earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Cmal2_GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 7,00
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Eur@Play
In den Einkaufswagen
EUR 10,98
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Tom Clancy's Splinter Cell Blacklist - [PC]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Tom Clancy's Splinter Cell Blacklist - [PC]

von Ubisoft
Plattform : Windows 7, Windows Vista
Alterseinstufung: USK ab 18
75 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,98
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager
Verkauf durch Lifestyle & Genuss und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
PC
Standard
  • Sam Fisher ist zurück und tödlicher als je zuvor
  • Zuvor markierte Gegner mit der Kill in Motion-Funktion in einer flüssigen Bewegung ausschalten
  • Neue Ausrüstung, wie die verbesserte Snake-Cam oder die Micro-Trirotor-Drohne
  • Blacklist entwickelt die bekannten Konzepte der Splinter Cell-Marke auf innovative Weise weiter
20 neu ab EUR 5,98 5 gebraucht ab EUR 4,00

Wird oft zusammen gekauft

  • Tom Clancy's Splinter Cell Blacklist - [PC]
  • +
  • Tomb Raider
  • +
  • BioShock: Infinite (uncut) - [PC]
Gesamtpreis: EUR 29,07
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PC | Version: Standard

Informationen zum Spiel

  • Plattform: Windows 7 / Vista
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Computerspiel

Auszeichnungen

Plattform: PC | Version: Standard
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B0088MEJTK
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,6 x 1,4 cm
  • Erscheinungsdatum: 22. August 2013
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (75 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.528 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Die USA ist weltweit in zwei Dritteln aller Länder militärisch präsent. Einer Gruppe von Schurkenstaaten ist das zu viel. Sie stellen der USA ein Ultimatum in Form einer "Blacklist", einem tödlichen Countdown von stetig intensiveren Terroranschlägen, die sich gegen die Interessen der USA richten.

Sam Fisher ist Leiter der neu gegründeten 4th Echelon-Einheit, einer streng geheimen Abteilung, die direkt dem Präsidenten der Vereinigten Staaten unterstellt ist. Sam und sein Team müssen diese Terroristen um jeden Preis zur Strecke bringen, um den Blacklist-Countdown zu stoppen, bevor er Null erreicht.

Splinter Cell: Blacklist
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Splinter Cell: Blacklist
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Splinter Cell: Blacklist
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Features:

Ohne Einschränkungen operieren
Sam ist zurück. Ausgestattet mit taktischem Anzug und Spezialsichtbrille ist er tödlicher als je zuvor. Er ist der einzige Geheimagent mit der Befugnis, auch abseits der Gesetze zu operieren und von rücksichtslosen Verhörmethoden Gebrauch zu machen, um an jene Informationen zu gelangen, die den nächsten Blacklist-Anschlag verhindern könnten. Die Jagd nach Terroristen führt ihn in einem verzweifelten Wettlauf gegen die Zeit in die entlegensten Gebiete dieser Welt. Von exotischen Landschaften bis in amerikanische Städte, in denen es herauszufinden gilt, wer sich hinter der Blacklist verbirgt. Das spannende Gameplay erlangt dank Full-Motion-Performance-Capture eine neue mitreißende und cineastische Qualität.

Kill in Motion
Dank Kill in Motion ist Sam immer einen Schritt voraus und kann mehrere zuvor markierte Gegner in einer flüssigen Bewegung ausschalten. Active Sprint erlaubt es ihm, sich schnell und flüssig durch das Terrain zu bewegen, Wände zu erklimmen oder Hindernisse zu überwinden, um sein nächstes Ziel zu erreichen.

Die Stärke der 4th Echelon-Prototypen
Blacklist entwickelt die bekannten Konzepte der Splinter Cell-Marke auf innovative Weise weiter und lässt Spieler die beliebtesten Elemente der Serie auf eine neue Art erleben. Zum Beispiel gänzlich neue Konzepte altbekannter Waffen. Infiltrieren Sie Terrorzellen mittels neuer Ausrüstung, wie der verbesserten Snake Cam oder der Micro-Trirotor-Drohne. Diese versetzt Sam in die Lage, die Umgebung auszukundschaften, Ziele aus der Entfernung zu markieren, Gegner abzulenken oder mittels Splittergranaten auszuschalten. Mit Blacklist erfahren zudem auch die von Fans gefeierten Ausrüstungsgegenstände eine Renaissance, darunter etwa der Haftschocker und für den Nahkampf das gebogene Karambit-Kampfmesser.

Ein neues Echelon
Durch das direkte Mandat des Präsidenten befugt, erschafft Sam eine gänzlich neue Echelon-Einheit: Es ist sein Team, das auf seine Weise agiert. Während Anna “Grim” Grimsdottir für die Einsatzleitung zuständig ist, bringt der CIA-Agent Isaac Briggs zusätzliche Feuerkraft mit. Der ortsansässige Hacker Charlie Cole rundet Sams Unterstützung ab. 4th Echelon stellt eine vollkommen mobile Operationseinheit dar, die, mit unbegrenzten Ressourcen und der neuesten Technologie ausgestattet, an Bord eines umfunktionierten Tarnkappenflugzeuges operiert – der Paladin.

Eine integrierte Erfahrung
Dank des Strategischen Missions-Interfaces (SMI) verfügen Sam und sein Team stets in Echtzeit über die neuesten Erkenntnisse zu allen Terroranschlägen. Das SMI erlaubt es dem Team, unterwegs weitere Daten zu den Missionszielen abzurufen. Spieler können durch das erfolgreiche Absolvieren der einzelnen Missionen und Ziele Geld verdienen, welches wiederrum über das SMI an Bord der Paladin in verbesserte Waffen und Gegenstände investiert werden kann.

Pressestimmen:

„Splinter Cell: Blacklist ist schlicht das beste Spiel der Reihe, das wir auf dieser Konsolengeneration bisher gesehen haben.“ (9/10 – gamereactor.de)

„Sam hinterlässt zum Abschluss dieser Konsolengeneration einen bleibenden und sehr positiven Eindruck.“ (8,5 – Gameswelt.de)

„Heimliches Schleichen, aufmerksames Beobachten, heimtückisches Ausschalten: Blacklist ist klassische Stealth-Action im modernen Gewand.” (80% - 4players.de)

„Das Ergebnis ist das beste Splinter Cell seit vielen, vielen Jahren und noch dazu eines, das ich auch gerne im Mehrspielermodus spiele…“ (8,5 – gamesaktuell.de)

„Blacklist schippert im nächsten Schritt Sam nun wieder in vertraute Gewässer zurück und das gelingt so gut, dass man glauben könnte, er wäre nie fort gewesen.“ (8/10 - eurogamer.de)

„Ein weiteres Highlight ist die Rückkehr des Spies vs. Mercs“ (8.5 – ingame.de)

„Splinter Cell: Blacklist ist ein wunderschön rundes Gesamtpaket aus forderndem Gameplay und einem zur Story passenden Multiplayer.“ (8.5/10 – consolplus.de)

„Spielerisch und inszenatorisch das beste Spiel der Splinter-Cell-Reihe.“ (Spieletipps.de)

„Blacklist ist ein sehr gutes Spiel geworden!“ (gamersglobal.de)

„Sam kann es immer noch!“ (xboxfront.de; playstationfront.de)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pariah Greene am 1. Oktober 2013
Edition: StandardPlattform: PC
Nach der ersten Präsentation von SC:Blacklist auf der E3 waren alteingesessene Splinter Cell Fans am Verzweifeln, die dort angespielte Mission hatte auf den ersten Eindruck noch viel weniger mit den älteren Teilen der Serie zu tun als der Vorgänger SC:Conviction. Deswegen habe ich darauf verzichtet, mir das Spiel gleich am Releasetag zu holen und erst später die sehr günstige Downloadversion bei einem Online-Shop erstanden.

Die durchwegs eher negativen Reaktionen auf die E3-Präsentation scheint Ubisoft sich tatsächlich zu Herzen genommen zu haben. Zahlreiche Spielelemente aus den alten Teilen wie z.B. nicht-letales Ausschalten von Gegnern (sowohl im Nahkampf als auch durch Waffen bzw. Gadgets), die obligatorische Splinter-Cell-Ausrüstung (Goggles, Wetsuit, Shocker, Haftkamera, Betäubungsgas) und eine größere Entscheidungsfreiheit beim durchqueren der Level. Die völlig deplazierten, befehlbaren Dronen-Angriffe hingegen wurden, zumindest in dieser Form, entfernt. Hinzugefügt wurde ein brauchbares Upgrade-System, mit dem man sowohl umfangreiches Equipment und Waffen (inkl. Modifikationen), als auch Verbesserungen des HUD freischalten kann. Ganz allgemein wirkt es auf den ersten Blick so, als wäre hier der Spagat zwischen Oldschool-Stealth und modernem Cover-Shooter, der ja momentan der heilige Gral der Spiele-Publisher zu sein scheint, geglückt.
Auch die Kritik vieler anderer Rezensenten bezüglich des Fehlens einer Quicksave-Funktion kann ich so nicht unterschreiben. Für einen perfekten Ghost-Run sollte man schon ein bisschen mehr Geduld aufbringen, und dazu gehört eben auch eine gehörige Portion Frust.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
41 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Luger am 2. September 2013
Edition: StandardPlattform: PC
Zu dem Game wurde schon etliches hier gesagt. Die Story ist gut, die Grafik ist halbwegs okay, das Ausbauen des Flugzeuges und die Auswahl der Missionen sind relativ cool, usw.

Was das Spiel für mich massiv negativ beeinflusst:
a) Kein Stealthgame im klassischen Sinne mehr. Hier wird viel geredet vonwegen es wäre ein Schritt zurück zu den alten Splinter Cell.... da frag ich mich die Schreiber entweder das Neue oder die Alten nicht gespielt haben. Die erste Mission endet schon so, dass man plötzlich in einem Raum ist, und aus allen Türen Gegner kommen und man sich ala Rambo Zeit erkämpfen muss. Und das gibt einem einen guten Vorgeschmack. Wenn man "auf Stealth" spielt, und daher auch in Stealth Armor ect. investiert hat man dadurch nicht mehr Möglichkeiten, sondern vor allem ein schweres Leben, denn "schleichen" im eigentlichen Sinne gibts nicht mehr. Selbst mit relativ optimaler Rüstung in der zweiten Hälfte des Spieles hören einen Gegner immer wieder wenn man in der Hocke UND langsam von hinten angeschlichen kommt. Das alte "Licht ausschießen"? Bringt garnichts mehr, ausser dass ab und zu mal Gegner 10 Räume weiter den Schuss hören (trotz Schalldämpfer), und dann angerannt kommen. Dieses ganze "sich im Dunkeln vorkämpfen und die Gegner überraschen" fällt eigentlich weg.

b) Keine Speicherpunkte in der Mehrzahl der Missionen!!! Die ganzen eigentlich obgligatorischen extra Missionen (E4) braucht man sowohl für Geld, als auch fürs Spiel ansich: Es ist kein lahmes Extra, sondern ansich ziemlich gut gemachte Missions die zur Story des Hauptspiels gehören. Das Problem: Sie dauern 45-90 Minuten, und es gibt keinen Speicherpunkt.
Lesen Sie weiter... ›
7 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blackburn112 am 3. September 2014
Edition: StandardPlattform: PC
Ich habe mir Splinter Cell Blacklist für den PC gleich zum Verkaufsstart bei Saturn besorgt und gleich mal angespielt.

1) Story
Zugegeben: Die Story haut einen jetzt nicht um.
Sie ist im Allgemeinen völlig in Ordnung ... es gibt Stellen, wo es >etwas< spannender wird, an anderen Stellen ist es wiederum nicht der Fall.
Man könnte sie innerhalb von 4-5 Sätzen zusammenfassen.
Nicht jedermanns Sache, für mich aber, wie gesagt, vollkommen in Ordnung ... dafür würde ich dem Spiel keinen Punkt abziehen.
Leider ist die Hauptstory in meinen Augen etwas zu kurz geraten ... mit jeder Mission verbringt man schon mal 45-60 Minuten, doch wer wirklich ein sehr lang anhaltendes Spielerlebnis möchte, muss auch all die 4E-Nebenmissionen spielen, die in meinen Augen storytechnisch jedoch nichts bringen und zum Teil auch nicht ganz so spannend sind, aber: Geschmackssache!

2) Grafik
An der Grafik gibt es kurz gesagt absolut nichts zu meckern.
Mich stören zwar zum Teil die etwas merkwürdigen Lichteffekte- und Reflexionen, doch ganz davon abgesehen sieht das Spiel sehr, sehr hübsch aus. Die Grafik ist definitiv auf einem neueren Stand und viel mehr hätte man sich auch nicht leisten können, ohne dass die Framerate darunter leidet.

3) Technik
Blacklist litt unter kleinen, anfänglichen Schwierigkeiten. Es gab keine Probleme, was die Framerate betrifft und das Spiel stürzte öfter ab. Nach ziemlich kurzer Zeit wurden allerdings Patches von Ubisoft veröffentlicht, die diese Probleme behoben haben und ich habe nun zumindest nicht mehr damit zu kämpfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard