EUR 103,95 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von MILANO DISCHI S.R.L./ STRADIVARIUS

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Together in the Darkness


Preis: EUR 103,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MILANO DISCHI S.R.L./ STRADIVARIUS. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
11 gebraucht ab EUR 3,74

Produktinformation

  • Audio CD (11. Februar 2002)
  • Erscheinungsdatum: 7. Juli 2003
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: V2 Records (rough trade)
  • ASIN: B00005YW96
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 320.746 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Together in the darkness
2. Mellow my mind
3. Hang on to a dream
4. It won't grow
5. Concrete jungle
6. Epitaph (Black and blue)
7. Bless me
8. Shine a light
9. Endless exile
10. Sounds from silence
11. No fun

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

SONY 101964; SONY - Italia;

Amazon.de

Nur mit Piano, Mundharmonika und einer brüchigen Stimme bewaffnet, schenken die zwei Schweden mit ihrem Debüt Together In The Darkness der Welt ein Kleinod besonderer Güte. Martin Hederos, einst Keyboardspieler bei Soundtrack Of Our Lives, und Mattias Hellberg, zuletzt mit den Schwedenrockern Hellacopters als Gitarrist unterwegs, kennen sich seit frühen Tagen aus der gemeinsamen Combo Nymphet Noodles. Seit ein paar Jahren nun schon tingeln die beiden durch die Bars des Nordens und covern Songs von Lou Reed, Tom Waits und Konsorten in herrlich morbid getragenem Minimalsound. Auf ihrem Erstlingswerk finden sich folglich neben fünf eigenen Stücken Coverversionen von Kris Kristofferson über Neil Young, den Rolling Stones zu Iggy Pop bis hin zu Bob Marley. Bis auf den äußerst spärlichen Einsatz von Harmonika, Melodika, Glockenspiel und Hörnern konzentriert sich die Musik zwischen Hederos' zurückhaltendem Klavierspiel und der spröden, traurig-warmen Stimme des Herrn Hellberg. Beachtlich ist die stille Intensität, mit denen Perlen, wie Bob Marleys "Concrete Jungle" ein völlig anderer Glanz verliehen wird. Neben den durchweg gelungenen Eigenkompositionen findet sich der Höhepunk(t) in der gnadenlos dunklen Version des einstigen Krachers der Stooges "No Fun". Sollte die blöde Phrase "Quiet is the new loud" auf irgend etwas tatsächlich zutreffen, dann hier! --Felix von Vietsch

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beautyproof HALL OF FAME REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 29. Januar 2004
Format: Audio CD
Martin Hederos (Keyboard/Piano) und Mattias Hellberg (Gesang/Gitarre) aus Schweden verzaubern nachhaltig mit ihrem feierlich-zart-düsteren 'Together in the darkness'. Neben fünf eigenen Songs sind u.a. Coverversionen von den Rolling Stones, Kris Kristofferson, Neil Young, Iggy Pop und Bob Marley zu hören - und dies in beeindruckender Manier: trotz (oder gerade wegen?!?) ausgesprochen karger Instrumentierung mit Piano, Orgel und Glockenspiel vermag der brüchig-leidende und intensive Gesang von Mattias Hellberg hoffnungslos zu faszinieren.
Mit Powerpop hat 'Together in the darkness' nicht zu tun, vielmehr versprühen die Songs ihre unheilbar melancholische Stimmung dank trister und gekonnt auf das Wesentliche reduzierten Darbietung. Für Fans von Codeine, The White Birch, Low oder Midnight Choir ein traumhaftes und unbedingt hörenswertes Album.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "nemasystema" am 19. November 2002
Format: Audio CD
...ist von erschlagender Schönheit. Musikalisch reduziert auf's wesentliche (zumeist Klavier & Mundharmonika) covern sich Hederos und Hellberg leise und respektvoll durch Songs von Neil Young,, Tim Hardin, Bob Marley, Kris Kristofferson, den Rolling Stones und den Stooges. Getragen werden die Songs vom gefühlvollen, ausdrucksstarken Gesang von Matthias Hellberg, dessen Stimme an den jungen Randy Newman erinnert. Im Gegensatz zu ihrem ersten Album (in Deutschland leider nicht erhältlich!) sind auf diesem Album erstmals auch Eigenkompositionen des Duos enthalten, allesamt ihren Vorbildern in nichts nachstehend. Musik, wie sie schöner nicht sein kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Golem am 9. September 2004
Format: Audio CD
Ist Covern gut? Wenn diese beiden Herren das tun, dann mit Sicherheit. Allerdings haben Hederos & Hellberg für dieses Album auch selbstgeschrieben Songs aufgenommen, wenngleich nur fünf Stück. Ansonsten wird alles gecovert, was Rang und Namen hat: Neil Young, Tim Hardin, Bob Marley die Stones u.a. Und auch sonst ist die Idee von den beiden sehr einfach, meist sitzt Martin Hederos am Klavier, während Mattias Hellberg seinen unvergleichlichen brüchigen Gesang beisteuert. Abgesehen wenigen Extras, wie zum Beispiel die Horn-Arrangements werden die Songs auf ein Minimum reduziert, so dass einem die Originale zum Teil fast überladen vorkommen Umso eindringlicher erscheinen sie jedoch, getragen von M. Hellbergs Gesang. Selten wurde es einem zum Beispiel so einfach gemacht sich mit einem Cover von Bob Marley ("Concrete Jungle") anzufreunden. Allerdings beweisen die beiden Schweden diesmal auch, dass sie selbst sich als Songwriter auch nicht verstecken müssen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kunde am 8. August 2002
Format: Audio CD
Dieses Album ist jetzt seit mehr als einem halben Jahr mein absoluter Favorit! Es ist einfach überwältigend, im Dunkeln zu sitzen, diese Musik intensiv zu erleben und die Außenwelt vollkommen auszublenden. Dieses Klavier! Diese Stimme!
Jeder Titel ist von einer derartigen Intensität, daß man einfach euphorisiert wird.
Diese CD ist einfach ein Muß im Plattenschrank!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefanie am 20. Februar 2002
Format: Audio CD
War auf dem Ryan Adams Konzert in München. Hederos und Hellberg
waren Vorband. Zwei junge sympathische Typen - einer am Klavier, der andere Sänger mit Mundharmonika, hervorragend.
Blues in seiner Reinstform, tragisch, ergreifend, ehrlich, virtuos vorgetragen - Wahnsinnstexte. Ein Juwel in meinem Regal.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. Juni 2002
Format: Audio CD
Ein geniales Album, das hoffnungsfroh stimmt. Endlich noch mal eine Band, die nicht mit irgendwelchen Effekten arbeitet, sondern das Instrument benutzt, das ohne alles andere auskommt, nämlich das Klavier. Neben den schon erwähnten Größen im Musikgeschäft, die hier hervorragend gecovert werden, sollte man rein musikalisch einen nicht vergessen: Für mich klingt das sehr nach Randy Newman und der ist bekanntlich absolut zeitlos... unbedingt kaufen!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden