Totenseelen: Ein Hiddensee-Krimi und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Totenseelen: Band 2 - Ein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: als mängelexemplae gekenzeichnet..sonst sehr gut..
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Totenseelen: Band 2 - Ein Hiddensee-Krimi Taschenbuch – 1. November 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 5,00 EUR 0,57
75 neu ab EUR 5,00 33 gebraucht ab EUR 0,57

Wird oft zusammen gekauft

Totenseelen: Band 2 - Ein Hiddensee-Krimi + Engelstrompeten: Band 3 - Ein Hiddensee-Krimi + Hühnergötter. Ein Hiddensee-Krimi
Preis für alle drei: EUR 23,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag; Auflage: Goldmann Verlag (1. November 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442468558
  • ISBN-13: 978-3442468553
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 1,6 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 121.493 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Ein Beispiel dafür, dass viele Köche nicht unbedingt den Brei verderben müssen. Sie haben das Buch fein garniert mit wundervollen Wortbildern und raffiniert abgeschmeckt mit einer Prise Inselromantik und Spannung. Ein Lese-Leckerbissen - nicht nur für den Urlaub."
Der Urlaubslotse (zu "Hühnergötter")

"Dass nicht übertrieben wird und zugleich viel Wert auf die Entwicklung von Charakteren gelegt wird, unterscheidet 'Hühnergötter' wohltuend von manch anderen Lokalkrimis, die vor allem aufs Lokalkolorit setzen."
Ostsee-Zeitung

"Hühnergötter" ist ein "spannend geschriebener Kriminalroman, der Einblick in die Psyche der betroffenen Personen gewährt, den Leser an der situativen Dramatik beteiligt und ihn das Buch nicht aus der Hand legen lässt."
Evangelischer Buchberater

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Birgit Lautenbach wurde 1948 in Hamburg geboren, Johann Ebend 1958 in Hüffenhardt /Baden. Das Fachwerkhaus, in dem das Autorenpaar seit fast dreißig Jahren mit Kindern, Hunden und Katzen lebt, steht zwischen Braunschweig und Wolfenbüttel. Wann immer es ihnen möglich ist, reisen sie auf die Ostseeinsel Hiddensee, um in ihrer "Seelenlandschaft" neue Energie zu tanken. Der erste Kriminalroman von Birgit Lautenbach und Johann Ebend, "Das Kind der Jungfrau", wurde 2005 für den renommierten Glauser-Krimipreis in der Sparte Debüt nominiert. Weitere Hiddensee-Krimis der Autoren sind bei Goldmann in Vorbereitung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sternenstaubfee am 13. Juni 2010
Format: Taschenbuch
Spätsommer auf der Ostseeinsel Hiddensee. Eigentlich ein sehr idyllisches Plätzchen, aber dann wird unter dem Fundament eines Hauses ein menschliches Skelett gefunden. Es stellt sich schnell heraus, daß der Tote schon vor ungefähr 70 Jahren dort vergraben worden sein muß. Was ist damals passiert? Polizeiobermeister Daniel Pieplow ermittelt und befragt dazu die ältere Generation auf der Insel. Kann sich jemand noch an etwas von damals erinnern? Nach und nach tauchen erste Erkenntnisse auf, und bald wünscht Daniel Pieplow sich, besser nicht gefragt zu haben...
Dieser schöne Krimi ist einer von der eher ruhigeren Sorte. Action sucht man hier vergebens, aber sie hätte wohl auch nicht ins Bild gepaßt. Dafür spürt man aber die Atmosphäre, die Gefühle der Bewohner und den Charme der Ostseeinsel. Mir hat dieses Buch auf jeden Fall sehr gut gefallen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ilse Schmidt am 20. Februar 2010
Format: Taschenbuch
netter Inselkrimi , zwar keinerlei echte Spannung, aber kurzweilig geschrieben und lesefreundlich. nachvollziehbare und ländlich typische Beziehungsgeschichte der Vergangenheit, die nach und nach ans Licht kommt. Lesespass für 2 Abende
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eskalina TOP 500 REZENSENT am 19. Oktober 2008
Format: Taschenbuch
Regionalkrimis liegen voll im Trend und so wird vom Allgäu bis Hannover, von der Eifel bis Langeoog fleißig ermittelt. Nun ist Hiddensee an der Reihe und anfänglich habe ich mich gefragt, an welchen Orten denn unsere "ganz normalen" Krimis bis jetzt spielten, doch die Ostseeinsel ist ja ein netter Ort, eine schöne Umgebung, um eine Leiche auszugraben und den Täter suchen zu lassen, also sollte das beim Lesen nicht weiter stören.

Schnell ist man mitten in der Story und erlebt mit, wie die Ermittler vor der Frage stehen, wer die Leiche sein könnte, die da unter dem Fundament des Sommerhauses aufgetaucht ist. Ein bisschen zu fix ging es mir mit der Identifizierung des Ermordeten, aber die nachfolgenden Recherchearbeiten bei den Inselbewohnern sind dann doch aufwändiger und es geht nicht mehr so schnell voran mit den Ermittlungen. Das Autorenpaar lässt die alten Inselbewohner zu Wort kommen und ihre Geschichten aus längst vergangenen Tagen erzählen. So ergibt sich nach und nach aus vielen Puzzleteilchen ein Bild - Ein erschreckendes Bild, und die Langsamkeit, mit der es entsteht, lässt die Ahnung, was sich zu der Zeit auf der Insel ereignet hat, immer mehr zur Gewissheit werden. Im Gegensatz zu dieser Langsamkeit liest sich das Buch schnell und fließend, und auch, wenn ich schon mehr Spannung, mehr sprachlichen Anspruch bei einem Krimi gefunden habe, so kann ich dieses Buch als Unterhaltung für einen nebligen kalten Herbstabend empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E.B. Sauter am 19. März 2014
Format: Taschenbuch
Es war das erste Buch von diesem Autorenpaar, das ich gelesen habe, und ich war total bezaubert davon. Eine wunderbare Sprache, ein herrlicher Mutterwitz in den Dialogen, echte, lebende Figuren und sehr viel Menschlichkeit in einer spannenden Geschichte! Dazu spielt es noch auf Hiddensee, einer Insel, die ich vom Urlaub her kenne und deren besonderer Reiz hier sehr liebevoll beschrieben wird.

Ich habe jeden einzelnen Satz genossen und manchmal absichtlich langsam gelesen (kein Witz!), um das Buch und die liebenswerten Menschen, die Atmosphäre noch länger genießen zu können.
Ich werde mir jetzt alle Bücher von Birgit Lautenbach und Johann Ebend zulegen und freue mich schon darauf!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuela Ziech-krentz am 7. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Diese Buch ist wieder eine Hommage an die wunderschöne Insel Hiddensee. Wer Hiddensee kennt, wird hier viele Ecken wiedererkennen.

Der Polizeiobermeister, Daniel Pieplow, passt sehr gut zu diesem Buch. 13 Jahre auf dieser Insel, muss er nun einen Mordfall klären, der 70 Jahre zurückliegt. Wie schwer das bei den alten Insulanern ist, wird schnell klar. Mit Ruhe und viel Feingefühl kommt er seinem Ziel aber stätig näher. Das Buch ist sehr zusammenhängend und spannend geschrieben. Es gibt viele Eindrücke vom Leben der Insulaner zwischen 1938 und heute.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden