oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 3,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Toscana vegetariana: Vegetarische Köstlichkeiten aus der Toskana [Gebundene Ausgabe]

Petra Skibbe , Joachim Skibbe
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

10. September 2010
In der Toskana lässt sich mit allen Sinnen genießen wie sonst kaum irgendwo. Schon seit Jahrhunderten verzaubert diese malerische Region an der Westküste Italiens Maler, Literaten und Reisende mit köstlichen Gaumenfreuden, ästhetischer Landschaft und reicher Kultur. Mit über 115 vegetarischen Originalrezepten aus der Toskana schöpft dieses Buch aus der Fülle dieser ebenso einfachen wie fein nuancierten, überraschend frischen und kreativen Küche. Die Auswahl reicht von leckeren Antipasti, Suppen und Ofengerichten über Pasta, Risotto und Gemüsespezialitäten bis hin zu unwiderstehlichen Desserts, Kuchen und Gebäck. Eine umfangreiche Warenkunde stellt die typischen Zutaten der toskanischen Küche vor. Darüber hinaus ist dieses Buch zugleich Lesebuch zur Kultur und Geschichte der Toskana. Ganz nebenbei offenbart es vielfältige Details über den Ursprung der einzelnen Rezepte sowie über Land und Leute. Ein Buch zum Kochen und Genießen mit allen Sinnen - bis zum nächsten Urlaub in der Toskana.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Toscana vegetariana: Vegetarische Köstlichkeiten aus der Toskana + Vive la Provence!: Vegan genießen auf südfranzösische Art
Preis für beide: EUR 28,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
  • Verlag: pala-verlag; Auflage: 1., Neuauflage (10. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389566278X
  • ISBN-13: 978-3895662782
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 289.687 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Nach langjähriger selbstständiger Tätigkeit als Physiotherapeutin in Nürnberg lebt und arbeitet Petra Müller-Jani (früher Petra Skibbe), Jahrgang 1965, heute als Heilpraktikerin bei Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz. Die Schwerpunkte ihrer Naturheilpraxis sind Ayurveda (inklusive Ayurveda-Ernährungsberatung), die südindische Kalari Heilkunde (Kalari-Chikitsa) sowie Yoga - die sich ideal miteinander ergänzen. Seit 1997 als erstes Buch »Backen nach Ayurveda - Kuchen, Torten und Gebäck« von Petra Müller-Jani im pala-verlag erschien, verfasste die Autorin sechs weitere Bücher zusammen mit Joachim Skibbe. Als sie vor etwa 25 Jahren die Ayurveda-Heilkunde und -Ernährung kennenlernte, war sie besonders fasziniert von dem sowohl individuellen, typgerechten als auch ganzheitlichen und philosophischen Ansatz dieser Heilmethode. Der Schwerpunkt ihres Interesses liegt darin, die universellen Prinzipien des Ayurveda vor allem in Bezug auf Ernährung und Lebensstil in unseren westlichen Kulturkreis zu übersetzen und so die Bedeutung der persönlichen Gesundheitsvorsorge zu betonen. Petra Müller-Jani studierte im Lauf der Jahre intensiv verschiedene Aspekte des Ayurveda, insbesondere die Bereiche der Ayurveda-Ernährung, die physiotherapeutischen Aspekte der Behandlungstechniken und Massagen, aber auch die altindische Philosophie, Musik und Kultur - zu einem großen Teil auch in einem langjährigen Aufenthalt im Ursprungsland Indien (Jiva-Institute, Vrindavana U.P. / Indien). Auch heute noch reist sie jährlich mit ihrem Mann nach Indien, um ihre Studien und Ausbildungen in Ayurveda, Kalari und Yoga weiter zu vertiefen und die Familie ihres Mannes zu besuchen. Sie hat eine Ausbildung in der südindischen Heilkunde Kalari-Chikitsa absolviert (Midgard Kalari, Markus Ludwig, Heilpraktiker). Die Kalari Heilkunde ist aus den gleichen Lehrstätten (Kalaris) entsprungen wie die jahrtausendealte Kampfkunst namens Kalarippayat. Beide arbeiten mit dem Marma-Nadi-System des Körpers. Desweiteren ist sie ausgebildete Yoga-Lehrerin (Yoga Vidya University, Trimbak / Nasik, Indien). Neben ihrer beruflichen Tätigkeit gibt sie ihr Wissen in Vorträgen, Seminaren und Kochkursen weiter. Interessierte Leserinnen und Leser können über den Verlag gerne Kontakt zur Autorin aufnehmen. Joachim Skibbe: In seiner Naturheilpraxis behandelt Joachim Skibbe, Jahrgang 1958, nach dem Prinzip, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit sind und körperliche Beschwerden nur unter Berücksichtigung der individuellen Konstitution und Persönlichkeitsmerkmale erfolgreich therapiert werden können. Nach eingehender Beschäftigung mit klassischer Homöopathie, Bachblütentherapie, Fußreflexzonen-Massage und Shiatsu traf er vor über 25 Jahren auf den Ayurveda. Beim Ayurveda faszinierte ihn besonders die Einbeziehung einer individuellen, typgerechten Ernährung in die Heilkunde. Joachim Skibbe studierte intensiv verschiedene Aspekte der Ayurveda-Medizin, insbesondere die Bereiche der Ayurveda-Ernährung und der Ayurveda-Lebenskunde, ebenso wie altindische Philosophie und Kultur, zu einem großen Teil auch in langjährigen Aufenthalten im Ursprungsland Indien. Neben seiner beruflichen Tätigkeit bietet Joachim Skibbe Vorträge, Seminare und Workshops an. Aktuelle Angebote sind auf seiner Website zu ersehen: naturheilpraxis-skibbe.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toskana - Ein Fest für die Sinne 28. September 2010
Ein leckeres und sehr anregendes Kochbuch aufgrund seiner abwechslungsreichen und rundum gelungenen Rezepte.

Auf den ersten paar Seiten führt einen das Buch in die interessante Geschichte der Toskana sowie in deren Esskultur ein. Auch typische Zutaten wie Artischocken, Auberginen, Mangold, Oliven, Dinkel, Mais u.ä. werden beschrieben.

Anschließend stellt das Buch Kräuter und Gewürze sowie deren gesundheitliche Wirkungen vor (z.B. Salbei, Rosmarin, Peperoncino, Koriander, Thymian).

Jedes Rezept stammt aus einer bestimmten Stadt in der Toskana. In der Rezepteinleitung findet man Interessantes/Wissenswertes über diesen Ort - und dann geht's auch schon weiter mit den Zutaten und wie es gemacht wird.
Die Rezepte, die gänzlich vegan sind oder eine vegane Variante mitliefern, sind als solche gekennzeichnet.

Außerdem sind die Rezepte chronologisch gegliedert nach folgenden Rubriken:
- Antipasti (Vorspeisen)
- Primi (der erste Gang)
- Secondi (der zweite Gang)
- Insalate e Sughi (Salate und Saucen)
- Dolci (Desserts)

Jedes einzelne Rezept trägt neben dem deutschen Namen auch den italienischen. Deshalb gibt es sowohl einen italienischen als auch einen deutschen Rezeptindex am Ende des Buches.

Darüber hinaus ist das Buch auf 100% recyceltem Papier gedruckt und klimaneutral produziert.

Fazit: Ein rundum gelungenes Kochbuch, das neben kulinarischen auch regionale und kulturelle Informationen enthält - das gefällt mir an diesem Buch am besten. Alle Rezepte gelingen, sind gut beschrieben, übersichtlich gegliedert und - am allerwichtigsten - schmecken lecker!
Alles flott und einprägsam geschrieben - so dass am Ende nur noch zu wünschen ist: Guten Appetit!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Urlaubserinnerungen zuhause genießen 3. Dezember 2010
Von Bijou TOP 1000 REZENSENT
Ein wunderbares Kochbuch, das ganz ohne bunte Bilder auskommt, denn die Autoren verstehen es hervorragenden, das Bild der Toscana in ihren Texten aufleben zu lassen. Auf den ersten 30 Seiten bekommt man eine Fülle von Informationen über die Geschichte der Toscana, typische Bräuche und natürlich das Essen. Nach wichtigen Hinweisen zu den Zutaten folgen die Rezepte in der landestypischen Speisenfolge. Viele sind einfach und schnell nachzukochen und man bekommt alle Zutaten in größeren heimischen Supermärkten. Alle vegetarischen Rezepte zeigen zudem, dass es in vielen Regionen schon lange üblich und möglich ist, köstliche Gerichte ohne Fleisch zu kochen. Die deutsche (erst seit dem 2. Weltkrieg vorherrschende) Unsitte, Gemüse lediglich als grüne Beilage zu servieren, sollte aus ökologischen und gesundheitlichen Gründen endlich der Vergangenheit angehören (vom Tierschutz mal ganz abgesehen).
Das Buch ist sehr empfehlenswert, denn es bietet viel mehr, als nur eine Folge von Rezepten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr köstliche Rezepte ... 11. Juli 2012
Von Kerstin
In diesem kleinen, feinen Büchlein erwarten einen interessante Geschichten aus der Toskana und deren Esskultur.
115 Originalrezepte aus der Toskana werden hier vorgestellt : typische Zutaten ( Olivenöl, Käse, Kräuter uvm.) leckere Antipasti, Suppen, Salate, Saucen, schlotzige Risotto, Ofengerichte, Pasta und herrliche Dolci.
Zu jedem Rezept gibt es eine kleine ortsgebundene Geschichte, die einem einen Einblick geben, in die Kultur, Herkunft und deren Entstehung.
Eine leichte, schnelle Küche die mit wenigen Zutaten auskommt, dadurch sind alle Rezepte alltagstauglich.
Wer gerne Italienisch schlemmt und unkomplizierte Gerichte schätzt, wird begeistert sein, ein Paradies an vegetarischen und veganen Rezepten.
Ein wirklich umfangreiches Buch, dass sicher auch für manchen Italiener interessant wäre.
Traut euch mal an etwas Neues heran, ihr glaubt nicht wieviele interessante Dinge ihr da kennenlernt.
Ihr würdet staunen was für tolle Rezepte ihr in dem Buch findet, Ich gebe euch mal einen kl. Einblick ...

~ Aniswaffeln
~ Bohnen nach Parteser Art *Perfekt
~ Curry-Schwarzwurzeln
~ Dinkel-Kartofel-Brot aus Stazzema
~ Gnocchi mit Kürbis in Salbeibutter *ein Träumchen
~ Käse Trauben Salat
~ Kräuter-Auberginen-Sauce *sehr lecker
~ Nackte Mangoldravioli
~ Panforte
~ Spaghetti nach Bäckerinnenart
~ Tordelli mit Mangold
~ Walnuss-Gewürz-Kekse
~ Zucchiniblüten-Crepes mit Kapern *einfach köstlich

Spaghetti mit Tomaten-Kapern-Sauce *leeecker

Ich kann dieses liebevoll gestaltete Buch einfach nur wärmstens empfehlen !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen etwas einseitig 15. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
die Rezepte sind von ihrer Zubereitung ähnlich, mit den selben Gewürzen und teilweise etwas einseitig und wenig Abwechslung. Vielleicht für Einsteiger, die vegetarische Gerichte ausprobieren möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Alltagstaugliche Rezepte 13. März 2012
Verifizierter Kauf
Als Vegetarierin und Freundin der toskanischen Küche habe ich das Buch sozusagen "verschlungen". Abgesehen von Tomate-Mozzarella, die offensichtlich Pflicht für ein deutsches Italien-Kochbuch sind, findet man traditionelle toskanische Rezepte aus frischen Zutaten sowie einige Rezepte, die geringfügig angepasst wurden, wo Fleisch im Originalrezept nur eine untergeordnete Rolle spielt wie z.B. bei Eintöpfen. Es gibt eine große Anzahl vegane Rezepte oder Varianten, die gekennzeichnet sind.

Die Rezepte sind originalgetreu überwiegend einfach zuzubereiten und bestehen aus wenigen und durchaus nicht sehr exotischen Zutaten, dadurch sind viele der Rezepte alltagstauglich. Für Vegetarier und Veganer bereichern sie die Speisekarte vor allem mit leckeren Gerichten auf Basis von Hülsenfrüchten (z.B. vegane Kichererbsen-Pfannkuchen u.a.), wer also Abwechslung von Tofu, Seitan & Co. sucht, findet hier eine gute Auswahl an proteinreichen Speisen. Auch Gluten-Allergiker kommen auf ihre Kosten. Bei dem leckeren Angebot sollten selbst hartgesottene Fleischesser schwach werden und lassen vielleicht doch mal ein Schwein leben zugunsten von Kartoffel-Pecorino-Frikadellen.

Im Einleitungsteil gibt es auch eine kleine Warenkunde für "Anfänger" der toskanischen Küche und Tipps zum Einkaufen. Ein Pluspunkt sind für mich zudem die kurzen Einleitungen zu den Rezepten, die z.B. auf die regionale Abstammung des Rezept hinweisen.

Fazit: Ein schlichtes Buch ohne teure Hochglanzfotos, dafür randvoll mit gesunden und verführerischen Rezepten für den Alltag.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar