Todesstoß: Thriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 4,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Todesstoß ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Todesstoß Audio-CD – Audiobook, 20. Mai 2011


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99
EUR 4,81 EUR 4,15
72 neu ab EUR 4,81 13 gebraucht ab EUR 4,15
EUR 4,99 Kostenlose Lieferung. Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Todesstoß + Des Todes liebste Beute + Abgeschnitten
Preis für alle drei: EUR 13,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Audio); Auflage: Aufl. 2011 (20. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783785744833
  • ISBN-13: 978-3785744833
  • ASIN: 3785744838
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 2 x 12,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (121 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.327 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Als Karen Rose in ihrer Fantasie immer öfter mörderische Geschichten entspann, die ihre Gedanken zunehmend beherrschten, machte die gelernte Lebensmittel-Ingenieurin das Schreiben zu ihrem Hobby - und dann sogar zum Beruf. 2003 verfasste sie ihren ersten Thriller "Eiskalt ist die Zärtlichkeit". Es folgten weitere, darunter "Das Lächeln deines Mörders", "Todesschrei" und "Todesbräute", einige wurden mit begehrten Preisen wie dem "RITA Award" ausgezeichnet oder zumindest für sie nominiert. Der Leser kann sich darauf verlassen, dass Roses Geschichten gut ausgehen, denn bei all den schrecklichen Geschehnissen taucht immer eine helfende Hand auf. Im wirklichen Leben bietet Rose auf ihrer Website Menschen in Not Hilfe an. Sie lebt mit ihrer Familie in Florida.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Super Thriller für Frauen mit Nerven aus Stahl. Der Puls jagt hoch von der ersten bis zur letzten Seite." Petra - Buch Special, 01.05.2012

"Karen Rose ist die Meisterin von knallharten Thrillern mit dem Schuss Romance-Anteil. Eine unwiderstehliche Mischung! Rose stellt ihre Charaktere sehr lebensecht und sehr intensiv dar, auch das ist einer der Gründe ihres großen Erfolgs. In 'Todesstoß' zeigt sie auch, wie gefährlich die virtuellen Welten im Internet sein können, welcher Abhängigkeit man ihnen unterliegt, und am Ende können sie gar tödlich sein. Was Karen Rose anfasst, wird zu Thriller-Gold! 'Todesstoß' – ein todsicherer Zeitkiller. Die Minuten und Stunden rinnen während des Lesens nur so dahin." Alex Dengler Denglers-buchkritik.de, 23.05.2011

"Karen Rose zeigt sich mit 'Todesstoß' in Topform." Emsland-Kurier, 11.05.2011

"Nach ihrer 'Todes-Trilogie' lässt die US-Autorin nun 'Todesstoss' folgen - und trifft exakt den Nerv der Zeit." Focus, 09.05.2011 -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Karen Rose studierte an der Universität von Maryland, Washington, D. C. Ihre hochspannenden Thriller sind preisgekrönte internationale Topseller, die in viele verschiedene Sprachen übersetzt worden sind. Auch in Deutschland feierte die Bestsellerautorin große Erfolge. „Todesstoß“ stand auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Wenn Karen Rose nicht gerade Thriller schreibt oder auf Weltreise ist, lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Florida. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Büchersüchtig TOP 1000 REZENSENT am 30. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
ZUM INHALT:
Martha Brisbane wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden und alles deutet auf einen Selbstmord hin. Doch Detective Noah Webster von der Einheit "Hat Squad" hat einen ähnlichen Tatort schon kurz vorher gesehen und glaubt nicht an einen Zufall, denn die festgeklebten Augen, die gleiche Todesart und ähnliche Kleidung - das sieht sehr nach einer Inszenierung aus. Weiters stellt sich heraus, dass Martha Brisbane Testperson in der Forschungsstudie der Psychologiestudentin Eve Wilson war, die sich mit dem "Aufbau von Selbstwertgefühl in virtuellen Welten" beschäftigt. Anscheinend gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen Morden und der Studie. Und Eve Wilson, die neben ihrem Studium in einer Bar jobbt, beschäftigt den smarten Detective schon seit einer ganzen Weile...

MEINE MEINUNG:
"Todesstoß" heißt der 1. Band der Hat Squad-Reihe, die sich in Minneapolis abspielt und Karen Rose-Fans ein Wiedersehen mit alten Bekannten aus z.B. "Eiskalt ist die Zärtlichkeit" und "Der Rache süßer Klang" beschert. Eine genaue Aufstellung aller bereits veröffentlichten Romane bzw. der mitwirkenden Figuren in diesen Werken findet sich auf den letzten Seiten. Am Samstag, den 13. Feber beginnt der Prolog aus Tätersicht, die eigentliche Geschichte startet am Sonntag, den 21. Feber in Minneapolis und endet am Freitag, den 26. Feber.

Im Zentrum dieses Thrillers steht die junge Eve Wilson, die endlich zwei traumatische Erlebnisse ihrer Vergangenheit überwunden hat und nun dabei ist, ihre Diplomarbeit zu beenden. Neben ihrem Psychologiestudium jobbt sie in einer Bar, wo die Kundschaft vorwiegend aus Polizisten besteht. Dadurch kennt sie auch Detective Noah Webster, der bei der Mordkommission Minneapolis bzw.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miahira am 10. Dezember 2011
Format: Taschenbuch
Es geht hier um Eve Wilson, die schon einiges hinter sich hat und sich nun ein neues Leben aufbaut. Die Studentin arbeitet derzeit an einer (eigentlichen) Doppelblindstudie über das Leben in der virtuellen Welt. "Shadowland" nennt sich die Nachbildung des "echten Lebens", in der Eve die Tätigkeit ihrer Testpersonen verfolgt. Bis eine davon Selbstmord begeht... Hätte Eve das verhindern können? Für die Studie hat sie Probanden geworben - hat sie sie damit in Gefahr gebracht?
Schnell stellt sich heraus, dass es sich nicht um Selbstmord, sondern um Mord handelt. Und das nicht nur einmal: Ein Serienmörder treibt sein Unwesen. Wer ist alles in Gefahr? Und wie kann es sein, dass sechs von Eves Testpersonen umgebracht werden? Wer weiß von der Studie - und ist auch Eve gefährdet?

In dem Buch geht es um die Hat Squad, die in Wirklichkeit auch in Atlanta, Georgia existiert. Das Ganze wird auf der ersten Seite näher erläutert, was ich toll finde.
Speziell Ermittler Noah steht im Vordergrund - ich finde ihn sehr sympathisch und hoffe, dass er auch bei den nächsten Fällen die Hauptperson ist. Denn das Buch soll der Anfang einer neuen Reihe sein, wie ich gelesen habe.

Manche finden vielleicht, dass das Buch eher Lovestory als Thriller ist. Das kann ich so nicht bestätigen, wobei ich die Lovestory nicht leugnen will. Sie nimmt einen großen Teil der Geschichte ein, aber das braucht das Buch auch. Die Mischung finde ich ausgezeichnet. Und auch sie ist spannend.

Die - ich sage mal - 'brutale Seite des Buches' habe selbst ich als sehr zart besaiteter Mensch ganz gut verkraftet. Es wird nicht zu ausführlich geschildert, so dass ich mich damit abfinden kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CrazyWriter am 12. Juli 2011
Format: Taschenbuch
Ein Serienmörder treibt sein Unwesen und die so genannten "Hat Squads" werden drauf angesetzt - allen voran Detective Noah Webster. Dieser scheint Interesse an Eve Wilson zu haben, welche in einer Bar jobbt, Psychologie studiert und nebenbei Leiterin eines Projektes ist, welches sich mit dem Verhalten von Menschen beim Onlinespielen beschäftigt. Nach und nach wird beiden klar, dass die Opfer zu ihrem Projekt gehörten und Eve gerät erneut in Gefahr und Angst, denn schon vor Jahren hat ihr ein Killer schreckliches angetan, was sich nun zu wiederholen scheint...

Dies war mein erster Thriller von Karen Rose und von Beginn an war ich vom angenehmen und leichten Schreibstil von ihr sehr angetan. Sie schreibt wirklich sehr locker und flüssig, sodass ich auch keine großen Probleme hatte, in die Story hineinzufinden.
Eve und Noah lernen wir beide sehr früh kennen, wenn auch erst auf einer größeren Distanz zueinander. Über die Vergangenheit von Eve erfährt man erstmal gar nicht wirklich viel, sodass man während des Lesens ins Grübeln kam, welche "Hölle auf Erden" Eve durchleben musste. Noah war immer sehr zurückhaltend und ein mir sehr sympathischer Detective, der ebenfalls viel Charme und Witz besaß. Dass die beiden sich über das Buch hinweg näher kommen, ist kein großes Geheimnis und störte mich im Lesefluss auch nicht wirklich. Eine kleine Liebesgeschichte, die nicht zu viel Platz in der Story in Anspruch nahm, findet man hier also auch. Noah war mir wahrscheinlich auch deswegen so sympathisch, weil ich vieles von seinen Handlungen in mir wieder erkannte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden