Tomorrow, When the War Began 2010 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(46)
LOVEFiLM DVD Verleih

Acht Highschool-Teenager fahren für ein paar Tage in ein abgelegenes Tal. Inmitten der australischen Natur campen sie und feiern rauschende Partys. Als eines Nachts Kampfjets ungewohnt aggressiv und niedrig über sie hinwegfliegen, ahnen sie noch nicht, dass sich ihr Leben bereits für immer verändert hat. Zurückkehrend in ihr verlassenes Zuhause, müssen sie feststellen, dass ohne Vorwarnung ein Krieg ausgebrochen ist. Panik macht sich breit. Auf sich allein gestellt, kämpfen die Jugendlichen fortan ums nackte Überleben und stellen sich die Frage: Sollen wir uns verstecken und auf die Befreiung durch die Armee warten oder unsere Familien retten und uns der feindlichen Invasion stellen. Was würdest DU tun?

Darsteller:
Rachel Hurd-Wood, Phoebe Tonkin
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 40 Minuten
Darsteller Rachel Hurd-Wood, Phoebe Tonkin, Caitlin Stasey, Ashleigh Cummings, Lincoln Lewis
Regisseur Stuart Beattie
Studio Splendid Film
Veröffentlichungsdatum 6. Mai 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Niederländisch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 40 Minuten
Darsteller Rachel Hurd-Wood, Phoebe Tonkin, Caitlin Stasey, Ashleigh Cummings, Lincoln Lewis
Regisseur Stuart Beattie
Studio Splendid Film
Veröffentlichungsdatum 6. Mai 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch, Niederländisch

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Scamander Riker auf 29. Mai 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Das große Problem dieses Films ist, dass er stellenweise nicht so recht weiß, was er will. Seine Stärken offenbart der Film immer dann, wenn er die ausweglose, dramatische Situtuion der Jugendlichen darstellt, deren Heimat Australien von asiatischen Militärs besetzt wird. Diese Kriegsfilm- und Horrorelemente sind es auch, die den Film sehenswert machen. Hier sieht man eine ganz reihe sehr verstörende Szenen, die es wirklich in sich haben.

Leider aber verflacht der Film stellenweise, und zwar immer dann, wenn die Hauptfiguren trotz ihrer Situation plötzlich über so typische wie in diesem Kontext überflüssige Teenager-Probleme zu reden anfangen wie in einem zweitklassigen Horrorsequel.
Den Höhepunkt dieses Spagats bildet eine Szene kurz vor Schluss, als zwei weibliche Hauptfiguren kurz vor einem entscheidenden Terrorangriff auf eine Brücke sie dadurch in Gefahr bringen, weil sie es nicht lassen können, über Jungs und Liebe zu labern wie bei BH 90210. Diese Mischung funktioniert einfach nicht und hat in solch einem Film nichts zu suchen.

Die Effekte sind gut, die Regie ist solide und die australischen Landschaftsaufnahmen atemberaubend. Schauspielerisch überzeugt die junge Truppe insgesamt durchaus, da sie für das in Sachen Dialogführung sehr wechselhafte Drehbuch nichts können.

Insgesamt ein sehenswerter Spekulativstreifen mit deutlichen Schwächen durch den etwas unrunden Genremix...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MW auf 25. Mai 2014
Format: DVD
Offensichtlich für überspannte oder frustrierte Teenies gedreht, besticht die Story durch das völlige Fehlen von Sinn und Logik.
Man kann das nicht Mal Rambo für arme & Kids nennen, denn selbst das wär noch hochgestapelt. Schon lange ist mir so was nicht mehr vor die Augen gekommen. Wenn es möglich wäre, hätte ich einen viertel Stern gegeben. Selbst der Film mit Tom Cruise, wenn auch ebenso absurd von der Story her, war der noch wenigstens unterhaltend und mit guten FX ( Krieg der Welten , aus 2005 ).
Wer sich nicht an völlig sinn-frei, ein wenig rumballern, die eine oder andere kleine Explosion und überdrehter Story stört, wird hier bestens bedient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von John W. Zausel auf 22. Oktober 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist die wirklich gelungene Umsetzung des ersten Bandes der zehnbändigen (!) Jugendbuchreihe von John Marsden.
Buchverfilmungen sind ja stets eine heikle Sache, und fast ausnahmslos sind diejenigen, die zuerst das Buch gelesen haben, vom Film schwer enttäuscht.
Nicht so hier.
Natürlich kann kein Film alles wiedergeben, was ein Buch beschreibt, aber hier ist das, was auszugsweise gedreht worden ist, so gestaltet, dass man alles Essentielle des Buches darin wiedererkennt. Die Schauspieler sind hervorragend gewählt und entsprechend hervorragend den Charakteren des Buchs.
Natürlich handelt es sich um ein Jugendbuch, und die Handlung ist nicht immer realistisch. Aber das ist sie ja bei James Bond auch nicht.
Das einzige, was mich an dem Film stört, ist die Masche der verwackelten Handkamera und der rasanten Schnitte in den Actionszenen. Teilweise macht dies das Anschauen etwas anstrengend. Darum der Abzug des fünften Sterns.
Insgesamt ein äußerst unterhaltsamer Film zu einem ernsten Thema, der feine Charakterzeichnung mit fulminater Pyrotechnik verbindet.
Und vielleicht macht er ja dem einen oder anderen Lust, auch mal die Bücher von John Marsden zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jvo Julmy auf 1. November 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Dieser Film hat mich extrem an den Original-RED DAWN (Die Rote Flut) erinnert. Meiner Meinung nach eine sehr gute "Kopie" der Story! Alles wird flüssig erzählt, Langeweile kommt so gut wie nie auf. Action gibt's auch reichlich. Finde ich besser als das Remake von obgenanntem Film. Thumbs up!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barbara Paulmayer auf 31. Mai 2011
Format: Blu-ray
Ich hab die Blu-Ray spontan gekauft, als ich eigentlich unterwegs war für eine andere, aber nach dem Lesen der Zusammenfassung auf der Rückseite war ich recht begeistert von der Story. Der Film ist sehr gut gemacht und die Darsteller überzeugend. Die Story finde ich persönlich Spitze, aber ich möchte hier nicht spoilern.

Auf der Blu-Ray gibt es auch recht gutes Bonusmaterial: Alternatives Ende, Interviews, Making-of, Outtakes, Deleted Scenes und Auszüge aus dem Buch gelesen von John Mardsen. Die Lesung aus dem Buch ist sehr interessant und man bekommt noch ein tieferes Gefühl für die Story.

Der Film an sich basiert auf dem ersten Buch der Reihe "Tomorrow", das aus insgesamt 7 Büchern besteht! Nach folgend ist auch eine Reihe "The Ellie chronicles" erschienen, die nach dem Krieg verortet ist.

Nun doch noch was zum Film: Er ist fesselnd und überzeugend. Die Teenager sind sicher nicht zu vergleichen mit dem typischen deutschen oder österreichischen Teenie. Es wird definitiv nicht so getan, als könnte die Gruppe agieren wie ein Spezialtrupp der Seals oder Special Forces, aber da die meisten auf Farmen aufgewachsen sind (vor allem die "Anführerin" können sie mit Waffen umgehen und sind auch sonst hartgesottener (deshalb vielleicht die Schwierigkeiten mancher sich in die Teenies reinzuversetzen).
Besonders gut fand ich den Umgang von Ellie mit dem ersten Zwischenfall, nach dem sie sich in die Stadt geschlichen hatten und flüchten mussten und die daraus folgenden Konflikte mit ihr selbst und dem was sie getan hat.
Was ich gerne gehabt hätte, aber dessen Fehlen verschmerzbar ist: Ein bisschen mehr Hintergrund zu den Gründen der Besetzung und welche Länder beteiligt sind.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen