The Devil of Nanking und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von The Devil of Nanking auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Tokyo [Englisch] [Taschenbuch]

Mo Hayder
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,27  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 7,90  
Taschenbuch, 1. Februar 2005 --  
MP3 CD, Audiobook, MP3 Audio, Ungekürzte Ausgabe EUR 20,11  
CD-ROM --  

Kurzbeschreibung

1. Februar 2005

Tokyo, 1990

Grey Hutchins is in pursuit of an obsession. She is searching for a piece of film taken during the infamous Nanking massacre of 1937. Some say it never existed. Grey is certain that it does, and that it lies hidden - somewhere in Tokyo.

Alone in an alien city, Grey becomes a hostess in an exclusive club catering for Japanese businessmen - and gangsters. One gangster dominates - an old man in a wheelchair surrounded by a terrifying entourage - who is rumoured to rely on a powerful elixir for his continued health. It is an elixir that others want - at any price ...

With its focus on 1990's Tokyo and Nanking in 1937, The Devil of Nanking is a literary thriller of the highest order. With its heady atmosphere of overt violence, lurking fear and sexual tension, this is a novel that takes hold of the reader and does not let go until its explosive final pages.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Bantam; Auflage: New edition (1. Februar 2005)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0553814621
  • ISBN-13: 978-0553814620
  • Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 10,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 210.179 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Tokyo is another of Mo Hayder's deliciously chilling criminal outings, but probably won't produce the frisson of disapproval that such novels as Birdman and The Treatment did. The days are gone when Hayder was identified as one of a cadre of women writers who did something totally unacceptable: produce grisly crime novels quite as unsettling as the products of male imagination. People seem to have finally accepted that the tough crime novel needn't be an exclusively male preserve.

Her troubled female protagonist in Tokyo is Grey, haunting the thronging streets of Tokyo in search of an elusive piece of film recording the infamous Nanking massacre of 1937. But did the film ever exist? The past is a touchy subject for Grey, with incidents in her own life that she has not yet come to terms with. She ill-advisedly becomes a hostess in a nightclub where the clientele is a tad unsavoury (another example of Hayder utilising real-life crime for her plots, with the echoes of a recent murder case). And Grey finds a lead to her quest: a taciturn survivor of the massacre who is now an academic, with no time for the woman pestering him. But Grey makes progress with him--until she encounters a powerful Godfather figure and his violent associates, with a clandestine source for his well-being a much sought-after elixir. Soon, Grey's life becomes two things: very complicated and a place of considerable danger.

The change of locale for Mo Hayder here has ensured that the imaginative energy of her earlier books is consolidated, as is the rejection of the now hackneyed serial killer plot. Atmosphere is brilliantly sustained, set pieces are pulse-racing, and (most satisfying of all) Grey is a truly complex and damaged heroine, the perfect conduit for the reader through this dark world. --Barry Forshaw -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"'The epic thriller of the year'" (KARIN SLAUGHTER)

"'Deeply felt and haunting...it sticks with you well after the last page'" (MICHAEL CONNELLY)

"'Left me stunned and haunted. This is writing of breathtaking power and poetry'" (TESS GERRITSEN)

"'A real page-turner...with a terrifying, gritty edge that turns the blood cold'" (MINETTE WALTERS)

"'A thriller so fast-paced and horrifying that I had to sit up until the early hours to finish it'" (DAILY TELEGRAPH)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Einleitungssatz
To those who fight and rage against superstition, I say only this: why? Lesen Sie die erste Seite
Mehr entdecken
Wortanzeiger
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zwischen Fiktion und historischer Realität 27. Mai 2004
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Wer die beiden ersten Bücher von Mo Hayder kennt, sollte wissen, worauf er sich einlässt: Ihre Bücher sind nichts für schwache Nerven. "The treatment" war bereits schwer zu ertragen, als reine Fiktion für hartgesottene Thrillerfans jedoch ein empfehlenswerter Garant für hohe Adrenalispiegel.
Doch mit "Tokyo" hat die Autorin für meinen Geschmack den Bogen überspannt. Dass mit der Schilderung von Greueltaten, die vor nicht allzu langer Zeit tatsächlich begangen wurden - die sogar im Internet für jeden zugänglich fotografisch dokumentiert sind - Spannung erzeugt wird, war für mich unerträglich. Ich habe das Buch dennoch zu Ende gelesen. Und so bleibt neben einem verstörenden Nachgeschmack leider auch die Erkenntnis, dass die Auflösung der Story zu dünn ist. Der Zusammenhang zwischen den historischen Fakten und der persönlichen Geschichte der Heldin der Story scheint an den Haaren herbeigezogen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Rich, well-researched, stunning thriller 26. Januar 2012
Format:Hörkassette
Rich, well-researched, stunning thriller

"Tokyo" is situated in 1937 and 1990. Its content is weird, its plot brilliant, its story a page turner right up to the final page, its atmosphere compelling, its language beautiful. Deep down it is about the difference between ignorance and evil, about how past and future swing back and forth, and about the value of rational thought vs. traditional folk superstitions and portents about impending disaster.
"Tokyo" is about the Nanking Massacre of December 1937, when between a handful (Japan) and 3- 400.000 Chinese civilians were massacred by Japan's Imperial Army. Unspeakable atrocities took place. This book follows two characters through whose eyes, in 1990 in Tokyo, two obsessions come to an end. They both lost their only child, but in different times and circumstances. They write this book.
As a child, the isolated, poorly-socialized girl Grey finds an orange-colored book about the Nanking Massacre in her parents' bookcase. She reads about a Japanese officer bayoneting a baby alive from its mother's belly. A later, crucial, but at the time poorly understood event in Grey's life occurs at age 13. Its aftermath condemns her to lengthy psychiatric care, where she is considered insane for what she has done.
Once out of care, she enrolls in Asian Studies at the University of London. She copies and soaks up everything known about the Nanking Massacre and acquires a working knowledge of spoken and written Japanese and Chinese. Her aim is to find evidence for what she read in the lost orange book, Japanese soldiers bayoneting pregnant Chinese women with the baby surviving. When she finds the name of a person who may have filmed evidence, she sells everything she owns for a ticket to Tokyo to question this person.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch - zwei Titel 23. November 2006
Format:Taschenbuch
"Tokyo" ist ein sehr spannendes, fesselndes Buch. Teilweise glaubt man in einer Fantasiewelt zu sein, wird aber durch die geschichtlichen Bezüge brutal wieder auf die Erde zurückgeholt. Absolut empfehlenswert. Dumm ist allerdings, dass das Buch in den USA unter dem Titel "The Nanking Devil" erschienen ist und ich mir dieses Buch dann auch in freudiger Erwartung bestellt habe, um festzustellen, dass es eben "Tokyo" ist. Leider gab es keinen Hinweis darauf. Also, lest eins davon - das reicht!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schockierend und nachdenklich machend 1. Juni 2005
Format:Gebundene Ausgabe
Zugegeben, die Story ist vielleicht/hoffentlich? nicht wirklich wahrscheinlich und teilweise etwas extrem. Aber sie zieht einen in ihren Bann. Vor allem die Rückblicke auf das Jahr 1937 und die Invasion Nankings durch die Japaner lassen den Leser teilhaben an den Ängsten, Hoffnungen und dem Entsetzen von Menschen, deren Welt und Leben innerhalb weniger Tage zusammen bricht. Diese Rückblicke in Kombination mit der verstörrten und traumatisierten Protagonistin und ihren Erlebnissen im heutigen Tokyo machen das Buch sehr intensiv. Dabei versteht es Mo Hayder große Spannung zu erzeugen und auch zu halten, indem sie erst nach und nach scheinbar unzusammenhängende Fäden zusammen führt und Stück für Stück nicht nur eine historische Tragödie sondern auch deren Einfluss auf persönliche Schicksale entrollt. Der Identikikationswert ist vielleicht nicht allzu groß, weil die meisten Charaktere dafür einfach zu extrem sind, aber sie fesseln einen dennoch und sind zumeist nicht einfach stereotype Freaks sondern vielschichtig und irgendwie eben doch menschlich (zumindest einige weisen menschliche Züge auf!). Auch wenn die Geschichte vielleicht nicht viel mit einem selbst zu tun hat, so ist sie trotzdem nicht nur sehr packend, sondern bleibt einem auch nach dem Ende der Lektüre irgendwie im Gedächtnis und führt, zumindest bei mir, dazu, dass man sich über ein irgendwie wohl fast vergessenes oder zumindest kaum angesprochenes Kapitel Geschichte Gedanken macht. Empfehlenswert für alle, die nicht nur Mörder und Mörderjagd suchen, sondern sich auf ein intensives und oft bedrückendes Buch einlassen möchten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Great start but very foreseeable in the end 16. Mai 2005
Von Kalimero
Format:Taschenbuch
I've just finished this one and I am convinced that the author should have better chosen one of the two topics: a thriller about the yakuza in a completely different culture OR war-crimes of the Japanese army during the Asian War. Mix-up both topics makes it kind of made-up and disturbs the natural flow of the plot. It gets more and more foreseeable because all the loose ends have to be connected.
Nevertheless it gets me on the hook from the beginning, it is a thrilling read full of suspense and the reader gets an impression of the asian culture. But I can't recommend it to people really interested in the history of China/Japan OR to people who found "The Birdman" too disgusting because - believe me - you won't have fun with this book.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar