Tom meets Zizou - Kein So... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 4,28 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,52
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Studio 49 GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tom meets Zizou - Kein Sommermärchen. [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tom meets Zizou - Kein Sommermärchen. [Blu-ray]

67 Kundenrezensionen

Preis: EUR 13,53 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
22 neu ab EUR 9,32 2 gebraucht ab EUR 9,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Tom meets Zizou - Kein Sommermärchen. [Blu-ray] + Trainer! [Blu-ray] + Die Schiedsrichter
Preis für alle drei: EUR 35,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Regisseur(e): Aljoscha Pause
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 25. November 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 135 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005NF3LEE
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 39.986 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

2003 macht der 22-Jahre alte Thomas Broich als Zweitligaspieler in der bayrischen Provinz erstmals von sich Reden. Bald gilt er zwischen Schweinsteiger und Podolski als Hoffnungsträger für die Nationalmannschaft. Er liebt das Leben, Literatur und moralische Werte - wird von den Medien als "der andere Profi" entdeckt und als "Mozart" und "neuer Netzer" gepriesen. Er bekommt zunehmend Probleme mit autoritären Trainern und kann sich immer weniger mit den Mechanismen der Branche identifizieren. Sein "Anders Sein" und die Erwartungshaltung von Zuschauern und Medien wenden sich nun gegen ihn, seine Karriere gerät ins Wanken. 2009 bemerkt Broich Symptome von Depressionen und ist kurz davor, seine Profi-Laufbahn zu beenden. Doch hat er noch eine bessere Idee, die ihn fern der Heimat wieder mit dem Fußball und mit sich selber versöhnt… -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Bewegende Dokumentation über den ungewöhnlichen Karriereverlauf des Fußballtalents Thomas Broich. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD .

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
57
4 Sterne
10
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 67 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

67 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Steve Ostein am 26. November 2011
Format: DVD Verifizierter Kauf
"Tom meets Zizou" dreht sich um die bewegte Karriere von Thomas Broich, der als junger, hochtalentierter Fußballer zu Borussia Mönchengladbach kam, als Heilbringer des deutschen Fußballes gefeiert wurde und schliesslich - zumindest aus rein fußballerischer Sicht - eine ziemliche Bauchlandung erlebte, bevor er in Brisbane schliesslich seinen Platz und auch den Erfolg fand.

Das klingt nicht besonders außergewöhnlich und in den ersten 20-30 Minuten stellt sich Tom meets Zizou wie ein relativ belangloses, gut gefilmtes Porträt eines talentierten jungen Mannes dar. Doch im Verlauf der Karriere von Thomas Broich gewinnt auch der Film zunehmend an Intensität und Tiefe. Das liegt einerseits am Protagonisten, der verzweifelt versucht, als vielseitig interessierter, charakterstarker und ohne Scheuklappen versehener, neugieriger Mensch seinen Platz in der oft dümmlichen, engstirnigen Fußballwelt zu finden; andererseits an der Qualität des Filmes, der Thomas Broich immer wieder entspannt am Lagerfeuer in Australien sitzend seinen Karriereverlauf kommentieren lässt. Statt auf dem "bösen" Geschäft, daß ihn einsog, zerkaute und wieder ausspuckte, rumzuhacken, spart Thomas Broich hierbei nicht an Selbstkritik und -ironie, sieht seine eigene Arroganz und Leichtgläubigkeit: alleine diese Charaktereigenschaft ist vorbildhafter als jeder Solo-Lauf von Messi oder jede Strafraumgebärde von Oliver Kahn.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 3. Januar 2012
Format: DVD
Wenn ein Bundesliga-Profispieler, der einst als Hoffnungsträger und aufsteigender Stern am Himmel der Bundesliga gefeiert wurde, zu dieser Erkenntnis kommt, dann muss einiges passiert sein. Was vorfiel, bis Thomas Broich diesen Satz aussprach, das zeigt Aljoscha Pauses wunderbarer Dokumentarfilm -Tom Meets Zizou-. Dabei geht es in allererster Linie aber nicht nur um Fußball, sondern vor allem um das System Bundesliga und den Menschen Thomas Broich. Pause schafft es, keine Stellung zu beziehen und er kommt ohne erhobenen Zeigefinger aus. Sein Film dokumentiert in einzigartiger Weise wie der "schwierige" Mensch Broich einfach nicht in die vorgefertigte Schablone "erfolgreicher Ligaprofi" hineinpasst. Lag die Schuld an den Trainern und Vereinen? Oder war es doch Broich selbst? Das spielt bei -Tom Meets Zizou- keine Rolle. Das Ergebnis von Pauses Dokumentation, die Broich vor allem im Zeitraum der Jahre von 2001 bis 2011 begleitet, sollte in jedem Fall zum Pflichtprogramm jedes jungen Fußballspielers werden, der sein Glück in der Bundesliga sucht, denn: Hier gibt es zu sehen, was die Sportschau oder die Titelseiten der Sportpresse nicht zeigen. Insofern ist -Tom Meets Zizou- wichtiges, großes Kino.

Der junge Thomas Broich ist ein aufgewecktes Kind. Ihm stehen alle Türen offen. Er liest gern, ist musikalisch interessiert, kommt in der Schule gut voran, und kann hervorragend Fußball spielen. Es dauert nicht lange, und man wird auf ihn aufmerksam. Von Burghausen aus geht er in den Profifussball. In Mönchengladbach avanciert er zum Hoffnungsträger des deutschen Fußballs. Seit Günter Netzer gab es keinen Mittelfeldspieler mehr, der die Borussen so überzeugte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S***R am 21. Februar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Früher habe ich erfolgreiche Fußballer bewundert, nun bewundere ich Menschen wie Thomas Broich.

Der Film lässt einen Blick hinter die Kulissen des Profifußballs zu und man lernt einen Menschen kennen, der anders denkt und fühlt. Tom meets Zizou ist eine Dokumentation, die nie langweilig wird und immer wieder neu überrascht. Sie eröffnete neue Denkansätze und schafft Impulse für neue Sichtweisen. Denn es gibt auch einen anderen Weg zum Glücklichsein als Meistertitel und Pokale.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tomate am 29. Januar 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Regisseur Aljoscha Pause, früher Sportredakteur, ist wahrscheinlich der "Top-Profi" für Fußball-Dokus. Dabei arbeitet er nicht nur die sportlichen Eckdaten heraus, sondern durchleuchtet die Hintergründe, das Leben neben dem Sport, gesellschaftliche Themen, die damit im Zusammenhang stehen oder stehen könnten. Damit liefert er eine umfassende Doku über den Sportler bzw. das Thema, das er portraitiert.

INHALT + MEINUNG

Von 2003 bis 2011 begleitete Pause den Fußballer Thomas Broich. Auf dem Land in Bayern aufgewachsen, hatte Broich gerade seine erste Zweitligasaison bei Wacker Burghausen hinter sich gebracht. Dies erfolgreich, er war ein spielbestimmender Akteur und mit damals 21 Jahren eines der großen Talente des deutschen Fußballs. Schon nach der Hinrunde seiner zweiten Zweitligasaison wechselte er zu Borussia Mönchengladbach, wo er zweieinhalb Jahre blieb. Danach folgten drei Jahre Köln und ein Jahr Nürnberg, bis er schließlich in Australien landete.

Die einzelnen Stationen werden mit Bild-Eindrücken seines jetzigen Lebens sowie wichtigen, aufklärenden und selbst reflektierenden Interview-Kommentaren des heutigen Broichs zusammengefügt. Dazu kommen begleitende Personen (Trainer, Mitspieler) zu Wort. Mediale Berichterstattungen sorgen für den Roten Faden. Durch die Mischung all dieser Sequenzen ergeben sich ein klares und differenziertes Bild über den Mensch und Sportler Thomas Broich, über seine Karriere, über Ursachen und Wirkungen, richtige und falsche Eindrücke und Entscheidungen und vor allem erhält man einen besseren Blick als sonst auf das Geschäft Bundesliga und das Leben eines Fußballprofis.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen