holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos Sport & Outdoor TomTom-Flyout Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen29
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,55 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Juni 2007
In diesem Buch geht es darum, Ihre Schwimmtechnik zu verbessern, und zwar ausschließlich Ihre Freistil (=Kraul) technik.

Bei der Bewertung des Buches schwanke ich zwischen 2 Sternen, wenn ich die literarische Qualität bewerten sollte und 5 Sternen, wenn es um den Nutzen des Buches geht.

Fangen wir mit dem Leseerlebnis an (dann bleibt das Beste für den Schluß). Ich kann Ihnen nur sagen, daß Sie sich darauf vorbereiten müssen, gelangweilt zu werden. Dieses Buch ist viel zu lang! Wenn man den Inhalt kondensieren würde auf das Wichtige und Interessante, dann käme vielleicht eine 20-30 Seitige Broschüre zusammen. Die restlichen 290 Seiten sind vollkommen überflüssig. Voller Wiederholungen und sinnlosem Geschwätz, um die Seiten zu füllen und Sie zu motivieren. Substanz findet man im ersten Kapitel (Einleitung), im Dritten (hier stehen alle wesentlichen Ideen erklärt - nach der Lektüre hat mans verstanden) und im Achten (Übungen mit Illustrationen). Den Rest kann man getrost überblättern.

Aber der Inhalt! Hier geht es um nicht weniger als darum, Schwimmtechnik und Strömungsphysik zu verheiraten. Mit einem phänomenalen Ergebnis. Wer wie ich seit 30 Jahren schwimmt, hat viel probiert, um die Technik zu optimieren und die Geschwindigkeit zu verbessern. Dieses Buch hilft Ihnen dabei, die entscheidenden Größen zu erkennen, deren Optimierung Sie schneller machen werden: der Wasserwiederstand des Körpers, die Länge des Armzuges und die Ökonomie des Krafteinsatzes.

Zunächst erklärt Laughlin, wie Sie ohne Krafteinsatz Ihre Wasserlage optimieren. Dann lernen Sie, was Sie tun müssen, um den Wasserwiederstand beim Schwimmen so gering wie möglich zu halten. Schließlich erfahren Sie, wie Sie statt der kleinen Schultermuskeln die starken Rücken- und Rumpfmuskeln benutzen, um Vortrieb zu erzeugen.

Der Autor ist professioneller Schwimmcoach und zwar einer, der seinen Kopf zum Denken benutzt (von meinen Trainern hat das leider keiner gemacht). Laughlin hat seine exponierte Stellung am Rande des Beckens genutzt, um zu verstehen, was die schnellen Schwimmer von den weniger schnellen unterscheidet. Das Ergebnis ist nicht die Anzahl der pro Woche geschwommenen Kilometer, sondern die Technik, insbesondere die Wasserlage. Aus diesen Beobachtungen hat er seine Instruktionen entwickelt. Und ich kann Ihnen sagen: dieses Buch wird Ihnen ganz neue Dimensionen im Schwimmen eröffnen. Nicht mehr Bahnenzählen sondern Optimierung der Technik ist das Ziel. Intelligentes Schwimmen statt stupide Wiederholungen bis es langweilig wird.

Ich war immer ein guter Schwimmer und bin es noch. Ich denke, Anfänger sind mit der hier beschriebenen Technik vermutlich ein bißchen überfordert. Aber wenn Sie einigermaßen Kraulschwimmen können und sich fragen, warum der muskelbepackte Typ in der schwarzen Badehose Sie alle 200 Meter scheinbar mühelos überrundet, dann finden Sie hier das, was Sie brauchen, um diese Situation fundamental zu ändern.

Ich persönlich bin durch die Anwendung der hier beschriebenen Techniken nach ca. 2 Monaten Training vielleicht etwas schneller geworden. Aber viel Wesenlicher ist: schwimmen macht plötzlich wieder viel mehr Spaß. Ich erlebe nicht mehr nach 200 Metern, daß meine Schultermuskulatur übersäuert und die restlichen 2 Kilometer zur Qual werden. Vielmehr setze ich vorher nie benutzte Muskulatur ein und schwimme 2 Kilometer viel lockerer als je zuvor. Wie das geht, das lernen Sie auf den wenigen interessanten Seiten dieses Buches. Es ist so offensichtlich, daß man sich fragt, weshalb diese Technik nicht schon lange jedem Schwimmtrainer bekannt ist.

Zurück zur anfänglichen Frage: 2 Sterne oder 5? Ich würde sagen, was Sie hier lernen ist sogar ein paar Studen Langeweile wert. Also, lesen Sie einfach nur die empfohlenen 3 Kapitel. Für die gebe ich 5 Sterne.

Und das Englisch? Ist nicht wirklich schwer, aber vielleicht haben Sie viele der benutzten Vokablen trotzdem noch nie gehört weil das Thema eben doch sehr speziell ist. Mit Schulenglisch werden Sie vielleicht ein bißchen kämpfen müssen. Aber was ist das im Vergleich zu den Kämpfen, die Sie im Schwimmbecken vielleicht schon seit Jahren hinter sich gebracht haben?
11 Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2007
Dieses Buch beschreibt langatmig und in immer wiederkehrenden Phasen des Selbstlobes eine Kraultechnik für LANGSTRECKENSCHWIMMER bzw. für Hobbyschwimmer die sich aus Freude an der Bewegung ins Schwimmbad begeben.
Ich habe mir selbst als recht versierter Sprinter dieses Buch aus Interesse gekauft und war tatsächlich positiv überrascht. Es hilft definitiv keinem wirklich guten Schwimmer der aus dem Wettkampfsport kommt weiter, aber für Triathleten ist es ideal. Es lehrt eine kraftsparende, effektive Technik mit vielen Vorstufen, die jeder im heimischen Schwimmbad in relativ kurzer zeit (1-3mon) lernen kann. Auch für absolute Kraulanfänger ist es nicht ungeeignet, da ein Großteil der dargestellten Übungen die Balance des Körpers trainieren und somit eine Grundfähigkeit des Kraulschwimmens sind.
Es gibt viele Bücher die eine Technik propagieren, aber diese sind für einen Laien nicht einfach nachzuvollziehen, hinderlich ist auch oft die wissenschaftlich angehauchte englische Sprache der Bücher. Total Immersion ist da anders, zwar auch englisch, aber gut verständlich und einfach geschrieben.
Für einen versierten Schwimmer nicht weiterbringend, für einen Triathleten perfekt und für Trainer die mit jüngeren Kraulanfängern arbeiten eine wirklich sinnvolle Ergänzung der Bibliothek.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2001
Das Buch hat mir dabei geholfen in wenigen Monaten Kraulen zu lernen, auch wenn die hier beschriebene Technik nicht ganz dem entspricht, was man in den meisten Schwimmbecken sieht. Der Theorieteil vermittelt ein Gefühl für die Fortbewegung im Wasser und ist sehr anschaulich geschrieben. Die Übungen sind effektiv und die vorgeschlagenen Trainingspläne im Umfang nicht übertrieben. Vor allem für Erwachsene die das Kraulen neu erlernen möchten kann dieses Buch Hilfestellungen geben.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2010
Meine Erwartungen wurden voll erfüllt.

MEINE ERWARTUNGEN/AUSGANGSSITUATION:

Ich habe Schwimmen in meiner Kindheit zum Normalgebrauch gelernt, war damals auch kurfristig (einige Monate) in einem Schwimmclub. Das Kraulen habe ich jedoch nie gelernt. Bisher war es ein eher unkoordiniertes Herumschlagen mit allen Gliedmaßen, das nach spätestens 25m zur Atemlosigkeit und Chlorwasser-Gehuste geführt hat. Wasser war außerdem nie wirklich mein Element, aber auf Grund einer Traininsverletzung mußte ich mir eine "Kardioalternative" zum Laufen suchen. Da ich mit Mitte 30 keine Lust hatte in einem Schwimmclub mit Teenagern zu trainieren, war ich auf der Suche nach Alternativen. Insgesamt suchte ich eine Lernmöglichkeit, die
- mir meinen Respekt vor Wasser nimmt - im besten Fall sogar Spaß im Wasser bringt,
- mir erlaubt mich selbst zu beobachten und zu kontrollieren
- mich soweit technisch bringt, daß ich Kraulen als Kardiosport verwenden kann.
Auf youtube stieß ich dann auf mehrere Videos von Total Immersion, war beeindruckt und kaufte mir das Buch.

DAS BUCH:

Meiner Ansicht nach besteht es aus 3 Teilen: 1) Beschreibung und Hintergrund der Total Immersion Methode, 2) Anleitung und Übungen zum Kraulen, 3) Allgemeiner Trainingsteil

1) Beschreibung und Hintergrund der Total Immersion Methode
Hier geht es insbesondere um die Themen Kraft vs Wasserwiderstand und eine anschauliche Vorstellung von Beispielen. Vielleicht ein wenig langatmig und auf Rechtfertigung der TI Methode angelegt. Aber man kann ja diagonal lesen.

2) Anleitung und Übungen zum Kraulen
Das ist meiner Meinung der zentrale Teil. In vielen Übungen (Drills) wird der Leser langsam zur vollen Kraulbewegung hingeführt. Die Übungen sind sehr ausführlich beschrieben und fördern eine sehr exakte Technik. Es wird erklärt, was man spüren soll bzw. wie es sich richtig/falsch anfühlt.

3) Allgemeiner Trainingsteil
Hier geht es um allgemeine Trainingsmethoden und deren Umlegung auf das Schwimmen.

MEIN BISHERIGEN ERFAHRUNGEN:

Nach etwa 1 Monat mit dem Buch und intensiven 30h im Wasser:
- ich kraule mehrere Längen (25m) ohne daß mir die Luft ausgeht und ich mich verschlucke,
- ich schwimme beinahe so schnell wie andere auf Nebenbahnen, und das mit deutlich weniger Kraulzügen (ca. 12-16 auf 25m),
- ich schwimme mit Spaß die Trainingsdrills und merke deutliche Fortschritte,
- ich kann mir vorstellen in absehbarer Zeit auf Kondition zu schwimmen,
- und ich fühle mich immer wohler im Wasser.

MEIN FAZIT:

Ein hervorragendes Buch, das meine Erwartungen voll erfüllt hat. Ich werde möglicherweise nie eine Wasserratte werden, aber ich kann mir das erste Mal vorstellen Schwimmen als Ausgleichs- bzw. Kardiosport zu betreiben. Für versierte Schwimmer weniger zu empfehlen aber für Einsteiger bzw. Technik-Rookies absolut top!
Mein Tipp: Diese Buch, ein paar Videos von TI (DVD, youtube), Geduld, Konsequenz und viel Gespür!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2000
Terry Laughlin uses basic principles of hydrodynamics to show the correct way to swim "like a fish". Fish-like swimming is perhaps a misnomer, but he does detail how it's possible to reconfigure one's body in the water, to be like a yacht, not like a barge.
There's a whole long section on hydrodynamics for the technically inclined, and for the Olympic watchers there's a bit about how elite swimmers have used these techniques to win. The prose tends toward the purple at times, but it's good background for what's to come: a whole series of lessons and drills that tell you what you're supposed to feel in the water.
Until I heard the phrase "swimming downhill," I'd never really thought about what it should feel like to swim, gliding effortless through the water instead of being dragged by it. But with these and other catchphrases, Laughlin can get any swimmer attuned to what should be happening.
The book itself is choppily arranged. The skill-building practice swims are located in the back of the book, with the actual descriptions of the skills somewhere towards the middle. Even the sections on weight, one for total body and one insanely long regimen for the rotator cuffs, are stuck in their own little sections far apart in the book.
More logical organization would make this a much easier book to flip through, but the results are undeniable. My crawl stroke has improved dramatically, and I can't wait to see what tricks Laughlin has up his sleeve for the other three strokes. This belongs in every swimmer's bedside table, dog-eared and highlighted and worm.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2007
Ich bin mein Leben lang nur im Bruststil geschwommen, weil jeder Versuch zu kraulen einem Todeskampf nahe kam. 2 Kilometer Brust - entspannend, 25 Meter Kraul - die Hölle. Das wollte ich ändern.
Ich habe ein wenig recherchiert und festgestellt, daß viele Websites, die sich guter Schwimmtechnik widmen, auf "Total Immersion" verweisen und mir daraufhin das Buch gekauft.

Ich muß meinen Vorrezensenten leider in der Kritik zustimmen: Das Buch hat etliche Längen und enthält auch einen guten Schuß esoterisches Gefasel.

Dieses Manko wird aber mehr als wettgemacht durch die Erläuterungen der Drills, die wirklich funktionieren. Mit einfachen Übungen lernt man die korrekte Kopfhaltung, verbessert das Balancegefühl und versichert sich, daß man in einer vorher beängstigenden Position tatsächlich vom Wasser getragen wird, ohne darum kämpfen zu müssen; ein ganz entscheidender Punkt für mich weil dadurch meine vorher "panische" Atmung ruhig wurde und ich mich auf die weiteren Übungen statt aufs Überleben konzentrieren konnte.
Aus der erlernten sicheren Gleitlage heraus werden etwas komplexere Drills aufgebaut, die schließlich im Kraulzug münden. Die Steigerung des Schwierigkeitsgrades ist dabei so bemessen, daß bei korrekter Ausführung der vorhergehenden Übung die etwas schwierigere problemlos zu meistern ist.

Ich war nach der Durchführung der ersten Übungen so begeistert, daß ich an einem zweitägigen Total Immersion Seminar teilgenommen habe. Dort wird genau das vermittelt, was auch im Buch enthalten ist, allerdings bekommt man direktes Feedback zur Ausführung, was zumindest für mich immens hilfreich war.

Das Buch benutze ich mittlerweile nur noch zur Auffrischung oder um nachzusehen, wie ich meine Ausführung korrigieren kann, wenn sich etwas "falsch anfühlt".

Was man mitbringen muß, ist Zeit. Es dauert Wochen, unter Umständen Monate, bis alles sitzt und sich natürlich anfühlt. Aber es lohnt sich, weil man Leichtigkeit und Eleganz gewinnt.

Ich hasse es, früh aufzustehen. Total Immersion aber hat mich dazu gebracht, daß ich den inneren Schweinehund überwinde, damit ich um 6:00 Uhr morgens noch vor der Arbeit eine Stunde schwimmen kann - weil es sich auf einmal unglaublich gut anfühlt und wahnsinnig Spaß macht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 1997
If you are a swimmer and you only read one book, this should be it. The author will make you rethink your swimming. His point is this: swimming is a technical and skill sport and not an endurance sport like running. If you want to improve - work on your technique and not on your endurance. The author explains his ideas and then gives drills to work on your form. He emphasizes "fish swimming", the way your body goes thru the water. The important part of the book is the first part and it should be read more than once. The book only deals with freestyle (although the author told me he is now working on a new book that will deal with the other strokes). I have been doing the drills and I see a real improvement in my swimming.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 1999
Terry Laughlin richtet sich mit diesem Buch an alle, die ihr Freistil Schwimmen nachhaltig verbessern wollen. Seine "Total Immersion" Technik macht das Schwimmen weniger anstrengend und gleichzeitig schneller. Dazu werden kleine Happen des angestrebten Gesamtbewegungsablaufs in sogenannten „Skill Drills" eingeuebt, und spaeter zu einem Ganzen zusammengebaut. Sinn der "Drills" ist es, den Schwimmer von dem unnoetigen Ballast der anderen Bewegungen beim normalen Schwimmen zu befreien, so dass Bewegungsablaeufe in Ruhe eingeuebt und automatisiert werden koennen. Alles, was gemacht wird, wird anschaulich erlaeutert - nichts wird ohne Begruendung vom Schwimmer verlangt. Trotzdem wirken einige Dinge zunaechst befremdlich, zum Beispiel die deutliche Drehung des Koerpers um die Laengsachse waehrend des Schwimmens. Aber es macht Sinn, und wer sich die Muehe macht sich ein paar Wochen mit Terry Laughlin's Buch zu beschaeftigen und seine Vorurteile abzulegen kann von diesem Buch eigentlich nur profitieren. Das Buch richtet sich zwar nach eigener Aussage and Schwimmer aller Ausbildungsstufen, jedoch sollten grundlegende Kraulkenntnisse vorhanden sein, da zum Beispiel auf Atemtechnik nicht eingegangen wird. Fuer einen Anfaenger, der mit diesem Buch einen dem Kraulen aehnlichen Stil erlernen will, ohne Vorkenntnisse im Kraulen zu besitzen, ist das Buch nur begrenzt zu empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 1999
This book made a major impact on my freestyle stroke and basic attitudes towards traditional swim training. I highly recommend this book to anyone; however, there a few minor shortcomings. First, the beginning of the book drags on a bit about the benefits of the "Total Immersion" swim program. If you can make throught the beginning, the later chapters are the big payoff. Second, I found Terry's ideas about head position a bit contradictory. Terry talks about looking towards the end of the pool; however, most people (including a Swimming Fitness article authored by Terry) talk about looking down. Once you look up, your hips start to sink -- The big problem Terry tries to cure. Finally, the book only talks about freestyle. Even though Terry has ways to improve the other strokes (check out his Web site for his videos), he doesn't mention them in this book. Despite those three minor flaws, the book is excellent and really works.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2008
Dieses ist ein guter Kurs für Einsteiger ins Kraulschwimmen, die auf Technik setzen. Doch Vorsicht: Laughlin beschreibt detailliert und nachvollziehbar, wie man die Schwimmlage verbessern und somit den Wasserwiderstand reduzieren kann. Der andere genauso wichtige Hebel, nämlich der Antrieb, wird kaum diskutiert. Vermutlich hat dies didaktische Gründe, da es schwierig ist, alles gleichzeitig zu verbessern. Aber es steckt eben zuviel Potential in der richtigen Hand- und Armbewegung, als dass man sie weglassen könnte. Dazu bräuchte es noch einen zweiten Band. Wer nur dieses Buch für seine Technikentwicklung nutzt, wird trotz geringem Widerstand im Wasser nicht vorwärtskommen. Gut ist die konzeptionelle Darstellung und die schrittweise Entwicklung zum Ziel mit aufeinander aufbauenden Übungen. Das Buch liest sich übrigens eher wie ein Roman als ein Sachbuch, ist aber ganz interessant mit seinen Vergleichen aus der Natur.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden