Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2009
Ich kann das "Hörspiel" (Audioplay doesn't have that childish ring to it, though) Lost Souls nur empfehlen; man sollte allerdings schon Staffel 2 von Torchwood in Gänze gesehen haben, da es danach (aber vor den Doctor Who Episoden The Stolen Earth/Journey End) spielt und es sonst ein durchaus massiver Spoiler ist.
Sehr, sehr unterhaltsam; nicht zu vergessen das zusätzliche Interview mit u.a. Russel T. Davis, Eve Myles und Gareth David Lloyd.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2011
Für Fans stellt dieses erste Hörspiel sicherlich ein MUSS dar, die Interviews mit den Sprechern/Schauspielern allemal.

Ich halte die Story jedoch für etwas zu flach, habe da mehr erwartet. Alles irgendwie vorhersehbar und allzu linear. Die technische Realisierung ist auch irgendwie komisch, es scheint, als ob jeder Satz einzeln aufgenommen wurde, ganz anders als das, was ich von anderen BBC-Hörspielen gewohnt bin.

Unterm Strich ok, aber vom Stuhl hats mich nicht gerissen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
In diesem Hörspiel - danke für die Idee - haben wir die Freude, nicht nur drei Mitglieder des Torchwood-Casts zu hören, sonden auch Freema Agyeman, die als Martha Jones - mittlerweile Dr. Martha Jones - eine der Begleiterinnen des Doctors in seiner zehnten Form gewesen ist. Sie ist es auch - als Offizierin von U.N.I.T., die Torchwood nach CERN ruft, weil kurz vor einem großen Experiment um Higgs-Teilchen Mitarbeiter des Instituts verschwinden. Schnell zeigt sich, dass der Große Teilchenbeschleuniger eine Art Tor für etwas überaus Unangenehmes darstellt.

In 45 Minuten kann man nur eingeschränkt Handlung mit mehreren Personen in ein Hörspiel packen, das auch noch Musik und Lauteffekte mit sich bringt. Deswegen halte ich die Geschichte für die Zeit und das Medium eigentlich für angemessen.

Neben dem Hörspiel gibt es ein BBC-Radio-Feature zu Torchwood, in dem neben den Schauspielenden auch Russell T. Davies zu Wort kommt. Alles in Allem eine sehr zufriedenstellende Hörerfahrung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen