Die Abenteuer Tom Sawyers und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Tom Sawyers Abenteuer Taschenbuch – 1999

121 Kundenrezensionen

Alle 166 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1999
EUR 0,01
13 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Arena (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3401002589
  • ISBN-13: 978-3401002583
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (121 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.510.391 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Rezension

Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Tom Sawyers Abenteuer
OT The Adventures of Tom Sawyer OA 1876 DE 1876Form Roman Epoche Moderne
Mit Tom Sawyers Abenteuer schuf Mark Twain einen realistischen Bildungs- und Initiationsroman, der sogleich großen Erfolg zeitigte und mit Huckleberry Finns Abenteuer zu den bekanntesten Jugendbüchern zählt.
Inhalt: Die Geschichte des ausgelassenen, stets zu Streichen aufgelegten Titelhelden Tom Sawyer wird von einem ironischen Erzähler berichtet. In locker aneinander gefügten Episoden erlebt Tom spannende Abenteuer, eine Verwicklung in einen Mord, eine Schatzsuche und die Verirrung im Höhlenlabyrinth – Ereignisse, welche die Konflikte des Kindes mit den Regeln der Erwachsenenwelt widerspiegeln und das eigene elementare Freiheitsbedürfnis aufzeigen. So widersetzt sich Tom den Erziehungsversuchen der Schule und seiner Tante Polly, bei der er als Waisenjunge mit seinem Halbbruder Sid, einem vorbildlichen Musterknaben, aufwächst. Nach einem Piratenspiel auf einer einsamen Insel, wohin sich Tom mit einigen Jungen zurückgezogen hatte, gilt er als ertrunken und feiert erst bei seiner eigenen Beerdigung eine fulminante »Wiederauferstehung«. Seine zweite »Wiederauferstehung« erlebt er, nachdem er sich mit seiner Freundin Becky Thatcher in einer Höhle verirrt, sie und sich jedoch nach drei Tagen retten kann und damit seinen zukünftigen Schwiegervater beeindruckt. Gemeinsam mit Huck, dem Sohn eines Trinkers, selbst ein Außenseiter der Gesellschaft, wird er auf dem Friedhof Zeuge eines Mordes und überführt den Täter Injun Joe (Indianer-Joe), als der falsche, Muff Potter, gehängt werden soll. Joe kann entkommen, verirrt sich aber in besagter Höhle und wird dort später verhungert aufgefunden. Tom und Huck hatten Joe und einen Komplizen in einem »verwunschenen Haus« belauscht und erfahren, dass in der Höhle ein Schatz versteckt liegt. Diesen bergen die beiden und sind fortan wohlhabend; ihre Existenz ist gesichert. Doch nur Tom gliedert sich in die Gemeinschaft ein und passt sich den Normen seiner Herkunftsschicht an, Huck dagegen bleibt ein Außenseiter.
Wirkung: Der sich durch großen humoristischen Einfallsreichtum und einer an der Vortragskunst geschulten heimischen Sprache auszeichnende Roman wurde nicht zuletzt durch die differenziert ausgestaltete Sprache der Jungen zum Klassiker der US-amerikanischen Jugendliteratur, der in einer großen Zahl von englischen und fremdsprachigen Ausgaben herausgegeben wurde. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Klappentext

Generationen von Lesern kennen sie: die Geschichte des Waisenjungen Tom, der alle Regeln der Erwachsenen ignoriert, die Schule schwänzt, seiner Tante Polly Kuchen stiehlt, heimlich raucht. Und dann ist da noch Toms Liebe zu Becky Thatcher. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephen A. Skubinna am 14. April 1999
Format: Hörkassette
It amuses me no end to see so many irate reviews, obviously written by spoiled schoolkids resenting their stoopid 'ol teacher making them read this stoopid 'ol book by some stoopid 'ol dead guy.
There's rich material there for a cynic like Twain, or even more for one the likes of Ambrose Bierce or H. L. Mencken. Tiny, immature, ill formed minds incapable of grasping a truth deeper than Nintendo or Playstation lash out in outrage at a genius who holds up a mirror to expose their ignorance.
The fact is, this is THE American experience of the 19th century, a microcosm of the defining characteristic of our country's beginning and of our national shame and curse. How did a nation, conceived in liberty, holding self evident so many truths about Man's rights, institutionalize the degredation of Black Americans, the utter denial of their very humanity? How could the noble idealistic American eagle ever swallow such a poisonous pill?
Huck's bitter determination to "go to hell" in order to save his friend Jim is to me the most moving and courageous moment in all literature. Huck "knows" that Jim is not really human, that he is mere property, that he has no rights and deserves no consideration, and that Huck's social duty is to return the slave owner's lost property. Yet he knows even more deeply that Jim is his friend, mentor, companion, and in not saving him he will lose his own soul, regardless of what his society holds to be true. Thus Huck makes himself an outcast and outlaw in civilized society, and thus he prefigures the cataclysm of the Civil War, in which this vile contradiction nearly destroyed our nation.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schmechi am 19. Juli 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bei diesem Klassiker der Jugendliteratur beschreibt Mark Twain die Abenteuer, Spiele und Streiche des Jungen Tom Sawyer und seiner Freunde. Der Autor selbst schreibt im Vorwort, dass sich sein Werk auch an den erwachsenen Leser richtet, ich habe nunmehr, circa zwanzig Jahre nachdem ich das Buch erstmals gelesen habe, die Probe aufs Exempel gemacht und kann dem Autor nur zustimmen. Zum einen überzeugt das Buch durch ironische Anspielungen und Gesellschaftskritik, zum anderen erkennt sich der Leser, sofern er seine Jugend auch abseits von Computer, Handy und Fernseher verbracht hat, im Titelhelden und den von ihm erlebten Abenteuern wieder. Das Buch wirkt sohin wie ein Jungbrunnen. Abgesehen davon gelingt es Twain, die Spannung und Stimmung des Buches auch dem erwachsenen Leser näherzubringen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 18. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Tom Sawyer ist einer der berühmtesten Lausbuben der Literatur - und vermutlich war sein Schöpfer Mark Twain im echten Leben ein ebensolcher, denn die haarsträubenden Abenteuer von Tom Sawyer basieren nach Angaben des Autors auf eigenen Kindheitserinnerungen. Was Dichtung und was Wahrheit ist, können wohl nur Spezialisten herausfinden. Für alle anderen gilt: Nie zuvor und selten danach wurde so unbeschwert und gleichzeitig so spannend über die Kindheit geschrieben wie in Mark Twains Roman. Kunstvoll webt der Autor mehrere Episoden zu einem großen Ganzen: Tom, der sich die lästige Gartenzaunstreicherei von Nachbarsjungen abnehmen lässt; Tom, der sein eigenes Begräbnis besucht; Tom, der mit seiner Freundin Becky eine geheimnisvolle Höhle erforscht und mit Huckleberry Finn mehrmals in Lebensgefahr gerät: Das alles sind weithin bekannte Abenteuer des jungen Helden. Für Twain wurde der Roman ein großer Erfolg, der nur noch von seinem - erheblich ernsteren - Nachfolger "Huckleberry Finns Abenteuer" übertroffen wurde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Vorab: dass die B'&N'-Buchausgabe in den Staaten weniger als sechs Dollar kostet und hier in Deutschland so viel, ist nicht nachvollziehbar. Die sollten Amaz' das Buch selbst anbieten lassen, wenn möglich. Das ist der eine Stern Abzug.
Wer einfach nur den Text am billigsten haben möchte, sollte zu The Adventures of Huckleberry Finn (Bantam Classics) oder The Adventures of Huckleberry Finn (Penguin Classics) greifen.

Zu den "Adventures of Huckleberry Finn" braucht man wenig zu sagen. Im Original kommt der Dialekt des Mississippi-Tals so richtig zur Geltung, es ist schon amerikanisches Englisch für Abgebrühte, doch auch mit Zusammenfassungen für Kinder oder Übersetzungen nicht zu vergleichen - Humor und Erkenntnis wechseln sich ab oder vereinen sich sogar. Und sind wir nicht alle ein bisschen Huck?

Die Ausgabe ist ein schmuckes Taschenbuch ohne Illustrationen. Die Schriftgröße ist eher amerikanisch mittelgroß, so werden es 260 Seiten Text für die Geschichte selbst. Penguin hätte es stärker verdichtet. Davor und danach bietet die Ausgabe
- Angaben zu Mark Twain alias Samuel Longhorn Clemens,
- eine interessante Einleitung des schwarzen Literaturprofessors O'Meally (z.B. über das häufige Wort "Nigger")
- Fußnoten, Kommentare, sogar eine Literaturliste ... die Ausgabe ließe sich wohl auch problemlos in einem Englisch-Abitur heranziehen und ist wohl auch als Collegetext konzipiert.

"There warn't no home like a raft" - die Floßfahrt Hucks und Jims ist auf ihre Art einzigartig. Mein hoffentlich hilfreicher Hinweis: das Buch ist mehr als Pflichtlektüre, es bedeutet einen schönen Leseabend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden