Total bedient: Ein Zimmermädchen erzählt und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,78 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Total bedient: Ein Zimmermädchen erzählt auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Total bedient: Ein Zimmermädchen erzählt (Wahre Geschichten) [Taschenbuch]

Anna K.
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 26. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Taschenbuch, 6. März 2012 EUR 16,99  
MP3 CD, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,95  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

6. März 2012 Wahre Geschichten
Anna K. erzählt, was hinter dem adrett durch die Lobby wandelnden Hotelgast steckt und wie sie mehr über diese Menschen erfuhr, als sie jemals wissen wollte. Ihre Geschichten sind komisch, skurril und oftmals ungeheuerlich. Denn auch wenn es für einige Gäste keinen Kodex des guten Benehmens zu geben scheint - Annas Beruf erwartet von ihr nur eine Reaktion: ein freundlich lächelndes »Kein Problem. Natürlich gerne«.

Wird oft zusammen gekauft

Total bedient: Ein Zimmermädchen erzählt (Wahre Geschichten) + Wer eincheckt, hat verloren: Ein Hotelangestellter packt aus
Preis für beide: EUR 31,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH (6. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455502571
  • ISBN-13: 978-3455502572
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 12,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 288.607 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Erzählt wird das Ganze in einem schnoddrig-munteren Tonfall, der nie ins Larmoyante abgleitet. Schauspielerin Cornelia Dörr ist als Sprecherin eine ideale Besetzung." (ekz.bibliotheksservice) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: MP3 CD .

Der Verlag über das Buch

Anna K. erzählt, was hinter dem adrett durch die Lobby wandelnden Hotelgast steckt und wie sie mehr über diese Menschen erfuhr, als sie jemals wissen wollte. Ihre Geschichten sind komisch, skurril und oftmals ungeheuerlich. Denn auch wenn es für einige Gäste keinen Kodex des guten Benehmens zu geben scheint - Annas Beruf erwartet von ihr nur eine Reaktion: ein freundlich lächelndes »Kein Problem. Natürlich gerne«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Menschen im Hotel - benehmen sich daneben 13. April 2012
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Im Hotelgewerbe zu arbeiten, ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Und die Angestellte einer Leihfirma ist in diesem hochhierarchisch aufgebauten Gebilde ganz unten angesiedelt. Ein Aufstieg oder gar ein Ausstieg ist so gut wie unmöglich.
Anna K. erzählt gut lesbar und sehr eindrücklich von ihren Erfahrungen im Hotelgewerbe. Ob nun in Drei- oder Fünfsternehäusern oder auf einer Flusskreuzfahrt, überall werden die Hotelangestellten extrem ausgebeutet. Miese Bezahlung mit unbezahlten Überstunden, unrealistische Vorgaben und sexuelle Anmache prägen diesen Job.
Dazu kommt, dass die Gäste sich im Hotel völlig anders verhalten, als zu Hause. Herumliegende benutzte Kondome sind da noch das kleinste Problem. Viel schlimmer ist der Umgang mit Körperausscheidungen, die im Hotelzimmer großzügig verstreut werden.
Als Zimmermädchen braucht man ein dickes Fell, nicht nur, um sein Ekelgefühl zu unterdrücken, sondern auch, weil sexuelle Übergriffe an der Tagesordnung sind. Sanktionen haben die Hotelgäste nicht zu befürchten, schließlich will man keine Kunden verlieren.
Zwei Dinge werde ich mir für meinen nächsten Hotelaufenthalt besonders merken: Ich werde an der Rezeption nicht schüchtern und nett, sondern zickig auftreten, damit ich nicht das schlechteste Zimmer bekomme. Und ich werde nie wieder in einem Hotel die Zahnputzgläser und die Gläser auf dem Zimmer benutzen. Warum? Lest selbst!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erschreckender Einblick in den Hotelniedriglohnsektor 25. Oktober 2012
Von Hauke Stammer TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition
"Total bedient" bietet einen Einblick in die Hotelbranche - und das aus der Sicht einer Angestellten von ganz unten. Die Erfahrungen beginnen mit der Ausbildung in einem 3-Sterne Hotel, wechseln zu einem Berliner 5-Sterne Aushängeschild und dann auf einen Reisedampfer für betuchte Herren und Damen. Danach ein kurzer Ausflug in die Welt der 4-Sterne Hotels. Zum Ende schließt sich der Kreis, als Anna trotz Studium auf der Hotelfachschule wieder in einem 3-Sterne Hotel landet und letztlich wieder einmal ankommt, wo die Reise durch die Berufswelt begann.

Das Buch ist kein Reißer. Trotz interessanter Einblicke werden keine Promis demaskiert, die Hotelnamen wurden verfremdet und auf große Enthüllungen wartet man vergebens. Vielmehr bietet einem die Autorin einen Rundgang durch die vielen kleinen Schikanen ihres Berufs, den eklatanten Unterschied zwischen der erbärmlichen Entlohnung dieser Dienstkräfte im Vergleich zu der Prass-Sucht einiger ihrer Hotelgäste und letztlich auch die mangelnde Perspektive selbst für Abiturienten in diesem Land, die trotz guter Schulbildung und normalem Elternhaus in Jobs landen, bei denen 1200€ brutto fürs Leben reichen soll.
Entlarvend aber wenig überraschend, dass mit der Menge an Geld offensichtlich zu allererst die negativen Eigenschaften der Menschen an Proportionen gewinnen: Geringschätzung, Geltungssucht und das Gefühl, mit Geld jeden Menschen für alles kaufen zu können.

Das Buch umspannt die Zeit nach dem Abi bis zum 29. Lebensjahr der Autorin. Und allein die Erkenntnis, das rund 9 Jahre harte Arbeit in diesem Gewerbe nicht reichen, auch nur halbwegs angemessene Bezahlung zu erlangen, erschreckt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Winfried Stanzick HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Immer wieder mal hat man schon davon gehört, dass besonders in höherklassigen Hotels die Arbeitsbedingungen für die Servicekräfte besonders schlecht seien. Die freundliche Frau, die seit Jahren in unserem Urlaubshotel am Bodensee morgens unser Zimmer richtet, hat immer wieder angedeutet, in welchem fürchterlichen Zustand besonders Frauen ihre Zimmer und erst recht die Badezimmer hinterlassen. Trinkgeld gibt es selten, das man ja in einem sehr guten Hotel das alles schon mit dem Zimmerpreis für abgegolten hält.

Anna K., eine junge Frau, die seit zehn Jahren in verschiedenen Berliner Hotels als Zimmermädchen gearbeitet hat, von edlen Luxusherbergen bis zu einfachen Drei-Sterne-Häusern, hat ihre Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst, dessen Lektüre den Leser vom Ekel, über Empörung bis hin zur absoluten Fassungslosigkeit führt.

Denn was sie da über das Hygieneverhalten angeblich hochgestellter Persönlichkeiten schreibt, wobei die Frauen wieder keine Ausnahme bilden, ganz im Gegenteil, ist erschütternd. Von Solidarität unter Frauen keine Spur. Selbst das Zimmer wie einen Saustall hinterlassen und dann das Zimmermädchen anschnauzen, das hat Anna K. mit Frauen oft erlebt.

Von Männern kam neben einem bescheidenen Trinkgeld dafür umso öfter die mehr oder weniger direkte Aufforderung zum Sex. Kaum eine Möglichkeit zur Gegenwehr haben die Zimmermädchen, denn der Kunde ist König.

Doch es haben sich mit der Zeit ganz subtile Formen der Gegenwehr und der Ekelumkehr, wie ich es nennen möchte, entwickelt. Die Stellen des schonungslosen Berichtes, wo Anna K. diese Gegenstrategien beschreibt, sind voller Witz und bissigem Humor und warnen den Leser in Zukunft, bestimmte Dinge in ihrem Zimmer nicht mehr so sorglos zu benutzen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Nette Ansätze, doch nicht wirklich unterhaltsam
Teilweise sind die Erzählungen nicht ganz glaubwürdig, vermutlich wurde doch etwas übertrieben, um es spannender zu machen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Lindi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen man erkennt sich wieder...
...wenn man selber in der Gastronomie arbeitet!
Toll das es dieses Buch gibt, bei vielen Stellen hab ich nur gedacht: Ja genau, so ist es! Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Bücherfresser veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einfach zum Nachdenken
Ich war beruflich viele Jahre lang in Mehr-Sterne Hotels unterwegs und habe nach dem Hören des Buches (die Hörbuch CD ist wirklich sehr gut gelesen!! Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Magic veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Anfangs amüsant, dann aber langatmig
Anfangs amüsant, dann aber langatmig und es wird schnell langweilig. Gibt Einblick ins Hotelmilieu und die Ausbeutung des Personals. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Wolfram veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbares Résümé einer Hotelangestellten
Selten habe ich ein Buch innerhalb nur eines Tages komplett durchgelesen.

In vielen Szenerien des Buches erkennt man sich selbst wieder - hat man doch ähnliches... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Erik Sawall veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Buch ohne Überraschungen
Der Inhalt in Kürze aus meiner persönlichen Sicht: Anna weiß nach dem Abi nicht, was sie tun soll. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Claudia Reichert veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ziemlich übertrieben
Die Autorin schildert ihre Ausbildung sowie ihren beruflichen Werdegang. Ich bin der Meinung, dass sie sehr übertreibt, wenn sie von Gästen und Kollegen erzählt. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von C.H. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen bitte mehr!
Dass das Hotelfach kein Ponyhof ist, war klar. Wie hart es aber tatsaechlich zugeht, laesst einen schon erschrecken. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von hagazussa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das so mancher Hotelgast mal lesen sollte
Es ist echt schockierend, was manche Menschen im Hotel machen und wie sie dort förmlich "hausen". Anna K. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von jovi_jersey veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ehrlich und witzig
Das Buch ist nur zu empfehlen.Ich arbeite selbst in der Hotellerie und konnte die beschriebenen Situationen nur zu gut nachempfinden. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Katharina Bertram veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa48a1c78)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar