oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Medienvertrieb & Verlag In den Einkaufswagen
EUR 25,66 + EUR 3,00 Versandkosten
Rare-Games In den Einkaufswagen
EUR 29,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Tomb Raider vi: The Angel of Darkness

von EIDOS GmbH
 USK ab 12 freigegeben
2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (86 Kundenrezensionen)

Preis: EUR 27,95 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Plattform: PC
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf durch Ihr-Heimkino- und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Wird oft zusammen gekauft

Tomb Raider: The Angel of Darkness - [PC] + Tomb Raider: Underworld - [PC]
Preis für beide: EUR 37,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Tomb Raider: Underworld - [PC] EUR 9,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC
  • ASIN: B00006JJI3
  • Größe und/oder Gewicht: 19,1 x 13,9 x 1,7 cm ; 159 g
  • Erscheinungsdatum: 3. Juli 2003
  • Sprache: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (86 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.229 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC

Amazon.de

Lara Croft ist nach einigen Kino- und Konsolenabenteuern zurück auf dem PC. Mit neuen Ideen wie einem männlichen Nebendarsteller, einer spannenden, auf mehrere Teile ausgelegten Geschichte sowie einer neuen Grafik-Engine möchte Core mit The Angel of Darkness der Serie neues Leben einhauchen -- und scheitert dabei an grundlegenden Fehlern.

Lara Croft wird des Mordes an ihrem Mentor Werner von Croy beschuldigt. Unmöglich, werden Sie sagen, doch wurde Lara unmittelbar nach einem Schusswechsel beim Verlassen der Wohnung beobachtet. Noch viel schlimmer: Unsere Heldin kann sich an nichts erinnern und flüchtet so lieber vor der Polizei als unangenehmen Fragen auszuweichen. Sie steuern Lara durch die Gassen von Paris auf der Suche nach Antworten: Wer will ihr diesen Mord anhängen und warum? Oder war es etwa doch Lara Croft, die den Mord begangen hat?

Das neueste Tomb Raider entfernt sich von den vorangegangenen fünf Teilen der Serie. Bislang durchstöberte Hobbyarchäologin Croft vor allem alte Ausgrabungsstätten nach Artefakten, nun muss sie in Städten Beweise für ihre Unschuld suchen. Die smarte Dame, die mit ihrem ersten Auftritt eine weibliche Heldin in Computerspielen salonfähig machte, hüpft, springt und schießt sich nicht mehr ausschließlich durch die Levels, sondern führt Dialoge und löst Rätsel: In der Tat stecken in Angel of Darkness Anzeichen eines waschechten Adventures, das wie in Alone in the Dark aus der 3rd-Person-Perspektive gesteuert wird. Rätsel sind in der Regel logisch und nicht zu schwer, Multiple-Choice-Dialoge bieten Informationen und verzweigen die Handlung.

Ohnehin scheint Charakterentwicklung für Entwickler Core Design ein wichtiges Ziel gewesen zu sein, denn Lara hat anfangs nur beschränkte Kräfte und Fähigkeiten, die sie nach und nach ausbaut. In der Praxis ein Flop: Wenn die Powerfrau erst eine Brechstange benutzen muss, um die Kraft zu haben, sich über einen Abgrund zu hangeln, wirkt das unglaubwürdiger als jeder Hometrainer eines zwielichtigen TV-Anbieters. Ebenfalls halbherzig umgesetzt wurden die Schleichpassagen: Wenn Lara sich an Gegner heranschleicht, werden zwar kurz Erinnerungen an Sam Fisher wach, die ungenaue Steuerung lässt die Heldin aber viel zu tollpatschig agieren, sodass ein häufiges Ableben nicht unüblich ist.

The Angel of Darkness hat ohne Zweifel eine spannende Geschichte, in der erstmals auch ein spielbarer männlicher Charakter namens Curtis Trent eine Rolle spielt. Auch die Grafik-Engine wurde gegenüber den Vorgängern aufpoliert und kann sich durchaus sehen lassen. Die Sprachausgabe, die Musik und die Zwischensequenzen sind ebenfalls hochwertig, wenn auch nicht erstklassig.

Fazit: The Angel of Darkness krankt an einer ungenauen Steuerung, halbfertigen Schleicheinlagen und unsinnigen Charakterentwicklungen, bietet Fans aber eine spannende Geschichte und eine große Portion Abenteuer. Wenn Sie die Vorgänger durchweg begeistert gespielt haben, können Sie sich auch den neuesten Teil zulegen. Ein Top-Titel ist Angel of Darkness aber sicher nicht. --Patrick Streppel

Pro:

  • Spannende Geschichte
  • Verbesserte Grafik
  • Adventure-Elemente
Kontra:
  • Ungenaue Steuerung
  • Unglaubwürdige Charakterentwicklung
  • Halbherzige Schleicheinlagen
  • Verkaufsversion voller Bugs

Produktbeschreibungen

Eine Reihe mysteriöser Ritualmorde. Die blutige Spur eines wahnsinnigen Phantoms und seines verschwiegenen Geheimbundes? Welche Rolle spielen die Obscuren Bilder? Jene verschollen geglaubten magischen Malereien aus dem 14.Jahrhundert? Lara Croft gerät in die Fänge einer mächtigen Verschwörung. Zudem steht sie auf den Fahndungslisten der Sicherheitsbehörden, denn sie wird des Mordes an ihrem früheren Mentor Werner von Croy verdächtigt. Lara schreitet durch die Pforten der Hölle und folgt einem mörderischen Alchimisten in die finsteren Abgründe von Verrat, Rache und Gewalt.


FEATURES:

  • Charakter-Entwicklung: Lara passt sich Ihrem individuellen Stil an. Jedes gelöste Rätsel verbessert Laras Fähigkeiten und erhöht z.B. ihre Sprungkraft, die Körperstärke, die Reaktionsgeschwindigkeit usw

  • Interaktion: Erstmalig in Tomb Raider kann Lara mit anderen Charakteren kommunizieren. Die in den Konservationen gewählten Optionen bestimmen Laras Weg durch das Spiel

  • Grafik-Innovation: Die brandneue Engine nutzt die volle Power der heutigen Technik. Lara wurde mit mehr als 5000 Polygonen ausgestattet. In den vorherigen Tomb Raider Spielen waren es nur 500 Polygone

  • Eine neue Spielerfahrung: Das komplett neue Controller-System gibt dem Spieler die direkte und flüssige Kontrolle über Lara, ein unschätzbarer Vorteil bei Kämpfen gegen übermächtige Gegner, lautlosen Sealth-Attacken und waghalsigen Klettermanövern.

  • Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen
    8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen Nicht nur Lara Fans... 6. Juli 2003
    Plattform:PC
    ...kommen hier auf ihre Kosten, denn das Spiel kann durchaus mit Schleich-Games wie Splinter Cell und Co. mithalten. Dank der neuen Moves kann Lara sich genauso wie Sam Fisher an ihre Feinde heranschleichen. Das Tutorial am Anfang war für mich etwas gewöhnungsbedürftig, da ich als "alte" Tomb Raider Zockerin gleich die gewohnten Tasten nahm und mich erst einmal umgewöhnen musste. Keine sehr langwierige Angelegenheit. In ungewohnter Lässigkeit läuft Lara durch die Szenerie, hervorragend animiert. Allerdings lassen die Fähigkeiten der Guten anfangs zu wünschen übrig, da sich ihre Kräfte etc. erst mit einigen Power-Ups steigern. Es lohnt sich, alles ausgiebig zu durchstöbern, denn Lara kann mitunter sogar Geld für einen kleinen Bestechungsversuch oder Einkauf brauchen.
    Umgehauen hat mich die Grafik, denn gleich am regnerischen Anfang steigt Lara auf ein Dach und die Umgebung spiegelt sich in kleinen Pfützen. Dafür braucht man dann auch die entsprechende Grafikkarte (ich verwende eine GForce 4 Ti 4200, Prozessor lediglich 1 GHZ, 192 MB RAM), DirectX 9. Kleiner Tipp: Bei vielen Rechnern scheitert der Start an der Soundkarte, hier kann man Abhilfe schaffen, indem man die Hardwarebeschleunigung abschaltet.
    Ich habe es nicht bereuht, gleich das Lösungsbuch mitzubestellen, denn im Netz sind alle Komplettlösungen noch im Aufbau.
    Alles in allem für Tomb Raider Fans ein echtes Aha-Erlebnis.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen Zu viele Mängel verderben den Spielespass! 19. Juli 2003
    Plattform:PC|Verifizierter Kauf
    Gerne würde ich hier jetzt 4 oder 5 Sterne vergeben, denn das Spiel hat Potenzial, was allein die Grafik beweist: selten habe ich Lara so detailliert und geschmeidig erlebt. Mann merkt eben, dass sich die Entwickler mehr Zeit gelassen haben. Selten habe ich bei einem Tomb Raider Spiel eine ungewöhnlich dichte und düstere Story erlebt, die sich ausnahmsweise mal richtig durch das ganze Spiel zieht (seien wir mal ehrlich: bei den anderen Teilen war es einem doch meist egal, warum man jetzt gerade durch diese und jene Gruft rennt).
    Selten habe ich aber eine so dämliche Steuerung erlebt: Frau Croft hat es nun nicht mehr nötig, sofort zu rennen, nein, sie lässt sich ein paar Sekunden Zeit bevor sie anfängt - was ganz schön nerven kann, wenn man es eilig hat. Des weiteren wurden viele nützliche Bewegungen einfach entfernt - warum zum Teufel kann ich nicht mehr die Waffen während eines Sprungs ziehen? Warum kann ich keinen 180°-Salto mehr machen? Warum läuft alles nur so furchtbar zäh? Und was bitteschön bringt mir dieses um-die-Ecke-Schauen-Feature? Ich brauch doch nur vor einer Ecke die Kamera zu drehen und schon weis ich, was dahinter abgeht. Genauso das Schleich-Feature, das völlig inkonsequent umgesetzt und meiner Meinung nach nur eingebaut wurde, weil Schleichspiele eben gerade in Mode sind.
    Weiterhin finde ich diesen Handel-Modus am Anfang ziemlich überflüssig, weil er sich eben nicht durch den ganzen Handlungsstrang zieht. Wo ist die Motivation zum Geldverdienen?
    Ein großes Plus bekommt Eidos aber für das Leveldesign.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen Bösartige Steuerung! 13. Juli 2003
    Plattform:PC
    Core Design und Eidos haben sich lange Zeit gelassen einen weiteren Tomb Raider Teil zu veröffentlichen. Dementsprechend waren die Erwartungen sehr hoch.
    Die Erwartungen wurden auch teilweise erfüllt. So besticht Tomb Raider durch seine Graphik und die Story. Noch nie vorher wurde eine so düstere Atmosphäre vermittelt und ein dichter Handlungsstrang aufgebaut. Die vorigen Tomb Raider Teile sehen in diesem Punkt wie zusammengeklebt aus. Hier handelt es sich um ein stabiles Fundament auf dem die Story aufgebaut ist. Die Graphik ist wunderschön anzusehen. Lara wirkte noch nie so echt und konnte sich auch noch nie so flüssig bewegen.
    Hierfür glatte fünf Sterne.
    Darüber hinaus wurden Rollenspielähnliche Elemente eingebracht. So muss man Dialogtexte wählen und kann bei falscher Wahl sogar das Leben verlieren. Um voranzukommen müssen Quests gelöst werden. Jedoch ist das Tagebuch schlecht umgesetzt. Man braucht teilweise ewig um die aktuellen Quests zu finden.
    Interessant sind auch die Power Ups, die Laras Fähigkeiten wie Stärke und Geschwindigkeit erhöhen. Dies gibt mehr Spielmöglichkeiten. Es gibt aber keine Secrets mehr zu entdecken und dementsprechend auch keine Belohnung für das Auffinden aller Secrets (Tomb 3).
    Auch wird mehr Realitätsnähe mit der Stärkeleiste vermittelt. So ist Lara nicht mehr in der Lage sich ewig und drei Tage an eine Kante zu klammern. Dies erhöht wiederum die Hektik und den Druck schnell wieder sicheren Boden zu erreichen. Bleibt aber in einem akzeptablen Bereich.
    Hierfür vier Sterne
    Der größte Knackpunkt ist allerdings die Steuerung: Fräulein Croft macht viel zu viel automatisch.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen Ein Rückschritt? 30. Juli 2003
    Plattform:PC
    Die sechste Edition des nunmehr seit 1996 in jährlich erscheinenden Abständen Spieles "Tomb Raider" stellt keine neue und bestimmt keine bahnbrechende Erweiterung der vorherigen Spiele dar. Vielmehr wurden alle bisher dagewesenen Ideen ausgefeilt und insbesondere optisch verbessert. Und hier setzt auch die Kritik ein - das Spiel ist grundsätzlich nicht verändert worden. Dem kleinen Gewinn der optischen Verfeinerung stehen dabei zwei fundamentale Nachteile gegenüber: Wie in allen anderen Computer-Versionen ist das Speichern an beliebigen Stellen möglich. Damit geht dem Spieler jeder Ergeiz abhanden, geschickt und/oder vorsichtig zu spielen. Schliesslich fehlt dadurch eine Art Orientierung für "erforderte Geschicklichkeit". Dies war mit dem Erscheinen des ersten Spieles auf einer Spielconsole einer der zentralen Reizpunkte. Das Spiel konnte nicht einfach "durchgespielt" werden. Zum vermeintlichen Ausgleich für diese Entbehrung sind die Level um ein Vielfaches gewachsen. Diese Größe führt aber weniger zu mehr Spielerlebnis als zu einem gehetzten "durch die Level speichern und spielen" Ergebnis. Ein Blick auf Details und das Erlebnis der Fantasie enfallen ersatzlos. Der Hauptnachteil der neuen Version ist aber sicherlich die wirklich extreme Verschlechterung der Steuerung. Die Bewegungsabläufe der Hauptdarstellerin sind vom Spielenden sequenzweise so wenig zu beeinflussen wie das Geschehen auf der Kinoleinwand für einen Zuschauer. Alles in allem: ganz nett, aber nicht mehr.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    Die neuesten Kundenrezensionen
    4.0 von 5 Sternen Solides Actionspiel
    Bietet all das, was man von einem Tomb Raider-Spiel erwartet: Action, Rätsel, ein bisschen Geballer und eine ansehnliche Hauptfigur. Mission erfüllt.
    Vor 4 Monaten von Coldeye veröffentlicht
    1.0 von 5 Sternen Ja, nee.
    Mir persönlich gefällt das Spiel überhaupt nicht, weil ich mit der Steuerung einfach nicht zurecht komme. Leider... Lesen Sie weiter...
    Vor 7 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Trotz Steuerung richtig toll!
    Also cih spiele diese Game gerade und habe mehr als die Hälfte geschafft. Die Steuerung ist doof (aber ich hab nicht viele Vergleichsmöglichkeiten, da ich nie gespielt... Lesen Sie weiter...
    Vor 8 Monaten von M.Schmalz veröffentlicht
    5.0 von 5 Sternen Gebraucht gekauft-sehr gut
    Ich habe das Spiel für meine Tochter gebraucht gekauft . Zum Spiel selbst kann ich nichts sagen, meine Tochter war sehr zufrieden.
    Vor 13 Monaten von Elke Wöhrnschimmel veröffentlicht
    3.0 von 5 Sternen Es hat sich bestätigt...
    Ich hab alle Tomb Raider Teile,außer die Teile 5+6 haben mir noch gefehlt. Da dieses Spiel ja nun schon älter ist und es nicht mehr soooo gefragt ist,bekommt man es... Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 21. Juli 2012 von Shiou
    4.0 von 5 Sternen Gar nicht so schlecht, wie viele andere erzählen
    Als das Spiel Tomb Raider Angel of Darkness rauskam,
    habe ich mir das Spiel -als begeisterte TombRaider Spielerin- sofort zugelegt, obwohl die Kritik ja eher negativ... Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 16. Februar 2010 von Luisa
    5.0 von 5 Sternen modernere Story als Vorgänger und dennoch den typischen...
    Eines Vorweg: Dieses Spiel war (Vergangenheit!) zum Release sehr verbugt, unter anderen konnte man nichtmal das Intro betrachten, Zwischensequenzen waren oftmals ein simples... Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 24. August 2009 von unregistered
    1.0 von 5 Sternen Überhaupt nicht fertig
    Ich hab das Spiel gespielt, kurz nachdem es herausgekommen ist; möglicherweise sind später erschienene Versionen schon gepatcht, so daß mittlerweile die... Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 8. August 2008 von J. Biernath
    2.0 von 5 Sternen Extrem schlecht!
    Ich kann die stellenweise positiven Rezensionen hier nicht verstehen: TR Angel of Darkness ist der absolute Tiefpunkt der TR-Serie und selbst wer die brillianten (1,2,4) bis... Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 1. Juni 2007 von Dr.Dave
    5.0 von 5 Sternen total lustig!
    Einfach nur wow!Ich hab es mir gewünscht bin aber erst seit kurzem auf die TR-Schiene geraten!Dieses Spiel ist das absolut beste was ich je in meinem Leben gespielt... Lesen Sie weiter...
    Veröffentlicht am 28. April 2007 von roxalba
    Kundenrezensionen suchen
    Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen