MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More madamet Kamera16 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. August 2010
Die Entscheidung für ein Navi, dass möglichst ganz Europa abdeckt, schnell und einfach zu bedienen ist, zuverlässig navigiert und auch Staumeldungen berücksichtigt fiel auf das TomTom XL² IQ Routes Edition Europe Traffic!

Nach bald 1,5 Monaten und fast 3000 gefahrenen Kilometern bin ich vom Kauf nicht enttäuscht, sondern immer wieder begeistert, dass ich ohne Stress und ziemlich schnell ans Ziel gelange!
Auch im Ausland war die Navigation sehr gut, das Kartenmaterial erwies sich als aktuell und ohne Fehler.

Man kann zum navigieren einfach Adressen eingeben, Favoriten auswählen, Kreuzungen, Stadtmitten oder einen beliebigen Punkt in Europa auswählen. Die Routenberechnung geht schnell und man kann sofort losfahren. Bei einer Strecke von fast 1000 Kilometern dauerte die Berechnung zwar ca 1 Minute aber diese war optimal gewählt.

Wenn man mit der berechneten Route nicht zufrieden ist, lässt sich diese natürlich abändern, zB. wählt man weitere Zwischenziele aus (wie zB. eine Tankstelle auf der Route). Oder wenn man keine Autobahn fahren will, lässt man sich eine altermative Route anzeigen, wobei man dann mit Angabe der Kilometer und Fahrtzeit zwischen beiden wählen kann. Beim Fahren zeigt das Display gut lesbare Infos und natürlich die zu fahrende Strecke. Man sieht sofort die nächsten Aktionen (wie zB. links Abbiegen in 500 Metern), die aktuelle Zeit, Restzeit bis zum Ziel, Restkilometer, derzeitige Geschwindigkeit und erlaubte Geschwindigkeit (diese stimmt aufgrund von Baustellen o.Ä. nicht immer überein, aber dafür gibt es ja Schilder an der Straße!). Man hat alles gut im Blick und wird rechtzeitig visuell und durch Ansagen über die nächste Aktion informiert. Die Ansagen sind gut verständlich und nicht zu aufdringlich, bisher war ich nie von der Stimme oder durch viel Gebrabbel genervt. Auch der Fahrspurassistent ist auf der Autobahn gut zu gebrauchen und zeigt eindeutig die zu fahrende Spur beim Autobahnwechsel oder bei Abfahrt an.

Durch den TMC Empfänger empfängt das TomTom Verkehrsinfos und warnt den Fahrer, wenn auf der zu fahrenden Route Stau oder Verzögerungen auftreten, diese Warnungen werden angesagt und durch ein kleines Symbol mit der Dauer der Verlängerung der Fahrtzeit angezeigt. Die Route wird nicht automatisch geändert, durch klicken auf das Symbol schlägt das Navi eine alternative Route an und vergleicht diese mit der derzeitigen. Der Fahrer kann nun wählen, wobei eine Route vom Navi emfpohlen wird.

Während stundenlanger Fahrten hatte das Navi bisher noch keine Fehler, keine Abstürze oder Ähnliches. Die Halterung hält das Navi fest am Platz und es lässt sich auch tief an der Scheibe montieren, sodass der Blick auf die Straße nicht beeinträchtigt wird. Die Halterung und der TMC Empfänger sollten fest installiert bleiben, da es schon etwas braucht sich alles schön einzurichten.

Das TomTom wird mit einem Mini USB Stecker über einen Adapter mit dem Zigarettenanzünder betrieben. Der Stecker wird in die Unterseite des Navis gesteckt, was als einziger Kritikpunkt manchmal etwas hakelig ist und nicht sofort gelingt. Aber wenn alles steckt und das Navi in der Halterung sitzt läuft alles super!

Ich kann das Gerät nur weiterempfehlen und würde es wieder kaufen!
11 Kommentar|499 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2010
Habe nun auch seit einiger Zeit dieses Gerät.
Ich habe die Version Central Europe mit 19 vorinstallierten Karten. Das sollte meiner Ansicht nach auch für die meisten Benutzer reichen.
Hier gibt es auch keine Probleme mit dem Kartenupdate. Das funktionierte völlig reibungslos.
Die Routenplanung ist denkbar einfach und ohne Bedienungsaneitung leicht zu schaffen. Wie hier schon desöfteren geschrieben wurde fehlt allerdings eine Auswahloption, ob die Route nur über die Landstrasse oder z.B Autobahn führen soll. Ich selber kann darauf verzichten, mein altes Navi hatte zwar diese Option, jedoch habe ich dort nie Änderungen vorgenommen. Allerdings wird man während der Planung gefragt, ob man Mautpflichtige Strassen benutzen oder meiden möchte, vorausgesetzt es liegen welche auf der Route.
Der TMC-Empfänger ist im Autoladekabel integriert, sodaß man keine zusätzlichen Kabel mehr verlegen muss.
Viele schrieben auch davon dass das Einstecken des Autoladekabel und des USB-Kabel sehr fummelig sein würde, und man das Kabel doch lieber eingesteckt lassen sollte.
Ich finde das ein wenig übertrieben.
Sicherlich ist die Buchse ein wenig versteckt an der Unterseite des Geräts, ich selber habe jedoch keinerlei Schwierigkeiten das Kabel einzustöpseln und wieder abzunehmen. Dies geschieht in sekundenschnelle.
Sehr gut finde ich die EasyPort - Halterung. Diese ist sehr leicht anzubringen und hat sich bisher bei mir noch nicht von der Windschutzscheibe gelöst. Da hatte ich bei anderen Navis schon größere Probleme.
Die GPS-Ortung klappt auch sehr gut und das Gerät ist auch nach längerem Nichtgebrauch in weniger als einer Minute Navigierbereit.
Das Display (Touchscreen) ist gut abzulesen und nicht zu dunkel.Ich bediene das Display übrigens mit einem Touchpen. Bin dies von meinem alten Navi so gewohnt es kommt auch weniger zu Fehleingaben. Man könnte z.B auch einen Kugelschreiber mit eingefahrener oder entfernter Miene benutzen.
Eine Dimmfunktion des Displays vermisse ich nicht, wäre aber nicht schlecht wenn diese vorhanden wäre.
Die Sprache ist durchweg klar und gut zu verstehen. Selbst bei höchster Lautstärke habe ich bei mir kein Brummen oder Vibrieren am Lautsprecher wahrgenommen.
Für Leute die hin und wieder so wie ich, sich gerne bei längeren Strecken navigieren lassen, ein durchaus gutes Gerät welches vollkommen ausreichend ist, denn es tut was es soll ---- gut Navigieren !

Nachtrag:
Seit dem 03.09.2010 gibt es ein neues Update der Firmware.
Jetzt kann man z.B. die Displayhelligkeit (Tagesfarben-Helligkeit / Nachtfarben-Helligkeit) einstellen sowie bei Dunkelheit automatisch zur Nachtansicht wechseln, wenn man möchte.
Desweiteren kann man jetzt auch Routenoptionen wählen, wie z.B:

Immer schnellste Routen planen
Immer kürzeste Routen planen
Autobahnen immer vermeiden
Immer Fußgänger-Routen planen
Fahrradrouten
Immer für begrenzte Geschwindigkeit planen.
Mautstrassen meiden
Routen mit Fähren meiden
Und noch viele weitere neue Einstellungsmöglichkeiten.

Viele Dinge die in einigen Rezensionen bemängelt wurden das sie fehlen sind jetzt vorhanden !
0Kommentar|142 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2010
Plus:
Praktische, einfache Bedienoberfläche. Hübsches Display. Ansage der Straßennamen und Spuranzeige erleichtern das Fahren, ohne ständig gebannt auf den Schirm zu schauen. Weicht man vom empfohlenen Weg ab, zeigt er nach ca. 2s einen neuen, sinnvollen Vorschlag. Ich habe ihn in einigen schwierigen, mir bekannten Ecken ausprobiert, und es gab immer eine sinnvolle Lösung. Selbst zu einigen schwierigen Zielen in Bulgarien gab es sinnvolle Routenvorschläge.
TMC-Antenne in Versorgungskabel integriert.
Minus:
1) Nur unzureichende Minimal-Bedienanleitung, das gute Referenz-Handbuch von der Website (44 S., farbig) wird nicht mitgeliefert und ist auch nicht als Zubehör erhältlich. Man soll es selbst ausdrucken und die DIN A4-Blätter dann mit sich rumschleppen.
2) Bei "Alternative Routen" kein Modus "ohne Autobahn"
3) In 2D-Darstellung nur Anzeige "Nord oben" möglich, Anzeige "Fahrtrichtung oben" gibt es nicht.
4) Zum Abnehmen des Geräts muß man jedes Mal den (verbesserten) Saugnapf von der Scheibe nehmen. Ab wann es Probleme gibt (Verschmutzung, Zerkratzen), ist unklar.
Summary: Ein braves Arbeitstier, das treu und zuverlässig seine Pflicht tut. Computerfreaks sollten sich zum Spielen ein anderes Gerät suchen.

Nachtrag:
Mit der neuen Firmware-Version 9.150 (seit 5.9.2010 auf HOME verfügbar) werden diverse Mängel behoben:
1) Der Hauptmangel: keine Planungs-Option "ohne Autobahn" ist behoben.
Es gibt jetzt ein vernünftiges Routenplanungs-Tool (vermutlich vom alten XL). Damit kann man den schnellsten (wie bisher), aber auch den kürzesten Weg, ohne Autobahn, Radfahrer, Fußgänger etc. einstellen. Das Tool "ohne Autobahn" geht gut, ich habe es gestern ausführlich ausprobiert.
2) Man kann POI (Points of Interest) auf der Karte anzeigen lassen. Das Wichtigste dabei: mit einer ausführliche Liste kann man wählen, welche POI (Tankstellen, Parkplätze,...) angezeigt werden sollen. Damit vermeidet man das Vollmüllen der Karte mit unnötigen Punkten, im schlimmsten Fall sogar mit Werbung (meine erste Befürchtung).
3) Es soll jetzt einen automatischen Nachtmodus geben (nicht ausprobiert).
Leider bleibt es bei den 4 Punkten wegen folgender Mängel:
1) Immer noch zu geringe maximale Lautstärke: Bei schneller Fahrt oder mit (mäßiger) Musik ist die Ansage oft nicht klar hörbar.
2) Der eingebaute Speicher (2GB) ist viel zu klein für Karten-Updates. Ich habe die Europe (42 Länder-) Version, und schon der Update für Central Europe ist ca. 2,4GB groß. Erstens will ich meine osteuropäischen Länder behalten (daher habe ich Europe 42 gekauft), zweitens stehen nicht einmal die vollen 2GB für Karten zur Verfügung, da auch Platz für Stimmen etc. gebraucht wird. Daher sind vernünftige Karten-Updates fast unmöglich bzw. mit viel Ärger und Risiko verbunden (siehe diverse Kritiken). TomTom sollte endlich die paar EUR in die Hand nehmen und 4GB einbauen (3GB-Chips gibt es nicht). Aber wahrscheinlich läßt das die System-Architektur gar nicht zu.
Der (kostenlose) Firmware-Update über HOME ging bei mir problemlos (bitte aufpassen).
FAZIT: Der Gebrauchswert des XL2 steigt durch die neue Firmware stark, vermutlich etwa auf den Stand des alten XL. Die prinzipiellen Mängel der XL-Familie (zu wenig Speicher, Ton oft zu leise) bleiben bestehen.
11 Kommentar|139 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2010
...ist für mich das XL2 von TomTom.
In Sachen Navigation ist das XL2 sicherlich zu gebrauchen. Besonders für Leute, die es "einfach" haben wollen. Beim neuen Menü hat man eigentlich nur noch eine Möglichkeit und die ist, eine Route zu navigieren. Für mich war das zu wenig.
Im Vergleich zu den One/XL Produkten fehlen dem Menü, wie ich finde, elementare Funktionen. Einige wurden schon in bisherigen Rezensionen gennant, aber ich liste hier nochmal alles auf, was mir gefehlt hat:

- keinerlei Möglichkeit das Display einzustellen (dimmen), entweder Tag oder Nachtmodus
- man kann die navigierte Route nicht als Text oder als Vorführung anschauen
- keinerlei POI oder OVI Verwaltung (es wird entweder vor allen OVIs oder vor gar keinem gewarnt)
- ebenso ist es nicht möglich, auszuwählen, wie man die Route berechnet haben möchte (also Fußgänger oder ohne Autobahn etc)
- es fehlt auch die Möglichkeit der Reiseroutenerstellung, zwar kann man Zwischenziele eingeben, allerdings nur eins (meine Erfahrung)
- dieses Gerät besitzt keine LED mehr, die die Ladeaktivität anzeigt, das Gerät muss eingeschaltet werden und soll sich nach drei Minuten ohne vorherige Verbindung zum PC schneller aufladen (lt. Anleitung); hat bei mir nicht geklappt. Alles in allem ist die Akkuverwaltung eher dürftig.

Die Liste ließe sich noch fortsetzen, das würde hier aber den Rahmen sprengen.

Mein Rat für dieses Gerät:
Wer ein einfaches Navi-Gerät braucht, der kann hier sicherlich zuschlagen, muss sich aber bewusst sein, dass man es hier mit einer sehr rudimentären Art der Menügestaltung und Navigation zu tun hat. Die Bedienung des Geräts geht allerdings dank des neuen Menüs sehr zügig vonstatten. Aber trotzdem stellt sich für mich die Frage, warum TomTom hier keinen Fall-back auf die "alte" Menüstruktur implementiert hat, (Die Möglichkeit, das andere Menü einzuspielen gibt es nicht (lt. TomTom Support), bzw. die Lösung aus den One/XL Geräten nutzt.
Ich habe mein Gerät bereits zurück gegeben und werde auf das XL umstiegen, da dort der Menüumfang besser und umfangreicher ist.

Ich vergebe hier 3 Sterne, da das Gerät das macht, was es soll, nämlich navigieren. In Sachen Konfiguration und Einstellmöglichkeiten müssen hier allerdings 2 Sterne abgezogen werden.
TomTom täte gut daran, der neuen Menüstruktur so einige Updates zu verpassen, da der Ansatz durchaus richtig ist, bisher aber nicht wirklich zur Zufriedenheit beitragen hat.

***Update vom 16.9.2010***
In den Kommentaren hat ein User geschrieben, dass es ein Firmwareupdate gegeben haben soll, mit dem mitunter detailiertere Dimmmöglichkeiten und die Navigationsoptionen hinsichtlich Autobahn "ja" oder "nein" hinzugefügt worden sein sollen. Ich kann das nicht beurteilen, weil ich das Gerät nicht mehr besitze, würde mich aber freuen, wenn das noch weitere User bestätigen könnten. Ich wünsche es auf jeden Fall jedem zukünftigen Käufer und auch jedem, der durchgehalten hat!!!
Vielleicht haben ja die zahlreichen Bewertungen hier bei Amazon geholfen, dass TomTom dieses Update gemacht hat,.....aber wer weiß das schon so genau ;-)
1414 Kommentare|491 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2010
Hatte Gelegenheit, dieses Navi zu testen, und war persönlich extrem genervt von dem Gerät. Trotzdem zwei Sterne, denn es mag für andere Fahrer auch ganz gute Seiten haben.

Vorteile sind
- eine gute Führung während der Fahrt, Ansage und Anzeige sind gut gelöst. Aber das muss ein Navi ja auch beherrschen.
- Die Routenplanung an sich scheint auch ganz stimmig zu sein (wenn man denn eine Wahl hätte, dazu später noch was).
- Wenn man z.B. ein Krankenhaus in der Nähe sucht, klappt das auch hervorragend.
- Die Benutzerführung fand ich größtenteils gelungen, und bin ohne Handbuch sehr leicht klargekommen.

Nun kommen einige gravierende Nachteile:
- Wie schon in vielen Rezensionen beschrieben, ist es extrem schwierig, Adressen korrekt einzutippen.
- Die Lautstärke und die Helligkeit des Displays lassen zu wünschen übrig. Wenn ich bei Sonnenschein, mit offenen Fenstern und dezenter Musik gefahren bin war es schwierig zu sehen und zu hören, was das Navi von sich gibt. Das lenkt enorm ab. Mein altes Billigst-Navi war da deutlich besser.
- Mir unbegreiflich, und mein persönliches KO-Kriterium: Der Benutzer hat null Möglichkeiten, die Routenplanung zu beeinflussen. Ich will doch auch mal ne kleinere Fahrt auf der Landstaße machen, und nicht immer schnurstracks zur nächsten Autobahn. Mit diesem Navi nicht machbar.

Fazit: wer gerne die Routenplanung komplett aus der Hand gibt und sowieso immer Autobahn fahren will, und wen die fummelige Eingabe nicht weiters stört, der könnte mit dem Gerät ganz zufrieden sein.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2010
Ich habe bisher das TomTomOne benutzt und bin auch immer mehr als zufrieden gewesen. Jetzt sollte ein neues Navi her, wegen einer Auslandsfahrt und dem fehlenden Kartenmaterial. Also keine Frage es sollte wieder ein TomTom sein.

Das TomTom XL2 machte optisch einen guten Eindruck hat ein grössers Display als mein altes und für mich die wichtigsten Karten für Europa.

Die Enttäuschung kam dann beim Einschalten:

- Der Touch Screen reagiert schlecht und ungenau (könnte ich ja noch mit leben)
- Die Menu-Einstellungen sind extrem eingeschränkt worden (vergleich zum TomTomOne)
- Heimatort lässt sich nur einmal einstellen, zum ändern muss man den Standart herstellen
punkt im Menu verwenden und alle gemachten Einstellungen löschen
- Es gibt keine Möglichkeit mehr auf die Routenplanung einfluss zu nehmen (z.B. Routen ohne
Autobahn, oder immer kürzeste Route, etc)

Wer also das Navi nur fürs Auto braucht und damit Leben kann das man so gut wie nichts mehr einstellen kann, wird mit dem TomTom XL2 wohl zufrieden sein.
Mir ist das definitiv zu wenig, zumal ich das schon besser kennengelernt habe von TomTom.
Mein Gerät geht wieder zurück....
11 Kommentar|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2010
mein erstes navi... ein tomtom xl2 iq routes. ich hatte mir auf grund der meinungengen ,auch ausserhalb des internet, mehr von dem hersteller versprochen.
die verarbeitung ist gut und man bekommt alles was man zum navigieren braucht mit geliefert bzw. auch die software von tomtom usw. ist auf der der internetseite verfügbar.
anschlüsse für externe sachen sind nicht vorhanden.(keine sd-karte,kopfhörer,bluetooth usw.)
das system ist sehr einfach strukturiert und sollte bestimmt unkompliziert für den user sein.
es sind zb. wenig einstellungsmöglichkeiten für eigene routen oder profile vorhanden.
die karte von deutschland war einfach müll.viele kreuzungen ,kreisverkehre und strassen waren verbunden oder nicht befahrbar ,man kann dies selber ausbessern (auch nicht alles) oder sich über software mit anderen besitzern austauschen, nur würde es jahre dauern bis man das aktuellste material hat.und nicht jeder macht mit bzw. hat ein tomtom.
daher enstehen navigationen durch häuser oder umständliche umwegen die nicht nötig wären.sollte man erst mal in bekannter umgebung testen.
tmc wurde einmal von mir auf der a2-450km lang getestet und hat viele baustellen usw. gemeldet.aber einige waren wieder weg bevor ich da war....naja. schön dabei war die einfachheit,man sieht sofort um was es sich handelt bei einer tmc meldung.
mein fazit: ich habe es leider nach 10 tagen wieder zurück geschickt, weil es für den altag nicht braubar ist.
wenn die karten mehr übereinstimmen würde wären viele probleme nicht vorhanden. (und man könnte die ausbesserungssoftware im navi "komplett" weg lassen)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2010
Ich war von dem Navi ansich sehr zu frieden:
+ etwas verbesserte, wie gewohnt einfach zu interpretierende TomTom Grafik
+ schnellere Grafik als beim Vorgänger (XL 2009)
+ schnelle und gewohnt gute Routenberechnung
+ schnelle GPS Ortung
+ sehr gutes Kartenmaterial (subjektiv besser als Garmin, kann ich aber nur aufgrund einiger von mir geplanten Vergleichsrouten sagen, da hatte TomTom absolut die Nase vorn)
+ verbesserte TomTom EasyPort Halterung, diese finde ich gegenüber Lösungen anderer Hersteller nach wie vor echt genial, da sie ans Gerät geklappt kaum Extra Platz wegnimmt und das Navi samt Halterung mit einem Griff aus dem Auto mitgenommen werden kann.

Den Touchscreen fand ich eigentlich in Ordnung wenn auch nicht perfekt, aber ärgern musste ich mich darüber nicht.
Die oft beschriebenen Schwierigkeiten mit dem Kartenupdate kann man auch relativieren, sobald man z.B. die Französischen Computer Stimmen mit der übersichtlichen TomTom Home Software entfernt hat (legt automatisch ein Backup am PC an), lässt sich die aktuelle Karte problemlos installieren.

Aber vorsicht an alle TomTom Kenner:
Mit diesem aktuellen Modell (XL2, 2010) wurden einige Features entfernt! Offenbar fällt das in die Kategorie: Vereinfachtes Menü.
Folgende Punkte sind mir abgegangen (sind auch in der Betriebsanleitung nicht mehr beschrieben):
- keine Möglichkeit mehr auf die Routenberechnung Einfluss zu nehmen. Es ist somit nicht mehr möglich zwischen schnellster, kürzerster, Rad oder Fußgängeroute auszuwählen. Auch das IQ Routes ist nicht mehr abschaltbar.
- Reiseroutenplanung ist weggefallen
- Die Statusansicht kann nicht mehr frei konfiguriert werden (horizontal, vertikal - sowie die angezeigten Inhalte).

Ob noch mehrere Punkte fehlen weiß ich nicht, aber obige sind doch eine entscheidende Feature Einschränkung. Wer diese Punkte nach wie vor haben möchte sollte stattdessen zum Vorgänger TomTom XL (2009) greifen. Dieses hat eine etwas verstaubtere Grafik (etwas langsamer), und subjektiv ein etwas dunkleres Display, bietet jedoch all diese genannten Features. Ich habe jedenfalls auf das älter Modell gewechselt und bin damit sehr zufrieden.

Wer auf die genannten Features verzichten kann, dem kann ich das TomTom XL 2 jedoch empfehlen.
0Kommentar|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2010
Prinzipiell kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen, allerdings habe ich mit dem Lautsprecher keine Probleme. Der funktioniert auf höchster Stufe sehr laut und deutlich, wie ich meine.

Größter Kritikpunkt: Die Eingabe ist sehr "fummelig". D.h. wenn man einen Ortsnamen eingeben will, dann kommt es sehr schnell vor, dass das Display die umliegenden Buchstaben auswählt oder wahllos hin und her springt. Das ist sehr ärgerlich, da man manchmal mehr Anläufe braucht um einen Text einzugeben. Ich habe auch andere Leute die Eingabe testen lassen und bei allen ergab sich das gleiche Bild. Habe auch das TOMTOM Go 730 oder 520 probiert und die haben ein wesentlich besseres Display verbaut. Der Touchscreen funktionierte einwandfrei - vertippen gibt es da nicht!

Das ist der Hauptgrund warum ich das XL2 zurückgeben werde.

Die Pluspunkte sind aber nach wie vor:

+ sehr einfach zu bedienen (Menüführung)
+ relativ leicht/klein daher praktisch zum mitnehmen
+ intuitive Halterung
+ Preis-/Leistung

Negativ:

- fummelige Steuerung!! (Displaytastatur ungenau)
- um einiges wenigere Einstellmöglichkeiten als bei der Go-Serie

Kann das Gerät für Anwender empfehlen, die nicht ständig das Navi benützen, sondern es nur ab und zu benutzen und wenig schnick-schnack brauchen (Bluetooth, Spracherkennung, etc....)

Wer allerdings etwas größere Hände hat und nicht so genau das Display bedient, sollte unbedingt die Finger davon lassen. Oder es bestenfalls vorher an testen!

Gruß,
Christian
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2010
Alljene die ein älteres TomTom XL Modell verwendet haben, prinzipiell zufrieden waren und jetzt auf das "Nachfolgemodell" XL2 umsteigen wollen, sollten folgendes wissen:

Verbesserungen:
Vereinfachtes Menü, IQ routes, Fahrspurassistent, TMC Antenne in Ladekabel integriert (Kabelsalat an Frontscheibe entfällt)

Verschlechterungen:
Kein Navigieren über die Eingabe von GPS-Koordinaten mehr möglich, Flashspeicher (2GB) ist so knapp bemessen, dass die neueste Europa-Karte nur als Teilabschnitt auf das Gerät passt und in TomTomHome gewechselt werden muss, wenn ein nicht abgedecktes Land bereist werden soll.
Scheinbar ist in der neuesten Firmware die Möglichkeit aus "schnellste, kürzeste, Fahrrad, ...Route" zu wählen wieder aufgenommen worden (nachdem einige Käufer das Fehlen dieses Menüpunktes bemängelt haben ist dieser jetzt (wieder?) verfügbar).

Speziell die fehlende Unterstützung der GPS-Koordinaten-Navigation hat mich veranlasst, das Gerät zu retournieren! Sollte TomTom die Software um diesen Punkt wieder bereichern und den Flashspeicher so gestalten, dass die gesamte neue Europakarte auf das Gerät passt, wäre das Gerät mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis top für meine Bedürfnisse.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 42 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)