Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

61 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2006
Der Toscana-Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag ist die ideale Ergänzung für Baedeker & Co. und macht Tourismus zu individuellen Reisen.

Das Buch bietet zuerst eine Fülle von praktischen Tipps und Wissenswertem und hilft dabei, die Toskana zu verstehen und nicht wie ein Fremder zu reisen, ist aber auch bei Notfällen hilfreich. Sehr interessant sind neben den Reiseinformationen auch die fundierte und gut zusammengefasste (Kultur-)Geschichte der Toskana.

Es folgen die Orts- und Landschaftsbeschreibungen, nach Gebieten gegliedert. Obwohl die Gliederung nicht ganz transparent ist, findet man alles problemlos durch den guten Index. Der Beschreibung eines Ortes und der Sehenswürdigkeiten folgen Tipps zum Einkaufen, Restaurants, Bars und Übernachtungsmöglichkeiten, die sehr charmant und bewußt subjektiv beschrieben sind. Besonders wertvoll sind die diversen persönlichen Tipps, sei es zum Baden im Fluß, zur Besichtigung einer Quelle oder einem idyllischen Strand, die kein (mir bekannter) Toskana-Reiseführer bietet. Der Reiseführer ist sich nicht zu fein, auch mal zu sagen, dass es wenig Sehenswertes in dem Ort gibt und beschreibt als Ausgleich ein kleines, familiäres Museum wie das zur Geschichte des Nagels. Gerade diese Hinweise machen den Unterschied zwischen Pflichttourismus und dem Versuch, das besuchte Land und seine Kultur zu verstehen und die Reise intensiver zu erleben.

Fazit: Wer ernsthaftes Interesse an der Toskana hat und mehr als ein paar Tage bleibt, sollte neben dem großen Kulturführer Baedeker auf jeden Fall den Reiseführer vom M. Müller Verlag mitnehmen, der dem Reisenden wie ein guter Freund zur Seite stehen wird.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wie ein Reiseführer bewertet wird, hängt meiner Meinung nach sehr davon ab, wozu man ihn verwendet bzw. auf welche Art und Weise man reist. Meine Ausgangslage: eine einwöchige Erkundungstour der nördlichen Toskana zwischen Pisa und Florenz mit dem Auto und Aufenthalt in einem vorab gebuchten Hotel.

Michael Müllers Reisehandbuch deckt die gesamte Toskana ab und ist dementsprechend umfangreich und daher zum täglich Mitschleppen etwas unhandlich. Dafür bietet es z.B. verglichen mit dem Falk-Spirallo Führer eine Fülle an Informationen und Texte über so manchen kleinen Ort, der andernorts überhaupt nicht erwähnt wird.

Am idealsten ist das Reisehandbuch meiner Meinung nach für Toskana-Liebhaber geeignet, die immer wieder dorthin fahren, aber trotzdem immer wieder etwas Neues (abseits der ausgetretenen Touristenpfade) entdecken wollen. Wer nur kurz Zeit hat und nur an den bekanntesten Plätzen interessiert ist, wird wahrscheinlich mit einem weniger ausführlichen Werk besser bedient sein.

Der allgemeine Teil präsentiert Wissenswertes über Anreise, italienischen Verkehr, Essen, Wein, Klima, Öffnungszeiten, Feiertage uvm. Wer das erste Mal Italien südlich des Gardasees erkundet, sollte sich diesen Abschnitt auf jeden Fall zu Gemüte führen. Die Kapitel Geschichte und Kunstgeschichte sind ausführlich genug, um interessant zu sein, beschränken sich aber doch auf die wichtigsten Punkte (was bei der Fülle an Kunst und Kultur in der Toskana schon eine Leistung für sich ist).

Der Rest des Handbuchs ist nach Regionen aufgeteilt, was praktisch ist, wenn man mit dem Auto unterwegs ist. Die beiliegende Karte der Toskana reicht eigentlich völlig aus, um überall hin zu finden, genauere Angaben zu Autobahnausfahrten und Parkmöglichkeiten finden sich bei der Beschreibung der jeweiligen Stadt.

Positive Punkte:

- Ausreichende Stadtpläne der größeren Städte/Orte

- Für Kurztrips ausreichende Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten der einzelnen Städte/Orte

Verbesserungsmöglichkeiten:

- Das Bildmaterial ist teilweise dürftig (manchmal nur Zeichnungen der jeweiligen Sehenswürdigkeit, von vielen berühmten Gebäuden kein Bild, was das Auffinden etwas erschwert, Fotos, wo Personen oder Schatten das Motiv verdecken!).

- Ich hätte mir (wie im Falk-Spirallo) eine "Highlights"-Liste gewünscht, vielleicht getrennt nach Nord- und Südtoskana. So ist es für jemanden, der die Toskana zum ersten Mal besucht (und kein halbes Jahr Zeit dafür hat) schwierig, eine Auswahl zu treffen. Die Sehenswürdigkeiten sind sehr sachlich und neutral beschrieben, eine Wertung, wie "sehenswürdig" eine Kirche oder ein Park tatsächlich ist, bleibt dem Leser überlassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. September 2010
Sehr gute "Reisebegleitung". Alles wichtige zu historischen Gebäuden ist beschrieben, viele Orte - auch die kleineren - der Toscana (und das sind einige) sind ausreichend ausführlich und übersichtlich beschrieben. Sehr gut ist, daß zu den meisten Orten Stadtpläne vorhanden sind. Zudem sind auch die Restaurant - Tipps immer Volltreffer.
Wer mehr wissen will, bekommt zudem einen guten Überblick über die Geschichte der Toscana, Kunstepochen und berühmte Künstler der Gegend.
Wer in die Toscana fährt (und seine Besichtigungen und Ausflüge selber plant), kommt mit diesem Reiseführer überall sehr gut zurecht. Nur zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2002
Als ich diesen Reiseführer gekauft habe, wusste ich noch nicht so genau, worauf ich mich einlasse. Ausgaben aus dem Hause Michael Müller habe ich noch nie in der Hand gehalten. Nun ich habe mich auf die Angaben vom Globo-Test verlassen und das Buch bestellt.
Zwei Tage später kam die Sendung bei uns an. Ehrlich gesagt war mein erster Gedanke, das Buch zurückzuschicken. Ich mag Reiselektüren, die den Reisenden auch visuell ansprechen können. Diese Ausgabe beinhaltet trotz guter Papierqualität hauptsächlich s/w Bilder und nur einige Farbtafel. Nach dem ersten "Schock" las ich aber ein paar Seiten und wurde sehr positiv überrascht. Die Beschreibungen sind sehr hervorragend gegliedert und ausgesprochen informativ. Diesen Reiseführer kann man fast so angenehm lesen wie einen interessanten Roman. Man kann aber darin auch rumstöbern wie in einer Zeitung.
Von meiner anfänglichen Skepsis ist Begeisterung geworden. Wir haben während unserer Reise in der Toskana keine einzige Gruppenführung gebraucht, haben trotzdem sehr viel über die Gegend gelernt. Der Verlag "vervollständigte" damit unsere Ausflüge mit einem eigenen Fremdführer.
Außer mehr Farbfotomaterial habe ich allerdings noch einige empfohlene Routen vermisst. (Es gibt aber/nur Wanderwege.) Falls jemand zu diesem Thema etwas suchen sollte, empfehle ich ergänzend die Ausgabe Toskana von Spirallo.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Oktober 2003
Nach unserem 2. Toskanaurlaub haben wir uns heuer im Vorfeld diesen Reisführer gegönnt und bereuen keinen Cent.
Beste Adressen und super Tips sowohl für Leute die im Land stöbern möchten als auch diejenigen die sich mangels Zeit auf den typischen Touristenpfaden bewegen. Sehr gut die Tips zum einkaufen von "Prodotti tipici Toskani" auf den kleinen Bauernhöfen und Fattorien.
Sehr zu empfehlen.
Gehört ins Gepäck jeden Toskanafahrers
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wenn ein Reiseführer bereits auf 13 Auflagen zurückblicken kann, so kann er einfach nicht schlecht sein. Die überarbeitete 14. Auflage des Toscana-Reiseführer aus dem Michael-Müller-Verlag Erlangen beweist dies auf besonders eindringliche Art und Weise. Auch hier hat der Chef persönlich Hand angelegt.
Die Toscana macht es einem Autor aber auch leicht ' Angefangen mit der Perle der Toscana, Florenz über die ehrwürdige Konkurrentin Siena im Süden und das weltberühmte Pisa (obwohl die Stadt auf den ersten Blick 'nur' aus einer Attraktion zu bestehen scheint 'dem schiefen Turm) bis hin zum ganz persönlichen Tipp des Autors, den Thermalquellen von Saturnia.
Bei 756 Seiten(!) weiß man als Erstbesucher gar nicht, wo man mit seinen Entdeckungen beginnen soll. Alle Reiseführer aus dem Michael-Müller-Verlag haben die Eigenschaft, dass sie einem die Angst vor ihrer eigenen Buchstärke ab der ersten Seite nehmen.
Die Leidenschaft für die Toscana kann Autor und Verleger Michael Müller nicht verhehlen. Schon die Auswahl der stimmungsvollen Bilder (immerhin über 200 in diesem Reiseband) verführt den Leser zum Reisen, Träumen und Weiterlesen. So schnell hat man noch nie ein so seitenstarkes Buch gelesen. Wie bei einem Thriller möchte man wissen wie es weitergeht, welche Abenteuer man in der Toscana erleben kann, welche Attraktionen es noch zu bestaunen gibt. Ohne den Zeigefinger zu heben, begleitet das Buch den Touristen schon vor der Reise in eine bezaubernde Welt voller einzigartiger Gerüche, überbordender Lebensfreude und raffinierter Gaumengenüsse. 53 Übersichtskarten lassen den Reisenden nie allein, er weiß immer, wo er sich gerade befindet.
Für's iPhone gibt es vom Michael-Müller-Verlag sogar das kostenlose App, damit sie sich in dieser grandiosen Stadt nicht verloren vorkommen und auch wirklich die sehenswerten Plätze nicht verpassen.
Der Reiseführer Toscana ist die erste Wahl, wenn man sich über Florenz, Siena, Pisa, Livorno, Lucca, Montepulciano und die anderen klangvollen Stätten Italiens informieren will. Mit äußerster Sorgfalt wurden hier wirklich alle Informationen zusammengetragen, die man für eine Reise benötigt. Ob als Pauschaltourist oder als Einzelkämpfer, ob als Schlemmermäulchen oder Wandervogel, ob als City-Junkie oder Hot-Spot-Collector ' jeder kommt auf seine Kosten und findet hier die Informationen, die er benötigt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. September 2008
Diese Buch wurde uns von Freunden empfohlen und ich kann bestätigen: es ist ein sehr guter Reiseführer!
Es bietet in extra Kapiteln viel Hintergrundwissen (historisch, kulturell, praktisch) an und ist ansonsten geografisch geordnet, hat natürlich eine kleinen Sprachführer und auch ein sehr gutes Register.

Besonders praktisch sind die angeführten Eintrittspreise und Öffnungszeiten! Mitgeliefert wird ein handliche Karte, wir haben keine weitere gebraucht. Die Beschreibungen der von uns besuchten Orte waren passend und treffend formuliert, gleichzeitig wird in dem Buch aufgefordert, dem Verlag gegenteilig Beobachtungen oder Anregungen mitzuteilen, so bleibt der Führer aktuell.

Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl ein wohlwollender Freund hätte uns seine privaten Aufzeichungen geliehen und fühlte mich sehr gut geführt.

Prima Buch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2010
Wir haben den Reiseführer von Freunden (Italienfans) empfohlen bekommen und prompt für unseren Sommerurlaub in der Toskana gekauft. Wir wurden nicht enttäuscht. Der Reiseführer ist sehr umfangreich, beinhaltet auch kleinere und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten und ist gut nach Regionen strukturiert, so dass man sich leicht zurechtfindet. Zudem werden sehr interessante vertiefende Informationen geliefert. Einzig die Gastronomie-Empfehlungen fanden wir nicht immer zutreffend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Neben der inhaltlichen Aktualisierung kommt der Reiseführer auch optisch in einem etwas frischeren Gewand daher - und das steht ihm gut. Viele Fotos, ein ansprechendes Textlayout sowie eine übersichtliche Gestaltung des Reiseführers mit seinen einzelnen Kapiteln machen die Orientierung im Buch leicht und erfreuen das Auge. Auch eine Straßenkarte im Maßstab von 1:250.000 gehört von nun an mit zur Ausgabe dazu.

Die fundierten Texte zeigen, dass der Autor die vorgestellte Region wirklich kennt und sich in dieser sehr gut auskennt. So werden nicht nur allseits bekannte und leicht selbst recherchierbare Touristenpfade zum Besten gegeben. Vielmehr gibt der Autor wirkliche Informationen und Einschätzungen zu den vorgestellten Städten und Gegenden, so dass es leicht fällt, schon beim Lesen ein inneres Bild davon entstehen zu lassen. Dazu bieten die Texte eine Informationsfülle, die kaum zu überbieten ist. Gerade Reisende, die mehr zu Land und Leuten wissen wollen, als das, was gewöhnlicherweise den Weg in die Reiseführer findet, sind hier am richtigen Ort. Die geschichtlichen Hintergründe bereiten dazu die Basis für das Bereisen der Toskana und bieten eine schöne Einstimmung darauf.

Ganz klassisch gehalten sind die reisetypischen Angaben wie Unterkünfte, Essen und Trinken oder Sehenswertes, diese richten sich aber eher an den wohlhabenderen Mittelstand als an Familien oder Individualreisende mit begrenztem Budget. Gerade günstige Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurantempfehlungen sind rar gesät, vorgestellt werden eher Einrichtungen mit gehobeneren Preisen. Interessanterweise ist im Gegenzug die kleine Sparte "Kinder" aus dem Bereich "Wissenswertes von A-Z" verschwunden. In früheren Reiseführern des Verlages hatte diese noch ihren festen Platz, nun fehlt sie gänzlich, dafür sind aber "Haustiere" hinzugekommen. Die Sprache des Reiseführers ist teilweise etwas flapsig formuliert und will dann nicht mehr so recht zu dem soliden übrigen Teil der Textbeiträge passen. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich hierbei besonders um die aktualisierten Teile des Reiseführers handelt.

Fazit: Alles in allem ein ansprechender Reiseführer mit kleinen Schwächen, der aber umfassende, fundierte Informationen zur Toskana bereithält.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
57 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wegen der ersten beiden sehr guten Bewertungen hatte ich mir dieses Buch gekauft. Da ich zunächst nur einen kleinen Teil der Toskana (Bereich Pisa - Via Reggio - Lucca - Buti) besuchen konnte, sollte meine Bewertung nicht an erster Stelle stehen, aber zumindestens in dem von mir besuchten Bereich sind doch eine Reihe von kleineren Fehlern in diesem Buch: Adressenangaben und Leistungsangaben sind tw. zu ungenau, Stadtpläne sind tw. nicht korrekt beschriftet (Lucca), die Lage von Restaurants oder Hotels sind tw. an der falschen Stelle markiert. Vor allem die ungenauen oder falschen Angaben "auf dem Lande" sind ärgerlich, wenn man die Zeit mit Suchen verbringt. Manchmal wirkt das Buch etwas inhomgen: So findet man z.B. Übernachtungsmöglichkeiten im Umland um Lucca einmal unter "Lucca", dann unter "Pisa" und dann nochmal unter "Von Florenz nach Lucca". Persönlich vermisse ich auch Empfehlungen zu strukturierten Stadtrundgängen oder Tourenpläne wie es z.B. der Dumont gerne macht. Also: Kein schlechtes Buch, viel Information - ABER: Man muß sich im Gegensatz mit vergleichbaren Führern sehr mit dem Buch auseinander setzten und die gewünschten Inhalte oft mühsam herausarbeiten. Das - und die erwähnten Ungenauigkeiten - sind die Schwachstellen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Toscana: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.
Toscana: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps. von Michael Müller (Broschiert - 7. März 2014)
EUR 26,90

Toskana: MERIAN momente - Mit Extra-Karte zum Herausnehmen
Toskana: MERIAN momente - Mit Extra-Karte zum Herausnehmen von Thomas Migge (Taschenbuch - 28. April 2014)
EUR 14,99

MARCO POLO Karte Toskana 1:200.000
MARCO POLO Karte Toskana 1:200.000 (Broschiert - 22. August 2014)
EUR 8,99