Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen110
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. November 2012
Man muss Bodybuilding nicht mögen, seine Filme nicht mögen und auch nicht die Tatsache, dass er den Republikanern angehört. Doch eines muss man diesem Mann zu Gute halten: Er hat eine sehr große Lebensleistung vollbracht. Seine Karriere liest sich wie ein Märchen aus 1001 Nacht. Vom steirischen Polizistensohn aus einfachen Verhältnissen, hat er es zum Gouverneur von Kalifornien gebracht, zwischendrinn nochmal eben alle Bodybuilding-Wettbewerbe gewonnen und sich eine sehr große Fangemeinde mit Actionfilmen aufgebaut.

Beeindruckend ist immer wieder sein unglaublicher Ehrgeiz. Die Art wie er seine Ziele klar definiert und immer mit größter Kraft verfolgt und wie sehr er Amerika und die Chancen in diesem Land sieht, sollte jeden motivieren aus sich das beste zu machen. Das Buch gibt detaillierte Einblicke hinter die Kulissen von Hollywood und besonders dem Schaffensprozess des Filmedrehens. Auch traf Schwarzenegger sehr viele bekannte Persönlichkeiten, die diesem Buch immer wieder auch den nötigen Glanz, aber auch sehr lustige Anekdoten verleihen.

Beim Zurückschauen auf sein Leben vergisst er ebensowenig die Erklärung der Beziehung zu seiner Ex-Frau, als auch sich für viele Flapsigkeiten und Pannen zu entschuldigen. Er scheint mit sich im Reinen zu sein und strebt bereits wieder nach neuen hohen Zielen und das obwohl er bereits 65 Jahre alt ist. Er kann einfach nicht anders....

Noch einmal: Man muss ihn nicht lieben. Aber seine Geschichte ist einfach einmalig und es lohnt sich diese zu lesen.
11 Kommentar|45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2012
Als Fan von Arnold Schwarzeneggers Filmen war ich natürlich sehr gespannt, wie seine Biographie ausfällt. Wird es eine perfekte Selbstinszenierung sein - oder doch vielleicht auch ein Ratgeber, wie man erfolgreicher wird? Zu meiner Begeisterung hält sich der Autor mit Selbstbeweihräucherung sehr zurück. Viel mehr erzählt er auf rund 670 Seiten über sein Leben, welches nicht immer problemlos verlief. So schreibt er beispielsweise offen über seine Missgeschicke als auch seinem Umgang mit Anabolika.

Das Buch teilt sich in 30 Kapitel auf:
1) Out of Österreich
2) Erstes Krafttraining
3) Bekenntnisse eines Panzerfahrers
4) Mister Universum
5) Grüße aus Los Angeles
6) Faule Hunde
7) Experten für Marmor und Stein
8) Ausbildung zum Amerikaner
9) Die größte Muskelshow aller Zeiten
10) Stay Hungry
11) Pumping Iron
12) Traumfrau
13) Maria und ich
14) Was mich nicht umbringt, macht mich stärker
15) Endlich Amerikaner
16) Terminator
17) Hochzeit und großes Kino
18) Komisches Training
19) Das wahre Leben eines Terminators
20) Last Action Hero
21) Herzprobleme
22) Familienmensch
23) Eine politische Steilvorlage
24) Total Recall
25) Gouvernator
26) Das Comeback
27) Wer braucht schon Washington?
28) Das wahre Leben eines Gouvernators
29) Das Geheimnis
30) Arnolds Regeln

Das Buch wird um weitere rund 60 Seiten Bildmaterial ergänzt, welche die Stationen seines Lebens kennzeichnen.

Ich fand es hoch interessant, wie Schwarzenegger letztlich zu seinem Erfolg gekommen ist. So dachte ich bisher, er verdiente sein Geld "nur" mit Bodybuilding und später mit Schauspielerei. Dabei fing er schon mit recht jungen Jahren an Geld mit Immobilienspekulationen und der Gründung eines Versandhandels für Fitnessbedarf zu verdienen. Wie sich Schwarzenegger verkauft, wie wichtig es ist, nicht nur auf andere zu setzen, sondern sich ggf. selbst auch zu kümmern, wird ebenfalls sehr gut dargestellt.

Wohl jeder weiß, das die Definition von Zielen für große Fortschritte im Leben wichtig sind. Doch der Autor zeigt eindeutig auf, dass nicht nur Ziele setzen wichtig ist, sondern diese auch mit Freude und Ausdauer zu verfolgen sind. Im 30. Kapitel gibt er 9 Erfolgstipps, welche er seiner Leserschaft ans Herz legt.

Das Buch ist nach meiner Meinung ein Mutmacher. Es zeigt, dass auch Menschen mit gewissen Handicaps (wie beispielsweise seiner schlechte Aussprache zu Beginn seiner Amerikazeit oder seinen gewissen Muskeldefiziten im Bereich der Waden) Großes erreichen können: Mit Freude, Leidenschaft, Ehrgeiz und Mut.
33 Kommentare|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2012
Vom Jungen aus einem kleinen Dorf in Österreich zu einem der bekanntesten und mächtigsten Menschen der westlichen Zivilisation - Aus einer schwierigen Zeit heraus mit kaum etwas in den Händen zu einem echten Kulturphänomen. Das ist die Geschichte von Arnold Schwarzenegger. Oft als Schauspieler mit beschränktem Horizont unterschätzt, doch in Wirklichkeit ganz anders: Dieses Buch zeichnet gekonnt Arnolds viele Persönlichkeiten. Bodybuilder, Schauspieler, Familienmensch, Playboy, Politiker, und zu allererst eins: Geschäftsmann mit dem Sinn für kluge Investitionen.
"Total Recall" ist bereits die dritte Biografie von Schwarzenegger, die ich gelesen habe. Trotzdem konnte ich hier noch einiges neu erfahren. Schwarzenegger schreibt ehrlich und direkt über sein Leben und lässt dabei auch nicht seine Fehler aus. Dabei redet er weder Affären noch politische Fehlentscheidungen schön, sondern steht zu seinen Fehlern und versucht anstelle von Rechtfertigungen zu erklären, welcher Weg zu solchen Fehlern geführt hat. Abgerundet wird das großartige, fast 700 Seiten starke Buch durch mehrere farbige Bildergallerien, die in vielen interessanten Fotos das Leben von Arnold Schwarzenegger dokumentieren. Am Ende des Buchs gibt Schwarzenegger dem Leser mit "Arnolds Regeln" noch einige Tips mit auf den Weg. Hiermit erklärt er im Grunde genommen die Philosophie, nach der er sein eigenes Leben zu führen versucht hat. Jedem Fan von Arnold ist dieses Buch sowieso zu empfehlen, doch lesenswert ist es allemal für einfach jeden - letztendlich wird hier eine so unglaubliche Geschichte erzählt, dass man sie einfach eimal gelesen haben muss.
Apropos Lesen: Was dem Lesespaß leider ein wenig Abbruch tut, ist die Rechtschreibung. Das deutsche Lektorat hat bei diesem Werk leider etwas geschlafen und man stößt häufiger auf Fehler, als einem lieb ist. Nichts destotrotz fünf Sterne für ein ehrliches und spannendes Buch.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2012
Egal wie man zu Arni steht: Seine Karriere ist definitiv einzigartig und etwas Besonderes: vom österreichischen Bodybuilder-Auswanderer, zum erfolgreichen Filmschauspieler und zum amerikanischen Staatsbürger, dann der Aufstieg zum kalifornischen „Governator“ und schließlich der Wiedereinstieg ins Filmbusiness. In seinem Buch beschreibt Schwarzenegger diese und weitere Lebensphasen sehr detailliert und anschaulich, wie er sie durchlebt und teilweise auch durchlitten hat. Auch über einige Missgeschicke und Fehltritte schreibt er offen und teilt dem Leser hin und wieder seine Gefühle mit.
Aufgelockert wird der gut lesbare Text von Zitaten bzw. wörtlichen Aussagen. Ein Highlight sind die zahlreichen Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos aus allen Lebensphasen, die teilweise sehr privat sind: Arni mit Maria im Bett; Arni mit seinen Söhnen an der Pinkelrinne stehend; Arni und Maria in Bikermontur (an Halloween) in devoter Haltung; Arni und Maria mit herausgestreckter Zunge auf einer Fähre auf dem Chiemsee...

Auch seinen größten Fehltritt spart er nicht aus: (Zitat) „Es passierte im Jahr 1996, als Maria und die Kinder im Urlaub waren… Mildred arbeitete schon seit fünf Jahren in unserem Haushalt, und plötzlich waren wir allein im Gästehaus. Als Mildred im August ein Kind zur Welt brachte, nannte sie es Joseph und ließ keinen Zweifel daran, dass ihr Ehemann der Vater sei. Genau das wollte ich auch glauben – und glaubte es auch jahrelang.“
Was Arni zu diesem Fehltritt motiviert hatte, teilt er dem Leser nicht mit. Gerade diese Passage machte mir deutlich, dass Schwarzenegger in seiner Biografie definitiv nicht alles offenbart. Und ob dies der einzige Seitensprung während der Ehe mit Maria war, bleibt offen. Er schreibt lediglich: „Mein ganzes Leben lang hatte ich nie ein Verhältnis mit Frauen, die für mich arbeiteten.“ Das lässt viel Raum für Interpretationen…
Übrigens: Schwarzenegger scheint eine Versöhnung noch nicht abgehakt zu haben: (Zitat) „Maria hat das Recht, bitter enttäuscht zu sein und mich nie wieder so zu sehen wie vor der Enthüllung… Die Scheidung läuft, aber ich habe noch immer die Hoffnung, dass Maria und ich wieder als Ehemann und Ehefrau und als Familie mit unseren Kindern zusammenkommen können… Ich bin optimistisch, dass wir wieder zusammenkommen werden.“ – Ob er das wirklich ernst meint oder ob er es aus taktischen Gründen schreibt, wird die Zukunft zeigen.

Im letzten Kapitel schreibt Arni, dass er die Menschen immer inspirieren, aber nie in allen Dingen ein Vorbild sein wollte. „Wie könnte ich das, wo es in meinem Leben so viele Brüche und Widersprüche gibt?“, fragt er selbstkritisch. Schwarzenegger möchte allerdings Menschen unter anderem dazu anregen, Sport zu treiben, sich fit zu halten, Junkfood zu meiden sowie sich für die Gemeinschaft einzusetzen und ihr etwas zurückgeben. Und er möchte, dass die Menschen die Umwelt schützen.
Schwarzenegger erzählt, dass er versucht aus seiner Lebensgeschichte Lehren abzuleiten, die jeder anwenden könne:
„Hab ein Ziel vor Augen!
Glaub an dich!
Brich ein paar Regeln!
Hör nicht auf die Schwarzseher!
Hab keine Angst vor dem Scheitern!“

Sein Buch beendet er mit zehn Erfolgsrezepten. Zu diesen gehören:
- Egal, was du tust, du musst es auch gut verkaufen.
- Lass nie zu, dass dein Stolz dir in die Quere kommt.
- Denk nicht zu viel nach.
- Eine gezielte Unverschämtheit wirkt manch­mal Wunder.
- Schieb die Schuld nie auf deine Eltern.
- Veränderung erfordert echten Mut
- Kümmere dich um deinen Körper und deinen Geist.

++++ Fazit: Ein interessantes und durchaus inspirierendes Buch, auch für Nicht-Schwarzenegger-Fans. Die Bebilderung ist eine prima Idee. Schade finde ich, dass an einigen Stellen Schwarzenegger sein Verhalten und seine Gefühle nicht oder nicht nachvollziehbar begründet oder beschreibt (z. B. Fehltritt mit Mildred).
Letztlich bleibt bei mir eine leichte Enttäuschung darüber, Arni zwar näher kennenlernt zu haben, ohne letztlich aber zum kompletten Kern seiner Persönlichkeit vorgedrungen zu sein. „Wie authentisch, offen und ehrlich schreibt Arni tatsächlich? Und was ist Kalkül?“, frage ich mich, als ich den Ebook-Reader zur Seite lege.
22 Kommentare|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Da ich schon lange ein Fan von Arnie bin, habe ich mir seine Biografie zum Geburtstag schenken lassen und als ich schließlich sah, wie dick dieses Buch ist, war ich anfangs echt skeptisch, dass 660 Seiten wirklich durchgehend interessant sein sollen. Doch bereits nach den ersten Seiten hatte ich keine Bedenken mehr. Er erzählt wirklich von Anfang an, beginnend mit seiner Kindheit in Österreich, bis zum Ende seiner zweiten Amtszeit als Gouverneur, äußerst unterhaltsam. Vor allem die erste Hälfte, in der er von seinen Anfängen als Bodybuilder, seinem Weg nach Amerika und dem Beginn der Filmkarriere erzählt, fand ich super spannend. Man erfährt wirklich viel über Austrian Oak, die österreichische Eiche, und kann kaum glauben, was er neben dem Training noch so alles geschafft hat (Studium, Versandhandel, eigene Baufirma etc.). Kaum zu glauben, dass er das alles in einen 24-Stunden-Tag untergebracht hat. Als Filmfan hätte ich mir zwar gewünscht, dass noch etwas mehr über die Arbeit am Set geschrieben worden wäre und etwas weniger Politik, aber selbst die "Governator"-Zeit wurde interessant erzählt. Die Lehre aus diesem Buch: Setze Dir ein Ziel und arbeite hart dafür. Vielleicht sollte ich das auch mal machen...

Ach ja, wer sich an Rechtschreibfehlern oder fehlenden Buchstaben oder ganzen Wörtern stört, sollte dieses Buch nicht lesen, denn davon gibt's reichlich.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2013
Bin ein großer Fan von Schwarzenegger seit meiner Kindheit und deswegen musste ich dieses Buch auch unbedingt lesen.
Kann auch die ganzen negativen Rezessionen nicht ganz nachvollziehen in denen ihm immervorgeworfen wird sich selbstherrlich darzustellen und nur angeben zu wollen. Gibt auch einige Passage im Buch wo er Kritik an sich selbst übt (z.B. sein erster Bodybuilder-Wettbewerb in Amerika (Miami)).
Auch das er durch das Buch unsympatischer wirkt kann ich nicht ganz nachvollziehen da er ja auch unter anderen sein Engagement bei den "Special Olympics" und anderen Wohltätigkeiten beschreibt.
Auch ein paar nette Details über seine Filme und die Schwierigkeiten die sie mit sich brachten wissen zu überzeugen.

Für mich ein perfektes Buch über einen inspirierenden Menschen der mit viel Willenskraft alles in seinem Leben erreicht hat was er wollte.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
Da ich schon immer ein Fan von Arnold Schwarzenegger war und er auch ein Landsmann von mir ist nehme ich mir diesmal ein paar Minuten Zeit um meine erste Rezension überhaupt zu schreiben:

Habe das Buch auf meinem Kindle gelesen und konnte gar nicht mehr aufhören. Das Buch ist super geschrieben und man möchte es gar nicht mehr weglegen. Da es meine erste Biographie war die ich gelesen habe hatte ich anfangs meine Bedenken dass das Buch eher langweilig zu lesen ist. Zum Glück war dies aber nicht der Fall. Es wurde derart flüssig und auch humorvoll geschrieben, dass es eine wahre Freude macht.

Wer schon immer etwas über das Leben von Arnold Schwarzenegger wissen wollte ist bei dem Buch bestens aufgehoben. Aber nicht nur für Fans ist das Buch zu empfehlen. Man hält kleine Einblicke in die Welt von Hollywood, was hinter den Kulissen abläuft und wie die Politik in Kalifornien und Amerika funktioniert. Ebenso erfährt man mit was für Probleme man als Gouvernor zu kämpfen hat. Trotzdem bin ich froh dass Arnold wieder in der Filmwelt Fuß gefasst hat und uns hoffentlich noch einige gute Filme beschert.

Einziger kleiner Kritikpunkt: Die ab und zu vorkommenden Rechtschreibfehler müssten bei einem Buch dieser Preisklasse nicht mehr sein und die Bilder könnten auf dem Kindle etwas besser aufgelöst sein. Zum Glück kann ich mir die Fotos noch auf meinem Tablet anschauen wo sie etwas besser dargestellt werden.

Ansonsten kann ich das Buch nur empfehlen und gebe gerne die 5 Sterne.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Was für ein Mega cooles Buch!!! Dieses Buch ist so einfach zu lesen, steckt voller Energie, Humor, Weisheiten und Arnolds Prinzipien!!

Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen!! Eine der besten Biografien über eine große Persönlichkeit!!!!!!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Arnold ist sicher kein Engel, aber er ist jemand der nicht so schnell aufgibt. Und ehrgeizig seine Ziele verwirklicht. Und dafür bewundere ich ihn. Dieses Buch zeigt sein beeindruckendes Leben. Ob immer alles wirklich der Wahrheit entspricht sei dahingestellt. Auf jeden Fall macht es Spaß es zu lesen. Und zahlreiche Bilder untermauern das Geschriebene.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2016
Ich habe angefangen die Biographien der Leute zu lesen, die mich mein Leben lang begleitet haben, Arnold Schwarzenegger gehört dazu.
Dieses Buch ist klasse geschrieben, als wenn man mit ihm zusammen sitzt und klönt. Es ist eine große Menge zu lesen und ich dachte immer wieder: Boah, was der Mann alles geschafft hat - RESPEKT!
Als ich mit dem Buch durch war, habe ich ihn die kommenden Tage fast vermisst, wie er mir spannende Geschichten aus seinem Leben erzählt!
Auch wenn man kein Fan ist (wie ich) ist dieses Buch einfach nur klasse und empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)