• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Tomy und der Planet der L... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Tomy und der Planet der Lüge Gebundene Ausgabe – 1. September 2006

45 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 4,98
53 neu ab EUR 9,95 11 gebraucht ab EUR 4,98 1 Sammlerstück ab EUR 45,00

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Tomy und der Planet der Lüge + Neugierde verboten!: Fragen - Funde - Fakten
Preis für beide: EUR 29,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Kopp Verlag; Auflage: 3., Auflage Februar 2013 (1. September 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938516313
  • ISBN-13: 978-3938516317
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 2,2 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 154.752 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von VV am 5. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Hier streiten sich die Leute, ob denn dieser Roman von Erich von Däniken wahr ist oder nicht. Sie fragen, ob sich wirklich alles so ereignet hat oder nicht. Ich würde empfehlen, den Roman einmal als philosophisches Werk über den Menschen zu lesen. Ich kenne kaum ein anderes Buch, indem so viel Wahres über den Menschen schlechthin zu finden ist. In treffender Weise beschreibt Erich von Däniken unseren Planeten, den Planeten der Lüge.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Taklamakan am 18. November 2007
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Zur Geschichte:
Auf einer seiner Reisen durch Vorderasien, übernachtet Däniken mit seinem Sekretär mitten in der Einsamkeit der Wüste. Er selbst schläft auf dem Dach des Landrovers, sein Begleiter, der sich krank im Fieberdelirium befindet, liegt unten auf den Vordersitzen.
Die Nacht überstrahlt die Wüste mit einem phantastischen Sternenhimmel.
Im Halbschlaf wird EvD ergriffen von tiefromantischem Fernweh - er wünscht sich sehnlichst, dass sich eines der Wesen dort draussen ihm einmal persönlich zeigt.
Und dann geschieht es.
Direkt neben dem Fahrzeug braust ein kleiner Wirbelsturm auf, die Wasserflaschen im Inneren des Rovers explodieren, beide Männer starren aus sicherer Entfernung auf das, was da vor ihren Augen geschieht.
Werkzeuge fliegen aus dem Auto in den Wirbel, der immer heftiger braust.
Im Inneren formt sich im Eiltempo deutlich sichtbar ein Wesen - ein menschliches !
Enstanden aus den Wasservorräten des Rovers (samt Batterieninhalt und Kühlwasser!), dem Sand und den eisenhaltigen Bordwerkzeugen !
Und plötzlich steht vor ihnen ein Mensch - ein Ausserirdischer in menschlicher Gestalt. Und nicht nur das: er ist zudem ein völliges Double des EvD im Alter von 20 Jahren.
Und er steht dort und bittet um einen Namen.
Sie nennen ihn "Tomy", frei gebildet aus dem 2. Vornamen von EvD, der "Anton" lautet.
Nun stehen sie zu dritt dort in der nächtlichen Wüste.
Ohne Wasser, das Fahrzeug fahruntüchtig und meilenweit von der nächsten Siedlung entfernt.

Im Folgenden ereignet sich nun eine Geschichte, wie sie auch Hollywoods Drehbuchautoren nicht besser hätten erfinden können.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Georg Rauh am 1. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Vor ein paar Tagen sah ich wie EvD in zwei Interviews diese Story widergab - und natürlich klappte da erstmal die Kinnlade weit runter bei dem Gehörten. Das Buch musste her. Nun ist es kein Geheimnis dass Erich ein "Fantast" ist, dies aber doch im guten Sinne, deswegen lesen wir ja auch seine Bücher. Sie regen zum Denken an, fördern den Blick auf altbekanntes "Wissen" unter anderen Winkeln.

Aber diese Story ist sicherliche eine der fantastischsten Stories. Ich war beeindruckt von der Art und Weise wie EvD in den TV Interviews von den Erlebnissen erzählte, keinen Eindruck erweckend dass es sich nicht auch wirklich so abgespielt hatte.

Das Buch ist m.M. nach sehr spannend und unterhaltsam geschrieben. Wenngleich nicht mit bahnbrechenden neuen "Erleuchtungen" gefüllt, so enthält es doch kleine, aber interessante Hinweise die sich mit derzeitigen Theorien der Quantenphysik und Astrophysik decken. Multiverse Theorie, unendliche "Big Bangs" die laufend Universen gebären usw., weitere Seitenausflüge in philosophische Gebiete die einem zu denken geben [sollten].

Wenngleich kein literarisches "Meisterwerk" - ein typischer Däniken, fesselnd, innovativ, provozierend. Ein Buch, das man verschlingt und dessen Inhalt einem auch nach dem Niederlegen des Buches noch im Kopf rumgeht.Und daran erkennt man ein gutes Buch.

Ich habe es genossen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spooky am 7. September 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Wir schreiben das Jahr 1987. Erich von Däniken und sein Assistent Marc befinden sich auf einer Reise durch die Wüste von Belutschistan Richtung der iranischen Grenzstadt Zaidan. Während einer nächtlichen Pause in der Einöde kommt es zu einer Begegnung der unheimlichen Art...

Bei "Tomy und der Planet der Lüge" handelt es sich um eine 224 Seiten starke Hardcover-Ausgabe des Kopp-Verlages. Die Story selbst ist unterteilt in 11 Kapitel, und bietet eine Mischung aus Kriminalroman, (Reise-)Abenteuer und vor allem einen Bezug zu diversen politischen Vorgängen, die heute wieder aktueller denn je sind.

Der Leser wird hier nicht nur eine weitere Reisegeschichte oder archäologische Rätsel gezeigt bekommt, sondern auch ganz persönliche Einblicke in die Denkweise und Philosophie dieses Mannes, der im Jahre 1968 mit seinem Bestseller "Erinnerungen an die Zukunft" weltweit für Furore sorgte. Wer dieses Buch liest, wird Erich von Däniken von einer ganz anderen Seite kennenlernen. Er wird mittels der besonderen Wahrnehmung des Autors verstehen, wie die Realität aufgebaut ist und welche Antriebe ihn schon seit Jahrzehnten in Bewegung halten und ihm die Energie verleihen, die er bis zum heutigen Tage in sich trägt. Für junge Leser ist es eine spannende Geschichte, während der interdisziplinär Interessierte zwischen den Zeilen weitaus mehr zu erkennen und zu verstehen vermag. Denn "Tomy und der Planet der Lüge" ist durch und durch ein Plädoyer für die verloren gegangene Wahrhaftigkeit unserer Welt inmitten des Sumpfes eines in sich selbst gefangenen Gesellschaftssystems.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden