Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 15,29

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 7,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Top of the Lake [3 DVDs]

Elisabeth Moss , David Wenham , Garth Davis    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 12 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Top of the Lake auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Top of the Lake [3 DVDs] + Hit & Miss - Die komplette Serie [2 DVDs]
Preis für beide: EUR 27,22

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Elisabeth Moss, David Wenham, Peter Mullan, Holly Hunter, Thomas M. Wright
  • Regisseur(e): Garth Davis
  • Komponist: Mark Bradshaw
  • Künstler: Philippa Campbell, Richard Flynn, Emily Seresin, Alexandre de Franceschi, Kirsty McGregor, Jane Campion, Adam Arkapaw, Fiona Crombie, Trishia Downie, Scott Gray, Iain Canning, Gerard Lee, Emile Sherman, Lucy Richer
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Polyband/WVG
  • Erscheinungstermin: 15. November 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 360 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00EUN12RI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.538 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Amazon.de

Die 12-jährige Tui Mitcham wird aus den eisigen Fluten eines Bergsees gerettet. Auf der Polizeiwache stellt sich heraus, dass das Mädchen im fünften Monat schwanger ist. Sie ist offenbar vergewaltigt worden, weigert sich aber, den Namen des Täters zu nennen. Als Spezialistin für Kindesmissbrauch wird Detective Robin Griffin, die in der neuseeländischen Kleinstadt Laketop gerade auf Heimaturlaub ist, mit dem Fall beauftragt. Ihr Vorgehen stößt im Ort nicht auf allgemeine Zustimmung, aber Polizeichef Al Parker, der sich zu der jungen Frau hingezogen fühlt, unterstützt sie weitestgehend. Insgeheim pflegt er aber auch enge Kontakte zu Tuis Vater, dem zu Gewaltausbrüchen neigenden Drogenhändler Matt Mitcham, der mit seinen beiden Söhnen im Ort das Sagen hat. Tui wird zunächst nach Hause zurückgebracht, verschwindet aber schon am nächsten Tag spurlos. Robin, die sich persönlich für Tuis Schicksal verantwortlich fühlt, nimmt in Paradise, einem idyllischen Grundstück am Ufer des Sees, ihre Suche auf. Dort hat sich eine Gruppe vom Leben enttäuschter Frauen niedergelassen, die sich um die seltsam entrückte GJ gescharrt haben. GJ verwirrt Robin noch mehr, die ohnehin schon schwer an ihrer eigenen Vergangenheit zu tragen hat – und ihre Gegenwart sieht auch nicht wirklich rosig aus. In Sidney drängt ihr Verlobter auf ihre Rückkehr und ihre krebskranke Mutter ruft Schuldgefühle in ihr hervor. Kann Robin Tui retten – und vor allem auch sich selbst?

Die neuseeländische Oscar-Preisträgerin Jane Campion hat sich – wie viele ihrer Regie-Kollegen – dem Fernsehen zugewandt, das heutzutage fast mehr Möglichkeiten bietet, innovative Stoffe zu erzählen, als das Kino. Mit Top of the Lake ist Campion nicht nur wieder mit ihrer Piano-Hauptdarstellerin Holly Hunter vereint, sondern sie hat auch wieder ganz großes Kino – für den heimischen Bildschirm – geschaffen. Campions Neuseeland hat so gar nichts mit dem idyllischen Bild gemein, dass der Tourismusverband anpreist: In Laketop wird gemordet, vergewaltigt und mit Drogen gehandelt, und auch ansonsten sind die Menschen nicht unbedingt nett zu einander. Vor allem die Frauen sind vielfältigen Formen von Gewalt ausgesetzt.

Auch wenn die Geschichte mit einem Schockmoment beginnt, braucht sie etwas, bis sie in Gang kommt. Dann jedoch lässt sie einen nicht mehr los. Mit brutaler Offenheit hebt Campion den Schleier der Kleinstadtidylle an. Dabei legt sie den Fokus nicht auf komplexe Erzählstränge, sondern vielmehr auf das soziale Gefüge in Laketop mit all seinen düsteren Abgründen und Lebensdramen. Peter Mullan ist als Matt Mitcham eine Wucht – brutal und Furcht einflößend. Holly Hunter als GI ist geheimnisvoll-mysteriös und so gut wie lange nicht mehr. An Elisabeth Moss’ Robin entfaltet sich der grundlegende Konflikt der Serie: Letztlich sind sie alle Verlorene, auf der verzweifelten Suche nach Liebe. Vor allem für weibliche Thriller-Fans – aber nicht nur! – dürfte Top of the Lake eine wahre Offenbarung sein. -- Ellen Große

Produktbeschreibungen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
47 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastische Krimi-Serie auf Top-Niveau! 17. September 2013
Von Mr Nobody
Format:DVD
Kurzinhalt: (ohne Spoiler abgeändert)
Top Of The Lake spielt in der einsamen Landschaft Neuseelands. Die zwölfjährige Tui Mitcham wird bis zur Brust in einem zufrierenden See stehend gefunden. Sie scheint keine Ahnung zu haben, was geschehen ist und verschwindet wenig später spurlos. Die unerfahrene Polizistin Robin Griffin ist zu Besuch in ihrem Heimatort und nimmt sich des Falles an. Doch auf der Suche nach der jungen Tui muss Robin sich auch mit ihrer ganz persönlichen Vergangenheit auseinandersetzen.
Sie stellt bald fest, dass nicht nur Tui, sondern auch sie selbst in einem Netz aus Intrigen, Lügen und Gewalt gefangen sind. Daran ist Tuis Vater, Matt Mitcham, Drogenboss der Stadt, nicht ganz unschuldig. Und dann gibt es noch das absonderliche Frauencamp Paradise, das von GJ (Holly Hunter) angeführt wird....

Zu Serie:
Top of the Lake ist eine Mini-Serie, bestehend aus 6 Folgen, a 50min. Wieder gilt: jede Folge ist auf der vorherigen aufgebaut, d.h. hier wird nicht jede Folge ein Fall abgehandelt, sondern man hat wieder quasi einen Film mit Überlänge vor sich. Qualitativ befindet sich die Serie auf Augenhöhe mit den besten Vertreter dieser Krimi-Zunft (Bsp: The Killing, Broadchurch, The Bridge) Oft vergisst man sogar, dass man hier eine Serie vor sich hat, so grossartig schafft es Jane Campion diese düstere Geschichte zu inszenieren, so wunderbar sind die kalten Bilder Neuseelands und die durchdachte Charakterenzeichnung der (oft) gewalttätigen Männer dieses Ortes und die, der damit leben müssenden Frauen...

Immer öfter wagen grosse Kino-Regisseur/Innen den Schritt in die Serienlandschaft. (Bsp: "Luck" = Michael Mann, "House of Cards" = D.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Flopware 6. August 2014
Von basssopran TOP 1000 REZENSENT
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Diese sechsteilige Serie um ein verschwundenes Mädchen hat extremste Längen. Hätte man den gesamten Inhalt auf 60, meinetwegen auch 90 Minuten komprimiert, hätte etwas dabei herauskommen können. So habe ich öfters die Vorspul-Taste genutzt, denn die vielen Details dieses Einöd-Sumpfes spielten für die Geschichte eigentlich überhaupt keine Rolle. Keine, absolut überhaupt keine der Figuren wird auch nur annähernd sympathisch. Alle sind entweder schwer gestört, aggressiv, manipulativ oder schlicht und einfach eklig. Ich mag es nicht, wenn alle Charaktere herzensgut sind - daher gefällt mir auch das Gegenteil nicht. Mir wird nicht klar, warum eine Polizistin aus Sydney, die eigentlich ihre Mutter besucht, plötzlich zur Projektleitung bei der lokalen neuseeländischen Polizei wird. Mir wird nicht klar, warum unmotiviert und völlig ohne Gefühle wild durcheinander gevögelt wird. Mir wird nicht klar, warum die Polizistin, der in diesem Ort etwas möglicherweise ganz ähnliches wie dem Opfer passiert ist, nicht sofort von diesem Fall abgezogen wird, zumal sie Ausfallerscheinungen zeigt. Das hat dazu geführt, dass mich die Geschichte letztlich auch nicht mehr interessiert hat.

Den zweiten Stern vergebe ich aufgrund einiger schauspielerischer Leistungen und der Landschaftsaufnahmen wegen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse... 20. November 2013
Von Sani
Format:DVD
Ich liebe BBC-Serien und diese Miniserie gehört 100%ig auch dazu.

"Top of the Lake" ist eine 6teilige Miniserie, mit abgeschlossener Handlung, so dass es auch bei dieser Anzahl von Folgen bleiben wird. Oftmals wünscht man sich ja schon möglichst viele Folgen seiner Lieblingsserie, bei "Top of the Lake" reichen sechs Folgen aus, um die Handlung perfekt und äußerst kurzweilig erzählen zu können. Manchmal ist weniger einfach auch mehr. ;-)

Was mir an dieser Serie besonders aufgefallen ist, ist die Unvorhersehbarkeit der Handlung. Überraschende Handlungsänderungen stehen hier ja fast schon an der Tagesordnung. "Top of the Lake" wurde wirklich grandios inszeniert. Vor einem tollen Setting spielt sich hier ein Drama ab, das von der ersten Minute an fesselt.

Besonders erwähnenswert ist der Cast. Die Darsteller verkörpern ihre Charaktere einfach grandios. Vor allem Elisabeth Moss und Peter Mullan müssen hier erwähnt werden, meiner Ansicht nach in einer ihrer besten Rollen. Aber auch andere, wie David Wenham oder Holly Hunter, in einer kleinen aber wirklich feinen Rolle, dürfen nicht unbeachtet bleiben.

Das DVD-Set erhält man mit einer hochwertigen Banderole ausgestattet, für Sammler bestens geeignet. Desweiteren liegen der DVD als Bonusmaterial u. a. ein Featurette, Behind the scenes sowie verschiedenste Interviews bei.

Fazit:

Eine klasse Miniserie, die man nicht verpassen sollte. Empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von cfa
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Peter Mullan in einem neuseeländischen Krimi? Mit David Wenham und Holly Hunter? Das muss ich sehen! Dies war mein erster Gedanke, als ich die Beschreibung las, und spontan bestellte ich die DVDs. Die erste Folge war auch nicht schlecht und entsprach meinen Erwartungen. Von meinen naiven Illusionen, dass es sich um einen richtig tollen Krimi handelt, wurde ich aber ab Folge 3 erlöst, denn spätestens da stand fest, dass die romantische und spirituelle Erfüllung der Figuren im Mittelpunkt steht. Die Suche nach dem missbrauchten Mädchen ist nur Mittel zum Zweck, um dahin zu gelangen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Was ständig den Handlungsfluss unterbrach und mir als kompletter Zeitschinder erschien, waren die Sexszenen mit den beiden Hauptdarstellern. Am Anfang vielleicht noch gewagt und erotisch, wirkten diese Szenen durch die ständige Monotonie einfach nur banal und schrecklich langweilig. Alle fünfzehn Minuten, man konnte die Uhr danach stellen. Wir haben verstanden, ihr mögt euch. Das ist schön. Könnt ihr jetzt bitte den Fall auflösen?

Ach ja, der Fall. Mir kam es so vor, als ob in den sechs Folgen ermittlungstechnisch nur in der Hälfte davon etwas passierte. Oder nein, falsch ausgedrückt. Irgendeine Einsatzbesprechung wird immer abgehalten, irgendjemand irrt immer suchend im Dunklen durch die Gegend. Man vergisst den Fall nicht. Aber er scheint einfach nicht besonders wichtig zu sein. Teilweise kann man das wohl darauf zurückführen, dass die Polizei auf dem Lande anders als in der Großstadt agiert und nicht wie der Elefant im Porzellanladen vorgehen kann. Aber die zugereiste und in der ersten Folge noch enthusiastische Polizistin wirkt ab ca.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen krude Story
Eine grundsätzlich gute Storyidee verliert sich leider ziemlich schnell in einem kruden Mix aus Krimi, Drama und Mystery, wobei diese Stilrichtungen willkürlich... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Tagen von Oliver veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein englischer Krimi (BBC Neu Seeland)
Ungewöhnliche Geschichte. Ich mag englische Krimis, sehe sie fast ausschließlich in Originalsprache. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Tagen von Souris veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Neuseeland ist der Star
Obwohl die sechs Folgen der Miniserie eine spannende und mysteriöse Geschichte erzählen, um ein schwangeres Mädchen und eine Polizistin die immer weiter in die... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von S. Stolte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, nicht nur für Neuseeland-Fans
Allein schon der Name der Regisseurin bürgt für Qualität, und auch mit Top of the Lake ist Jane Campion ein atmosphärisch dichtes Meisterwerk gelungen, das auch... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von olivert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Miniserie mit Maxipower
Erinnerns Sie sich an Jane Campion, DAS PIANO. Die Landschaft, all die beschädigten Figuren. Das hier ist eine Art Weiterentwicklung / Variation mit Thriller/Krimielementen... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Chris West veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Viel Potential - noch mehr verschenkt!
Sind alle Neuseeländer so lahmarschig wie diese Serie?
Ich hoffe nicht!
Ja es gibt schöne Landschaftsaufnahmen und die Geschichte bietet jede Menge Potential... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Phil M. veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mehr Gesellschaftsstudie als spannende Unterhaltung
Leider bin ich von der Serie zum größten Teil enttäuscht.

Das liegt an der quasi nicht vorhandenen Spannung, es gibt keine überraschenden Wendungen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von HardFi veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Och ja....
Gute Location, schöne Aufnahmen und angenehm unamerikanisch aber doch etwas verworren und am Schluss überstürzt geendet...
Aber mal eine gute Alternative...
Vor 4 Monaten von Silke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial
Nur ein Wort: Outstanding!!!!!!
Fernsehen als großartiges Kino. Eine der besten Serien ever! Don't miss it! Unbedingt im Original ansehen.
Vor 5 Monaten von Barbara van Melle veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Hard to see what all the fuss is about
We were looking forward to this because we'd traveled in that area about a year ago. Unfortunately, for us, the scenery was the best part of this - we found the script unconvincing... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Larry veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar