Tom Astor

Top-Alben von Tom Astor (Alle Alben anzeigen)


Alle 59 Alben von Tom Astor anzeigen

Song-Bestseller von Tom Astor
Sortieren nach:
Topseller
1-10 of 644
Song Album  
30
30
30
30
30
30
30
30
30
30

Videos


Bilder von Tom Astor
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Biografie

Auch wenn man mit dem Begriff vorsichtig umgehen sollte - spätestens seit 1995 ist Tom Astor Deutschlands erster Countrymusic-Superstar. Seine eindrucksvolle, auch in Europas Country-Szene einmalige Erfolgsbilanz hat dafür gesorgt, dass die Countrymusic ein ganz neues Publikum gefunden hat. Seine Fans hat der sympathische, publikumsnahe Star in allen Altersklassen. In diesem Jahr feiert er sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Am 3. März 2003 veröffentlichte die BMG Ariola sein mit Spannung erwartetes, wieder in Nashville aufgenommenes Album mit 14 brandneuen Songs.

Das erste Country-Album ... Lesen Sie mehr

Auch wenn man mit dem Begriff vorsichtig umgehen sollte - spätestens seit 1995 ist Tom Astor Deutschlands erster Countrymusic-Superstar. Seine eindrucksvolle, auch in Europas Country-Szene einmalige Erfolgsbilanz hat dafür gesorgt, dass die Countrymusic ein ganz neues Publikum gefunden hat. Seine Fans hat der sympathische, publikumsnahe Star in allen Altersklassen. In diesem Jahr feiert er sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Am 3. März 2003 veröffentlichte die BMG Ariola sein mit Spannung erwartetes, wieder in Nashville aufgenommenes Album mit 14 brandneuen Songs.

Das erste Country-Album erschien 1980. Ein Jahr danach trat Tom Astor bei der legendären FAN-FAIR, einem der bedeutendsten Ereignisse der Country Music überhaupt, in Nashville, Tennesee auf. 1984 dann der Durchbruch in Deutschland mit dem schon zum Dauerhit gewordenen "Hallo, guten Morgen Deutschland". Und dann begann ein wohl einmaliger Aufstieg zum Sympathieträger und Publikumsliebling. seither konnte Tom Astor nahezu alle Auszeichnungen in Empfang nehmen, die die Country Music bei uns zu vergeben hat. Tom Astor schlug schon immer eine Brück zwischen Deutsch- und US-Country. Im Country-Mekka ist er längst zu einer festen Größe geworden. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Country Music auch in deutscher Sprache stilecht, authentisch und erfolgreich möglich ist - Tom Astor tritt ihn wieder an. Sein Weg führt Ihn weit über die Country-Szene hinaus. Tom Astor wurde zu einem Begriff in der Unterhaltungsmusik: In fast allen großen TV-Shows war er unterdessen zu Gast. Tom Astor ist auf dem besten Weg, eine ebensolche Legende zu werden wie die, mit denen er schon auf der Bühne gestanden hat.

Zu den Karriere-Highlights gehören nicht nur sein Gastspiel im texanischen Fort Worth 1983 bei der internationalen Country-Gala und die umjubelten Auftritte bei den Festivals am Nürburgring vor mehr als 70.000 Zuschauern, sondern auch seine Auftritte mit den Highwaymen Willie Nelson, Waylon Jennings, Kris Kristofferson und Johnny Cash. Als erster deutscher Sänger trat er in der legendären Grand Opry auf, jener geschichtsträchtigen Konzerthalle in Nashville, die den Größen des Country so vorbehalten bleibt wie die New Yorker Met den besten Opernsängern. Tom Astor trug seine Musik in Kreise, die sich bis dahin nicht für Country Music interessierten. Große Erfolge gab es genügend zu feiern:

Platz 1 in der ZDF Jahreshitparade mit "Flieg junger Adler"
3 x Platz 1 in der ARD TV-Sendung "Deutsche Schlagerparade"
Goldene Stimmgabel 1994
4 x der "Goldene Truck" der Zeitschrift "Trukker" und "Auto Bild"
9 x Sänger des Jahres bei der GACMF-Gala (German American Country Music Federation)
Als erster Interpret überhaupt bekam er in Deutschland Gold für 250.000 verkaufte Tonträger und das gleich dreimal. Von "Flieg junger Adler", Hallo Freunde", "Kameraden der Straße", wurden insgesamt bisher mehr als 3 Millionen Tonträger von Ihm verkauft!

Ein Gradmesser seines Stellenwertes auch international, ist das Album "Meilensteine" mit 20 Duetten. So legendäre US-Country-Größen wie Willie Nelson, Waylon Jennings, Don Williams, Emmylou Harris, Dave Dudley und The Bellamy Brothers waren sofort bereit, für diese CD mit dem deutschen Superstar ins Studio zu gehen. Im Februar 1996 bereitete es dem ewig populären "Man in black" - Jonny Cash - Riesenfreude, zusammen mit seinem Freund aus Germany zwei Titel aufzunehmen. Auch mit John Denver und dem deutschen Superstar Wolfgang Petry hat er Duette gesungen.

"Ich bin wie ich bin", der Titel eines seiner Erfolgsalben, charakterisiert den bescheiden gebliebenen Publikumsliebling trefflich. Hier liegt einer der Schlüssel zum Erfolg eines Mannes aus dem Volke, der seine Wurzeln nie verleugnete. Wie kein anderer versteht es Tom Astor, deutsche Schlager und Country Music zu verknüpfen zu einer gehaltvollen Unterhaltungsmusik. Für seine Kreativität, mit der er die breite Masse direkt anspricht, stehen rund 40 Alben und mehr als 600 eigene Songs. Mit der Lebenserfahrung eines routinierten Künstlers, langjährigen Ehemanns und Familienvaters, schreibt er Lieder aus dem Leben, mit denen sich jeder identifizieren kann. Glaubwürdige Musik, oft geboren aus Erfahrungen, die er selbst gemacht hat oder bei anderen beobachtet hat. Die "ehrliche Haut" Tom Astor setzt weitere Maßstäbe und steht im schnelllebigen Music Business auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere, die noch längst nicht zu Ende und in der Country Music Europas einmalig ist.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Auch wenn man mit dem Begriff vorsichtig umgehen sollte - spätestens seit 1995 ist Tom Astor Deutschlands erster Countrymusic-Superstar. Seine eindrucksvolle, auch in Europas Country-Szene einmalige Erfolgsbilanz hat dafür gesorgt, dass die Countrymusic ein ganz neues Publikum gefunden hat. Seine Fans hat der sympathische, publikumsnahe Star in allen Altersklassen. In diesem Jahr feiert er sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Am 3. März 2003 veröffentlichte die BMG Ariola sein mit Spannung erwartetes, wieder in Nashville aufgenommenes Album mit 14 brandneuen Songs.

Das erste Country-Album erschien 1980. Ein Jahr danach trat Tom Astor bei der legendären FAN-FAIR, einem der bedeutendsten Ereignisse der Country Music überhaupt, in Nashville, Tennesee auf. 1984 dann der Durchbruch in Deutschland mit dem schon zum Dauerhit gewordenen "Hallo, guten Morgen Deutschland". Und dann begann ein wohl einmaliger Aufstieg zum Sympathieträger und Publikumsliebling. seither konnte Tom Astor nahezu alle Auszeichnungen in Empfang nehmen, die die Country Music bei uns zu vergeben hat. Tom Astor schlug schon immer eine Brück zwischen Deutsch- und US-Country. Im Country-Mekka ist er längst zu einer festen Größe geworden. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Country Music auch in deutscher Sprache stilecht, authentisch und erfolgreich möglich ist - Tom Astor tritt ihn wieder an. Sein Weg führt Ihn weit über die Country-Szene hinaus. Tom Astor wurde zu einem Begriff in der Unterhaltungsmusik: In fast allen großen TV-Shows war er unterdessen zu Gast. Tom Astor ist auf dem besten Weg, eine ebensolche Legende zu werden wie die, mit denen er schon auf der Bühne gestanden hat.

Zu den Karriere-Highlights gehören nicht nur sein Gastspiel im texanischen Fort Worth 1983 bei der internationalen Country-Gala und die umjubelten Auftritte bei den Festivals am Nürburgring vor mehr als 70.000 Zuschauern, sondern auch seine Auftritte mit den Highwaymen Willie Nelson, Waylon Jennings, Kris Kristofferson und Johnny Cash. Als erster deutscher Sänger trat er in der legendären Grand Opry auf, jener geschichtsträchtigen Konzerthalle in Nashville, die den Größen des Country so vorbehalten bleibt wie die New Yorker Met den besten Opernsängern. Tom Astor trug seine Musik in Kreise, die sich bis dahin nicht für Country Music interessierten. Große Erfolge gab es genügend zu feiern:

Platz 1 in der ZDF Jahreshitparade mit "Flieg junger Adler"
3 x Platz 1 in der ARD TV-Sendung "Deutsche Schlagerparade"
Goldene Stimmgabel 1994
4 x der "Goldene Truck" der Zeitschrift "Trukker" und "Auto Bild"
9 x Sänger des Jahres bei der GACMF-Gala (German American Country Music Federation)
Als erster Interpret überhaupt bekam er in Deutschland Gold für 250.000 verkaufte Tonträger und das gleich dreimal. Von "Flieg junger Adler", Hallo Freunde", "Kameraden der Straße", wurden insgesamt bisher mehr als 3 Millionen Tonträger von Ihm verkauft!

Ein Gradmesser seines Stellenwertes auch international, ist das Album "Meilensteine" mit 20 Duetten. So legendäre US-Country-Größen wie Willie Nelson, Waylon Jennings, Don Williams, Emmylou Harris, Dave Dudley und The Bellamy Brothers waren sofort bereit, für diese CD mit dem deutschen Superstar ins Studio zu gehen. Im Februar 1996 bereitete es dem ewig populären "Man in black" - Jonny Cash - Riesenfreude, zusammen mit seinem Freund aus Germany zwei Titel aufzunehmen. Auch mit John Denver und dem deutschen Superstar Wolfgang Petry hat er Duette gesungen.

"Ich bin wie ich bin", der Titel eines seiner Erfolgsalben, charakterisiert den bescheiden gebliebenen Publikumsliebling trefflich. Hier liegt einer der Schlüssel zum Erfolg eines Mannes aus dem Volke, der seine Wurzeln nie verleugnete. Wie kein anderer versteht es Tom Astor, deutsche Schlager und Country Music zu verknüpfen zu einer gehaltvollen Unterhaltungsmusik. Für seine Kreativität, mit der er die breite Masse direkt anspricht, stehen rund 40 Alben und mehr als 600 eigene Songs. Mit der Lebenserfahrung eines routinierten Künstlers, langjährigen Ehemanns und Familienvaters, schreibt er Lieder aus dem Leben, mit denen sich jeder identifizieren kann. Glaubwürdige Musik, oft geboren aus Erfahrungen, die er selbst gemacht hat oder bei anderen beobachtet hat. Die "ehrliche Haut" Tom Astor setzt weitere Maßstäbe und steht im schnelllebigen Music Business auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere, die noch längst nicht zu Ende und in der Country Music Europas einmalig ist.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Auch wenn man mit dem Begriff vorsichtig umgehen sollte - spätestens seit 1995 ist Tom Astor Deutschlands erster Countrymusic-Superstar. Seine eindrucksvolle, auch in Europas Country-Szene einmalige Erfolgsbilanz hat dafür gesorgt, dass die Countrymusic ein ganz neues Publikum gefunden hat. Seine Fans hat der sympathische, publikumsnahe Star in allen Altersklassen. In diesem Jahr feiert er sein 40-jähriges Bühnenjubiläum. Am 3. März 2003 veröffentlichte die BMG Ariola sein mit Spannung erwartetes, wieder in Nashville aufgenommenes Album mit 14 brandneuen Songs.

Das erste Country-Album erschien 1980. Ein Jahr danach trat Tom Astor bei der legendären FAN-FAIR, einem der bedeutendsten Ereignisse der Country Music überhaupt, in Nashville, Tennesee auf. 1984 dann der Durchbruch in Deutschland mit dem schon zum Dauerhit gewordenen "Hallo, guten Morgen Deutschland". Und dann begann ein wohl einmaliger Aufstieg zum Sympathieträger und Publikumsliebling. seither konnte Tom Astor nahezu alle Auszeichnungen in Empfang nehmen, die die Country Music bei uns zu vergeben hat. Tom Astor schlug schon immer eine Brück zwischen Deutsch- und US-Country. Im Country-Mekka ist er längst zu einer festen Größe geworden. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Country Music auch in deutscher Sprache stilecht, authentisch und erfolgreich möglich ist - Tom Astor tritt ihn wieder an. Sein Weg führt Ihn weit über die Country-Szene hinaus. Tom Astor wurde zu einem Begriff in der Unterhaltungsmusik: In fast allen großen TV-Shows war er unterdessen zu Gast. Tom Astor ist auf dem besten Weg, eine ebensolche Legende zu werden wie die, mit denen er schon auf der Bühne gestanden hat.

Zu den Karriere-Highlights gehören nicht nur sein Gastspiel im texanischen Fort Worth 1983 bei der internationalen Country-Gala und die umjubelten Auftritte bei den Festivals am Nürburgring vor mehr als 70.000 Zuschauern, sondern auch seine Auftritte mit den Highwaymen Willie Nelson, Waylon Jennings, Kris Kristofferson und Johnny Cash. Als erster deutscher Sänger trat er in der legendären Grand Opry auf, jener geschichtsträchtigen Konzerthalle in Nashville, die den Größen des Country so vorbehalten bleibt wie die New Yorker Met den besten Opernsängern. Tom Astor trug seine Musik in Kreise, die sich bis dahin nicht für Country Music interessierten. Große Erfolge gab es genügend zu feiern:

Platz 1 in der ZDF Jahreshitparade mit "Flieg junger Adler"
3 x Platz 1 in der ARD TV-Sendung "Deutsche Schlagerparade"
Goldene Stimmgabel 1994
4 x der "Goldene Truck" der Zeitschrift "Trukker" und "Auto Bild"
9 x Sänger des Jahres bei der GACMF-Gala (German American Country Music Federation)
Als erster Interpret überhaupt bekam er in Deutschland Gold für 250.000 verkaufte Tonträger und das gleich dreimal. Von "Flieg junger Adler", Hallo Freunde", "Kameraden der Straße", wurden insgesamt bisher mehr als 3 Millionen Tonträger von Ihm verkauft!

Ein Gradmesser seines Stellenwertes auch international, ist das Album "Meilensteine" mit 20 Duetten. So legendäre US-Country-Größen wie Willie Nelson, Waylon Jennings, Don Williams, Emmylou Harris, Dave Dudley und The Bellamy Brothers waren sofort bereit, für diese CD mit dem deutschen Superstar ins Studio zu gehen. Im Februar 1996 bereitete es dem ewig populären "Man in black" - Jonny Cash - Riesenfreude, zusammen mit seinem Freund aus Germany zwei Titel aufzunehmen. Auch mit John Denver und dem deutschen Superstar Wolfgang Petry hat er Duette gesungen.

"Ich bin wie ich bin", der Titel eines seiner Erfolgsalben, charakterisiert den bescheiden gebliebenen Publikumsliebling trefflich. Hier liegt einer der Schlüssel zum Erfolg eines Mannes aus dem Volke, der seine Wurzeln nie verleugnete. Wie kein anderer versteht es Tom Astor, deutsche Schlager und Country Music zu verknüpfen zu einer gehaltvollen Unterhaltungsmusik. Für seine Kreativität, mit der er die breite Masse direkt anspricht, stehen rund 40 Alben und mehr als 600 eigene Songs. Mit der Lebenserfahrung eines routinierten Künstlers, langjährigen Ehemanns und Familienvaters, schreibt er Lieder aus dem Leben, mit denen sich jeder identifizieren kann. Glaubwürdige Musik, oft geboren aus Erfahrungen, die er selbst gemacht hat oder bei anderen beobachtet hat. Die "ehrliche Haut" Tom Astor setzt weitere Maßstäbe und steht im schnelllebigen Music Business auf dem vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere, die noch längst nicht zu Ende und in der Country Music Europas einmalig ist.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite