newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

16
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
"Das gibt's doch gar nicht!", keuchte er heftig. "Mit einem Golfschläger erschlagen, sagen Sie. Das gibt's doch gar nicht. Wer tut denn so etwas? Er...er...er hatte doch gar keine Feinde!"
Anscheinend doch !
Denn der Tote im Sandbunker eines Golfplatzes bei Berlin ist Realität - und ebenso offensichtlich ist: Er wurde erschlagen mit einem 'Eisen Sieben'.
Und doch muß Hauptkommissar Schlosser feststellen, daß dieser Mord an einem Industriellen praktisch nicht durchgeführt worden sein kann. Nicht einmal Selbstmord kommt infrage.
Aber einen Täter muß es geben. Und schon bald sieht sich Hauptkommissar Schlosser einer ganzen Reihe von Verdächtigen gegenüber.
Ein Motiv haben im ersten Moment alle, aber nichts ist wirklich greifbar - und dieses ändert sich anfangs auch nicht, als weitere Morde geschehen ...
~~~~~~~~~~
Fazit: Ich bin beeindruckt! Sehr behutsam werden die Charaktere aufgebaut und entwickeln sich stetig weiter.
Gleiches gilt für den Spannungsaufbau! Und der Plot: Respekt!
Und zudem: Eine Werbung für den Golfsport und herrliches Berliner Lokalkolorit = Hier kennt sich der Autor scheinbar sehr gut aus!
Ein weiteres Beispiel für hervorragende deutschsprachige Kriminalliteratur - Leser, was willst Du mehr :-) ?
~~~~~~~~~~
"Wenn Alexander Suller geahnt hätte, was auf ihn zukommen sollte und wie sein Leben sich verändern würde, wäre er nie auf den Plan seines Vaters eingegangen ..."
~~~~~~~~~~
Es grüßt ein beeindruckter Reinhard Busse
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 2005
Das Buch ist spannend geschrieben, gibt Einblicke in die Welt der Golfer, ist aber vor allem ein Wirtschaftskrimi, der die möglichen zwischenmenschlichen Spannungen in den oberen Etagen kleiner und mittlerer Unternehmen sehr überzeugend schildert. Und es zeigt die Wandlungsfähigkeit von Menschen, die auf außergewöhnliche Ereignisse treffen. Viel Spaß beim Lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2005
Wer zum ersten Mal einen Krimi von Hans Lebek in die Hand nimmt, ist verwundert über die Detailkenntnisse und das Insiderwissen über Berlin. Man merkt schnell der Autor lebt in Berlin. Alle Ortsbeschreibungen haben Hand und Fuss. Die beiden Kommissare suchen ihresgleichen in der deutschen Krimiwelt. Der eine ein lustiges Original, der andere ein liebenswerter Mensch mit Schwächen und normalen Stärken und doch ein glasklarer Analytiker. Wer einen Krimi sucht, der erstens eine extravagante Mordart beschreibt, zweitens das Lokalcolorit der Bundeshauptstadt einfängt und drittens auch noch sehr spannend ist, der wird von diesem Krimi begeistert sein. Für Neuberliner extrem aber auch für ehemalige "weggezogene" Berliner sehr zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2005
Ein Krimi nicht nur aus dem Golfermilieu, aber aus der heutigen schnelllebigen Zeit, bei dem es um Geld, Macht und Liebe, aber auch um Golf geht.
Dem Autor ist - wie auch bei seinem ersten Krimi - anzumerken, dass er aus dem "Leben" schreibt.
Freue mich auf den nächsten Roman..
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2013
Ich lese wirklich viele Arten von Krimis und Thriller, aber so etwas schlechtes habe ich noch nicht erlebt
- flache Charaktere
- nerviger Co-Ermittler
- schlecht Ortskenntnis bzw. Schlecht recherchiert
- unnötig verschachtelte Sätze
- mehrere inhaltliche Fehler (sogar Namen werden falsch verwendet)
- nicht nachzuvollziehende Stimmungswechsel (die Charaktere "brüllen" sich an, nur um im nächsten Moment entspannt im Sessel zu sitzen)
- sprachlich generell eine Katastrophe
- die sogenannte Aufklärung ist einfach 20 seitige Zusammenfassung des Buches
- Achso, mit Golf hat das Buch außer dem ersten Mordschauplatz auch nichts am Hut

Ich hatte einfach den Eindruck, dass dieses Buch nie einen Lektor gesehen hat

ACHTUNG SPOILER!
- zu guter Letzt ist es noch total unrealistisch,, dass der Mörder sich zum Ende völlig freimütig bereit erklärt, alle Verbrechen zu gestehen, wenn es auch nur einen stichhaltigen Beweis gibt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. August 2011
Ein Golfkrimi habe ich gedacht ... und hatte die Krimis von Conor Daly im Kopf! Mann habe ich mich da geirrt.

Es ist mir absolut unverständlich warum dieser Roman als Golferkrimi vermarktet wird. Erstens verärgert man das golfende Publikum und zweitens schreckt man das nichtgolfende ab. Eine ganz schlaue Verlagsentscheidung.

Das Einzige was dieses Buch mit Golf zu tun hat, ist dass der erste Mord auf einem Golfplatz passiert. Ach so, ja man kann dann auch noch die landläufigen Plattitüden über Golf nachlesen, Altherrensport (manchmal auch Rentnersport -wie originell) Es wird einem erklärt was ein Eisen 7 ist, aber sonst? Entschuldigung von einem Golferkrimi erwarte ich mir schon ein wenig mehr ... Golf zum Beispiel und nicht nur den Blödsinn den ich mir von Nichtgolfern eh ständig anhören muss. Für den nächsten Roman vielleicht noch den Uraltwitz mit dem Sex?
Die Story ist darüberhinaus völlig durchsichtig und vorhersehbar, das ganze Buch bezieht seine einzige Spannung lediglich aus dem "unmöglichen Mord" am Anfang, für den wird jedoch eine so aberwitzige Erklärung geliefert, dass man sich am Ende fragt warum man das eigentlich gelesen hat.
Ein kollossale Verschwendung von Lebenszeit!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. August 2005
Dieser Krimi ist keineswegs NUR für Golfer geeignet. Von Anfang bis Ende liegt eine Spannung vor, die den Leser mit in die Ermittlungen zieht. Er macht sich selbst Gedanken und versucht mit jedem neuen Hinweis dem Mörder auf die Spur zu kommen.
Hans Lebek schrieb diesen Krimi mit vielen Ideen und originellen Einfällen. Wichtiges wird erklärt, doch verfällt er nicht seitenlangen detaillierten Beschreibungen, die manche Bücher langweilig erscheinen lassen.
Der Krimi ist somit durchweg spannend, da immer neues hinzu kommt, und mit dem natürlich nicht fehlendem Humor sehr unterhaltsam zu lesen.
NUR ZU EMPFEHLEN
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. April 2015
Weshalb dieser Krimi einige hervorragende Rezensionen erhalten hat, ist mir ein Rätsel! Die Geschichte ist an den Haaren herbeigezogen. Zu viel Realität erwarte ich gar nicht, doch ein Mord müsste mindestens in der Theorie so geschehen können, wir er im Krimi geschildert wird… Die Charaktere sind überzeichnet - so wirkt es z. B. vollkommen lächerlich, dass der Bruder des ersten Mordopfers den Kommissar in JEDEM Dialogfetzen zuerst mit "mein Guter" anredet, bevor er sich korrigiert.
Sprachlich ist das Buch eine Katastrophe. Der Autor scheint im Alleingang das Partizip Präsens im Deutschen retten zu wollen - denn es kommt fast in jedem Satz vor (gehend, machend, golfend, sagend, sich drehend). Das Buch ist voller Kommafehler und stilistischer Patzern. Lektoriert wurde es offensichtlich nicht - denn nicht einmal einem Lektor im Tiefschlaf dürfte entgehen, dass Protagonisten plötzlich andere Namen tragen als noch ein paar Zeilen zuvor.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. März 2011
Aufgrund des Titels und der Kurzbeschreibung hatte ich (als Golfbegeisterter) einen Krimi erwartet, bei dem Golf permanent einen zentralen Platz einnimmt. Dem ist leider nicht so. Zwar findet der Mord auf dem Golfplatz statt; eben jener wird aber relativ bald verlassen, und die Handlung pendelt zwischen herrschaftlichen Anwesen, dem Firmengelände und dem Polizeipräsidium. Die Handlung ist mir zu langatmig. Es dauert bis weit nach Seite 300, bis es mal spannend wird. Die Konstruktion des Tathergangs ist jedoch wirklich gelungen. Sprache und Wesen der Akteure machen sie mir nicht sympathisch, d.h. ich habe niemanden in der Handlung gefunden, der mir gefällt. Wortwahl und Satzbau des Autors machen das Lesen stellenweise schwer. Daher keine gute Bewertung durch mich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Juli 2005
Als Nichtgolferin war ich sehr kritisch, ob mich dieser Roman packen würde. Umso überraschter war ich, dass er es tat. Es war kein Werbebuch für das Golfen, sondern ein spannender Wirtschaftskrimi, der mir nebenbei einiges über diesen Rasensport mitteilte. Ob der Tatverlauf wirklich so möglich ist, kann ich nicht sagen, aber er ist in jedem Fall einmalig. Vorzüglich beschrieben sind auch die Protagonisten und Tatverdächtigen.
C.H., 25.07.2005
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Der Tote auf Bahn 4
Der Tote auf Bahn 4 von Gerhard Appelshäuser
EUR 6,99

Big Bertha: Kurzkrimi
Big Bertha: Kurzkrimi von Leni Nathrath
EUR 0,99